DoReCo#53 am 17.06.17 Laberthread

  • Yan_B schrieb:

    @Henning: ich hoffe, dass meine Jungs sich nicht daneben benommen haben, wenn ich sie grad nicht im Blick hatte - bin mir aber eigentlich recht sicher, dass du die nicht meintest (oder?)
    Nee, deine Jungs waren ja lieb und habn gezockt, soweit ich das gesehen habe :)

    jenpie schrieb:

    wenn man da so als "neuer" und außenstehender Besucher in den Raum kommt, fehlte schon ein wenig das Konzept (ist nicht das richtige Wort, mir fällt aber gerade nichts besseres ein!).
    Es gibt ja auch kein wirkliches Konzept -- Namensschilder haben diesmal wohl alle vergessen, mich eingeschlossen ;)
  • Videofreak schrieb:

    Es wurden wieder Sachen gefunden.

    Ein Lenovo Android Tablet , ich glaube da waren die Kinder mit zugange.

    Ein Schwarz-Roter Meister Schraubendreher

    Sind unter meiner Obhut, bitte melden wer das vermisst

    arris schrieb:

    Ja das Tablett ist von dem Sohn von Erwin gewesen. Ich schick dir die Nr. Gruß Thomas
    Ich habe vom E.Dresen aus Werne vom Classic-Computing-Forum eine PN bekommen, das seine Kinder ein Android Tablet/Smartphone-Teil auf einen Tisch liegengelassen / verloren / verlegt haben. Er hat es bis lang noch nicht geschafft, sich selbst im Forum 64 anzumelden.

    Vermute wir meinen die gleiche Person, nur kenne ich ihn mit dem Vornamen Erik und nicht Erwin. :gruebel

    Vielleicht hilft dieser Hinweis zur Aufklärung?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cbm-warrior ()

  • jenpie schrieb:

    Schade, dass bis auf Doc64 keiner ein Namensschild mit Boardnamen getragen hat (zumindest habe ich kein weiteres bemerkt).
    Ich war nicht so lange da, hätte mich aber gerne mal beim Henning für sein Repom64 (und den super Support dazu!) persönlich bedankt. :respect:

    Noch eine Sache... wenn man da so als "neuer" und außenstehender Besucher in den Raum kommt, fehlte schon ein wenig das Konzept (ist nicht das richtige Wort, mir fällt aber gerade nichts besseres ein!).
    Ich bin einmal um den "Tischkreis" gewandert und wollte dann eigentlich schon wieder gehen, habe aber dann doch einfach mal den Thomas (Arris) angesprochen,
    ob er sich mal meinen C64 anschauen könnte (er hatte halt gerade einen Lötkolben in der Hand ;) ). Somit habe ich dann doch noch etwas zusätzliche Zeit dort verbracht.

    Ich habe keine Ahnung wie man es besser gestallten kann, dennoch wollte ich das Feedback mal geben... Offenes Feedback ist schließlich ein Geschenk :thumbsup:

    VG
    Jenpie
    Naja, es braucht kein grosses Konzept für so ein treffen.
    Ist halt n einfaches Lokkeres Treffen gleichgesinnter, keine Hochgradig Organisierte Ausstellungsveranstaltung oder sowas.
    Also wer "Aufseher" bzw einen EIntrittstresen sucht ist hier falsch ;)
    Das ganze hatte schon immer ein eher Familiären Charakter und das finde ich gut so, wüsste erlich auch nich was man jetzt so groß daran ändern sollt.

    Das viele kein Namensschild getragen haben is mir auch aufgefallen, mag daran liegen das die meisten sich ja kennen, allerdings fände ich es schöner mit, ja es gibt Doreco Namensschildchen, und wer keins hat und eins möchte kann sich immer bei mir melden.
    Einerseits kann ich die ja zuhause schön anfertigen und ausdrucken oder auch zum selbstdrucken zuschicken, haben auch die Halter natürlich.
    Andererseits hab ich immer Blankoschildchen dabei die man eben mal beschriften kann.
    Für so neue speziell ne feine sache das.

    DoReCo #54 (3-Tages-Party) 15.-17.09.2017!
  • Ich kann mich noch an meine erste Doreco vor zwei oder drei Jahren entsinnen: Dabei ist mir aufgefallen, dass man da einfach rein geht, ohne dass einen überhaupt jemand wahr nimmt, es gibts sozusagen weder eine soziale Kontrolle zum Schutz der Geräte, noch wird besonderes Aufhebens um Neulinge gemacht.

    Mich hat das nicht weiter gestört, ich kannte ähnliche Veranstaltungen schon und war ausserdem gerade frisch nach Westfalen umgesiedelt, da ist eh alles neu :)

    Somit bin ich einfach rumgeschlendert und hab von mir aus Leute angesprochen, die interessante Geräte hatten. So kommt man schnell ins Gespräch und es gab auch gleich schon Verabredungen "bis zum nächsten mal".

    Aber wenn einer vielleicht etwas schüchtern ist, oder einer diese Art Veranstaltung und die Leute da einfach noch nicht kennt, könnte er vielleicht glauben, dass das alles nur ruppige Kerle sind, die ihn ignorieren oder los werden wollen.

    Allerdings wüsste ich auch nicht, was man da anders machen sollte, ein Welcome-Booth wie auf einem Hippie-Treff ist hier sicher überflüssig.
    Allgemein hilfts halt den Neuen meist, wenn sie nicht schüchtern sind. ;) Das gilt ja überall.
  • Neu

    Hallo Leute,

    erst einmal - wie immer - einen großen, fetten Dank an die Orga. Ihr Jungs habt die Veranstaltung wieder super gestemmt. Ich wäre gerne länger geblieben, doch war bei mir gegen 18 Uhr doch zu sehr der Saft raus. Freue mich schon auf die 3-Tages-DoReCo. Auch die Grill-Aktion war genial. Hoffe, ihr habt den Grill eingemottet, damit dieser auf der 3-Tages-Veranstaltung wieder ausgepackt werden kann.

    In Sachen Kinder: ja, es gab da einige, die ein wenig ungehalten herumliefen und die teilweise an den Geräten spielten, teils mit Betreuung, teils ohne. Doch gehe ich davon aus, dass der anwesende Elternteil seine Sprösslinge vorher intensiv gebrieft hat, damit nicht einfach so an anderleutz Sachen gefummelt wird.

    Und bei den Stammgästen gehen ich mal davon aus, dass sich niemand einfach und ungefragt am Eigentum anderer Besucher bedient. Doch sollten wir zukünftig ein wenig mehr auf unser Umfeld achten. Vielleicht bittet man einen Nachbarn, mal für einen Moment ein Auge aufzuhalten, bis man wieder zurück ist.

    Zu neugierigen Gästen: Man kann gerne schüchtern sein, aber fragen kann man in jedem Fall. Und wer Hilfe braucht, der spricht halt einfach jemanden an und dieser verweist dann auf die Orga oder stellt den Kontakt zur Zielperson her. Das war bisher auf keiner DoReCo ein Problem.

    Liebe Grüße!
    ThomBraxton

    DoReCo #54 (3-Tages-Party) 15.-17.09.2017!
  • Neu

    Alleine schon aus Gründen der Höflichkeit beobachte ich Leute, die da ohne Anhang bzw. sichtbaren Kontakt mit anderen umherlufen. Da stehen ja auch Werte rum und das sollte man ein wenig im Auge behalten. Das böse Geister unsere lockere und offenen Atmosphäre ausnutzen will ich nicht hoffen. Aber auch bei den 3 Tages DoReCo Partys ist das ein Problem mit der Laufkundschaft.

    Aber kein Grund die Leute in Ketten zu legen, EAN Code auf die Stirn zu lasern............ obwohl :)
    www.classiccomputer.de - Online Museum für Computer und Videospiele
    do-bit.de -Dortmunder Computer & Videospiel Treff

    DO-BIT - DoReCo - Dienstagstreff > Die C64 Szene im Ruhrgebiet

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bender ()

  • Neu

    jenpie schrieb:

    Schade, dass bis auf Doc64 keiner ein Namensschild mit Boardnamen getragen hat (zumindest habe ich kein weiteres bemerkt).
    Da haste wirklich nicht aufgepasst. Ich hatte meins auch dran. :aetsch:

    Ungefragt an anderer Leute Sachen rumfummeln und auspacken geht mal gar nicht! :abgelehnt
    Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug sein, um zu wissen, was Ihr tut. ;)

  • Neu

    Ich fand´s auch wieder klasse!
    Dank Stynx läuft mein Apple IIe wieder ( \0/ ), vielen Dank nochmal!

    Zu den Gästen und den Kindern mal ein Wort von mir. Ich finde es schon wichtig, dass man als alter Hase Neulinge anspricht. Ich mach das auch, insofern ich ein Gesicht nicht ganz zuordnen kann oder die Besucher einen unsicheren Eindruck machen. Ich versuche, mich in die Situation des anderen reinzuversetzen, denn ich fände es auch blöde, wenn mich jeder ignoriert. Somit mime ich schon mal den Begrüßer ;)
    Bei den Kindern sehe ich das als selbstverständlich, die nicht sich selbst zu überlassen, sondern die auch etwas zu unterhalten. Die Väter wollen ja auch mal etwas Ruhe, so saß ich mit Goldbug´s Tochter in der Küche und wir haben ein gemalt. Für die 3-Tages-DoReco bringe ich auch wieder kinderfreundliche Spiele mit. Ich hab da kein Problem mit und die Eltern freut es, wenn die Kid´s kontrolliert beschäftigt werden.
  • Neu

    Hallo Leute.

    Ich war das letzte Mal vor zig Jahren auf einer Veranstaltung in einer Karlsruher Turnhalle. Deshalb frage ich: was macht man auf einer DoReCo? Wird da viel gelötet und gebastelt und repariert? Oder wird da auch der neuste illegal opcode raster Trick gecoded?
    Would Sid Vicious use Sid Wizard???
    Die Amis rätseln bis heute wie man thE rZA ausspricht.
    C ya in Comet Chat,#c64friends,q-link,Neohabitat or misc BBS.
    Memorie https://www.youtube.com/watch?v=ni7ctzhgrJY
  • Neu

    jenpie schrieb:

    Schade, dass bis auf Doc64 keiner ein Namensschild mit Boardnamen getragen hat (zumindest habe ich kein weiteres bemerkt).

    SamW schrieb:

    Ich hatte meins auch dran.
    Ich würde mir wünschen, dass alle ihr Namensschild tragen müssten! Einige kennt man mit dem richtigen Namen, einige mit dem Pseudonamen und viele nur vom Sehen oder man hat auch mal einen Namen wieder vergessen. Wenn ein Forum "leben möchte" - und d.h. zwangsläufig auch an neuen Mitgliedern/Teilnehmern interessiert ist (trotz ggf. Platzmangel)- muss man "Nähe" zeigen und darf nicht anonym wirken. Es ist im Gespräch mit den einzelnen Personen auch "persönlicher", wenn man DIREKT weiß, wer es ist und mit welchem Namen man ihn ansprechen kann.
    Wenn's nach mir ginge: Namensschildpflicht! Es spricht auch nichts dagegen. Keiner von uns trägt eine Seidenbluse, die durch die Anstecknadel kaputt gehen könnte.
  • Neu

    thE rZA schrieb:

    Hallo Leute.

    Ich war das letzte Mal vor zig Jahren auf einer Veranstaltung in einer Karlsruher Turnhalle. Deshalb frage ich: was macht man auf einer DoReCo? Wird da viel gelötet und gebastelt und repariert? Oder wird da auch der neuste illegal opcode raster Trick gecoded?
    Meistens schleppen die Leute ihre Geräte rein, dann wird daran gezockt. Einige reparieren (löten) an Geräten herum, wieder andere zeigen ihre neu entwickelte Hardware, ein richtiges Konzept gibt es dabei nicht, was manchmal schade ist, da man so öfters was verpasst, was eventuell auch einen selbst interessiert hätte.

    DoReCo #53 am Sa. 17.06.2017
  • Neu

    thE rZA schrieb:

    was macht man auf einer DoReCo? Wird da viel gelötet und gebastelt und repariert? Oder wird da auch der neuste illegal opcode raster Trick gecoded?
    Kaffee, Junge. Schwarzer Kaffee. Ganz viel, ganz heiß. ;)
    Ich versuche mal eine absteigende Reihenfolge aufzustellen:

    Platz 1: Quatschen. Leute treffen. Spaß haben.
    Platz 2: Zocken.
    Platz 3: Handeln (Flohmarkt)
    Platz 4: (nicht, weil nicht wichtig, aber weil nur wenige das machen): Reparieren.
  • Neu

    CapFuture1975 schrieb:

    Meistens schleppen die Leute ihre Geräte rein, dann wird daran gezockt. Einige reparieren (löten) an Geräten herum, wieder andere zeigen ihre neu entwickelte Hardware, ein richtiges Konzept gibt es dabei nicht, was manchmal schade ist, da man so öfters was verpasst, was eventuell auch einen selbst interessiert hätte.

    sign-set schrieb:

    Kaffee, Junge. Schwarzer Kaffee. Ganz viel, ganz heiß. ;) Ich versuche mal eine absteigende Reihenfolge aufzustellen:

    Platz 1: Quatschen. Leute treffen. Spaß haben.
    Platz 2: Zocken.
    Platz 3: Handeln (Flohmarkt)
    Platz 4: (nicht, weil nicht wichtig, aber weil nur wenige das machen): Reparieren.
    Jo. Ich danke Euch für den kleinen Einblick in die Veranstaltung.
    Would Sid Vicious use Sid Wizard???
    Die Amis rätseln bis heute wie man thE rZA ausspricht.
    C ya in Comet Chat,#c64friends,q-link,Neohabitat or misc BBS.
    Memorie https://www.youtube.com/watch?v=ni7ctzhgrJY