A500 Seltsames Verhalten

  • Kann ich mir nicht erklären, denn bei fehlerhaften Lesedaten würde es Checksum-Fehler geben, und kein GURU. Mag sein, daß es sich bei manchen Spielen, die ein eigenes Dateiformat verwenden, anders verhällt, aber bei einer standard Workbench-Anwendung sollte es so sein.

    Beim nächsten Mal bitte auch die Zahlen der GURU-Meldung mit angeben, die sagen nämlich aus, warum und wo er abgestürzt ist!
    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^
  • ja so richtig Sinn macht das noch nicht. drüben bei a1k hat man die Vermutung, dass es durch Schwankungen bei der Spannungsversorgung kommt und die Inhalte der sticks durcheinander bringt. Klingt auf jeden Fall plausibel und erklärt, warum es die Abstürze gab.
  • ch40s_engineer schrieb:

    ja so richtig Sinn macht das noch nicht. drüben bei a1k hat man die Vermutung, dass es durch Schwankungen bei der Spannungsversorgung kommt und die Inhalte der sticks durcheinander bringt. Klingt auf jeden Fall plausibel und erklärt, warum es die Abstürze gab.

    Klingt plausibel und deckt sich mit meiner Erfahrung aus einem Großserien-Projekt:

    Dort trat exakt der von Dir beschriebene Fehlerfall auf, der in aller Regel durch Low-Level-Formatierung behebbar war!

    Die Flashbausteine (managed flash) mochten es gar nicht, wenn während eines Schreibvorgang die Spannung nicht stabil
    anstand oder gar zusammengebrochen ist.

    Das gleiche Problem trat bei SD-Cards auf... außer mit den Sticks von Swissbit.

  • Benutzer online 2

    2 Besucher