Bunte C64er Gehäuse mit meinen Colorcase-Project

  • Bunte C64er Gehäuse mit meinen Colorcase-Project

    Moin Moin

    Ich möchte hier mal mein Colorcase-Projekt kurz vorstellen. Ich hab mich immer geärgert warum es nur immer kurzzeitig bunte C64er Gehäuse gibt. Wenn es mal welche gibt, dann teilweise in keiner guten Qualität so das man es dann doch lieber sein lässt. Dann dachte ich ans lackieren... alles soweit schön und gut... nur: Niemand möchte seinen lackierten Brotkasten nur mit Samthandschuhe berühren. Beim lackieren, egal wie gut man dieses nun mit klaren Lack versiegelt, der Schweiß der Hände ist nun mal nicht zimperlich zur Lackierung. Nach einiger intensiver Benutzung sieht die lackierte Oberfläche einfach nur noch abgegriffen aus. Viele kennen sicherlich das Problem, grad bei Controllern und Minigerätschaften wie Gameboy und Co.
    Ich habe nun eine Möglichkeit gefunden, die quasi immer verfügbar ist, also ohne hin und her. Eine große Farbpalette bietet, freie Gehäusewahl und nach Wunsch ein komplett individuelles Design möglich macht... und das alles ohne lackieren. Ich rede vom Folien. Diese Folien die man auch zur KFZ-Vollbeklebung benutzt, kann man auch sehr gut auf kleinere Objekte wie z.B. den C64 folieren. Hier meine ersten Gehäuse:


    Wer möchte nicht mal seine Lieblingskonsole, Joypad oder Computer in eine komplett individuelle Farbe und Design haben? Seit neusten foliere ich Konsolen, Computer und andere Dinge. Also bekleben statt lackieren.



    Einige Vorteile bei der Folie sind:
    - Folie kann wieder restlos entfernt werden (man kann so die original Oberfläche schützen - für den evtl. späteren Verkauf).
    - Garantierte Unversehrtheit der original Oberfläche.
    - Kein Lackgeruch oder Abrieb von der Farbe bei schwitzigen Händen.

    Hier kann man die möglichen Farben sehen colorcase.arcadeartshop.de/nor…rcase-project-farben.html

    Ich bin auch grad dran, auf Wunsch auch Tastaturen so um zu gestalteten, dass diese einen ganz neues Aussehen bekommen. Aber dazu später mehr.

    bis denne...
    North
  • Finde das auch toll! Sieht super aus. Wo kann ich bestellen?? :D

    Sind dann aber nicht die "Lüftungsschlitze" zu? Wird dem C64 dann nicht zu warm im Betrieb? Oder stellt man den dann nur noch in die Vitrine?
    Your Dragon does not work as well on tea and coffee as you do.
  • Mit den Luftschlitzen kann ich Entwarnung geben. Ich hatte anfangs auch die Befürchtung das es zu heiß wird. Aber die Schlitze sind zwar gut gemeint, aber mit oder ohne Schlitze ist egal. Da wird nichts wärmer als es im normalen Betrieb üblich ist. Der C64c(II) hat ja schon von Haus aus seinen Riesen Kühlkörper, sprich das Abschirmblech mit an Board. Auch ohne Blech überhitzt da herzlich wenig. Sogar bei der Brotkastenform sind die Schlitze größtenteils nur Deko. Wer aber unbedingt auf die Lüftungschlitze steht, der kann eine bedruckbare Lochfolie bekommen. Dann ist es wieder luftig genug.

    Hier seht ihr mal zwei Rechner in Aktion. Das war erst letztens auf dem classic-videogames.de Treffen:



    Da hatte ich die zwei Rechner im Dauerbetrieb - liefen ohne Probleme.

    Der Gedanke hinter den Projekt steht ja auch, dass diese Methode eine echte alternative zu den lackierten oder Croundfunding Gehäuse sind. Also auch voll für den Alltag zu gebrauchen sind - nicht nur für die Vitrine.

    Hier mein Seite dazu: colorcase.arcadeartshop.de/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von northstarex ()

  • Ronny_1581 schrieb:

    Ich hoffe du nimmst kurzfristige folie wegen dem wasserbasierenden kleber.
    Bei langfristiger folie ist der solventanteil im kleber nicht zu unterschätzen.
    Ist gegossene Folie. Ist von 3M oder Orafol/Oracal - also nur Markenfolien. Diese lässt sich auch nach Jahren wieder rückstandslos entfernen. Und wenn was nach dem Abreißen hängen bleibt, dann gibts auch Reiniger für, die das erledigen. Das passiert aber auch nur, wenn die Folie extremen Umweltbelastungen ausgesetzt war. Habe mit Klebefolien bestimmt schon gut 15 Jahre Erfahrung. Erstelle und drucke Artworks für Arcadeautomaten, Konsolen, PKWs und und.... Hier mal meine private Grafik- und Projekteseite: norths.de

    Ach ja, Plastidip Sprühfolie ist das selbe wie mit lackieren. Bei vielen anfassen und angrabbeln sieht das ganze schnell abgegriffen aus. Hatte das mal letztes Jahr probiert :)



    war64burnout schrieb:

    Wieviel würde denn ca. ein Folieren eines C64 kosten?
    Zur Zeit, also bis Ende Mai, kostet ein c64 90euro, also mit Artwork nach Wunsch (kann alles sein, muss net nur aus der C64er Welt kommen), mit Wunschfarbe nach Tabelle und bekleben. Ich brauche nur ein C64er Gehäuse. Andere Geräte sind auch möglich. Bin Beispielsweise grad an einer Dreamcast dran und eine 1541 II habe ich mal nur aus nur Folienresten beklebt... alles ist quasi möglich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von northstarex ()