Amiga 1200 - Floppyprobleme?!

  • Amiga 1200 - Floppyprobleme?!

    Hallo liebe GentleNerds!!!

    ...ich weiß das dieses Thema schon mehrmals im Forum zur Sprache kam aber da dies schon längere Zeit her ist, bitte ich euch um Anregungen/ Hilfe!

    Ich habe bei 2 meiner Amiga 1200 (1mal Rev.1D & 1mal Rev.2B) plötzlich Probleme mit dem/den FZ-357. Beide zeigen beim einlegen & laden einer Diskette die Meldung "DF0:????" (Siehe Bilder im Anhang).
    Die Laufwerke wurden von mir vor kurzem erst gereinigt & liefen bisher ohne Fehler. Habe die Laufwerke auch gegen Ersatzlaufwerke getauscht, samt Kabel - die gleiche Fehlermeldung!!!
    Auch beim einlegen & laden vom externen Floppy DF1 kommt die Fehlermeldung analog "DF1:????" (Siehe Bilder im Anhang).
    Ein Board (Rev.1D) wurde von mir bereits "recapped" (alle bekannten ELKOS raus). Das 2B-Board ist noch unberührt...

    Kommt der Fehler von den Boards (wenn Ja - Woher), da ich die Floppys/ Laufwerke ausgetauscht habe & der Fehler auch vom externen Floppy gemeldet wird???

    ...haut Bitte alles an Tipps (usw) raus, was mir helfen könnte!!! Bin für jede Hilfe dankbar!!!


    :commodore:
  • Hallo
    Hast du ein 500 um die Floppy dort zu testen.
    Auf den ersten blick könnte das sogar am Netzteil liegen.
    Nicht nur die 5V Spannung überprüfen sonder auch die 12V ok das FZ357 brauch nur 5V
    Miss mal am Stromanschluss im Amiga. 5V nicht weniger als 4.8V (mitte zwei masse rechts +5V links +12V)
    Wenn du noch Turbokarte hast und Indy ECS müsstest du ein 4.5A Netzteil Benutzen.
    Könnte aber auch ein defekter CIA sein 8520

    Gruss Andi
  • ASSY_466 schrieb:

    Hallo
    Hast du ein 500 um die Floppy dort zu testen.
    Auf den ersten blick könnte das sogar am Netzteil liegen.
    Nicht nur die 5V Spannung überprüfen sonder auch die 12V ok das FZ357 brauch nur 5V
    Miss mal am Stromanschluss im Amiga. 5V nicht weniger als 4.8V (mitte zwei masse rechts +5V links +12V)
    Wenn du noch Turbokarte hast und Indy ECS müsstest du ein 4.5A Netzteil Benutzen.
    Könnte aber auch ein defekter CIA sein 8520

    Gruss Andi
    Danke erstmal für die schnelle Antwort!!!

    - Habe hier noch ein paar A500 & A600 - werde die Floppy´s dort mal testen (bin ich selbt leider nicht drauf gekommen)

    - Das originale A1200 Netzteil hat zwar bisher seine Dienste ohne Probleme getan (mit Turbokarten & Festplatte) aber - stimmt!!! Werde gleich mal durchmessen & auch mal nen 4,5A Netzteil ausprobieren (bin ich leider auch nicht selbst drauf gekommen)

    - den CIA würde ich mir als letztes mal anschauen, da ich davon wirklich wenig Ahnung habe

    Grüsse zurück & vielen dank soweit!!!
    :commodore:
  • DerSchatten schrieb:

    An der Diskette liegt es nicht?
    Hast du sowas wie ein HxC oder Gotek? Wie verhält sich das?
    Auch dir vielen Dank für die schnelle Hilfe!!!

    - habe natürlich zuerst diverse Disketten durchprobiert - an denen liegt es zweifelsfrei nicht

    - nen Gotek o.ä. habe ich auch nicht, werde aber als nächstes mal die weitere Hardware (Turbokarte, interne Festplatte) entfernen & vom OS booten lassen... mal schauen was das Floppy mit nem anderen Netzteil dann sagt?!?
    :commodore:
  • Bist Du Dir sicher das Du das Floppy-Flachbandkabel richtig herum auf das Board gesteckt hast? Das Kabel muss um 180 Grad gedreht sein. Siehe Foto.
    Bilder
    • innards.jpg

      61,74 kB, 640×480, 25 mal angesehen

    Spectrum 128+, Disciple+3,5"
    Amiga1200,2GB HD,CF-Adapter
    Amiga2000,Amiga500,600,1200
    C-128,1541,1571,1581,SD2IEC

  • Flocke1967 schrieb:

    Bist Du Dir sicher das Du das Floppy-Flachbandkabel richtig herum auf das Board gesteckt hast? Das Kabel muss um 180 Grad gedreht sein. Siehe Foto.
    Jou, das Flachbandkabel ist definitiv richtig angesteckt...

    Seltsam, mit dem 4.5A Netzteil vom A500 war die Fehlermeldung zunächst verschwunden?!? Habe 2 -3 Disketten eingelegt, die ganz normal gelesen/ gestartet wurden. Dachte schon, dass es Problem behoben aber nach mehrmaligen Diskettenwechseln, trat plötzlich wieder die Fehlermeldung "DF0:???" auf... Frage mich echt was meine beiden alten Damen haben???

    - Netzteile, sowie Anschlüsse an beiden A1200 habe ich durchgemessen - i.O.
    - beide A1200 Floppy funktionieren TipTop In anderen Amiga´s - im A500 & A600 getestet
    - Die Floppy machen im A1200 auch die typischen kurzen "Leerlaufgeräusche" im Abstand von ca. 3sek
    :commodore:
  • Dann werfe ich auch mal ein paar Ideen und Anregungen in den Raum:
    Sind die Test-Disketten in Ordnung ? Nicht, das sich da die Oberfläche ablöst und die Schreibköpfe jedesmal verdreckt.
    Ansonsten kann man mal prüfen ob auf den Platinen der Laufwerke evtl. auch zu recappende Elkos sind, weiss das nicht mehr genau.
    Sind die kleinen Schalter für Disk-Erkennung sauber und funktionsfähig. Imho gabs auch Laufwerke mit HD-Erkennung.
    Lange her alles und ohne Gewähr...
  • Messerjocke schrieb:

    Dann werfe ich auch mal ein paar Ideen und Anregungen in den Raum:
    Sind die Test-Disketten in Ordnung ? Nicht, das sich da die Oberfläche ablöst und die Schreibköpfe jedesmal verdreckt.
    Ansonsten kann man mal prüfen ob auf den Platinen der Laufwerke evtl. auch zu recappende Elkos sind, weiss das nicht mehr genau.
    Sind die kleinen Schalter für Disk-Erkennung sauber und funktionsfähig. Imho gabs auch Laufwerke mit HD-Erkennung.
    Lange her alles und ohne Gewähr...
    Vielen Dank auch für deine Hinweise!!!

    ...die Disketten sind absolut in Ordnung, habe gerade nochmal mehrere Disks im A500 & A600geprüft

    ...habe auch beide FZ-357 nochmal im A600 eingepflanzt, da läuft alles TipTop!?!

    ...bin mir sicher das der "Fehler" i.wie vom Board kommt, da auch die externen Laufwerke betroffen sind!?!

    ...habe jetzt das 2.B Board ausgebaut & alle Elkos entlötet. Sobald meine Fehlenden Kerkos angekommen sind, werde ich erstmal dieses Board fertig machen & schauen wie es sich verhält!?

    - Bitte gerne weiter Anmerkung/ Tipps schreiben - bin für jeden Rat wirklich dankbar, ihr seit spitze!!!
    :commodore:
  • Sooo... Liebe GentleNerds!!!

    ich möchte das Thema hiermit zu einem *POSITIVEN* Ende bringen & euch für eure Anregungen und Tipps nochmals danken!!!

    Habe beide Boards nochmals NEU "ge-recapped", alle Floppykabel gegen neue getauscht, Floppys gereinigt und dabei noch 2 kalte Lötstellen an den boards gefixed. Einige Disks hatten sich tatsächlich auch "aufgelößt" & ihre Rückstände hinterlassen. Beide A1200-Netzteile wurden auch gleich mit überarbeitet!!! Alles zusammengefasst: SIE LAUFEN WIEDER - siehe Fotos im Anhang <3!!!

    ...bis zum nächsten mal & Dank euch


    :commodore: