Nutzt ihr ECC-Ram?

  • echo schrieb:

    Unterm Strich ist ein ein RZ durch die mehrfache Erdung deutlich besser gegen Strahlung abgeschirmt, als ein Wohnhaus.

    Die Erdung hat einen gewissen Einfluss auf elektromagnetische Felder, aber das ist im Kontext von extern ausgelösten RAM-Fehler, die man per ECC erkennen könnte ziemlich egal.

    Neutrale Strahlung hingegen ist zu vernachlässigen, den diese wird nur durch Masse aufgehalten und kann sogar unseren Planeten komplett durchqueren. Somit ist sie egal wo man sitzt immer gleichstark vorhanden.

    Was soll denn "neutrale Strahlung" sein?

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Unseen schrieb:

    echo schrieb:

    Unterm Strich ist ein ein RZ durch die mehrfache Erdung deutlich besser gegen Strahlung abgeschirmt, als ein Wohnhaus.
    Die Erdung hat einen gewissen Einfluss auf elektromagnetische Felder, aber das ist im Kontext von extern ausgelösten RAM-Fehler, die man per ECC erkennen könnte ziemlich egal.
    Ist mir bewusst. Ich bin nur darauf eingegangen was andere hier geschrieben haben und dort wurde Strahlung als mögliche Ursache von RAM-Fehlern eingebracht und dabei der betrieb eines Rechners zwischen RZ und Wohnung unterschieden.

    Nach meiner Wissen sind RAM-Fehler meistens durch statische Aufladung beim Einbau der RAM-Riegel entstanden. Die Fehler machen sich aber häufig erst nach Monaten oder Jahren bemerkbar. Ein zweiter Faktor ist die Herstellung selbst. Nächster Faktor wäre ein kaputtes Netzteil, welche Spannungsspitzen ins RAM schießt, aber das ist schon recht Speziel (für aktuelle Hardware - Retrohardware hingegen ...).
    Elektromagnetische Felder sind, wie du sagst, vernachlässigbar.*
    Harte Strahlung (Beta, Gamma Zerfall, oder gar Neutronenstrahlung) hingegen kann Probleme verursachen, aber dann muss irgendwas in der Nähe sein. Oder man sitzt in einem Flugzeug/Rakete.

    Unseen schrieb:

    echo schrieb:

    Neutrale Strahlung hingegen ist zu vernachlässigen, den diese wird nur durch Masse aufgehalten und kann sogar unseren Planeten komplett durchqueren. Somit ist sie egal wo man sitzt immer gleichstark vorhanden.
    Was soll denn "neutrale Strahlung" sein?
    Neutronen Strahlung. Also ein Zerfall vom Atomkernen, bei denen Neutronen frei gesetzt werden. Beta und Gamma Zerfall kann man durch Geladene Felder gut ablenken. Beta-Strahlung ist nichts anderes als hoch beschleunigte Elektronen. Gamma-Strahlung ist hoch beschleunigte Protonen. Beide haben eine Ladung.
    Und um es komplett zu machen Alfa-Strahlung ist ein sehr hoch energetisches Lichtteilchen.

    Fußnote
    * Gepulste elektromagnetische Strahlung kann Ram-Fehler verursachen, aber dann ist die Quelle sehr sehr stark. Ein Handy auf einem RAM-Riegel liegend, welches angerufen wird, kann durchaus Probleme machen. Nur wie wahrscheinlich ist das?
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von echo ()

  • echo schrieb:

    Harte Strahlung (Beta, Gamma Zerfall, oder gar Neutronenstrahlung) hingegen kann Probleme verursachen, aber dann muss irgendwas in der Nähe sein.
    Ähm, nein - gerade Neutronenstrahlung kommt eher nicht aus der Nähe.

    Unseen schrieb:

    echo schrieb:

    Neutrale Strahlung hingegen ist zu vernachlässigen, den diese wird nur durch Masse aufgehalten und kann sogar unseren Planeten komplett durchqueren. Somit ist sie egal wo man sitzt immer gleichstark vorhanden.
    Was soll denn "neutrale Strahlung" sein?
    Neutronen Strahlung. Also ein Zerfall vom Atomkernen, bei denen Neutronen frei gesetzt werden.
    Du verwechselst Neutronen mit Neutrinos.

    So als grobe Einführung in das Thema sieht diese Präsentation beim kurzen Durchblättern ganz brauchbar aus, für mehr Details empfehle ich das Buch "Architecture Design for Soft Errors".

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • echo schrieb:

    Harte Strahlung (Beta, Gamma Zerfall, oder gar Neutronenstrahlung) hingegen kann Probleme verursachen, aber dann muss irgendwas in der Nähe sein.
    Ja, z.B. das Chipgehäuse. Man kann sich sehr viel Mühe geben, aber es werden immer noch ein paar aktive Isotope in den Materialien sein. Früher oder später passiert ein Zerfall zum genau richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort.
  • echo schrieb:

    Harte Strahlung (Beta, Gamma Zerfall, oder gar Neutronenstrahlung) hingegen kann Probleme verursachen, aber dann muss irgendwas in der Nähe sein. Oder man sitzt in einem Flugzeug/Rakete.
    ...oder es befinden sich radioaktive Isotope im Chipgehäuse, was meines Wissens deutlich häufiger vorkommt und sich nicht verhindern lässt.

    echo schrieb:

    Beta und Gamma Zerfall kann man durch Geladene Felder gut ablenken. [...] Gamma-Strahlung ist hoch beschleunigte Protonen. Beide haben eine Ladung.Und um es komplett zu machen Alfa-Strahlung ist ein sehr hoch energetisches Lichtteilchen.
    Fast.
    Alphastrahlung sind Heliumkerne (positive Ladung dank zweier Protonen).
    Betastrahlung sind Elektronen (negative Ladung).
    Gammastrahlung ist elektromagnetisch ("hoch energetisches Lichtteilchen").
    Yes, I'm the guy responsible for the ACME cross assembler
  • Phasengleich schrieb:

    Was ist mit den Speichern in CPUs, vom Register bis zum Cache?
    Cache hat ECC. Konnte man eine Weile lang bei Intel-CPUs abschalten wenn man wollte. Bei größeren Systemen ist ALLES mit ECC abgesichert, selbst die Busse.

    Bei Microcontrollern spart man es sich gerne, aber die nutzen meist statisches RAM welches prinzipbedingt weniger anfällig ist als DRAM.
  • Unseen schrieb:

    Ähm, nein - gerade Neutronenstrahlung kommt eher nicht aus der Nähe.
    Physikunterricht ist schon ein paar Tage her, aber soweit ich mich erinnere ist bei einem Atomabfallprodukt durchaus mit Emissionen von Neutronen zu rechnen.
    Eine weitere Quelle ist das All selbst. Natürliche Isotope zerfallen eher unüblich zu Neutronen-Strahlung.

    Unseen schrieb:

    Du verwechselst Neutronen mit Neutrinos.
    Mit subatomaren Teilchen habe ich mich schon ewig nicht mehr beschäftigt. Mag sein, dass ich da was durcheinander bringe.
    Aber wenn ich mich noch recht an Physik erinnere strahlen die nicht Neutrinos, also subatomare Teilchen, sondern Neutronen.

    de.wikipedia.org/wiki/Neutronenstrahlung

    Mac Bacon schrieb:


    echo schrieb:

    Beta und Gamma Zerfall kann man durch Geladene Felder gut ablenken. [...] Gamma-Strahlung ist hoch beschleunigte Protonen. Beide haben eine Ladung.Und um es komplett zu machen Alfa-Strahlung ist ein sehr hoch energetisches Lichtteilchen.
    Fast.
    Alphastrahlung sind Heliumkerne (positive Ladung dank zweier Protonen).
    Betastrahlung sind Elektronen (negative Ladung).
    Gammastrahlung ist elektromagnetisch ("hoch energetisches Lichtteilchen").

    Gerade nochmals nachgelesen und du hast recht
    de.wikipedia.org/wiki/Alphastrahlung
    de.wikipedia.org/wiki/Betastrahlung
    de.wikipedia.org/wiki/Gammastrahlung
    Ich könnt schwören ich hätte es damals andersherum gelernt. Dann dürfte Alphastrahlung nicht mit einem Papier Abschirmbar sein... Sachen gibts.
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B
  • Ich bin hier raus.
    Habe wohl zu viele Bit-Kipper seit meiner Schulzeit und muss das Thema Strahlung nochmals durchlesen. Dazu hat es mit ECC eh nur am Rande was zu tun.
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B
  • Was ist mit den bspw. zig takterzeugenen Quarzen in so einem PC (auf allen Steckkarten, 'auf' Grafikkarten, ggf. auch auf HDDs, auf so gut wie allem) ? Ich glaube da strahlt in so einem modernen PC viel mehr (komplexer als früher) als sich der RZ-Kenner von oben es sich je ausmalen kann ;).
    Alle meine neuren PCs stören (störten) komplett das DVB-T Signal, sobald die eigentlich riesige Antenne auf oder neben dem Rechner platziert ist. Ob da das PC Alugehäuse drum herum ist oder nicht machte dabei keinen Unterscheid - u. nach vorne hin sind die PC Tower ja im Prinzip eh offfen und nur durch Kunststoff von Staub geschützt (Lüfter, Laufwerksschächte). Nach hinten hin ebenfalls (Blende, Lüfter, NT) offen. Selbst die Seitenwände haben manchmal auch 12" Lüftergitter. Da kann einiges an "Strahlung" entweichen (u. geht wohl leider sowieso auch durch die vermeintliche Alu- oder Blechabschirmung, manchmal denke ich ob das Metall drum herum es nicht eher gegenteilig noch wie eine Antenne verstärken tut ;)).

    Allein schon im PC selber verstrahlt es sich daher ggf. von selbst (ggf. eben dann negativ für dieses schnelle Ram von heute), muss noch nichtmal von aussen 'was dazukommen.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von CommieSurfer ()