Hello, Guest the thread was called1.6k times and contains 8 replays

last post from camper at the

Amiga1200 - was gibt es bei den versch. Revisionen zu beachten?

  • Hallo zusammen!


    Ich habe heute mehrere Amiga1200 bekommen. Alle drei haben eine unterschiedliche Revisionsnummer.


    Frage: Kann man davon ausgehen, dass die höchste Revisionsnummer auch gleichzeitig die "beste" Version ist?


    Man sollte doch meinen, dass immer weiter verbessert und Bugs bereinigt wurden? Bei der "kleinsten" Revisionsnummer sind noch kleine Kabel nachträglich aufgelötet worden, was iwie nach Fehlerbereinigung aussieht. Auf der anderen Seite kennt man es ja z.B. von Sony, dass die bei späteren Revisionen (PSX1) immer mehr eingespart haben, sodass die Konsolen eigentlich "schlechter" waren, desto später sie `rauskamen?!


    Zweite Frage: Es sind zwei leichte und ein schweres Netzteil dabei - gibt es da eine Sorte, die man bevorzugen sollte?


    Danke schon einmal vorab,
    CryzleR

    -= There is a fine line between wrong and visionary. Unfortunately, you have to be a visionary to see it! =-


    C64 mit StereoInSID (MSSIAH), C64reloaded mit SIDFX (Kerberos), A1200 mit ACA1221ec und Indivision MK2, PowerMac (2x XEON X5690, 96 GB RAM, 1.5 GB/s SSD-Transfer) mit Tascam US-16x08 und US-122l

  • Erfahrungsgemäß tun sich die unterschiedlichen Revisionen von Commodore nicht viel. Alle Revisionen sind von alternden Elkos betroffen und sollten ausgetauscht werden, auch wenn diese augenscheinlich noch gut aussehen.
    Bei den Netzteilen sind die leichten üblicherweise die besseren Netzteile ( Schaltnetzteile ), die haben bis zu 4.5 A . Die schweren Netzteile haben einen Travo und gehen nur bis 2.irgendwas A.

  • Danke für die Info. Natürlich werden bei allen dreien die Elkos getauscht... auch wenn ich nur einen davon "adoptieren" werde.


    Gruss,
    CryzleR

    -= There is a fine line between wrong and visionary. Unfortunately, you have to be a visionary to see it! =-


    C64 mit StereoInSID (MSSIAH), C64reloaded mit SIDFX (Kerberos), A1200 mit ACA1221ec und Indivision MK2, PowerMac (2x XEON X5690, 96 GB RAM, 1.5 GB/s SSD-Transfer) mit Tascam US-16x08 und US-122l

  • Bei der allerersten Rev. (Rev. 1A) gab's ein Übersteuerungs"problem" beim Sound:


    Kann aber durch andere Widerstandswerte -wie dann an selber Stelle auf späteren Revisionen von C= selbst geändert- gefixt werden. Also nichts falsch mit dem Board-Layout oder den ICs an sich.


    Ansonsten tut sich da nicht viel, vlt. gab's bei früheren Rev. mehr clockports und anderes. Irgendwas war da. Aber nichts was man wirklich gebrauchen oder benötigen täte.

  • Dann nehm ich doch gleich mal Revision 2B...

    -= There is a fine line between wrong and visionary. Unfortunately, you have to be a visionary to see it! =-


    C64 mit StereoInSID (MSSIAH), C64reloaded mit SIDFX (Kerberos), A1200 mit ACA1221ec und Indivision MK2, PowerMac (2x XEON X5690, 96 GB RAM, 1.5 GB/s SSD-Transfer) mit Tascam US-16x08 und US-122l

  • Hmm... Lisa ist auf allen 3 Boards von HP. Das mit den TK macht mich jetzt etwas unsicher, weil ich mir eine ACA1221ec von icomp bestellt habe - wäre doof, wenn die nicht passt...

    -= There is a fine line between wrong and visionary. Unfortunately, you have to be a visionary to see it! =-


    C64 mit StereoInSID (MSSIAH), C64reloaded mit SIDFX (Kerberos), A1200 mit ACA1221ec und Indivision MK2, PowerMac (2x XEON X5690, 96 GB RAM, 1.5 GB/s SSD-Transfer) mit Tascam US-16x08 und US-122l