A2000 defekt

  • A2000 defekt

    Hallo zusammen,

    ich habe einen Amiag 2000 gekauft. Leider gibts Disco beim Einschalten. Siehe Fotos.
    Weiss jemand woran das liegt? Was sind "Next Steps" jetzt ?

    -_/*\ -SkY- /*\_ -
    VIC20-C64-C16-C116-Plus4-A500-A600-A1000-A1200-A2000-Atari520ST-Atari1040ST-CPC464
  • Aufschrauben, Laufwerkskäfig inkl. Netzteil ausbauen / zur Seite legen und Fotos vom Akkubereich (der sich da drunter befindet) posten....

    Wenn der Akku noch drin ist, hat er schon rumgesaut....
    Die Zeiten ändern sich:
    Bei dem C64 war ein blauer Bildschirm noch ein Zeichen dafür, das alles in Ordnung ist....
  • Syntax Err0r schrieb:

    Aufschrauben, Laufwerkskäfig inkl. Netzteil ausbauen / zur Seite legen und Fotos vom Akkubereich (der sich da drunter befindet) posten....

    Wenn der Akku noch drin ist, hat er schon rumgesaut....
    ok mache ich morgen abend nach der arbeit :)
    -_/*\ -SkY- /*\_ -
    VIC20-C64-C16-C116-Plus4-A500-A600-A1000-A1200-A2000-Atari520ST-Atari1040ST-CPC464
  • Nein, Chips raus und wieder rein - sonst funktioniert er erst recht nicht :D
    Ich würde sie auch nicht ganz rausziehen, sondern nur nachdrücken - bis auf den 68000, wenn der Akku schon gesoddert hat. Da läuft die Soße zuerst hin....
    Die Zeiten ändern sich:
    Bei dem C64 war ein blauer Bildschirm noch ein Zeichen dafür, das alles in Ordnung ist....
  • hehe ok mir hats keine Ruhe gelassen. ich hab die batterie rausgeworfen. Bilder:

    Bilder
    • 18053171_10212499639104638_1534099693_o.jpg

      131,08 kB, 1.200×675, 48 mal angesehen
    -_/*\ -SkY- /*\_ -
    VIC20-C64-C16-C116-Plus4-A500-A600-A1000-A1200-A2000-Atari520ST-Atari1040ST-CPC464
  • Ist schon im 68000 Sockel angekommen - sieht aber nicht sooooo schlimm aus.
    Entweder reinigen (Ich bin da schmerzfrei mit Essigessenz und viel spülen dabei) und hoffen das man es unter Kontrolle kriegt - oder neuen Sockel einlöten.
    Bau Morgen das MB mal komplett aus und poste ein paar Bilder ohne CPU - dann können sich mal die Leute melden die da auch Ahnung von haben...
    Die Zeiten ändern sich:
    Bei dem C64 war ein blauer Bildschirm noch ein Zeichen dafür, das alles in Ordnung ist....
  • CommieSurfer schrieb:

    Auf die Farben kann man null geben. Ich hatte auch schon alle möglichen Farben (gelb, grün, violett). Am Ende waren es nur Kontaktprobleme des dafür anfälligen Agnussockels / der Agnus.
    Da half dann -im übrigen noch- ein Agnustausch mit einem zufällig etwas straffer sitzendem Agnusgehäuse/IC Gehäuse (gibt ja versch. Die "Verpacker"). Der Agnus aus einem anderen Amiga war dann also fett (fat) genug, so dass er in dem Board wieder überall Kontakt im Sockel hatte - u. der Fehler war weg. Während der andere org. Agnus ebenfalls noch ausreichend dick für das Spenderboard war. So dass also alle beide Amiga/-ae wieder laufen.. :) .
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • Moin Moin zusammen,

    ich habe heute morgen vor der Arbeit noch die Chips nachgedrückt, keine Änderung.
    Batterie ist draussen und der Bereich ist erstmal mit gereinigt.

    Das mit dem Agnus kann man mal versuchen. Ich hab noch ein paar 500er auf "Lager". Kann man da nichts von rausnehmen ?

    Am Kickstart Rom kann es nicht liegen oder? Brauche ich ein sind die Kickstart Roms vom A500 kompatibel oder braucht der A2000 auch eine Extrawurst, diesbezüglich?

    :)
    -_/*\ -SkY- /*\_ -
    VIC20-C64-C16-C116-Plus4-A500-A600-A1000-A1200-A2000-Atari520ST-Atari1040ST-CPC464
  • -SkY- schrieb:

    Moin Moin zusammen,

    ich habe heute morgen vor der Arbeit noch die Chips nachgedrückt, keine Änderung.
    Batterie ist draussen und der Bereich ist erstmal mit gereinigt.

    Das mit dem Agnus kann man mal versuchen. Ich hab noch ein paar 500er auf "Lager". Kann man da nichts von rausnehmen ?

    Am Kickstart Rom kann es nicht liegen oder? Brauche ich ein sind die Kickstart Roms vom A500 kompatibel oder braucht der A2000 auch eine Extrawurst, diesbezüglich?

    :)
    das liegt an dem Battriesiff - ich sag mal grob - cpu sockel auslöten man sieht das da Grünspan ist - darunter alles reinigen und ALLE Lötstellen die Blind und mott sind erneuern (aber nicht drauflöten, sondern altes lot raus - reinigen - neues lot rein) neuen cpu sockel rein und das ganze rund um den Batteriebereich - das sind schon einige stunden an Lötarbeit - so auf die schnelle geht da nix

    schau mal meine fotos an - so wirds auch bei dir aussehen


    also alles runter



    und neu aufbauen
    Der Commodore rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer.

    Retro liegt voll im Trend

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Retro Ronny ()

  • Retro Ronny schrieb:

    -SkY- schrieb:

    Moin Moin zusammen,

    ich habe heute morgen vor der Arbeit noch die Chips nachgedrückt, keine Änderung.
    Batterie ist draussen und der Bereich ist erstmal mit gereinigt.

    Das mit dem Agnus kann man mal versuchen. Ich hab noch ein paar 500er auf "Lager". Kann man da nichts von rausnehmen ?

    Am Kickstart Rom kann es nicht liegen oder? Brauche ich ein sind die Kickstart Roms vom A500 kompatibel oder braucht der A2000 auch eine Extrawurst, diesbezüglich?

    :)
    das liegt an dem Battriesiff - ich sag mal grob - cpu sockel auslöten man sieht das da Grünspan ist - darunter alles reinigen und ALLE Lötstellen die Blind und mott sind erneuern (aber nicht drauflöten, sondern altes lot raus - reinigen - neues lot rein) neuen cpu sockel rein und das ganze rund um den Batteriebereich - das sind schon einige stunden an Lötarbeit - so auf die schnelle geht da nix
    schau mal meine fotos an - so wirds auch bei dir aussehen


    also alles runter



    und neu aufbauen
    Auch Dir danke für den Tip. ich schaue nach der Arbeit mal wie es unter der CPU aussieht. Ich poste dann ein Pic :)
    -_/*\ -SkY- /*\_ -
    VIC20-C64-C16-C116-Plus4-A500-A600-A1000-A1200-A2000-Atari520ST-Atari1040ST-CPC464
  • Shodan schrieb:

    Empfehlenswert ist auch nach Schaltplan alle Verbindungen zwischen Kickstartrom, CPU und Prozessorsteckplatz durchzuklingeln. Vorallem die Durchkontaktierungen zwischen Platinenober- und Unterseite.
    Da hast Du recht, aber bei mir hört schon beim Sockel auslöten auf (mangelns Werkzeug und Übung). Ich kann nachher nur mal schauen das der CPU Sockel sagt. Wenn da nichts ist, schauen ich beim Agnus.
    Aber bei allem anderen brauche ich... wie immer ... jemand der Nach Schaltplan Messen und auch löten kann. Aber zuerst brauche ich eine Diagnose :D Nachher mehr ... hoffe ich :)
    -_/*\ -SkY- /*\_ -
    VIC20-C64-C16-C116-Plus4-A500-A600-A1000-A1200-A2000-Atari520ST-Atari1040ST-CPC464
  • Naja den Sockel wirst du opfern müssen. Da brauchst du nicht großartig auszulöten. :)

    Dass bedeutet, Mittelstege rausknipsen und durch sanftes, aber bestimmtes Hin und Herbiegen die Pinleisten abbrechen. Anschliessend die einzelnen Pins mit Pinzette auslöten. Den Kickstartsockel wird es auch ähnlich ergangen sein wie dem CPU-Sockel. Den würde ich auf die gleiche Weise entfernen.
  • Du könntest an der Schulter (CPU Pins) der eingebauten CPU + an der Rückseite vom Board alle Pins auf Durchgang prüfen, so siehst du ob der CPU Sockel noch brauchbar ist oder nicht u. die CPU Kontakt zum Board hat.
    Das Board dazu irgendwie senkrecht aufstellen (oder jmd. zweites hält es so), sonst kommt man da ja beidseitig, gleichzeitig nicht bei.
    Vorher die Sockelkontakte saubemachen so gut es eben geht (Wattestäbchen).

    Die Pins hinten neu verzinnen, vlt. auch noch. So hab' ich eine etwas mit Säure angegriffene 512K C= 501 RAM Expans. Karte wieder 100% und nicht nur zum Teil zum laufen bekommen.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CommieSurfer ()