Overlay64: Modul zur Anzeige von digitalen Schaltzuständen auf dem Bildschirm

  • Overlay64: Modul zur Anzeige von digitalen Schaltzuständen auf dem Bildschirm

    Hallo zusammen,

    Soeben habe ich die erste offizielle Version meines Projekts overlay64 veröffentlicht.

    Dabei handelt es sich um ein internes Zusatzmodul, das benutzerdefinierte Texte in Abhängigkeit des Zustands von bis zu 24 digitalen Signalleitungen nachträglich in das vom VIC erzeugte Video-Signal einmischen kann.

    Ich benutze es zum Beispiel, um mir die aktuelle Konfiguration meines Reprom64 und meines MixSIDs anzeigen zu lassen. Da ich meine Hardware über den Keyman64 steuere, habe ich keine Schalter verbaut, denen ich die aktuellen Einstellungen direkt ansehen könnte. Das Modul kann jedoch auch unabhängig von meiner anderen Hardware verwendet werden.



    Die im Screenshot gezeigte Konfiguration könnt ihr hier einsehen.

    Die Konfiguration wird auf dem PC erstellt und mit Hilfe des Konfigurationstools über USB zum Modul übertragen. Dabei können verschiedene unabhängige Anzeigebereiche definiert und auf verschiedenen Arten zur Anzeige gebracht werden (kurzzeitig, dauerhaft, über Schalter/Taster oder automatisch bei Änderung der überwachten Leitungen).

    Alle weiteren Details gibt es auf der Projektseite, die in deutsch und englisch vorliegt. In diesem Video (das ich mit cozmos Hilfe für den Keyman gemacht habe) ist ein früher Prototyp in Aktion zu sehen.

    Bausätze können zum Preis von 25€ (Vorkasse) bei mir per email unter diesen Bedingungen bestellt werden. Ich bitte darum, hier keine Bestellungen in Form von Zurufen abzugeben. Die Abwicklung per email ist für mich viel einfacher und hält den Thread hier sauber :)

    Ein erste Serie von Platinen ist in Auftrag gegeben und wird wohl leider noch etwas dauern (Jahresurlaubszeit in China). Ich werde also jetzt erstmal Bestellungen sammeln.

    Das Projekt ist unter CERN OHL v1.2 und GPLv3 veröffentlicht. Die Quelltexte sind auch auf github verfügbar.

    Ich hoffe, dass dieses Projekt für den einen oder anderen von Euch interessant sein könnte.

    Liebe Grüße,
    Henning
  • Hallo Henning,

    gibt es irgendwelche essentiellen Änderungen gegenüber der Prototypversion ?
    (Ausser dem Platinenlayout natürlich)

    Du weisst, ich habe kein Problem, mir sofort die "offizielle" Version zu bestellen,
    wenn du aber sagst: "Sind identisch", dann warte ich bis zum 2. Batch
    und lasse den anderen, die noch keine haben den Vortritt.
  • jackdaniels schrieb:

    Sind die Teile mit dem SVideo Adapter hier aus dem Forum kompatibel?
    Sammelbestellung Modulatorersatz ASSY 250407/25/66 R2
    Sollte kein Problem sein. Wichtig ist nur, dass für S-Video der VIDEO-Pin des overlay64 mit dem vom (Ersatz)-Modulator bereits verstärkten LUMINANZ-Signal verbunden wird, also mit dessen Ausgang, nicht mit dem Eingangssignal vom VIC.

    adtbm schrieb:

    gibt es irgendwelche essentiellen Änderungen gegenüber der Prototypversion ?
    (Ausser dem Platinenlayout natürlich)
    Nein, es gibt keine wesentlichen funktionalen Änderungen, in der jetzigen Version ist der Jumper für den Backdrop rausrationalisiert und die RESET/BOOT-Jumper durch einen Button ersetzt. Praktisch also Jacke wie Hose.
  • Knaller :ilikeit:

    Ich hatte noch keine zeit bisher für hennings projekte die ja seit einiger zeit parat liegen und ich möchte das alles (reprom64, mixsid, keyman, overlay64, modulatorersatz) zusammen dann in ein neues classic breadbin C64II gehäuse verbauen wenn die irgendwann veröffentlicht werden. Die frage ist jetzt, passt das alles rein wenn man ein breites board nimmt im flachen C64II gehäuse? ...oder passt es nur mit 250469 board im flachen gehäuse? Ich werde aus zeitgründen wohl noch etwas warten aber auf alle fälle auch noch bestellen...der absolute wahnsinn :verehr:
    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne :)
  • Henning schrieb:

    Soeben habe ich die erste offizielle Version meines Projekts overlay64 veröffentlicht.
    wieder mal exzellent - von vorne bis hinten. Bin wieder mal begeistert - besonders von der TOP- Dokumentation in deutsch und englisch ! :respect:

    katarakt schrieb:

    reprom64, mixsid, keyman, overlay64
    also diese Kombination habe ich jetzt bereits in 2 Rechnern und das lässt bei mir kaum Wünsche offen ! :thumbup:
  • katarakt schrieb:

    ich möchte das alles (reprom64, mixsid, keyman, overlay64, modulatorersatz) zusammen dann in ein neues classic breadbin C64II gehäuse verbauen wenn die irgendwann veröffentlicht werden. Die frage ist jetzt, passt das alles rein wenn man ein breites board nimmt im flachen C64II gehäuse? ...oder passt es nur mit 250469 board im flachen gehäuse?
    Da wirst du selbst gucken müssen... Reprom ist kein Problem. Der MixSID passt auf 469 im flachen Gehäuse, allerdings keine Kühlkörper mehr (außer du sägst eine Aussparung in die Tastaturleiste, hat auch schon jemand gemacht). Keyman und overlay kriegt man in den "Fußraum" unterhalb der Platine gelegt, allerdings sollte da möglichst flach aufgebaut und verkabelt werden (u.U. ohne Sockel, gewinkelte Pfostenleisten oder direkte Verdrahtung). Also vor dem Aufbauen unbedingt genau planen und ausloten.

    Der Keyman lässt sich auch mit einer Buchsenleiste links direkt kopfüber auf den Tastaturanschluss stecken, habe ich auch schon gesehen. Aber wahrscheinlich wird das alles recht knapp. Ich persönlich habe einen Brotkasten, da ist für alles schön viel Platz :)

    Alle Angaben ohne Gewähr, ich habe das selbst noch nicht gemacht, nur schonmal bei anderen Leuten gesehen.

    PS: Ein Klumpen Knete auf die fragliche Stelle, Deckel zu, dann hast du ein gutes Modell des dort verfügbaren Innenraums. Ist nur u.U. blöd, die Reste wieder abzukriegen...
  • Henning schrieb:

    PS: Ein Klumpen Knete auf die fragliche Stelle, Deckel zu, dann hast du ein gutes Modell des dort verfügbaren Innenraums. Ist nur u.U. blöd, die Reste wieder abzukriegen...
    dafür könnte man vorher die Platine mit Frischhaltefolie abdecken. Selbst wenn in der Knetmasse später ein paar Falten zu sehen sind, isses egal, denn es geht ja primär um den verfügbaren Platz und nicht um Schönheit.
  • Henning schrieb:

    außer du sägst eine Aussparung in die Tastaturleiste, hat auch schon jemand gemacht
    So vergesslich der Mann. :D

    Hier nochmal mein Umbau speziell für @katarakt:

    forum64.de/index.php?thread/66…r-und-noch-anderem-zeuch/
    Gruß
    Thomas

    - CHECK64 - The C64/C128(D) Diagnostic Set -> zum Beitrag: CHECK64 | Manuals
    - Servant64 - Datenübertragung C64<>PC -> zur Homepage: servant64.de
    - Anfertigung von Kühlkörperklammern -> zum Beitrag: Kühlkörperklammern Info: Kein lästiges Kleben mehr
    - Veranstaltung Kölner-Retro-Treff -> zur Homepage:
    koelner-retro-treff.de
  • Ich frage mich inzwischen ob es bei der ganzen Hardware, wenn man sie denn gesamt in einen C64 verbaut, keine Stromprobleme gibt.
    So ein ATMEL kann im Betrieb schon mal an die 150mA ziehen. Dann die ganze zusätzliche Logic.
    Wie siehts da aus? Sollte man sich da Gedanken machen bei einem Standard Netzteil.

    -= Neu in meiner Sammlung =-
    -= Modding =-


    Nichts hält länger als ein Provisorium
  • DerSchatten schrieb:

    Wie siehts da aus? Sollte man sich da Gedanken machen bei einem Standard Netzteil.
    Mein System läuft über ein umgebautes C128 Netzteil. Einem Standard-Block möchte ich hier nicht vertrauen.
    Gruß
    Thomas

    - CHECK64 - The C64/C128(D) Diagnostic Set -> zum Beitrag: CHECK64 | Manuals
    - Servant64 - Datenübertragung C64<>PC -> zur Homepage: servant64.de
    - Anfertigung von Kühlkörperklammern -> zum Beitrag: Kühlkörperklammern Info: Kein lästiges Kleben mehr
    - Veranstaltung Kölner-Retro-Treff -> zur Homepage:
    koelner-retro-treff.de
  • Fratzengeballer schrieb:

    Ach du heilige Scheisse, wie geil ist sowas denn?
    hast wohl auf der letzten Interface nicht aufgepasst, wa ?? ;)
    Da hab ich das nämlich öfter mal einigen Leuten vorgeführt ....

    Naja, vielleicht kommst Du ja am 21.01. , dann kannste Dir das live mal ansehn .... :)
  • Danke für die erinnerung, hatte ich ganz vergessen...gleich mal abonniert jetzt ;)

    DerSchatten schrieb:

    Wie siehts da aus? Sollte man sich da Gedanken machen bei einem Standard Netzteil.
    Würde ich so oder so dringendst raten! ...bin froh jetzt meinen netzteil-umbau hinter mir und somit keine angst mehr zu haben daß der alte netzteil-schrott nen cevi killt. Es ist doch nur noch eine frage der kurzen zeit bis so ein netzteil verreckt und den cevi mit in den tod reißt
    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne :)
  • Bitte die von adtbm gezeigte Methode mit Vorsicht behandeln!

    Die oben gezeigte Methode ist nur dann notwendig, wenn das Overlay-Signal gleichzeitig sowohl auf dem S-Video als auch auf dem Composite-Signal erscheinen soll. Ich habe diese Option bewusst sparsam beschrieben, da diese Lösung nicht optimal ist, da die Anzeige insgesamt schwächer ist und es je nach Modulator und Helligkeit des vorhandenen Signals zu Störungen der Synchronisation kommen kann. Von daher sollte sie nur verwendet werden, wenn es unbedingt nötig ist.

    Empfohlen wird, das Signal entweder nur auf das S-Video oder nur auf das das Composite-Signal zu legen. Dann muss auch nicht direkt am Modulator angeschlossen werden.

    Ich denke, dass das Einmischen ins S-Video-Signal für 95% aller Nutzer ausreichend ist.

    Siehe auch henning-bekel.de/overlay64/de/#commodore-c64
  • Ein kurzer Zwischenstand: Es sind bisher 28 verbindliche (bezahlte) Bestellungen eingegangen, bei 6 Vorbestellungen steht die Zahlung noch aus bzw ist zumindest noch nicht eingegangen.

    Damit sind im Prinzip genügend Bestellungen für einen ersten Batch vorhanden. Ich werde allerdings noch warten, bis die Platinen eintreffen (im günstigsten Fall im Laufe der nächsten, vorraussichtlich aber in erst der übernächsten Woche), bevor ich den Batch "zu mache" und Bauteile bestelle. Es kann also gerne noch weiter bestellt werden. Siehe Bestellung von Bausätzen.
  • Benutzer online 4

    4 Besucher