Hello, Guest the thread was called2.4k times and contains 12 replays

last post from MGR3SA at the

Externes Laufwerk Profex DL-1015 defekt! Austausch?

  • Hallo zusammen,


    ich besitze ein externes Laufwerk für meinen Amiga 500, das leider schon länger defekt ist. Es wird unter der Workbench zwar erkannt, aber nur als Df1:BAD und Disketten werden gar nicht mehr gelesen. Es handelt sich um ein Profex DL-1015 Laufwerk. Ich habe es bereits ausgebaut und gereinigt, aber leider ohne Erfolg. Meine Überlegung war nun, ein neues Laufwerk zu kaufen und es in das Gehäuse des externen Laufwerks zu bauen, habe hierzu aber noch ein paar Fragen und bin mir unsicher, ob es wirklich klappt ...


    Ich hab im AmigaStore ein internes Laufwerk gesehen, welches ich überlege zu bestellen, da ich da eh ein paar Sachen ordern wollte. Es handelt sich um folgendes Laufwerk:


    http://amigastore.eu/en/327-in…disk-drive-for-amiga.html


    Jetzt kann man bei der Bestellung angeben, ob man DF0 ( Standard, all Amiga models ) oder DF1 ( Only Amiga 2000 / 3000 / 4000 ) haben will. Soweit mir bekannt ist, ist ein externes Laufwerk doch DF1, oder? Muss ich dann DF1 bestellen? Ich hatte den AmigaStore deswegen schon angeschrieben, die haben mir geantwortet: For an external unit you need the floppy drive setting as DF0. DF1 option is just for an internal drive. Ich hab es genau anders herum gelernt. Was stimmt nun? Kann ich das Laufwerk überhaupt als Ersatz für mein defektes Profex nutzen und wenn ja, bestelle ich es DF1 oder DF0?



    Ich dachte bisher immer, man könne per Schalter oder Jumper ein Laufwerk sowohl als auch nutzen. Bei diesem Laufwerk klingt es ja fast so, als ob das eine nicht mehr zu ändernde Einstellung vor der Bestellung ist?



    Vielen Dank für eure Hilfe und einen schönen Tag :D

  • Viel zu teuer ich kann dir eins für 10 geben.


    In deinem Profex war sicher ein Chinon Laufwerk oder? Bei denen ist der 34 polige Anschluss gedreht im Vergleich zu anderen Herstellern.


    Für externe Laufwerke muss das Laufwerk auf 0 gejumpert sein. Das DF1 bis df3 gibt die Verkabelung vor und nicht die Laufwerksjumperung.


    Micha

  • Das Laufwerk ist von Citizen. Dann steht da noch OPDA 55A. Und auf der Klappe für die Disketten dann halt Profex DL 1015. Der Anschluß für Strom ist auf der linken Seite und für die Daten daneben.


    Achso, wieder was gelernt. Ich dachte, Diese Nummern bei dem Jumper wären das Gleiche wie DF1 und DF3.


    Was bedeutet dann DF1:BAD? Das die Verkabelung defekt ist?

  • Glaube ich nicht. Zu Citizen kann ich nicht viel sagen. Bekannter sind Teac, Chinon und Mitsumi.


    Mach doch mal ein Foto von der Laufwerkselektronik.


    Micha

    Anbei ein paar Fotos vom Laufwerk...


    Auch wenn das Laufwerk im Store etwas teuer erscheint, es ist immer noch billiger als bei Ebay ein altes Gebrauchtes zu kaufen, was dann wieder schnell seinen Geist aufgibt. Die Preise da sind ja echt krass. Da kann ich selbst nur defekte Laufwerke anbieten und werde reich :rolleyes:



    Kannst du damit was anfangen, oder meintest du was Anderes?

  • Wenn man weis wie bekommt man auf EBay normale Laufwerke für 5 Euro, Du darfst halt nicht nach speziellen Amiga Laufwerken dubioser Händler kucken.


    Das Laufwerk des Händlers das Du verlinkt hast ist ein Sony MPF 920. Das Ding ist so modern das es nur durch einen bösen Trick Amiga tauglich gemacht werden kann, ich nutze diese Laufwerke weil eine bestimmte Revision mit einem Zusatz zu einem Amiga HD Laufwerk gemacht werden kann.


    Ich hab unter meinen Sammlungen auch ein Profex DL1015 Laufwerk gefunden. Das Sony ist zu lang und hat den 34poligen Stecker an der falschen Stelle.


    Für 10 Euro kann ich Dir ein Chinon anbieten, für 5 Euro so ein Teil wie es Dir der Händler geben würde.



  • Wenn man weis wie bekommt man auf EBay normale Laufwerke für 5 Euro, Du darfst halt nicht nach speziellen Amiga Laufwerken dubioser Händler kucken.


    Genau, bisher hab ich immer "Amiga Laufwerk" unter Suche angegeben und da wurden einem dann meist recht teure, gebrauchte Laufwerke angeboten. Sind diese Händler so dubios? Nach etwas anderen hab ich nie geschaut, weil ich nicht in der Lage bin, normale Disketten-Laufwerke für den Amiga umzurüsten. Habe im Netz Tutorials dazu gesehen und gelesen. Krass finde ich ja die Praxis, alte Amiga Computer zu verkaufen, aber alle Sachen dazu in Extra Auktionen anzubieten. Also Rechner eine Auktion, Maus, Netzteil, etc. in jeweils eigenen Auktionen. Komische Praxis!


    Ich hab unter meinen Sammlungen auch ein Profex DL1015 Laufwerk gefunden. Das Sony ist zu lang und hat den 34poligen Stecker an der falschen Stelle.


    Für 10 Euro kann ich Dir ein Chinon anbieten, für 5 Euro so ein Teil wie es Dir der Händler geben würde.


    Wenn du sagst, dass dieses Sony Laufwerk aus dem AmigaStore zu groß ist und erst durch eine Modifikation amiga-tauglich wird, dann werd ich es nicht erwerben. Was ich nicht ganz verstehe ist, warum so ein Laufwerk dann aber in einem offiziellen Amiga Laden zum Kauf angeboten wird. Bei der Bestellung kann man ja angeben, ob für alle Amiga Modelle, oder für bestimmte Modelle. Ist das Chinon Laufwerk dann in der Größe, damit es in die Hülle vom Profex passt? Und sind da die Anschlüsse auf der richtigen Seite? Im Web hatte ich Bilder von einem solchen Laufwerk gesehen und da war der Strom ganz rechts und der Datenanschluß ganz links, wenn man von oben drauf schaut. Generell hätte ich aber dann Interesse an solch einem Laufwerk.


    Erst mal ein schönes Wochenende!

  • Was ich nicht ganz verstehe ist, warum so ein Laufwerk dann aber in einem offiziellen Amiga Laden zum Kauf angeboten wird.

    Weil die als Einbaugeräte in 2000er, 3000er, und 4000er gedacht sind? ;)
    In den großen Gehäusen ist mehr als reichlich Platz nach hinten. Die "Norm" gibt lediglich Höhe und Breite der Front vor.

  • Weil die als Einbaugeräte in 2000er, 3000er, und 4000er gedacht sind? ;) In den großen Gehäusen ist mehr als reichlich Platz nach hinten. Die "Norm" gibt lediglich Höhe und Breite der Front vor.


    Das die Laufwerke in den 2000er bis 4000er Amigas nutzbar sind steht ja auch da in den Bestellmöglichkeiten. Aber man kann dann eben auch "Standard, all amiga models" auswählen. Was für mich jetzt als Amateur-Amiga-Bastler klingt wie: Dieses Laufwerk ist einsetzbar in allen Amigas, egal ob 500 oder 9000 irgendwas. :/ Aber da das Laufwerk ja eh nicht für mein externes Laufwerk als Ersatz in Frage kommt, werde ich es zu diesem Zwecke eh nicht bestellen.

  • Das Laufwerk des Händlers das Du verlinkt hast ist ein Sony MPF 920. Das Ding ist so modern das es nur durch einen bösen Trick Amiga tauglich gemacht werden kann.


    SamW: Deswegen war ich mir unter anderem auch unsicher. Klingt für mich, als ob das Laufwerk erst mal gar nicht im Amiga nutzbar ist, sondern eben erst modifiziert werden muss.

  • NeNe das wurde Händlerseitig schon so modifiziert das es am Amiga nutzbar ist.


    Amiga Laufwerke unterscheiden sich von 0815 PC Floppys durch 3 Dinge


    Sie sind fast immer auf Drive 0 gejumpert (Pc ist auf Drive 1 eingestellt)
    Sie haben das DiskChange Signal auf Pin 2 (der PC nutzt hier nichts)
    Sie haben ein Ready Signal auf Pin 34 (der PC benutzt dieses Signal nicht)


    Die ersten beiden Punkte sind nicht das Problem aber mit der Zeit haben die DiskDrive Hersteller das Ready Signal weg gelassen da es der PC eh nicht nutzt, das Ready Signal gibt an wann der Motor seine Soll Drehzahl erreicht hat, das war früher von Bedeutung als die Floppys noch keinen Direktantrieb hatten. Man kann das Signal nachbilden in dem man über eine Diode Pin 30 mit Pin 34 verbindet, das funktioniert in 99% der Fälle weil heutige Floppys praktisch sofort auf Soll Drehzahl sind.


    Ich hab dir doch extra oben ein Bild gepostet mit einem Chinon Laufwerk in deinem Chassis ? Ob die Strombuchse nun links oder rechts ist ist doch egal, Du musst abschätzen ob es passt ich will Dir nichts aufschwatzen...


    Viel bla bla bla


    Micha


  • Ich hab dir doch extra oben ein Bild gepostet mit einem Chinon Laufwerk in deinem Chassis ? Ob die Strombuchse nun links oder rechts ist ist doch egal, Du musst abschätzen ob es passt ich will Dir nichts aufschwatzen...


    Viel bla bla bla


    Micha


    Besten Dank für die ausführlichen Infos.


    Das auf dem einen Bild das Chinon Laufwerk bereits in der aufgeschraubten Profex Hülle liegt und angeschlossen ist, hatte ich so nicht verstanden. Ich dachte, dass du nur das Sony Laufwerk gegenüber dem Profex Laufwerk vergleichst. :schande:


    Das sieht doch passend aus. Wie wollen wir es dann anstellen mit dem Kauf? Du gibst mir per PN deine Bankdaten und ich überweise dir 10 Euro und die Versandkosten?


    Aufschwatzen lasse ich mir nix. :thumbup: