Mein 1. C64

  • So. Mein 1. C64 ist angekommen.
    Der C64 und die Floppy 1541 laufen 8o

    Ich habe alles auf die schnelle vom Staub befreit.

    Der C64:



    Die Floppy 1541:



    Nachdem ich eine heile Disk gefunden habe:



    Geht doch.

    Etwas ist mir aufgefallen. Der Stromstecker vom C64 ist wohl etwas ausgeleiert.

    Eine Gründliche Reinigung steht noch aus und die Führungen von Lesekopf müssen neu eingeölt/-gefettet werden.
    Mein Besitz: Amiga 1200, Atari 800XL(NTSC), Super Nintendo, C64, Atari 1040 STF
    That's Next? I don't know.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TuxHomer ()

  • oobdoo schrieb:

    Ja das Gefühl kenne ich auch.
    Ich habe auch solche Gefühle gehabt, als ich nach ca. 30 Jahren wieder ran durfte, streicheln, berühren und hin und herschieben, bis er dann richtig stand und alle Kabel angeschlossen waren. 8o
    Habe die ersten 3 Cevies von Forenmitgliedern erstanden und es bis jetzt nicht bereut.
    "Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben,
    eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."
    Salvador Dali (1904-1989)
    Avatar: Copyright 2015 by Saiki
  • Herzlichen Glückwunsch,

    ich habe auch vor kurzem meine ersten beiden C64 bekommen. Naja, bis auf den den ich in den 80er hatte. Aber bei mir überlebten nie alten Computer, da ich die immer verkaufen musste um mir was neues zu holen. Meine Bestellungen für ein S-Video Kabel, ZweiSteckerNetzteil und SD2IEC sind morgen komplett und wenn ich das alles fertig gebastelt habe, dann kann ich auch endlich mal ein Foto posten.
  • @Superingo, ja die Folie ist noch auf dem Label.
    Was den Fernseher angeht, es war nur zum Testen. Der C64 war mit einem Antennenkabel verbunden

    Ein Videokabel muss ich mir auch noch besorgen.
    Aber erstmal steht eine gründliche Reinigung an.
    Mein Besitz: Amiga 1200, Atari 800XL(NTSC), Super Nintendo, C64, Atari 1040 STF
    That's Next? I don't know.
  • Superingo schrieb:

    Leute, Leute...hier lesen Jugendliche mit !
    Das verstehe ich jetzt nicht, habe ich mich da missverständlich ausgedrückt? Also ich habe den 64er bestimmt 10 bis 20 x hin und hergeschoben, ihn hochgehoben und gedreht bis alle Kabel passten, ich musste die Kabel auch noch von unten durch die Arbeitsplatte einführen, war richtig Arbeit. Am Ende war ich aber sehr glücklich und total enstspannt. :D
    Die Nacht habe ich dann auch richtig gut geschlafen. :saint:
    "Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben,
    eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."
    Salvador Dali (1904-1989)
    Avatar: Copyright 2015 by Saiki
  • Respekt,..!! :) über zwei Jahre im forum64 "ohne C64" :-))
    hätte ich nicht geschafft ;)

    PS: in deinem C64 sind 4 RAM´s getauscht worden... (4 andere aber nicht,.. oder andere Sorte)...
    Je nach "Hersteller",.. sollte man da etwas aufpassen...
    mach mal ggf. höher auflösendes Bild von den RAMs...

    ansonsten viel Spass...
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Dann mal viel Spass mit Deinem neuen Heimcomputer und viel Erfolg bei Deinen ersten Programmierversuchen... :winke:
    Digitale Grüsse / digital regards
    Jodigi

    Quellcode

    1. 0V=53280:POKEV,I:I=INT(RND(0)*222)+32:POKE646,I:?CHR$(I);:POKEV,I::::::::GOTO0


    Was sagt dieser Code...:roll:...mehr Infos hier

    Do you know, what these code effected?
  • Was mich bei dem Board vermuten lässt ist das Commodore zu der Zeit keine Sockel und keine LS257 gehabt hat, denn ich habe noch keinen Rechner gesehen bei dem der SID nicht gesockelt war.
    Bei den alten war doch öfter alle großen ICs gesockelt.
    Auch finde ich es immer wieder erstaunlich das immer wieder so eine wilde Mischbestückung bei den RAM-Bausteinen vorgenommen wurde.
  • TuxHomer schrieb:

    @TurboMicha hier hast du das Bild vom Ram bereich.

    Es sind 5 Sorten Ram verbaut.
    1x von OKI Japan 3Y326, 1x von OKI Japan 3Y108,
    2x Japan 3M4U, 1x Japan 3K3T und 3x Japan 3L1T


    ;) die genannten Zahlen sind mehr das Herstelldatum oder Serie...
    die Zahl , wo am Ende die xxx64 steht ist die eigentlich Chipbezeichnung...

    ich persönlich würde immer Sockeln... aber es sind ja gottlob keine RAM Typen MT vorhanden
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Phasengleich: Geschmackssache! Wenn am Ende etwas strahlend amiga-weißes raus kommt, was NIE dem originalzustand entsprochen hätte, dann hat man es imho übertrieben
    an allem schuld (sagt Sauhund, und der ist bekanntlich nicht ohne)