Reprom64 auf ASSY 250469 CharRom Pins?

  • Reprom64 auf ASSY 250469 CharRom Pins?

    Neu

    Hallo
    Ich wollte mal eine Kleinigeit nachfragen:
    Ich hab ein Reprom64. Soweit so gut.
    Es geht um die 3 Pins für das Char Rom.
    Muss ich unbedingt das ROM auf dem Mainboard auslöten und dann Sockeln
    damit dann die 3 Pins in den Sockel passen oder gibt es da noch eine andere Lösung?
    Chips auslöten von dem 250469 ist nicht gerade einfach da die Chips schwer rausgehen und meist Leiterbahnen mit abreißen.
    Andersrum habe ich schon soviel rumgebastelt. Ich möchte nicht nochmal alles ausbauen....
    Und ohne die 3 Pins bleibt halt nur die Kernalrom Umschaltung

    Gruß Markus

    :D Atemberaubende Megabytes intelligenter Grafik Animationen :D
    oder
    ?( Auch meiner ist gestern abgestürzt ?(

  • Neu

    CypherXG schrieb:

    Muss ich unbedingt das ROM auf dem Mainboard auslöten und dann Sockeln
    damit dann die 3 Pins in den Sockel passen oder gibt es da noch eine andere Lösung?
    Du kannst das Charrom auch drinlassen und die Pins vom Reprom dort garnicht anschließen -- Dann kommt der Zeichensatz nach wie vor aus dem originalen Rom und nie aus dem Eprom.

    Wenn du allerdings alternative Zeichensätze aus dem Eprom nutzen willst, muss zumindest der CS-Pin vom Charrom-Steckplatz des Mainboards an den Reprom gehen und darf dann auch nicht mehr mit dem originalen Charrom verbunden sein. Der CS des Original-Roms muss dann aber auf HIGH (über 10k auf +5V) gelegt werden.

    Der CS-Pin ist der mittlere der drei Pins. Die anderen beiden sind garnicht verbunden und dienen nur der Stabilität.

    Das Reprom ist halt in erster Linie als Ersatz für alle ROMs gedacht.
  • Neu

    CypherXG schrieb:

    Ich möchte nicht nochmal alles ausbauen....
    Und ohne die 3 Pins bleibt halt nur die Kernalrom Umschaltung
    dann habe ich einen Tipp für Dich:
    Du kannst das alte CharROM einfach von oben mit einem guten, spitzen Elektroniker-Seitenschneider Pin für Pin heraus kneifen (brauchen tust Du es eh nicht mehr, also weg damit ! Und defekte CharROMs sollten imho in Zukunft eh mit einem rEPROM ersetzt werden ! :dafuer: )
    Dann lötest Du die 3 entsprechenden Pins von oben aus und lötest 3 Pins von einer "zerschnittenen" Präzisionsfassung schön gerade und Parallel ein und schon passt das.
    Dafür brauchst Du noch nicht mal die Lötaugen frei von Zinn machen ! Geht Alles problemlos von oben ! Schon zig mal gemacht aus genau den selben Gründen !! ;)

    Ggf. könntest Du noch alle anderen angeschnittenen Pins von oben auslöten - mit ner guten Edelstahl- oder Titan-Pinzette ist sowas gar kein Problem.
    Das ist aber nur fürs gute Gewissen was esthätisches und fürs gute Gewissen - funzen tut es auch so, wenn die abgeschnittenen Pins din bleiben (dürfen natürlich keine Kurzschlüsse untereinander haben ;) )
    Also enn Du Angst hast, die Durchkontaktierungen kaputt zu machen, lass die restlichen Pins lieber drin ....
  • Benutzer online 1

    1 Besucher