9V AC-AC Netzteil für 1050

  • 9V AC-AC Netzteil für 1050

    Moin, ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem Netzteil für ein 1050 Laufwerk. Gibt es irgendwo noch Bezugsquellen für alternative Netzteile, die nicht gleich 30+ EUR kosten ?

    Gruß,

    Dennis
    C116, C16, Plus4, VC20, C64, SX64,C128, C128D,C128DCR, Amiga 500, Amiga 500+, Atari 520ST, Atari 800XL, Atari 2600 DV, Nintendo NES,Nintendo 64, Sega Megadrive 1, PS1, PS2.
  • Besuch mal deinen nächsten Flohmarkt und wühle mal in den Netzteilkisten.

    Oder, du kaufst dir irgendwo ein gebrauchtes Analog-Modem. Die meisten Modems hatten ein 9V AC Netzteil.
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B
  • Ich habe irgendwo gelesen, dass das original NT 9V 3A AC hat. Ist halt die Frage, ob es wirklich die 3 Ampere braucht. Vielleicht hat hier im Forum ja auch jemand ein alternatives im Gebraucht und kann was dazu sagen ?
    C116, C16, Plus4, VC20, C64, SX64,C128, C128D,C128DCR, Amiga 500, Amiga 500+, Atari 520ST, Atari 800XL, Atari 2600 DV, Nintendo NES,Nintendo 64, Sega Megadrive 1, PS1, PS2.
  • Ich schau mir gerade den Schaltplan der 1050 an. Da finden sich intern je ein 7805 und ein 7812. Wenn du das Laufwerk original halten willst , OK, aber sonst wäre es ziemlich einfach es über ein kleines Schaltnetzteil zu versorgen welches +5V und +12V liefert.
  • Du kannst 5V, 12V und GND direkt an TP 13, 14 und 15 anschließen, das ist einfach und geht auch ohne das Gehäuse zu durchlöchern.
    Eine andere Möglichkeit ist ein Umbau auf ein Standardnetzteil wie von tfhh im ABBUC Magazin (ich glaube es war Nr. 122, habe es gerade nicht greifbar) beschrieben.

    Schau auch mal hier: b-pahl.de/atari8bit/PC-Netzteil/pc-netzteil.html

    Ach ja: 2A reichen völlig aus, auch wenn die Floppy einen Speeder drin hat.
    RENO-Treffen Elmshorn: 10.02.2018
    Königstraße 36a
    25335 Elmshorn
  • Was braucht es wirklich? Nur 9V 3A AC? Wenn ja, sind die Vorschläge von Schmitti genau das Richtige.
    Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.
    (Murphys Gesetz)
  • Also: das Original-Netzteil hatte tatsächlich 9V3A Wechselstrom, aber für eine serienbelassene Floppy sollen auch 2,5A ausreichend sein, wie ich öfters lesen konnte. Ich habe eine 1050 mit Happy-Erweiterung und da war mal das originale Netzteil ausgefallen - und ich hatte damals einen 9V2,7A Trafo griffbereit! Damoit brachte ich es nicht in vollem Umfang betrieben ...! Die 3A sind mAn also durchaus zu empfehlen!
  • Ich nutze ein 9Volt AC (!!!) 2,1A Netzteil

    gibt es im Amazonas für 17,99 (frei Haus, gutes Gehäuse wie ich finde)

    Rockpower Netzteil / Adapter 9V AC / 2100 mA

    Da ist auch direkt der passende "Hohlstecker" dran,.. dann braucht man kein weiteres Gefummel...

    Oder du baust die 1050 direkt auf Gleichspannung um... gibt es Infos zu im ABBUC.

    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Wenn die Floppy tatsächlich die 3 A benötigt, geht das 4A Netzteil von Reichelt weiter oben. Ich war davon ausgegangen, dass vermutlich weniger auch reicht und 2,8 A reichen würden. Daher die anderen zwei Trafos von Reichelt.

    Bei Direktumbau auf 5 Vdc und 12 Vdc kann man auf ein AT- oder ATX-Netzteil nehmen, das vielleicht gleich noch weitere Netzteile ersetzt. Die haben im Vergleich zu den kleinen Steckernetzteilen (die meist Billigst-Teile sind) auch einen anständigen Wirkungsgrad. Allerdings ist die Floppy dann nicht mehr original.
  • wirklich,.. viel zu viel Aufwand...

    ein PC Netzteile passt da nicht direkt rein,. ausserdem müsste man die internen Spannungsregler erst ausbauen...
    warum? dann wäre Sie nicht mehr "original",..
    Einfach 17,99 bezahlen und glücklich sein (ist zudem ja auch frei Haus),.. da kommt keine andere Lösung ran..

    (gerade nicht gegen getestet),. ich meine , ich nutze das gleiche Netzteil auch für Atari400 und Atari800,
    aber auch dafür sind 2,1A voll o.k.
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Man müsste einmal ausmessen, was so ein C64-Netzteil auf den 9V AC liefern kann wenn die +5V nicht benutzt werden... Der Trafo hat eine maximale Leistung, ob man die jetzt auf 2 Wicklungen anteilsweise abruft oder nur auf einer alles ist dem Kern egal, das einzige Problem könnte der Querschnitt des Wicklungsdrahtes sein.

    Wenn es geht müssten 9V AC / 2,5A drin sein.

    Wäre eine Recyclingmöglichkeit für Netzteile mit defektem 5V-Regler.
  • Rettet die C64 Netzteile ;) (also, ich zumindest habe mehr C64 als Elefanten-Schuhe)..

    und ganz ehrlich,... C64-Klotz und/oder PC-Netzteil passen nicht zu 8-Bit Atari...
    Bitte auch nicht den notwendigen Hohlstecker vergessen!! :strom: ( jetzt bloss kein Festanschluss oder Lüsterklemme :versohl:
    Hier noch einmal Fotos von der 17,99 Euro Lösung,.. (dann bin ich auch ruhig,.. und kriege auch keine Prozente ;)

    Die Größe täuscht vielleicht, ca. 40% von einem Elefantenschuh:

    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TurboMicha ()

  • ich habe letztens auch eine Amiga 1000 Maus beim Zoll :prof: abgeholt,..

    die junge Dame beim Zollamt :zeig: wollte auch unbedingt das :bgdev "CE"-Zeichen sehen... :zeig:

    Ihr älterer Kollege hat "Sie" :nuss: dann aufgeklärt :argue und das >30 Jahre alte Schätzchen durfte "einwandern"...
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • TurboMicha schrieb:

    Rettet die C64 Netzteile ;) (also, ich zumindest habe mehr C64 als Elefanten-Schuhe)..

    und ganz ehrlich,... C64-Klotz und/oder PC-Netzteil passen nicht zu 8-Bit Atari...
    Bitte auch nicht den notwendigen Hohlstecker vergessen!! :strom: ( jetzt bloss kein Festanschluss oder Lüsterklemme :versohl:
    Hier noch einmal Fotos von der 17,99 Euro Lösung,.. (dann bin ich auch ruhig,.. und kriege auch keine Prozente ;)

    Die Größe täuscht vielleicht, ca. 40% von einem Elefantenschuh:


    Danke für den Tipp, das werde ich mir mal besorgen. Habe hier deutlich mehr 1050er als Netzteile.

    Im ABBUC-Forum gibt es einen ähnlichen Thread, da sagt tfhh, dass 1,75A reichen. Und wenn es einen Hardwarebastler gibt, dem ich blind vertraue, dann tfhh. Der Mann weiß, wovon er spricht.
    -> abbuc.de/community/forum/viewtopic.php?f=15&t=9240#p75956
    RENO-Treffen Elmshorn: 10.02.2018
    Königstraße 36a
    25335 Elmshorn
  • Gerrit schrieb:

    Man müsste einmal ausmessen, was so ein C64-Netzteil auf den 9V AC liefern kann wenn die +5V nicht benutzt werden... Der Trafo hat eine maximale Leistung, ob man die jetzt auf 2 Wicklungen anteilsweise abruft oder nur auf einer alles ist dem Kern egal, das einzige Problem könnte der Querschnitt des Wicklungsdrahtes sein.

    Wenn es geht müssten 9V AC / 2,5A drin sein.

    da wäre ich sehr vorsichtig, die Angaben beziehen sich immer auf die Wicklung, nie auf den Kern. Wenn da zu viel entnommen wird, kann der Draht so warm werden, daß die Isolierung schmilzt, und was das dann heißt, dürfte jedem klar sein...

    Ich hab mir damals auch den 4A Trafo von Reichelt geholt, da ist man auf der sicheren Seite. Man muß halt etwas basteln, und eine Sicherung sollte auch noch mit rein.
    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^
  • Danke für die Antworten. Habe mir jetzt das Rock Power beim Amazon bestellt. Da ich auch nicht weiss, ob die 1050 überhaupt funktioniert, hält sich das monetäre Risiko in Grenzen.

    Kann mir jemand sagen, warum ich an meiner 1050 zwei extra Kippschalter und einen Drehschalter habe ? Ich kenne mich mit Atari Hardware null aus :)
    C116, C16, Plus4, VC20, C64, SX64,C128, C128D,C128DCR, Amiga 500, Amiga 500+, Atari 520ST, Atari 800XL, Atari 2600 DV, Nintendo NES,Nintendo 64, Sega Megadrive 1, PS1, PS2.