Hello, Guest the thread was called9.3k times and contains 102 replays

last post from syshack at the

„CHIP Sonderheft Commodore 64 – ein Kult-Computer" [AUSVERKAUFT]

  • Zu der DVD...die darf Chip aus rechtlichen Gründen nur der Printausgabe beilegen. Aber ich denke wenn jemand mal das Inhaltsverzeichnis postet kann man sich die dvd bestimmt selbst zusammenstellen

    Mag sein - aber dann ist der Text im Onlineshop doch irreführend. Der liest sich in der Tat ja so, als ob man die DVD ebenfalls per Download bestellen könne. Nur dass man anschließend die DVD nirgends findet...

  • Das war auf jeden Fall die allerletzte Vorteilsaktion für dieses Forum. Unter meiner Fuchtel wird es nie wieder irgendwelche Boni oder Sonderangebote von egal welcher Firma geben. Die CHIP ist sicherlich eines der ältesten Magazine in unserem Bereich und absolut seriös. Der Restbestand war einfach zu schnell vergriffen und das Shop System nicht aktualisiert. Gepaart mit den Osterfeiertagen, kann das passieren.


    Von Betrug zu sprechen und einen solch lächerlichen Aufstand wegen eines lumpigen 5er zu machen ist unangemessen. Das beste ist, dass wir Euch was Gutes tun wollten und das in gutem Glauben so weitergeleitet hatten. Das Forum hat noch nicht einmal was davon, außer eben diesen Zirkus jetzt. @Shmendric schick mir mal Deine PayPal Adresse, Du bekommst die 5 Euro aus meinem persönlichen Geldbeutel zurück. Hauptsache es ist Ruhe.


    Gruß
    Tom / Pentagon

  • Pentagon: Da hast Du absolut Recht. Ich glaube auch nicht, dass Chip absichtlich die Verbraucher irreführen will. Die Texte wird man für die neuen Ausgaben passend gemacht haben und dabei schlicht übersehen haben, dass die Downloadmöglichkeit, der bei neuen Ausgaben möglich ist, bei einigen aus den Altbeständen nicht realisierbar ist.


    Ein irreführender Text ist allerings auch ohne Absicht irreführend.


    Nun denn, ich freu' mich derweil über das PDF... auch wenn es mit DVD irgendwie vollständiger wäre.

  • Ich muss mal schauen und nachfragen, evtl. können wir die ja mit Genehmigung sogar selbst als ISO bereitstellen. Dazu brauche ich aber erstmal eine Original DVD und die Genehmigung.


    Gruß
    Tom / Pentagon

  • :cry: Ehrlich gesagt ohne die Vorteilsaktion hätte ich von dem C64 Sonderheft nicht mitbekommen...okay ich bin auch erst leer ausgegangen...aber nun habe ich die Ausgabe zumindest als PDF. Also von meinerseits gibt es ein dickes DANKE einmal für die Aktion und einmal für das Bemühen die Sache aufzuklären zu regeln und uns zu informieren :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    @mkremb


    Weil Du So nett bist und Dir das Heft so sehr wünscht, bekommst Du eins von mir. Ich habe gerade in meinem Bestand geschaut und ich habe zwei davon. Die DVD ist auch dabei. Schick mir eine PN mit Deiner Adresse und dann geht das nächste Woche an Dich raus.


    Gruß
    Tom / Pentagon

  • Von Betrug zu sprechen und einen solch lächerlichen Aufstand wegen eines lumpigen 5er zu machen ist unangemessen. Das beste ist, dass wir Euch was Gutes tun wollten und das in gutem Glauben so weitergeleitet hatten. Das Forum hat noch nicht einmal was davon, außer eben diesen Zirkus jetzt. @Shmendric schick mir mal Deine PayPal Adresse, Du bekommst die 5 Euro aus meinem persönlichen Geldbeutel zurück. Hauptsache es ist Ruhe.

    Ja soweit kommt's noch. Verwarnen müsste man den Kanidaten eher, da "Betrüger-Firma" schon stark in Richtung Verleumdung geht.
    Boah, jetzt reg ich mich hier noch mit auf... :-)
    Grüße
    Jive

  • Pentagon, Dein Engagement weiss hier glaube ich jeder zu schätzen. Das ändert aber nichts daran dass die Jungs vom Chip-Kiosk hier ziemlich dilettantisch agiert haben. Die Art wie es jetzt geregelt wurde ist ok, hätte aber früher passieren müssen, dann hätte es den ganzen Aufstand nicht gegeben. Ich lasse mir jetzt hier auch von niemandem ein schlechtes Gewissen einreden. Ich habe Ware bestellt und bezahlt, nicht bekommen und lange Zeit keinerlei Nachricht erhalten. Soll ich das gut finden ? Ich nehme mir die Freiheit trotzdem enttäuscht zu sein. In dem Zusammenhang von Betrug zu sprechen ist allerdings wirklich ziemlicher Unfug, jeder bekommt ja auf Wunsch alle Kosten erstattet. Trotzdem schade wie es gelaufen ist.

  • Na, nun lasst die Kirche mal im Dorf.


    Ich bin halt anderer Meinung und hab weniger Verständis. Dachte, das kann man auch mal schreiben...


    Wenn ich da gleich einen Mini-Shitstorm ernte, gehe ich mal davon aus, dass mein Tonfall wirklcih unangemessen war. Ich bin ja nicht Kritikresistent.


    Ich zieh mich aus dem Thread hier besser mal zurück.


    @Penta: Danke für den guten Willen, aber du hast ja hoffentlich nicht wirklich geglaubt, dass ich das annehme.


    Edit: Was die Email angeht... die hätte meine schlechte Laune sicher gebessert, wenn ich sie nicht eben erst gelesen hätte. Die Watschn muss ich mir wohl gefallen lassen.


    Edit2: Dazu kommt, dass ich seit einigen Tagen wegen einer ganz anderen Sache sauschlecht gelaunt bin. Kann gut sein, dass das hier am falschen Platz ein Ventil finden wollte.


    Also, wer mir eine pm mit :klappe halten: schicken will, solls tun. Hier bin ich raus.

  • Und die Erstattung ging jetzt rasend schnell. Bis gestern auch nichts gehört und dann gestern die Entschuldigungsmail - mit Wahlmöglichkeit, was man stattdessen haben möchte. Ich habe zurückgemailt, dass ich gerne das Geld zurückhaben möchte und heute kam schon die Nachricht von Paypal über die Rückerstattung.


    Klar, die haben Mist gebaut und mehr Hefte verkauft, als sie hatten. Und es hat sehr lange gedauert, bis eine Nachricht kam. Zumindest das hätte man besser machen können. Aber der Rest war absolut in Ordnung. Hat von Euch (diejenigen, die sich so aufregen) eigentlich noch nie jemand einen Fehler gemacht?

  • Wie realitäts- und weltfremd bist du denn?
    Schon gelesen was hier beschrieben wurde?! Und auch verstanden? Nein? Dann lies noch mal.
    Es wird ein Artikel in einer begrenzten Stückzahl angeboten. Eine funktionierende und ordentlich gepflegte WaWi weiß, wie viele Artikel verkauft werden können. Ist der Bestand = 0, dann geht auch nichts mehr.
    Wird aber überverkauft, muss man Fragen stellen. Zumal die Gegenleistung vom Käufer durch Vorkasse ja erbracht wurde.


    Ansonsten, naja dann schick mir doch mal 7,45 Euro. Ob was als Gegenleistung bekommst, ist nicht sicher. Aber was solls. Bei der Einstellung sollte dich das dann nicht tangieren.


    Gehste zu deinem Fischmarkt um Gemüse zu kaufen? Ist ja toll.
    Dann gibste einem beliebigen Verkäufer als frei Geld und erwartest keine Ware als gegenleistung?


    also bei manchen Leuten fragt man sich echt ....

  • Nachdem die Rückabwicklung ja geregelt ist, sollte man an dieser Stelle vielleicht besser zumachen.

    Finde auch gut, dass die Redaktion eine Lösung gefunden hat. Sogar mit Alternativen.
    Vielleicht sollte man sich auch mal kurz fragen, warum sowas in letzter Zeit so oft in einem Theater dieser Art endet. Schade, dass es das jetzt war mit Vorteilsaktionen, aber es ist absolut verständlich, man kann
    es nicht mehr mit angucken.

  • Es wird ein Artikel in einer begrenzten Stückzahl angeboten. Eine funktionierende und ordentlich gepflegte WaWi weiß, wie viele Artikel verkauft werden können. Ist der Bestand = 0, dann geht auch nichts mehr.
    Wird aber überverkauft, muss man Fragen stellen. Zumal die Gegenleistung vom Käufer durch Vorkasse ja erbracht wurde.

    Du gehst davon aus, dass es ein Verkäufer ein vernünftiges Online-Shop System im Einsatz hat, welches gleich in Realtime den Restbestand anzeigt oder zumindest kennt. Das ist aber leider oft nicht so, auch bei grossen Anbietern nicht. Es kann gerade wenn einen Ansturm auf einen Artikel gibt durchaus zu Differenzen zwischen Bestelleingängen und Lagerbestand bei Online und Telefon Bestellungen geben. Negative Bestände habe ich bei "ehrlichen" Shops auch schon gesehen, die so offen sind, dass sie den Lagerbestand zeigen. Die meisten tun es nicht.


    Der Anbieter hat zwar das Geld entgegengenommen, aber dann durch den fehlenden Lagerbestand um die Anfragen abzudecken die Alternativen und Geld zurück angeboten.
    Das ist zwar ärgerlich, dass man das Produkt nicht mehr bekommt, aber man hat auch keinen Verlust, wenn man das Geld zurückbekommt.
    Dass es offensichtlich noch über die Feiertage noch zu Verzögerungen gekommen ist und dann der Kunde noch mehr verärgert ist, ist aber auch verständlich.
    Verständnis für den Verkäufer sollte man hier aber auch erwarten. Etwas Augmass würde uns allen manchmal gut stehen.