AT Tastatur-Adapter von EDV-Entwicklungen

  • AT Tastatur-Adapter von EDV-Entwicklungen

    Hallo,

    kennt jemand diese Platine und für welchen Computer die war? Hatte ST in Erinnerung, aber ST hat ja nicht so ein Anschluss.
    Auf der Platine steht 1987 und GK AT Tastatur-Adapter 3K EDV-Entwicklungen.
    Bilder
    • IMG_1830.JPG

      94,55 kB, 1.000×750, 24 mal angesehen
    • IMG_1831.JPG

      48,22 kB, 562×750, 18 mal angesehen
    • IMG_1832.JPG

      68,29 kB, 1.000×750, 15 mal angesehen
    Ich schreibe langsam, weil ich weiß, dass du nicht besonders schnell lesen kannst :thumbsup:
  • Moin,

    doch, wenn sich meine grauen Zellen nicht irren, ist das für den ST. Was Du da fotografiert hast, dürfte die "boxed" Version gewesen sein (sprich, normal gehört da ein Gehäuse drum herum). Diese Adapter gab es auch für den Einbau in den 502/260 und 1040er als interne Platinenversion - so meine ich. Man konnte die ST Tastatur weiterhin verwenden, daher hat dieser Adapter auch keine Joystickports, die werden einfach von der normalen ST Tastatur weitergenutzt (bzw. beim 260/520 ST ja eh auf der Hauptplatine).

    Wenn das die sind, an die ich mich erinnere, dann viel Spaß... das war leider mal wieder so eines dieser Produkte, das nie richtig ausgegoren war. Ich hatte damals bei einem Hamburger Atari-Händler gearbeitet, der natürlich jede Menge Zusatzhardware wie solche Lösungen vertickt hat. Mit diesem Adapter ("AT Tast" oder "ATAST" oder ähnlich war der Handelsname) gab es nur Probleme. Zu der Zeit (Ende der 80er) waren die meisten PC Tastaturen automatisch umschaltend zwischen XT und AT, und genau das hat mit dieser Platine nie funktioniert. Die PC Tastatur wurde nie richtig initialisiert und das Ganze funzte einfach nicht.

    Tastaturen mit manuellem Umschalter liefen, aber die automatischen halt nicht. Der Hersteller (kleine Firma aus dem Ruhrpott, mehr weiß ich nicht mehr) war bockig und wollte nicht nachbessern. Unseren Kunden hatten überwiegend solche Tastaturen und waren nicht bereit, nochmals die damals (!) üblichen 100 Mark für eine gute Tastatur auszugeben. Dieser Adapter war schon schweineteuer, wurde eh nur von der Uni Hamburg, dem UKE sowie dem DESY in Stückzahlen erworben, weil dort STs gern als Terminals eingesetzt wurden und man ordentliche Tastaturen wollte.

    Viel Erfolg :)
  • Benutzer online 1

    1 Besucher