C16 Prototype ?!

  • mc71 schrieb:

    Der Ur-116 (mit der komischen einzelnen Taste oben rechts) läuft bei mir ebenfalls unter 'Prototyp', auch wenn die Platine sich nur in der Revision von der Serienplatine unterscheidet. Dazu sind noch zu viele Änderungen erfolgt (die ganze PLA, 6529, ROM-Banking-Logik fehlte noch!)

    Beim 264er wirds schon eng- die Tastatur mit den zwei Entertasten ist definitiv Prototzyp, die Platine aber wahrscheinlich kaum von der Serienversion zu unterscheiden.

    Bleiben V364 und 232: Nie in Serieproduktion gegangen, also Prototypen- auch wenn der 232 'fertiger' war mit dem Gehäuse in Produktions-Plastik anstelle dem handgeklebten Gipspappe-Zeug des 364.

    (..)
    Der Ur-116 er ist aber nicht das Anders-Carlsson Gerät sondern wieder ein anderes?
    Das aber dennoch die Störanfälligkeit wegen des Datenbus hat der direkt mit der Tastatur durchverbunden ist? Kein Keyboard-6529 .. ?

    Und "Gipspappe - 364er", habe das noch nie gehört, ist der irgendwo abgebildet in seiner ganzen Pracht und Gipspappigkeit? ;)
    Gesendet über das Bimetall Thermorelais meines Rowenta DW 4015 Dampfbügeleisens
  • Hallo!

    Das Teil bleibt in Deutschland und wurde heute abgeholt. Der Käufer ist gleich weiter zu "Pentagon" gefahren . Die beiden wollen die Platine inkl. Gehäuse genauer begutachten und Fotos machen.

    Freut mich das die Platine in guten Händen gelandet ist
  • Jenser schrieb:

    Hallo!

    Das Teil bleibt in Deutschland und wurde heute abgeholt. Der Käufer ist gleich weiter zu "Pentagon" gefahren . Die beiden wollen die Platine inkl. Gehäuse genauer begutachten und Fotos machen.

    Freut mich das die Platine in guten Händen gelandet ist
    Ob ich auch irgendwann mal die Change auf was Rares haben werde. :/
    Tja, das einzig Rare bin ich, weil mich gibt´s kein zweite mal. ROTFL :lachtot2

    EDIT: Zum Glück! :drunk:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Segenhard(DeSegi) ()

  • Stephan schrieb:

    Der Ur-116 er ist aber nicht das Anders-Carlsson Gerät sondern wieder ein anderes?
    Genau: elektronik-technik.biz/liste/%…%20of%20the%20DEATH!!.htm

    Stephan schrieb:

    Kein Keyboard-6529 .. ?
    Kein 6529, kein PLA, kein ROM-Banking. Und vor ca. 15 Jahren grad mal gut halb so teuer gewesen wie der C16-Prototyp-Pilot-Wasauchimmer.

    Stephan schrieb:

    Und "Gipspappe - 364er", habe das noch nie gehört, ist der irgendwo abgebildet in seiner ganzen Pracht und Gipspappigkeit?
    Guck auf zimmers.net den V364 an. Bil Herd hat mal von 'very brittle prototype plastic' geredet; daß man zum Testen von Gußformen manchmal tatsächlich faserverstärkten Gips nimmt habe ich erst kürzlich irgendwo gelesen... das Gehäuse von Bo Zimmerman sieht IMHO sogar aus, als sei es aus Plastikprofilen zusammengeklebt gewesen und noch nicht aus Speritzgußformen hergestellt.
  • Eigentlich ein sehr geniales Gerät ganz im Sinne von Clive Sinclair:
    Viel Platz auf der Platine, übersichtlich und aufgeräumt,
    wenig Bauteile = wenig was kaputtgehen kann, kein PLA-Problem mit Ersatz heutzutage ...
    auf zimmers.net schau ich gleich mal, danke :)
    Gesendet über das Bimetall Thermorelais meines Rowenta DW 4015 Dampfbügeleisens
  • Stephan schrieb:

    ein sehr geniales Gerät
    Ja, durchaus. Gilt aber auch die 264er. Nur im Gesamt-Umfeld und nachdem alle zwei Monate ein neuer Manager seine Duftmarke am Projekt hinterlassen mußte wurde es 'etwas' verstrubbelt.

    Stephan schrieb:

    ganz im Sinne von Clive Sinclair:
    Viel Platz auf der Platine, übersichtlich und aufgeräumt,
    wenig Bauteile = wenig was kaputtgehen kann, kein PLA-Problem mit Ersatz heutzutage
    AUA! Viel Platz, übersichtlich... den Sinclair-Computer müßte man noch bauen, auf den das zuträfe. Und kaputtgehen kann die ULA gerade beim zx81 schneller als man 'piep' sagen kann... inklusive Ersatz-Problem. Dagegen sieht es selbst beim 264er-Chipsatz noch gold aus...
  • mc71 schrieb:

    Und kaputtgehen kann die ULA gerade beim zx81 schneller als man 'piep' sagen kann... inklusive Ersatz-Problem.
    Für den Spectrum gibts inzwischen vollwertigen Ersatz, entweder als TTL-Grab (Harlekin) oder als Modul mit CPLD drauf (Nebula). Für den ZX81 noch nicht? Der hat doch eine deutlich einfachere ULA.
  • Gerrit schrieb:

    Für den ZX81 noch nicht? Der hat doch eine deutlich einfachere ULA.
    Es gibt einen 1:1-Nachbau des ZX80 (der hatte noch keine ULA) und eine Modifikationsanleitung, wie man daraus (immer noch ohne ULA) einen ZX81 macht

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage