FPGASID Zusammenspiel mit Programmen und Erweiterungen

  • Habe es nun Spasseshalber mal auf $10 gestellt. Jetzt sagt er, dass der 4066@U28 bad ist. d.h. die Werte von Port 1 und Port 2 sind zu unterschiedlich. Aber am SID hat er nichts mehr zu bemängeln.

    Gerade im 2ten Durchlauf kommt Control Port ok. Im dritten auch. Aber rot geschrieben.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • mit bilden
    Bilder
    • 20170512_183547.jpg

      79,11 kB, 813×600, 10 mal angesehen
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Freak schrieb:

    Vielleicht hakt es ja aufgrund anderer Eigenschaften und nicht aufgrund der Paddle-Werte...
    hatte ich auch erst gedacht, aber im Dissassembly sind die einzigen SID-Register, die gelesen werden, die Register D419 (POTX) und D41A (POTY).

    Ich vermute eher, dass ich den controlport-check noch nicht verstanden habe. Der ist naemlich recht komplex.

    Anbei habe ich mal ein kleines Testprogramm für die Paddles angehängt. @x1541 und @Brotboxfan, evtl könnt ihr das ja mal mit teilweise angestöpseltem CHECK64 laufen lassen. Es muss hierzu nur der Stecker in Control Port 1 stecken. Bei mir zeigt er mit dem FPGASID bei 120kOhm für Potx und Poty jeweils etwa den Wert 78 an. Wäre interessant, ob das bei Euch auch so ist.
    Welche Firmware habt ihr auf dem FPGASID? Sollte schon die rev 4 sein.
    Dateien
    • paddletest.prg

      (382 Byte, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Ich glaube man muss aus verschiedenen Gründen auch noch die beiden 4066 vom Check64 Modul abziehen. Sonst könnte es sein, dass die Tastatur spinnt. Probiere ich so lieber nicht aus.

    Liest Du nur die POT Werte für einen Joystickport aus? Die vom anderen Port wären auch sehr interessant, weil ja hier mein Modul durchfällt, weil sich die Werte zu stark unterscheiden.

    Ich schaue mir das am Nachmittag mal an.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Jetzt mal auf C64R getestet. Leider nur am CP1 ...

    FPGASID: 60 59/60
    6581: 100-103 103-106
    8580: 70-72 70-72
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • x1541 schrieb:

    Liest Du nur die POT Werte für einen Joystickport aus?
    Ja. Es ist ein einfaches Basicprogramm, welches nur die Paddles von Controlport 1 ausliest. Wer will, darf das gerne noch auf den zweiten Controlport erweitern. Aber ich glaube in Basic ist das schwierig, weil der Tastaturinterrupt immer wieder die Leitungen zurück schaltet.

    Aber trotzdem: Deine Werte sind interessanterweise doch sehr unterschiedlich zu meinen (siehe weiter oben). Ich glaube die Streubreite ist da schon extrem groß.

    Kannst Du bitte nächstes WE mal dein CHECK64 mit zum CRT bringen? Ich möchte das mal mit meinem Rechner testen.
  • Ja, bringe ich auch mit.

    Ich habe jetzt mal versucht, die Paddleabfrage auf ControlPort 2 umzubiegen. hat so halb geklappt ... Interrupt gesperrt gemäß Wiki Eintrag und dann den 4066 gemäß C64 Handbuch umgeschaltet.

    Wenn nun aber beide Check64 Stecker drin sind, bekomme ich nur den halben Wert angezeigt. Steckt entweder der 1er oder 2er drin, stimmt der Wert ... Auch finde ich beim FPGASID dann den gleichen Wert auf Port 2, also keine Auffälligkeit.

    Habe noch auf einem 250469 mit 8580 gegengeprüft, gleiches Verhalten. FPGASID wollte da nicht recht laufen, Kontaktprobleme im Sockel. Wollte den nicht direkt in den Billigsockel im Board stecken, und mit Zwischensockel gab es nicht ausreichend Kontakt.

    Warum nun aber das Check64 den FPGASID nicht mag, weiß ich immer noch nicht. Sieht auch fast so aus, als würde nur der erste Testdurchlauf misslingen, die weiteren sagen ja Controlport OK. Da müsste man mal tiefer einsteigen und die gemessenen Werte alle mitloggen lassen.

    Übrigens hat mich beim Testen mein C64 beschimpft, bzw. das Demo Deus ex Machina. Da ist ja am Anfang der zweiten Seite ein Emulatorcheck drin. Der wird normalerweise immer bestanden, auch vom FPGASID. Aber wenn die Teststecker vom Check64 noch drin sind, dann wird man als Sucker beschimpft!
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • ist eh erstaunlich. ein 250407 hat für 6581 Kondensatoren mit 1800pF an den Paddleanschlüssen. Die 250469 für den 8580 2200pF. Macht aber doch grosse Unterschiede!
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Hallo! Ich hoffe, das hier ist der richtige Thread. Nach Rücksprache mit Andi am Samstag sollte nichts dagegen sprechen, die FPGASid in einer Sidkarte (NSTs Audio Extension 2.0) für die 264er Reihe zu verwenden. Tut es auch nicht. Hier der Link zur verwendeten Karte:bsz.amigaspirit.hu/nae/index_en.html

    Um es kurz zu machen, die Karte harmoniert einwandfrei mit der FPGASid. Nur mechanisch paßt es nicht, weil der FPGASid zu groß ist, man muß also die Höhe mit 2 IC Sockeln anpassen, dann gehts. So paßt dann die Audio Extension evtl. nicht mehr in ein Gehäuse.



    Soweit funktioniert es einwandfrei - super Sache :) das ist. Ich teste noch ein paar Demos, aber ich erwarte nach ein paar einwandfrei abgespielter Lieblings-SIDS keinerlei Überraschungen mehr. Vorteil bei der Verwendung am C16/plus4: Man sieht die Diag-LEDs besser.
    Bilder
    • 1s.jpg

      157,38 kB, 1.200×674, 6 mal angesehen
    • 2s.jpg

      131,54 kB, 1.200×674, 8 mal angesehen
    • 3s.jpg

      143,39 kB, 1.200×674, 7 mal angesehen
  • 8o Sehr schoen! Erstaunlich, was alles geht, obwohl ich bis zum letzten Wochenende keinen blassen Schimmer hatte, dass diese Karte fuer den C16/Plus4 ueberhaupt existiert. :)

    Auf der Karte laeuft der SID etwas langsamer (0.886 MHz) , daher duerten die Tunes etwas tiefer klingen. Auch die Filterabstimmung muesste etwas tiefer sein (tiefer gelegt eben!).
    (Edit: Die Karte erlaubt wohl auch einen Betrieb bei 0.985MHz, was der Clock eines PAL-C64 entspricht)

    Laut Dokumentation der Karte wird in den SID-Adressbereich bei Offset $1E/30 ein Register zur Wiedergabe von Samples eingeblendet (DA-Wandler auf der Karte). Dieses Register duerfte leider ziemlich erfolgreich verhindern, dass man an die Konfigurationsregister des FPGASID heran kommt. Schade eigentlich.

    Trotzdem: FPGASID laeuft nun also auch auf der 264er Serie. :D

    PS: Ich lege eine Kopie von @spiceminer s Post im FPGASID Showroom ab.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von andi6510 ()

  • andi6510 schrieb:

    8o Sehr schoen! Erstaunlich, was alles geht, obwohl ich bis zum letzten Wochenende keinen blassen Schimmer hatte, dass diese Karte fuer den C16/Plus4 ueberhaupt existiert. :)
    Könnte möglicherweise auch beim ZX Spectrum funktionieren.

    zxbyte.ru/sid_blaster_en.htm

    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 102 Bücher bzw. 28.009 Buchseiten mit Z80/8080/8085 Power