Neue C64 ASM/Basic Compo : Dreh' das Sprite.

  • M. J. schrieb:

    Super! Weiter so! :thumbsup: Nur leider: letzter Stand: 53 Bytes. :schande: Aber die restlichen Bytes schaffst Du auch noch. :thumbup:
    Danke für den Ansporn, aber ich fürchte, Deine 53 Bytes werde ich nicht knacken - das muss schon Roland oder jemand anderes machen. Wäre es denn sooo schlimm, wenn Du die Compo gewinnen würdest? ;)
    Ich bin schon sehr gespannt auf Deine 53 Byte Lösung - sowie auch auf die der anderen Teilnehmer. Bei der Kompressions-Compo waren die verschiedenen Lösungen ja auch unheimlich lehrreich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YPS ()

  • Mafiosino schrieb:

    Ich denke da so an $39/$3a
    Sowas verrät man doch hier nicht...

    Das hatte ich auch als eines der ersten Sachen eingebaut und dürfte wohl verlässlich sein (warum auch nicht).
    Read'n'Blast my jump'n'stop-text-sprite-scroller Select A Move

    Ex-TLI (The Level 99 Industries) & Ex-TNP (The New Patriots) & Ex-TEA (The East Agents) & ?
  • so okay konnte doch keine weiteren byte sparen, jetzt ist aber wirklich schluss. lade trozdem nochmal hoch weil ich
    denke die letze version hatte noch jsr's drin.
    program kommt ohne illegals aus und ist relocable. wenn man orginal und target aendern moechte kann man das per pokes tun.
    bsp: (wenn ich das richtig rechne (ansonsten +/- 1)

    Quellcode

    1. poke start+6+(12 bytes basicstart),hig_orginal
    2. poke start+48+(12 bytes basicstart),low_orginal
    3. poke start+50+(12 bytesbasicstart),low_orginal+24
    4. poke start+52+(12 bytesbasicstart),low_orginal+48
    5. poke start+10+(12 bytesbasicstart),hig_helper
    6. poke start+53+(12 bytesbasicstart),low_helper+60
    7. poke start+54+(12 bytesbasicstart),low_helper+61
    8. poke start+55+(12 bytesbasicstart),low_helper+62
    (getestet nur unter der regel das orginaladdr<rotatedaddr<helperaddr) dabei sind das alles spriteblocks.

    mehr geht beim besten willen nich, ich merk aber schon das ich noch sehr viel zu lernen hab.
    gerade diese asm-compo hatt mir mal wieder gezeigt das ich gerade mei meinen aktuellen project
    O-Pat-Ko-No noch so mache bytes haette sparen koennen wenn ich kreuzundquer hochundrunter denken koennte.

    nichts desto troz mein progaemchen.

    edit: einzigster trostpreis wird wohl bleiben das ich nich der langsamste bin. oder doch :D
    Dateien
    • asm-combo.prg

      (126 Byte, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Mac Bacon schrieb:

    55 Bytes, MD5 761b40058cc6ee622db7fd2033f952a7
    Welche Zweck hat das MD5 dahinter?
    :amiga: CPC 464/6128 464/6128+ GX4000, Atari 2600 600XL 800XL/XE Portfolio, C64/II/G/R/SX VC20 TC64, AX81, ZX Spectrum 48k, Amiga 500/600/2000 A2630 A2088 :amiga:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Mit wäre das nicht passiert! :prof:
  • oobdoo schrieb:

    Welche Zweck hat das MD5 dahinter?
    Vermutlich, um die eingesandte Datei eindeutig zu identifizieren, da er ja mehrere Lösungen eingesendet hat.
    ___________________________________________________________
    Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
    | Twitter
    Avatar: «Psycno Mouse». Copyright 1992 by Saiki

    When in doubt, einfach mal wat Ryk sez.
  • Auch wenn jetzt jemand seine genialen Tricks postet und man genau all das evtl. schon selbst verbaut hatte ;)
    Wenn man VIEL Zeit hat kann man damit auch recht sicher das binary rekonstruieren - wenn das Universum alt genug wird.
    Sobald jemand 10 Byte Loesungen angibt mit MD5 wuerde ich es aber versuchen wollen, hehe.
    Ich selbst komme derweil nicht dazu das nochmal gescheiter anzugehen aber es ist ja noch Zeit : )
  • alx schrieb:

    (sonst könnte ich ja am 1. tag behaupten es in 40 bytes geschafft zu haben, das aber erst am ende wirklich tun.)
    Ach so, ich dachte, er hätte dem PL schon seine Lösungen geschickt, deshalb die MD5 zum Markieren.
    Ob man die beste Lösung am ersten oder letzten Tag proggt und rechtzeitig abgibt, spielt doch eh keinen Ruggell.

    OK...höchstens wenn zwei Teilnehmer mit der kürzesten Version gleichzeitig die gleiche Anzahl Bytes hätte, dann hätte eigentlich der, der sein Programm als erstes abgegeben hätte, eigentlich gewonnen.
    Das steht aber so nicht in den Regeln, also wären es dann doch zwei Gewinner gleichzeitig.
    ___________________________________________________________
    Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
    | Twitter
    Avatar: «Psycno Mouse». Copyright 1992 by Saiki

    When in doubt, einfach mal wat Ryk sez.
  • oobdoo schrieb:

    Welche Zweck hat das MD5 dahinter?

    syshack schrieb:

    Vermutlich, um die eingesandte Datei eindeutig zu identifizieren, da er ja mehrere Lösungen eingesendet hat.
    "Eingesendet" habe ich noch gar nichts, dafür ist ja noch Zeit... :whistling:

    enthusi schrieb:

    Auch wenn jetzt jemand seine genialen Tricks postet und man genau all das evtl. schon selbst verbaut hatte ;)
    Genau. Durch das Posten der Prüfsumme kann man im Nachhinein beweisen, dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Lösung bereits hatte. Bei Aufgaben wie dieser ist es ja nicht unwahrscheinlich, dass verschiedene Teilnehmer ähnliche oder funktional identische Lösungen einreichen. Wenn jetzt jemand eine Lösung im Thread veröffentlicht, könnte das Leute davon abhalten, eigene Lösungen einzureichen, weil sie nicht als Plagiatoren dastehen wollen. Durch die Prüfsumme kann dieser Verdacht entkräftet werden.
    Yes, I'm the guy responsible for the ACME cross assembler

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mac Bacon ()

  • Mac Bacon schrieb:

    Genau. Durch das Posten der Prüfsumme kann man im Nachhinein beweisen, dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Lösung bereits hatte. Bei Aufgaben wie dieser ist es ja nicht unwahrscheinlich, dass verschiedene Teilnehmer ähnliche oder funktional identische Lösungen einreichen. Wenn jetzt jemand eine Lösung im Thread veröffentlicht, könnte das Leute davon abhalten, eigene Lösungen einzureichen, weil sie nicht als Pagiatoren dastehen wollten. Durch die Prüfsumme kann dieser Verdacht entkräftet werden.
    Interessant. Wieder mal was gelernt. Vor allem die Motivationsbremse beim Veröffentlichen finde ich thoughtful.
    Thanx. .thumbsup:
    ___________________________________________________________
    Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
    | Twitter
    Avatar: «Psycno Mouse». Copyright 1992 by Saiki

    When in doubt, einfach mal wat Ryk sez.
  • Ich dachte parallel :)

    Es kann ja nie Schaden, den Teilnehmerkreis zu erweitern und ich machte Thomas Jentzsch (man kennt ihn vielleicht aus dem Atari 2600 Bereich)
    auf die Compo aufmerksam.
    Da ich jetzt eine extrem gute Variante kenne, bin ich selbst auch raus - es sei denn ich finde einen gaenzlich anderen Ansatz :)

    Seine Version
    Md5 9bbc0370d177f354a3449b179831453a
  • peiselulli schrieb:

    Angabe von erreichten Bytes können natürlich auch dazu führen, dass irgendwelche Leute erst gar nicht teilnehmen/abgeben.

    Ich finde das Rausposaunen von Programmlängen sehr nervig und für diejenigen, die bei vielleicht 80 Bytes noch an ihrer optimalen Lösung rumbrüten, nicht gerade motivierend.

    Am besten wäre meiner Meinung nach, man hätte stillschweigend seinen Entwurf eingesandt (von mir aus auch mehrmals), um dann nach der Veröffentlichung (Bekanntgabe des Gewinners) zu sehen, wo man steht. So wie im richtigen Leben halt auch...

    enthusi schrieb:

    Ja, daher zoegerte ich ja auch. Andererseits erreicht man so eher das absolute Optimum.
    Wer sich fuer den/einen Sieger haelt, macht ja nicht mehr oder zumindest weniger intensiv weiter.

    Das Optimum finden war doch gar nicht die Aufgabe.

    Hier findet gerade eine Umwandlung statt, welche aus einem Wettbewerb einen iterativen Optimierungsprozess macht!


    Gruß,
    Thomas