C64 Assy 250466 mit falscher Videofrequenz ?!

  • Ansonsten kann es auch der Quarz sein, die Dinger halten auch nicht ewig und driften manchmal in ihrer Frequenz mit dem Alter. Da das gesamte Timing im C64 von dem einen Quarz abgeleitet wird könnte das auch der Fehler sein.

    Aber erstmal sicherstellen, daß man das richtige Kabel nimmt. Wenn der Monitor nur FBAS kann, dann erstmal mit dem reinnen Luma-Signal testen. Da sollte ein stabiles s/w-Bild bei rauskommen.
  • Ja reines Luma (s/w) funzt prächitg damit (mit dem CM 8833), das kann er auch 'mal probieren ! [Sobald man aber Croma zusätzlich an der Buchse einspeist gibt's hässliche etc. Farben, war bei meinem Profex CM 8833 Ableger so als ich 'mal probierte dem S-Video aufzudringen. --Wobei auf der DoReCo letztens ein CM 8833 + C64 war, der ein farbverlaufmäßig unzerfranztes Farb-Bild ala beste Croma/Luma Qualität hatte - hatte mich gewundert wie der Besitzer solch ein glattes Bild an dem Typ von Monitor zustande brachte. Werde ich das nächste Mal bei dem Betreiber 'mal nachfragen, ob das ein gewöhnliches Composite (Cinch oder Scart) Kabel oder sogar 'was anderes war. Aber das nur so nebenbei jetzt :) .--]
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • Danke für die vielen Vorschläge!

    Also, bzgl. em Kabel oder Monitor-Einsetllungen usw.
    An dem selben Kabel und selben CM8833 Monitor haben in der Vergangenheit mind. 50 verschiedene 64er mit den selben Monitoreinstellugnen perfektes Bild gebracht :)
    Hab gerade mal wieder meinen guten alten 'eigenen C64 von damals' angeschlossen...Bild ist einwandfrei :)

    War leider immer noch zu faul einen 1901 oder anderen Monitor mit Chroma/Luma Anschluss aus meinem Lager zu holen. Sockel des VIC hab ich bislang auch noch nicht ausgelötet, aber kann mir ehrlich gesagt auch nicht erklären wie der Fehler daran liegen sollte ?!
    Spannungen (5V und 12V) sind jedenfalls ok (zumindest mit Multimeter gemsssen)
    Und ja, ein Oszi wäre schon längst mal fällig....vielleicht mach ich dazu mal einen eigenen Threas auf, zwecks Empfehlungen ;)

    Allerdings hab ich jetzt mal versucht den 64er nur über Luma (von einem 3-adrigen Chroma/Luma/Audio Kabel) an die Video-In Buchse des CM8833 anzuschließen (@Gerrit: Danke für den Tipp!) , und da zeigt sich etwas verblüffendes:
    - meine guter alter 64er liefert wie erwartet eine s/w Bild
    - der seltsam defekte 64er liefert dagegen ein farbiges Bild, jedoch mit recht mieser Qualität (deutlich mieser als mein Brotkasten mit dem Video/Audio Kabel.

    Die Kiste scheint also irgendwelche Farb-Anteile im Bildsignal zu haben ?!
    Evt. sollte ich mir die Buchse mal ansehen ?

    Zur Sicherheit noch eine Frage:
    Haben die Potis am Modulator irgendetwas mit der Chroma/Luma oder Video Ausgabe zu tun, oder verändert man damit lediglich die Frequenz oder Signalstärke für den Antennenausgang ?
    Denn ich weiß nicht 100%ig, ob der Modulator den ich testweise eingelötet hatte, nicht evtl. verstellt gewesen wäre ?!
    was ich noch so suche:
    1350 Maus, Amiga 1020 Laufwerk
  • Overdoc schrieb:

    Haben die Potis am Modulator irgendetwas mit der Chroma/Luma oder Video Ausgabe zu tun, oder verändert man damit lediglich die Frequenz oder Signalstärke für den Antennenausgang ?
    Am Modulator bitte NICHTs verstellen. Mit Chroma und Luma haben die Einstellungen dort nichts zu tun.

    Schau dir die Buchse an, vielleicht ist da ein Kontaktproblem.
  • Hört sich so an, als würde da irgendwo was übersprechen. Evtl. hat der Vorbesitzer was an der A/V-Buchse "optimiert" (=verbastelt), evtl. sind da Lötbrücken, Kurzschlüsse, Zinnkugeln, ... vielleicht auch mal die Leiterbahnen zum Modulator anschauen. Ist das Video-Kabel kommerziell gefertigt (vergossen) oder handgelötet? Bei handgelötet evtl. auch mal den DIN-Stecker kontrollieren.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)
  • Im Modulatorersatzthread hatte jmd. das Luma Signal direkt vom VIC(sockel) genommen und per Kabel am Modulatorpin eingespeist, um vermeintl. "Störungen" auf dem Board der -dann gekappten- org. Luma Leiterbahn zu umgehen.
    Bzw. um das letzte Quäntchen an Qualität noch herauszuholen. Wäre vlt. zumindest eine Lösung für das Problem.., aber nicht die Ursache dafür.

    Schonmal den VIC testhalber ausgetauscht btw. (blöde Frage am Rande) ? ;)
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.