Overlay64: Modul zur Anzeige von digitalen Schaltzuständen auf dem Bildschirm

  • Freak schrieb:

    Aber lohnt sich das überhaupt?
    Es würde sich m.M.n. nur lohnen, wenn man diese Lösung z.B. als OSD-Ersatz für ein SD2IEC-Display verwenden könnte.

    Unseen schrieb:

    ausserdem versteht es das sd2iec-Display-Protokoll nicht
    Da dies wohl nicht funktioniert, ist das Overlay64 so wie es ist Top :)
    ______________________________________________
    Wenn ich posten will, werde ich Briefträger...
  • Das klingt sehr interessant, tolle Erweiterung!

    Kann man die auch in einen SX-64 einbauen?
    Platzmäßig kann es natürlich eng werden, sollte aber machbar sein.

    Doch paßt das auch mit der Hardware des SX zusammen? ?(

    Ob es sinnvoll ist, weil man die zusätzlichen Zeilen am internen SX-Bildschirm kaum sehen wird, lassen wir mal dahingestellt :whistling:
  • Press-F1 schrieb:

    Kann man die auch in einen SX-64 einbauen?
    Du kannst das overlay im Prinzip in jedes Gerät einbauen, das ein analoges Videosignal (S-Video oder Composite), 5V Versorgungsspannung und digitale Signale zum Überwachen liefert.

    Wo genau du welches Video-Signal im SX64 anschließen kannst, kann ich leider nicht sagen, da ich mich da nicht auskenne. Sofern der interne Monitor S-Video (Chroma und Luma) bekommt, gehst du an Luma, handlet es sich um ein Composite-Signal, nimmst du einfach das. Wichtig ist nur, im Fall von S-Video nicht direkt an die LUMA-Ausgabe des VIC zu gehen, sondern an das (im normalen C64 durch den HF-Modulator) verstärkte Signal. Also einfach dort anschließen, wo das Signal zum Monitor geht.

    Vielleicht weiß ja jemand anders hier mehr dazu.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henning ()

  • Kurzes Update: Ich habe die Version 1.1 veröffentlicht.

    Es wurden Verbesserungen an der Software und an der Firmware vorgenommen. Die Hardware bleibt unverändert.

    Änderungen:

    Die Logik für die Aktivierung von einzelnen Bereichen (screens) wurde verbessert. Ein screen wird nun unabhängig von anderen Regeln nur dann aktiviert, wenn sich aus der Auswertung mindestens eine Schreiboperation ergibt.

    Ein weiter Betriebsmodus für screens namens "always" wurde hinzugefügt. Ein solcher screen wird (fast) immer angezeigt, unabhängig vom Zustand von Eingangs- oder Kontrolleitungen, sofern die obenstehende Regel auch zutrifft.

    Es muss nun auch nicht mehr zwingend für alle möglichen Zustände ein Befehl angegeben werden.

    Mit diesen Verbesserungen wird es möglich, immer nur dann einen Text anzuzeigen, wenn eine oder mehr bestimmte Leitung in einem einzigen bestimmten Zustand sind. Bisher mussten immer alle Zustände abgedeckt werden.

    Ansonsten gibt es nur ein paar bugfixes und Verbesserungen unter der Haube.

    An die Besteller: Die Bausätze sind in Arbeit, es dauert noch ein paar Tage. Die Atmels werden natürlich mit der aktuellen Firmware 1.1 ausgeliefert.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher