Angepinnt Reparatur / Reinigung 1901 Bildschirm (Anleitung)

  • Interessanter und ausführlicher Bericht. Was ich nicht so ganz verstehe: Wieso tauschst du die ganzen Elkos aus und machst dann nicht gleich die Impulskondensatoren in der Zeilenendstufe mit neu? Wäre doch ein Abwasch und vermutlich sinnvoller als z.B. die Elkos auf der Farbdecoderplatine pauschal zu wechseln?!
    Your Dragon does not work as well on tea and coffee as you do.
  • Hallo zusammen,
    habe mir heute mal meinen 1901 Monitor vorgenommen. Wie bei den meisten hat es bei mir ebenfalls gepufft und mächtig gestunken. Also erstmals den Monitor in die Garage zum "Ausstinken" gestellt.
    Das ist jetzt ca. 2 Monate her und heute war der Tag mir das Gerät genauer anzusehen. An meinem Monitor fehlte außen bereits eine Schraube daher liegt die Vermutung nahe, dass bereits der Vorbesitzer das Gerät geöffnet hatte. Nach dem herausziehen der Platine zeigte sich gleich der Übeltäter. Es hatte tatsächlich den x2 Entstörkondensator erwischt.
    Ein Ersatzteil hatte ich mir auf Verdacht im voraus bestellt. Das aus- und einlöten war kein Problem. Der neue Entstörkondensator ist deutlich kompakter als das alte Teil. Glücklicherweise war das Rastermaß identisch. Da das Gerät eh bereits geöffnet ist, rüstete ich noch den Scartanschluß nach. Das war etwas mehr arbeit weil sich die beiden äußeren Schrauben ums verrecken nicht drehen ließen. Also eben die Lötpunkte zwischen Blech und Platine abgesaugt und das Blech vorsichtig nach oben geschoben. Paßte alles wunderbar...

    Nun meine Frage zu den restlichen Kondensatoren. Macht es wirklich Sinn diese auf "Verdacht" auszutauschen? Die Anzahl ist doch ordentlich und ich müßte eigentlich alle Kondensatoren bestellen :(
    Gibt es Erfahrungswerte zur Qualität der verbauten Kondensatoren im 1901 Monitor?
    Bilder
    • WP_20171030_11_08_23_Pro.png

      321,43 kB, 400×280, 2 mal angesehen
    • WP_20171030_11_08_34_Pro.png

      418,67 kB, 500×290, 4 mal angesehen
    ...:::*** I don´t wanna live in a modern world ***:::...
  • Meine Erfahrungen....
    Im 1901 ist der Blaue Knallfrosch der Kondi der zu 95%+ hochgeht und stinkt.

    Die Ganzen Elektroylt Kondensatoren, ist eine philosophie sache.

    Wenn der Bildschirm 1992 gebaut wurde, wären die Elkos nun 25 Jahre alt.
    Die Alterung hat mit sicherheit den innernen Wiederstand erhöht, die Kapperzität driftet durch austrocknung nach unten oder durch nachformierung bei einer geringen betriebsspannung nach oben.

    Ob es jetzt deswegen ausfälle in 5 Monaten oder 20 Jahren gibt ist nicht abschätzbar, ein blick über den Tellerrand zu Amiga und Gamegear zeigt aber, das wie durch Geisterhand scheinbar alle gleichzeitig auslaufen oder Kaputt gehen.

    Ein austausch bringt vieleicht ein bisschen besseres bild was bei genauen betrachten auffällt, eine Generalreinigung sorgt wieder für bessere Wärmeabfuhr und weniger Leckströme druch dreck.
  • Hallo zusammen,
    habe den Monitor wieder zusammengebaut um einen funktionstest durchzuführen. Eigentlich erfolgreich, doch zeigt sich im oberen Bereich eine Verzerrung. Außerdem ist es normal, dass das Gehäuse 3 leerlöcher an der Unterseite der Frontklappe hat?
    Bilder
    • WP_20171030_14_10_22_Pro.jpg

      48,99 kB, 600×337, 10 mal angesehen
    • WP_20171030_14_10_46_Pro.jpg

      39,49 kB, 600×337, 8 mal angesehen
    ...:::*** I don´t wanna live in a modern world ***:::...