Nutzt ihr ECC-Ram?

  • Nutzt ihr ECC-Ram?

    Wer nutzt ECC-Ram? 44
    1.  
      Nein (36) 82%
    2.  
      Ja (8) 18%
    Nach der Diskussion über ECC-RAM bin ich neugierig wer alles ECC-RAM auf seinen Rechner, mit dazu passenden Mainboard und CPU, nutzt. Wer Lust hat kann ja noch die Begründung für seine Entscheidung hier kund tun.
  • Da das andere Thema zu ECC RAM bereits geschlossen wurde, erlaube ich mir hier noch ein paar Anmerkungen zu machen, die bisher so nicht geschrieben wurden:

    ECC muss nicht zwingend 1 Bit-Fehler korrigieren und 2-Bit-Fehler erkennen können. Es geht auch (deutlich) mehr. Das ist im Prinzip nur davon abhängig. wieviele zusätzliche Speicherbits ich pro Wort spendiere. Es gibt beispielsweise auch Speicher die pro 8 Bit zusätzliche 2 Bit zur Absicherung verwenden, so dass man bei 32 Bit dann auf 40 Bit mit ECC kommt.

    Speichertestprogramme finden nicht alle denkbaren Fehlertypen, die statisch oder dynamisch auftreten können. Es gibt sehr spezielle und sehr schwierig zu erfassende Fehlertypen, die entsprechend aufwendige Algorithmen für den Test erfordern. Mit deren Entwicklung kann man sich quasi Vollzeit beschäftigen, um einen effizienten Ablauf realisieren zu können. Je mehr man dabei über die Topologie des Speichers weiß, desto einfacher kann man den Test halten oder die Anzahl der zu verwendenden Data-Backgrounds reduzieren.
    Wer sich dafür tiefergehend interessiert, kann sich mal die verschiedenen March-Algorithmen ansehen. Die es neben anderen Algorithmen in unterschiedlichen Ausprägungen gibt.
    Nebenbei kommen noch weitere Parameter beim Speichertest zum Tragen: Versorgungsspannung, Signalpegel auf den Adress- und Datenleitungen sowie Störungen auf diesen Leitungen und natürlich die Temperatur. Diese Punkte kann eine PC-Software gar nicht berücksichtigen, da dafür Hardware notwendig ist.

    Auf diese Fehlertypen wird bei der Produktion gar nicht getestet, da die benötigte Testzeit bei den RAMs viel zu hoch wäre, so dass das keiner bezahlen würde.

    Häufig sind "Abstürze" bei Software durch Soft-Errors verursacht. Es liegt nicht immer an der Software. Aber mangels Erkennungsmöglichkeit schiebt der normale Anwender es in der Regel auf Bugs in der Software (die es natürlich auch gibt).

    Chipsätze, die ECC im PC-Bereich unterstützen sind seit der Sockel 5/7 Zeit sehr verbreitet, dann aber nur mit 1 zusätzlichem Bit pro 8 Bit.

    Bei kritischen Anwendungen, werden die Daten auch oft doppelt abgelegt im Speicher und die Hardware prüft dann per paralleler Pfade die Datenplausibilität. Im Automotive-Bereich ist sowas bei sicherheitskritischen Anwendungen gängig (neben weiteren Methoden). Bei Raumfahrt Applikationen wird auf Grund der erhöhten kosmischen Strahlung ein noch höherer Aufwand getrieben.

    Das verdeutlich sicher per kleinem Einblick, dass Speicherfehler und Speichertest ein extrem komplexes Thema ist.
  • Ich habe hier noch ein Dual-XEON Workstation-Board rumliegen, das kommt garnicht hoch, wenn man ihm DIMMs ohne ECC reinsteckt. Aber 200Watt Grundlast für die 2 CPUs, die zusammen deutlich langsammer sind als ein Core2Quad, das muss man nicht wirklich nutzen.
  • Ace schrieb:

    Hab ich persönlich nie gebraucht, noch vermisst. Und solange Konsumerboards das auch weiterhin nicht anbieten, wird es auch nicht genutzt.
    ECC gib gibt es schon seit vielen Jahren auf Consumerboards. Mein erstes ECC-fähiges Mainboard war ein Asus A8V-E SE, welches ich vor 11 Jahren für 74€ gekauft hatte.
  • Ich nutze ebenfalls kein ECC, da die von mir genutzte Hardware kein ECC unterstützt (i7-4770, Z97-Chipsatz). Bis heute habe ich keine Probleme bezüglich Speicher gehabt. Sollte Intel ECC auch für die Consumer-Plattform anbieten (und nicht nur für ihre Server-Chipsätze), könnte ich mir vorstellen diesen zu nutzen.
    Wer schreit, denkt nicht !

    www.dmhas.de / nas.dmhas.de/
  • DMHas schrieb:

    Ich nutze ebenfalls kein ECC, da die von mir genutzte Hardware kein ECC unterstützt (i7-4770, Z97-Chipsatz). Bis heute habe ich keine Probleme bezüglich Speicher gehabt. Sollte Intel ECC auch für die Consumer-Plattform anbieten (und nicht nur für ihre Server-Chipsätze), könnte ich mir vorstellen diesen zu nutzen.
    Dito, keine Probleme, kein Datenverlust, sollte es nur der Speichermehrpreis sein bin ich mit ECC dabei. Aber extra Serverhardware kaufen für eine Funktion die ich bis heute nicht gebraucht habe? Nein Danke! Bei mir ist Geld ein sehr knappes Gut.
  • Ok, mir sind keine aufgefallen.

    Es wäre schön wenn es ECC auch für normale CPUs geben würden, dann könnte man einfach beim nächsten Kauf darauf achten und müsste keine teure Serverhardware kaufen. Gerade ich müsste sehr anfällig für RAM Fehler sein, da ich oft Dokumente tagelang offen halten. Allerdings speichere ich nach jeder Änderung. Mein Rechner geht meist nur in den Standby. So richtig aus ist der nie und auch ein Neustart ist nur so einmal in der Woche.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Phasengleich ()

  • Gerrit schrieb:

    Phasengleich schrieb:

    Dito, keine Probleme, kein Datenverlust,
    Das Problem, ohne ECC weisst du es nicht ob du schon Probleme hattest. Du kannst nur sagen, daß dir bis jetzt keine aufgefallen sind.
    wenn man kein problem hatte, bisher?
    @ gerrit: könntest du bitte mal darlegen welche probleme das sein sollen? ich habe auch mit relativ unhandlichen dateien zu tun, bisher ist aber alles gut gegangen.
    was hilft mir ecc dann außer (evtl.) besser zu schlafen?

    ist im heimbereich sicherlich nice to have - aber mehr auch nicht oder?
    en garde!
  • anonymix schrieb:

    wenn man kein problem hatte, bisher?@ gerrit: könntest du bitte mal darlegen welche probleme das sein sollen? ich habe auch mit relativ unhandlichen dateien zu tun, bisher ist aber alles gut gegangen.
    Ich bin zwar nicht gerrit. ECC hat schon seine Berechtigung! Gerade bei Servern oder Workstations (die Daten für Berechungen lange vorhalten müssen oder bei Datenbanken, die aus Geschwindigkeitsgründen im Speicher gehalten werden) sehe ich da absolute Notwendigkeit. Genauso wie bei NAS-Systemen, da diese (bei mir) 24H/7Tage laufen. Aber für meinen Heim-PC zum Arbeiten und Spielen nutze ich ECC erst, wenn das oben geschriebene eintrifft.
    Wer schreit, denkt nicht !

    www.dmhas.de / nas.dmhas.de/