AMD Ryzen

  • Killerchicken schrieb:

    okay , ich denke ich hab genug gesagt hier
    Ja, reicht. Einen Wunder-CPU der super Schnell ist und alles kann und nix kostet den gibt es halt nicht.

    Wer mit den großen Jungs spielen will muss halt Geld ausgeben um Leistung zu bekommen. Auch AMD hat nichts zu verschenken, aber ein CPU der halt nicht High End ist den kann man auch nicht für High End Geld verkaufen. Das ist nur Mittelmaß und damit muss man sich abfinden. Und deswegen wird das Produkt auch im 300 Dollar bereich lanciert.

    Außerdem sind das sind alles syntethische Benchmarks wo Marketingspezialisten sich einen runter h*len nur weil man da x Punkte schneller ist als der Mitbewerber. Das Produkt ist ja noch gar nicht frei Verkäuflich und muss sich erst mal gegen gestandene Mitbewerber behaupten. Bis dahin alles bla bla und Wunschdenken. Nettes Produkt aber Intel bleibt definitv die Nummer 1. Die Zukunft wird es beweisen.
    10 SIN
    20 GOTO HELL

    www.SX-64.de
  • Für mich zählt das Preis Leistungsverhältnis viel mehr als ob es HighEnd ist. HighEnd kann ich mir sowieso nicht leisten. Für mich ist mein i7 4770 mit vier Kernen schon HighEnd. Wenn ich von AMD für 300,-EUR eine CPU bekomme die schneller ist, dann sage ich nicht nein. Aber man muss wirklich abwarten bis die CPU auf dem Markt ist. Was ich aber bis jetzt gelesen habe, kann sie den low bis mid end Markt ganz schön aufmischen und ich denke auch da gibt es die meisten Kunden.

    Auf jeden Fall seit langem eine AMD CPU die ich im Auge behalten werde.
  • Amike schrieb:

    KiWi schrieb:

    Im Benchmark vom Top-Speed her aber eher ne Luftpumpe:



    Quelle
    Was ist da ne Luftpumpe - braucht deutlich weniger Strom und kostet einen Bruchteil? Die Angel der Physik wird kein Hersteller aushebeln, aber das sieht nach einer sehr, sehr soliden Leistung.
    Jepp. Zudem ist in diesem Test nur der Ryzen 5 mit 6 Kernen und 12 Threads vertreten. Auch wenn dieser Prozessor schon sehr wettbewerbsfähig erscheint, ist der Ryzen 7 doch mir das Objekt der Begierde.
    -= kill the king - strike him down - kill the king - take his crown - kill the king - take his head - kill the king - tear him down =-

    mist-fpga.net - die deutsche FPGA Community
  • KiWi, dein Fanboy-Gehabe à la Mainboard wird bestimmt teuer und TCO bei Intel im High-End war immer gering kannst du dir sparen. In anderen Foren gäbe es für so ein Verhalten acht Wochen Frischluft.
    [quote='Vernunftmensch']ist nunmal so, wer scheiße redet der kriegt ein bißchen frischluft
    [/quote]
  • VC1542 schrieb:

    KiWi, dein Fanboy-Gehabe à la Mainboard wird bestimmt teuer und TCO bei Intel im High-End war immer gering kannst du dir sparen. In anderen Foren gäbe es für so ein Verhalten acht Wochen Frischluft.
    Was denn Fanboy-Gehabe ? Er darf hier genauso seine "Intel Pro Meinung" reindposten wie die AMD Boys ihre auch. Also wieder Marsch zurück ins Bett.

    Und da wir gerade beim Pimmelfechten sind: Meine CPU macht noch immer alles platt :D So!

    Zum Thema: Bin selbst lange AMD 6 Kerner gefahren. War ne gute Zeit. Wenn es aber um High End und Leistung geht, sahen die bisher gegen ne I7 CPU
    kein Licht. Fürs schmale Budget aber ne gute Anschaffung.

    :winke: Wie C64 an TFT? :winke:
    :king: Fulgore ist President! :king:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ace ()

  • KiWi schrieb:

    Killerchicken schrieb:

    bis knapp 200$ (X370 mit allen schnickschnak)
    Ich geb keine 200 Dollar für nen Mainboard aus um da dann nen Sparbier-CPU rein zu stecken der Stand Februar 2017 schon in den Benchmarks nicht Top ist. AMD ist und war die letzten Jahre immer Lowcost und das wird auch so - leider - bleiben.
    Und wenn wir das hier in 6 Monaten ausgraben werde ich - warscheinlich - Recht behalten. Ich mach mir jetzt ne Erinnerung für September 2017 in den Kalender und bis dahin sage ich zu dem Thema nix mehr, weil die Diskussion aktuell fruchtlos bleiben wird.
    erstaunlich wie schnell mit intel die zeit vergeht.....
    gibt ja schon 3 neue postings von dir hier im thread. :anonym
    en garde!
  • Ich bin halt der Meinung, dass alternative Fakten wie "Gute Leistung für TDP und Preis = Luftpumpe" und "Kommende Mainboards werden überraschenderweise deutlich teurer werden, weil ich das mal so sage" in nem CPU-Thread relativ wenig zu suchen haben. Dass du dich nicht ums Thema Preisleistungsverhältnis kümmern brauchst, wissen wir alle. Btw braucht der Großteil derer, die massig Kohle für Highend-CPUs raushauen, die Leistung nicht wirklich oder wird einen Bottleneck an ganz anderer Stelle im System haben.
    [quote='Vernunftmensch']ist nunmal so, wer scheiße redet der kriegt ein bißchen frischluft
    [/quote]
  • KiWi schrieb:

    Killerchicken schrieb:

    bis knapp 200$ (X370 mit allen schnickschnak)
    Ich geb keine 200 Dollar für nen Mainboard aus um da dann nen Sparbier-CPU rein zu stecken der Stand Februar 2017 schon in den Benchmarks nicht Top ist. AMD ist und war die letzten Jahre immer Lowcost und das wird auch so - leider - bleiben.
    Und wenn wir das hier in 6 Monaten ausgraben werde ich - warscheinlich - Recht behalten. Ich mach mir jetzt ne Erinnerung für September 2017 in den Kalender und bis dahin sage ich zu dem Thema nix mehr, weil die Diskussion aktuell fruchtlos bleiben wird.
    Naja, darfst auch nicht vergessen, dass die kleine Firma nicht soviel Potential hat wie ein Unternehmen wie Intel. Dennoch interessant wie
    das kleine Unternehmen versucht dagegen zu halten.
    :winke: Wie C64 an TFT? :winke:
    :king: Fulgore ist President! :king:
  • VC1542 schrieb:

    Ich bin halt der Meinung, dass alternative Fakten wie "Gute Leistung für TDP und Preis = Luftpumpe" und "Kommende Mainboards werden überraschenderweise deutlich teurer werden, weil ich das mal so sage" in nem CPU-Thread relativ wenig zu suchen haben.
    So unrecht hat er ja nicht, auch wenn sein Ton Dich vielleicht eher gestört hat.

    VC1542 schrieb:

    Dass du dich nicht ums Thema Preisleistungsverhältnis kümmern brauchst, wissen wir alle. Btw braucht der Großteil derer, die massig Kohle für Highend-CPUs raushauen, die Leistung nicht wirklich oder wird einen Bottleneck an ganz anderer Stelle im System haben.
    Genug Leistung kann man nie haben. Gerade dann, wenn man Geld für ein "neues System" in die Hand nimmt und hofft, möglich lange damit auszukommen.
    :winke: Wie C64 an TFT? :winke:
    :king: Fulgore ist President! :king:
  • Wer HighEnd haben muss/will ist sicherlich immer bei Intel gut aufgehoben. Bei Leuten wie mir ist bei 1000,-EUR für das gesamte PC-System absolutes Ende der Fahnenstange. Wenn ich mit diesem Budget mit AMD besser fahre, dann sind die der Gewinner für mich und Intel hat "verkackt" und wurde von einer kleinen Firma in diesem Preissegment geschlagen. Ist wie bei allem im Leben eine Frage der Perspektive. Wenn ich mir alles leisten könnte, wäre ich wohl nur noch schnell gelangweilt von allem. Das wäre auf der einen Seite schön. Aber ich glaube nicht dass es mich glücklicher machen würde, wenn sich alle materiellen Träume per Fingerschipps erfüllen lassen.
  • King Ace von Heisenberg schrieb:

    Genug Leistung kann man nie haben. Gerade dann, wenn man Geld für ein "neues System" in die Hand nimmt und hofft, möglich lange damit auszukommen.
    Die Frage ist immer wofür man den PC braucht - zumindest im Gamingbereich ist die CPU eher vernachlässigbar - da greift man besser zu einer guten Mittelklasse CPU und investiert das gesparte Geld in eine bessere Grafikkarte. Zudem wird ein Produkt selten nur nach einer Dimension - in dem Fall Leistung - bewertet. Selbst wenn ich mir es leisten kann kaufe ich mir nicht immer das beste weil die Relation Leistungsanstieg vs. Preisanstieg oft nur als Deppensteuer erklärbar ist und ich die nicht gern zahle.
  • Mir reicht auch Mittelklasse. Mein PC steht im Keller im Hobbyraum. Nur selten komme ich dazu diesen einzuschalten. Im Wohnzimmer bin ich mit meinem Lenovo Ultrabook unterwegs.
    -= kill the king - strike him down - kill the king - take his crown - kill the king - take his head - kill the king - tear him down =-

    mist-fpga.net - die deutsche FPGA Community
  • Wartet doch einfach mal noch eine Woche ab, wenn die Teile auch offiziell zu kaufen sind. Dann wird es auch richtige Benchmarks geben und erst dann können wir über Tatsachen sprechen.
    Alles Andere ist nur mit dem dreckigen Stock im Nebel gestochert. :aaa:
    Gruß Manfred (C64doc)
    Ein goldner Schraubendreher erspart unnötige Kosten
  • c64doc schrieb:

    mit dem dreckigen Stock
    Darauf stehe doch manche, da kann der Stock nicht dreckig genug sein ;)

    Ich mag AMD aus ähnlichen Gründen wie Manfred (und habe - außer einem Notkauf im Studium - nie gezielt eine Intel CPU für einen Desktop gekauft). Zugegeben, viel ist Image, das kleine gallische Dorf gegen den römischen Riesen. Mag ich. Sehr subjektiv.

    Ryzen war schon fast gekauft, als die Win 7-Kompatibilität veröffentlicht wurde (habe noch Dualboot und finde es irgendwie kommod, ohne virtuelle Maschine auszukommen. Das ist aber wirklich sehr persönliche Anforderung und Vorliebe). Jetzt zweifele ich wieder ein wenig. Da aber mein Dickschiff ein paar Monde alt ist, tatsächlich von 2008, liebäugele ich schon für eine immer wieder aufgeschobene Aktualisierung jetzt wirklich mit Ryzen. Möglicherweise im Laufe des Sommers. Und bei ganz stark individuellen, nicht zu verallgemeinernden Anforderungen. Bleibt schwierig.
    Those who surrender freedom for security will not have, nor do they deserve, either one.
  • King Ace von Heisenberg schrieb:

    Zum Thema: Bin selbst lange AMD 6 Kerner gefahren. War ne gute Zeit. Wenn es aber um High End und Leistung geht, sahen die bisher gegen ne I7 CPU
    kein Licht. Fürs schmale Budget aber ne gute Anschaffung.
    naja , die neuen von amd kosten die hälfte und scheinen genauso soviel können , hoher preis =/= gut , hätte ich 90% des marketes würde ich auch 1000 taken fürn nen 500€ cpu verlangen :P
    zum thema 6 kerner amd , die AMD FX chips taugen nix , das hier is ne ganz andere Geschichte , hatte selber nen FX6100, selbst bei 4.6ghz hat mein I7 2600 das teil zerpflückt

    KiWi schrieb:

    ich geb keine 200 Dollar für nen Mainboard aus um da dann nen Sparbier-CPU rein zu stecken der Stand Februar 2017 schon in den Benchmarks nicht Top ist. AMD ist und war die letzten Jahre immer Lowcost und das wird auch so - leider - bleiben.
    ja aber dein toller 1000$ i7 braucht auch ein 300$ mainboard , lieber ein gleichguten cpu und ein top board für knapp die hälfte.
    wie gesagt: teures is nich gleich besser und vergleich nen 6 kerner für 300$ bitte nicht mit nen 10 kerner der 1700$ kostet ,
    natürlich is der lambo schneller as der passat , bloss kann sich nicht jeder nen lambo leisten , und der einkauf passt bei beiden rein

    stoerte schrieb:

    Ryzen war schon fast gekauft, als die Win 7-Kompatibilität veröffentlicht wurde
    selbst kaby läuft auf 7 , solange der x86 befehlsatz drin is läuft auf win 2000 , das ganze "es läuft nur 10" is humbug , 7 läuft ,
    dir fehlen bloss ein par Schnickschnack features die der performance/funktion nichts anhaben
    1x VIC-20,2x C16,1x P4 3x C64,1x C128D, 2x A500,1x A2000,1x CPC464,1x 520/1040ST,Mega ST2,1x PC10-III,1x /|\ PC-1,Acorn BBC MICRO 64k,1x Acorn electron :done: