Anfrage an Tommes wegen Hilfe zur Erstellung eines 3D-Drucks

  • Anfrage an Tommes wegen Hilfe zur Erstellung eines 3D-Drucks

    Hallo Liebe 64er Gemeinde, Hallo lieber Tommes

    Ich habe diesen Thread eröffnet, da ich dich bitten wollte mir zu helfen ein Ersatzteil für den Monitor 1084S-D2 zu erstellen.

    Es gibt hier die Möglichkeit für mich, auch ein Foto vom begehrten Ersatzteil hochzuladen, deshalb der Thread.

    An alle anderen bitte fühlt euch frei, hier zu Posten wenn ihr ähnliches sucht. Ich hatte schonmal angefragt wegen dem Pin an der Klappe dieses Monitors. Leider war der den Du erstellt hattest, nicht der richtige Monitor. Ich weiß das viele dieses Problem hatten, denn der Pin ist ziemlich oft gebrochen an der Klappe, dadurch arretiert diese nicht mehr und fällt wieder runter.

    Man kann aber, das habe ich schon erfolgreich getestet, den Pin schön in Epoxid-Harz eingießen , dadurch hält er an der Klappe wirklich BOMBE. Man muss den Pin halt nur haben.

    Ich habe schon selbst versucht per Software, diesen Pin zu machen, bin aber kläglich gescheitert, da ich mit der Software die so im Netz herumgeistert einfach nicht zurechtkomme, um nicht zu schreiben, das ich keine Ahnung davon habe. :(

    Hier nun die Bilder vom begehrten Ersatzteil, ich hoffe Du kannst da was auf Shapeways hochladen:



    P.S.: Die Halterung für den 3000er (Festplatte) habe ich auch schon 2 Fach gekauft, also nachträglich Danke an Dich!:-)
    Dateien
  • grobi1212 schrieb:

    Ich habe schon selbst versucht per Software, diesen Pin zu machen, bin aber kläglich gescheitert, da ich mit der Software die so im Netz herumgeistert einfach nicht zurechtkomme, um nicht zu schreiben, das ich keine Ahnung davon habe. :(
    Ich hatte auch keine Ahnung von CAD. FreeCAD & Co. hatte ich damals nicht hinbekommen. Bei DesignSpark Mechanical sah es dann aber anders aus.

    rs-online.com/designspark/mech…download-and-installation

    Natürlich ist auch da die erste Hürde immer die schwerste. Trotzdem war ich nach einiger Zeit Erfolgreich mit den ersten selbst entworfenen Teilen.

    Auf YT gibt es diverse Filme zum Nachmachen. youtube.com/results?search_query=DesignSpark+Mechanical

    Das bekommt man auch dann noch hin, selbst wenn man den ausländischen Ton wegschaltet. :D

    Ich habe den gleichen Monitor zuhause, aber da ist das Teil abgebrochen.
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 99 Bücher bzw. 27.480 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Es gibt noch eine andere Methode.
    Im Baumarkt / bei EBAY gibt es sogenannte Powerkete. Wenn Du die zu einem Klumpen ungefährer Größe des Pins formst und aushärten lässt, kann man diese dann wunderbar mit kleinen Feilen zum gewünschten Objekt zurechtfeilen.

    Danach das Teil einfach drankleben.
  • oobdoo schrieb:

    grobi1212 schrieb:

    Ich habe schon selbst versucht per Software, diesen Pin zu machen, bin aber kläglich gescheitert, da ich mit der Software die so im Netz herumgeistert einfach nicht zurechtkomme, um nicht zu schreiben, das ich keine Ahnung davon habe. :(
    Ich hatte auch keine Ahnung von CAD. FreeCAD & Co. hatte ich damals nicht hinbekommen. Bei DesignSpark Mechanical sah es dann aber anders aus.
    rs-online.com/designspark/mech…download-and-installation

    Natürlich ist auch da die erste Hürde immer die schwerste. Trotzdem war ich nach einiger Zeit Erfolgreich mit den ersten selbst entworfenen Teilen.

    Auf YT gibt es diverse Filme zum Nachmachen. youtube.com/results?search_query=DesignSpark+Mechanical

    Das bekommt man auch dann noch hin, selbst wenn man den ausländischen Ton wegschaltet. :D

    Ich habe den gleichen Monitor zuhause, aber da ist das Teil abgebrochen.
    Wenn man mit den normalen CAD-Programmen nicht zurecht kommt, empfele ich mal OpenCAD auszuprobieren. Dort programmiert man sein model anstatt es zu ziehen und zu zeichnen.
    CIA and Co have reached the C64 - see the proof in the Hack Attack Trailer
  • Zaadii schrieb:

    Wenn man mit den normalen CAD-Programmen nicht zurecht kommt, empfele ich mal OpenCAD auszuprobieren. Dort programmiert man sein model anstatt es zu ziehen und zu zeichnen.
    Das ist ja noch schwieriger. :umfall:

    Du meist übrigens openscad.org/ ;)
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 99 Bücher bzw. 27.480 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Hmmm, das ist ja eine gute Idee mit der Powerknete. WEIL ich hab mal überlegt, mann könnte doch vom Original(was ich ja habe) in die Knete einen negativen Abdruck rein picksen, diesen dann ausfüllen mit einer flüssig substanz die halt aushärtet aber an der Knete nicht haftet und somit einfach ausklopfen könnte....

    Ich muss mal zum Zahnarzt und fragen was die für die modelle benutzen zur Zahnherstellung. Also was für Substanzen.

    Vielleicht kann man die irgendwo günstig bekommen.
  • Mach halt mal eine technische Zeichnung von dem Pin wie du ihn haben möchtest. Wenn das Ganze auch noch ordentlich bemaßt ist (am besten mit Toleranzen), dann ist es nicht mehr schwer den Pin in ein Modell zu gießen. Das können viele hier.
    Der alleinige Zweck dieses Beitrags ist es meinen Counter zu inkrementieren. Jeglicher Sachbezug dient ausschließlich der Dekoration.
    --- "Meine kleinen Projekte"
    --- "3D-Modelle" --- "Platinen" ---
  • Hier habe ich nun den Pin abgemessen

    Bitte Bitte wer macht mir das? Wenn wir das auf Shapeways oder ähnliches hochladen, wäre vielen 1084S besitzern geholfen, es wurde schon öfters angefragt........
    Dateien
    • Scan_0001.jpg

      (22,46 kB, 58 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Scan_0002.jpg

      (23,8 kB, 56 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • 1084S Stift.png

    Wenn ich die Bemaßung richtig umgesetzt habe.

    Diese 2x 3mm oben am Stift waren mir nicht ganz klar. :gruebel

    Das Teil hat aber nur eine Standfläche von 2,5x3mm. Das ist sehr wenig, wenn da ne Belastung drauf kommt.
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 99 Bücher bzw. 27.480 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Na ja, ne technische Zeichnung sieht eigentlich etwas anders aus...

    oobdoo ich würde unter dem Pin einfach noch eine Plattform 10x10mm, 1mm stark modellieren. Die würde dann auch als Klebefläche fungieren.
    Der alleinige Zweck dieses Beitrags ist es meinen Counter zu inkrementieren. Jeglicher Sachbezug dient ausschließlich der Dekoration.
    --- "Meine kleinen Projekte"
    --- "3D-Modelle" --- "Platinen" ---
  • Zipcom schrieb:

    Na ja, ne technische Zeichnung sieht eigentlich etwas anders aus...
    Seh ich genauso. :whistling:

    Zipcom schrieb:

    oobdoo ich würde unter dem Pin einfach noch eine Plattform 10x10mm, 1mm stark modellieren. Die würde dann auch als Klebefläche fungieren.
    Jo, sowas war mir auch eingefallen. :)

    1084S Stift.png

    Das dumme dabei ist nur, die Klappe hat eine Wölbung. Da müßte man so ein Teil hinterher noch passend schleifen.

    Außer Tommes verrät den Radius. :verehr:
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 99 Bücher bzw. 27.480 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • oobdoo schrieb:

    2,5x3mm. Das ist sehr wenig
    Das ist leider wahr und der Grund, warum das verflixte Teil dauernd abbricht :cursing:
    ────────────────────────────────────────────────────────────
    Time of Silence - Time of Silence 2 Development Blog
    ────────────────────────────────────────────────────────────
  • oobdoo schrieb:

    Das dumme dabei ist nur, die Klappe hat eine Wölbung. Da müßte man so ein Teil hinterher noch passend schleifen.
    Mit einer Feile und ein bisschen Fleiß sollte das aber kein Problem sein. Zur Not macht man den Sockel halt 0,5mm breiter. Dann hat man noch Material zum anpassen.
    Der alleinige Zweck dieses Beitrags ist es meinen Counter zu inkrementieren. Jeglicher Sachbezug dient ausschließlich der Dekoration.
    --- "Meine kleinen Projekte"
    --- "3D-Modelle" --- "Platinen" ---
  • Zipcom schrieb:

    oobdoo schrieb:

    Das dumme dabei ist nur, die Klappe hat eine Wölbung. Da müßte man so ein Teil hinterher noch passend schleifen.
    Mit einer Feile und ein bisschen Fleiß sollte das aber kein Problem sein. Zur Not macht man den Sockel halt 0,5mm breiter. Dann hat man noch Material zum anpassen.
    Schaue ich mir dir Tage mal genauer an. Aktuell ist der Drucker ausgelastet.
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 99 Bücher bzw. 27.480 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Obdoo, Klasse und vielen Dank. :thnks:

    Das sieht auch sehr gut und original aus. Die 2 x 3mm hast Du richtig aufgefasst, das bedeutet nur, das die gesammt Breite am obersten Punkt 3 mm sind und sonst nichts.

    Wegen der Standfläche mache ich mir keine Sorgen. DENN ich habe es getestet an anderen Klappen, das man einmal unten drunter und dann ringsrum einen "Vulkan" UHU Endfest Epoxid (2 Komponente) einschmiert. Es ist regelrecht eingegossen, das ist nach aushärtung sowas von stabil, stabiler als vom Original. Wenn man die Klappe ganz normal benutzt und nicht daran herumreisst dann hält das auch nachhaltig.

    Also die Klebefläche ist quasi pures Epoxid in einer Kegelform vom unteren Pin


    Kanns kaum erwarten.....wann ist das dingen hochgeladen bei einem Anbieter? (Schmacht) :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von grobi1212 ()

  • Achso 2 Probs sehe ich noch bei der Platform:

    1. Die Gesamtlänge muss schon genau 7 mm sein, da sonst der "Schnapper" Probleme beim auslösen hat wenn zu kurz oder zu lang.

    2. Die Position muss exakt passen. Wenn man ne Platform hat verdeckt man sich selbst die sichtbare Bruchstelle, und man könne es etwas schief ankleben und schon trifft der schnapper nicht mehr.

    Also ich würde es gern mit einem Prototyp ohne Platform mal probieren und für euch testen und berichten........