Defekter Amiga 600

  • Defekter Amiga 600

    Hallo Gemeinde ich habe mir heute ein neues bastel Projekt gekauft.
    Meint ihr man bekommst denn Amiga 600 wieder flott ? Ein Kondensator ist abgebrochen, die Bilder sind noch von der Anzeige. Wenn ich den Amiga hier habe mach ich mal bessere Bilder. Kann mir einer vielleicht die bestell Liste für die Keramik Kondensatoren geben und wo ich die bestellen kann. Oder ist diese Liste hier richte auf dem Bildern ?
    Bei Interesse werde ich die Restaurierung hier mit Bilder und Text Posten. Wenn ihr mir mit Tips und wie ich was machen sollte helfen könnt.


    Lg
    Bilder
    • IMG_4934.PNG

      174 kB, 1.200×654, 7 mal angesehen
    • IMG_4935.PNG

      115,39 kB, 453×750, 9 mal angesehen
    • IMG_4931.PNG

      251,61 kB, 421×750, 47 mal angesehen
    • IMG_4928.PNG

      483,88 kB, 537×572, 17 mal angesehen
    • IMG_4929.PNG

      465,03 kB, 541×571, 30 mal angesehen
  • Das Ersetzten sollte kein großes Problem werden. (z.B. neue Verbindungen mit CU-Lackdraht als Ersatz für die abgerissenen Pads)

    Hier findest du alles Wichtige:
    amigawiki.de/doku.php?id=de:parts:elco_list

    Der spannende Teil ergibt sich, nachdem du alle Kondensatoren entfernt hast.
    Wenn alle so viel Elektrolyt abgegeben haben, wie der auf dem Foto, hast du noch einiges vor dir - aber nichts Unmögliches.
    C16 | C64 | Amiga 500 | Amiga 600 | Amiga 1200 | CDTV | CD32 | C286LT | MiST | Atari Portfolio

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von h3nk ()

  • :Ssshock: Himmel noch mal - der Elko ist nicht abgebrochen - der Elko ist von dem ausgelaufenen siff abgefault - das gehört ganz dringend alles überarbeitet - alle elko runter - dann das ganze Board ordentlich und gründlich reinigen
    Zur kerkobestellung - einen beitrag darüber @h3nk hats schon geschrieben
    Der Commodore rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer.

    Retro liegt voll im Trend
  • Ja Ronny hat recht der Kondensator ist abgefressen ,ich habe inklusive Porto 40€ bezahlt und von außen sieht der echt 1a aus kein gilb oder so. Finde denn Preis für ein Rettungs veruch vollkommen ok, ich bastel eben gerne. :strom: Ist eine der Listen von den Bildern mit den Elkos denn richtig ?
    Ein Freund von mir hat schon mehrere Amiga gerettet ich denke das er denn auf jeden Fall wieder hin bekommen wird.


    Lg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C64_80er ()

  • Die Preise sind in der Bucht für Amiga 600 echt gestiegen. Teilweise gehen die für 200€-220€ weg wenn die komplett sind. Letztens ist einer für 150€ an den Mann gegangen ohne Zubehör, also nur das Grundgerät.

    Aber ich muss ich sagen, dafür leben wir hier, um die Geräte am Leben zu halten :)
    Bei meinem Amiga 1200 von der Petro T. Aktion habe ich auch alle Kondensatoren getauscht...
  • Sid Kidd hier aus dem Forum ist ein guter Freund von mir, von ihm habe ich einen Amiga 1200 von der Petro.T Aktion abgekauft da hat er auch alle Kondensator getauscht. Ich werde es einfach versuchen den guten A600 wieder zum Leben zu erwecken. Erst mal muss ich denn A600 zu hause haben. Dan baue ich ihn auseinander reinige das Board, drehe und löte die Kondensator ab und reinige noch mal alles gründlich. Hoffe das die anderen Lötpätz an ihrem Platz sind, beim nächsten Retro treffen gucke ich mir denn dann mal mit Sid Kid an. Er hat da echt Mega Plan von wäre schade wenn ich einen Fehler machen würde und das Board dan ganz im Eimer ist. Wenn alles gut aussieht dan werde ich es alleine Versuch, wäre ja Top wenn er wieder funktioniert. Ich muss nur die richtigen Kondensator bestellen hat Conrad die nicht ?

    Lg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C64_80er ()

  • Nutze den von h3nk gesetzten Link.
    Schneller und unkomplizierter kommst Du an die Kerkos nicht ran.
    Teilweise sind die Dinger schlecht in der nötigen Spannungsfestigkeit zu bekommen.

    Ich habe da neulich auch bestellt und habe von jedem Kerko einen mehr bestellt.
    Es ist sonst ärgerlich wenn einer runterfällt und verschwunden bleibt.
    "We don't stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing."

    George Bernard Shaw
  • @C64_80er: Kondis etc. habe ich noch genug da (ich kaufe immer bei Halbvier/A1k) - machen wir dann beim nächsten Treffen wieder fit die Kleine.
    <C64 +MixSID +Keyman64 +Reprom +TC64 +RRNET +WiModem...A1200 +1260 +IndiAGAMk2...A600 +Vampire V2 Black Series...MorphOS PowerBook G4...Acorn A3000 +4MB +IDE>
    <Icebird - Mini Mag - TRT The Retro Team aus Oldenburg>
  • Na hoffentlich sind bei dem abgefaulten Kondi die Pads noch da, sonst wirds doch ein bisschen mehr Flickerei. Einen, der von alleine runterfällt, hatte ich bis jetzt noch nie. Aber OK, machbar ist alles...
    .....................................................................
    I love the smell of burnt aluminum oxide in the morning
  • Wenn nur der GND Massepin (- Pad, oder Öse) weg ist, dann ist es kein Problem. Den findet man (Masseflächen, Abschirmungen und all sowas, an all den Schnitstellen-Ports, GND Punkt anderer Elkos) überall auf einer Platine. Da braucht man dann nur ein Kabel von dort zum neuen (am besten dann herkömmlichen radial Becherelko) ziehen.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • wenn ein pad ab ist ist das kein problem - es ist immer gleich daneben ein punkt zum anlöten - ich habe jetzt schon so viele Boards gemacht - pad ab ist nix schlimmes - schlimm ist nur den ganzen rest rotz vom elko weg zu machen, da haftet nähmlich kein lötzinn, das ist das problem und mit dem lötkolben bratest nur herum es wird nicht mehr flüssig
    Der Commodore rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer.

    Retro liegt voll im Trend