ZDF in der Humboldt-Uni zum 35. des C64

  • ZDF in der Humboldt-Uni zum 35. des C64

    Regelmäßig einmal monatlich trifft sich der Berliner Dunstkreis der VzEkC-Mitglieder zum Stammtisch in der HU.
    Heute wird dort das ZDF einkehren, um dem 35. Geburtstag des C64 zu huldigen.

    Blitzumfrage:

    Was möchtest DU im Fernsehen über dieses Thema sehen/wissen?

    Gestalte mit, was dich sonst wegen Unrichtigkeiten und Unzulänglichkeiten aufregt.

    :blah! :argue :streichel:
    Avatar: „Crooked Beak of Heaven Mask“ Foto von PierreSelim. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons. Dokumentation
    "Zeit ist der Lebensabschnitt, den Viele als zu knapp beschreiben, weil sie zu langsam leben"
  • Thunder.Bird schrieb:

    Was möchtest DU im Fernsehen über dieses Thema sehen...?
    Ein paar Frauen :)

    Mal im Ernst: aktuelle Sachen - der C64 heute. Brodelnd aktiv, CSDB mit quasi täglichen neuen Releasen. Vergleich Anfang 90er mit heutzutage, was an Grafik und Sound noch zugelegt wurde. Hardware Bequemlichkeiten wie sd2iec & U1541II. Modulrelease...
    "...please come again - when I´m not working!"
  • Danke! Das ist ja schon mal was :)

    Immer dran denken: geschätzt 80% der ZDF-Gucker sind in unserem Alter ;)
    (Für das Format Volle Kanne allerdings befürchte ich viele Fragezeichen in der Hausfrauen Gesicht) *scnr*


    Noch ein paar andere Sachen, die uns nach einem Bericht wohl ewig begleiten werden:


    Welche Spiele willst DU sehen (Standard *Ballerspiele* wie 1942 oder "aktuelle" Handygames-Umsetzugen wie Flappy Birds?)

    Wie werden wir wohl im TV dargestellt: Als alternde Nerds oder Hipster mit Vollbart und Gelfrisur?

    Welche Aussage will der ZDF-Bericht über "uns" bzw. den C64 machen?
    Avatar: „Crooked Beak of Heaven Mask“ Foto von PierreSelim. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons. Dokumentation
    "Zeit ist der Lebensabschnitt, den Viele als zu knapp beschreiben, weil sie zu langsam leben"
  • Thunder.Bird schrieb:

    1. Welche Spiele willst DU sehen (Standard *Ballerspiele* wie 1942 oder "aktuelle" Handygames-Umsetzugen wie Flappy Birds?)

    2. Wie werden wir wohl im TV dargestellt: Als alternde Nerds oder Hipster mit Vollbart und Gelfrisur?

    3. Welche Aussage will der ZDF-Bericht über "uns" bzw. den C64 machen?
    1. Härtetest: "Babarian" ... *Kopf ab!*
    2. Unverbesserliche große Kinder (mit Glatze und langen Haaren drübergelegt)
    3. Ewig-Gestrige, Moderne-Technik-Entsager, Debil wie Modellbahner

    :bgdev
  • Thunder.Bird schrieb:

    Immer dran denken: geschätzt 80% der ZDF-Gucker sind in unserem Alter
    Ich dachte das ZDF ist das Rentnerprogramm? :bgdev Aber ein Hinweis darauf, dass es auch "Altfreaks" gibt, die schon jenseits der 60 sind und noch dem Laster/Kult des 64ers fröhnen könnte ja nicht schaden.

    Auf jeden Fall wie schon erwähnt Infos zu "neuer Hardware & immernoch neuen Spielen" einbringen.
    Und dann ganz aktuell auf die "größte 64er Party Europas, die BCC in Berlin" hinweisen und einladen.
    Am liebsten wären mir Reporterinnen so bis mitte 30 :winke:
    "Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben,
    eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."
    Salvador Dali (1904-1989)
    Avatar: Copyright 2015 by Saiki
  • Hm, ich bin der Meinung, dass ein Indiziertes Spiel nach der langen Zeit vom Index automatisch verschwindet.
    Erst durch ein erneute Überprüfung, die Beantragt werden müsste, würde es wieder auf den selben landen.
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B
  • Ich bin kein Anwalt, aber ich bin mir recht sicher, dass ich das so mal gelesen habe.
    Als Beispiel war dort Doom aufgeführt und dass es vor einiger Zeit vom Index fiel und keiner ein Interesse hatte es erneut prüfen zu lassen.

    PS:
    Hier mal ein Link, der davon Spricht, dass nach 25 Jahren der Index verjährt und die Games demnach wieder normal beworben werden dürfen.
    pcgames.de
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von echo ()

  • Thunder.Bird schrieb:

    Welche Spiele willst DU sehen (Standard *Ballerspiele* wie 1942 oder "aktuelle" Handygames-Umsetzugen wie Flappy Birds?)
    Weder noch, beides gibt nicht viel her. Ich würde auf Giana Sisters oder Mayhem in Monsterland als Klassiker setzen und dann ein grafisch eher aufwendiges aus den letzten 5/6 Jahren (Schade, dass Sam's Journey noch nicht fertig ist). Ich glaube, Ballerspiele sollte man vermeiden, weil das einfach nie gut ankommt. Und Flappy-Irgendwas läuft auf jedem Toaster, damit gewinnt man auch keinen Blumentopf.

    Thunder.Bird schrieb:

    Wie werden wir wohl im TV dargestellt: Als alternde Nerds oder Hipster mit Vollbart und Gelfrisur?
    Kommt drauf an, wie ihr 'rüberkommt – Nerd oder Hipster? :bgdev

    Thunder.Bird schrieb:

    Welche Aussage will der ZDF-Bericht über "uns" bzw. den C64 machen?
    Wahrscheinlich wollen sie nur den alten Kram zeigen und alte Geschichten hören (Opa erzählt vom Krieg). Aber man kann das ja steuern und die Leute überraschen. SD-Karten und Ethernet-Ports zeigen, moderne GUIs und Games (vielleicht Multiplayer-Spiele in Action) zeigen und die Szene-Foren im Netz mit ihrer aktiven Community. Dazu vielleicht noch ein paar aktuelle Retro-Computing-Magazine herumliegen lassen und erwähnen, wie viele neue Spiele pro Jahr für den C64 herauskommen (deutlich mehr als für aktuelle oder kommende Nintendo-Konsolen). ;)
  • Ich finde auch, dass die Szene heute auf jeden Fall ein Thema sein sollte. Ansonsten hat man doch das ewig gleiche, "jaaa der C64 wird jetzt 35, der Computer unserer Kindheit, damals als wir mit KLOETZCHEN-GRAFIK gespielt haben aber das hat uns ja allen nix ausgemacht weil es ging ja damals NUR um den Spielspass, gell??? und ja, manchen vereinzelten Psychos MACHT ES SOGAR HEUTE NICHTS AUS, wenn die Grafik schlecht ist, die spielen das immer noch!!!" etc etc
    SHOTGUN - 4-Player Death Match - Website / CSDb / X-Mas
    FROGS - 4-Player Frog Pond - Website / CSDb
  • Also mich persönlich würde die "Szene" von damals, so Ende 70er bis Anfang 80er, interessieren. Computerclubs, Computer in der Schule, Spielhallen, Tauschbörsen und so Sachen.

    Die Technik ist (alt und neu) perfekt dokumentiert, das kennt jeder, aber das "drumherum" fehlt fast völlig, bis auf einige Youtube-Computer-Shows aus den 80ern.
  • Thunder.Bird schrieb:

    Regelmäßig einmal monatlich trifft sich der Berliner Dunstkreis der VzEkC-Mitglieder zum Stammtisch in der HU.
    Heute wird dort das ZDF einkehren, um dem 35. Geburtstag des C64 zu huldigen.

    Blitzumfrage:

    Was möchtest DU im Fernsehen über dieses Thema sehen/wissen?

    Gestalte mit, was dich sonst wegen Unrichtigkeiten und Unzulänglichkeiten aufregt.

    :blah! :argue :streichel:
    Also, nen Aufruf an alle Commodore-Bastler von früher die Umbauten gemacht haben :D
    Vielleicht haben sie noch was im Keller oder Dachboden rumliegen und bevor sie es vielleicht Entsorgen :gahh:
    Einfach ne Mail mit Bildern an mich schicken :zustimm:
    Brauch für mein Kuriositätenkabinett neuen Zugang :bgdev

    :wurm: DeSegi
  • Der Hammer wäre ja, wenn ihr eine Demoversion von Sam's Journey organisiert bekommt. :) Die veröffentlichte Demo-Version von 8 Bit Civilisation wäre sicher auch nett zu zeigen. Prince of Persia. Spiele also, die damals (TM) für den C64 unrealistisch schienen.

    CSDb mit quasi täglichen Releases wurde weiter oben schon genannt. Demoszene speziell wäre vielleicht auch ganz nett (mit Uncensored, Comaland und Edge of Disgrace als Paradebeispiele).

    Das nur als Vorschläge, um den C64 für Leute, die damit nichts oder nichts mehr zu tun haben, zu präsentieren. Mich würde natürlich der Stammtisch als solches interessieren. Wieviele Leute ca. sind regelmäßig dabei und was macht ihr da so?
  • -trb- schrieb:

    Demoszene speziell wäre vielleicht auch ganz nett
    Demos finde ich schwierig, denn erstens sitzen beim Zeigen alle bewegungslos vor dem Rechner – langweilig. Und zweitens beeindruckt das nur, wenn man die Beschränkungen der Hardware gut kennt – ansonsten sagt man: Schon bessere Musikvideos gesehen.
  • Retrofan schrieb:

    Demos finde ich schwierig, denn erstens sitzen beim Zeigen alle bewegungslos vor dem Rechner – langweilig. Und zweitens beeindruckt das nur, wenn man die Beschränkungen der Hardware gut kennt – ansonsten sagt man: Schon bessere Musikvideos gesehen.
    Da hast du recht. Dafür gibt es beim Stammtisch aber hoffentlich Leute, die das prägnant und anschaulich erläutern können, was an Demos so speziell ist ("Demo-Teams machen per Software aus dem C64 einen Amiga"). Das ist dann zwar nicht korrekt, aber evtl. verständlich.

    Unabhängig davon ist die Demoszene lebendig und wichtig für den C64. Sollte man daher m.E. nicht unter den Tisch fallen lassen.