Hello, Guest the thread was called44k times and contains 801 replays

last post from enthusi at the

Unknown Realm - neues RPG fuer C64 und PC

  • Vielleicht sollten wir einfach unser eigenes Unknown Realm machen.

    Kann ja nicht so schwer sein. Gab ja einiges damals, was von winzigen Teams entwickelt wurde, Die Dunkle Dimension bspw. Und gab es in der 64er nicht sogar nen Ultima Klon zum abtippen?


    Klar, da gehört schon ein bisschen was dazu. RPG-Regeln, Grafik, Sound, etc. Aber unmöglich ist das nicht. Und sicherlich auch als Nebenbei-Projekt.

  • RPGs und Adventures gehoeren rein prinzipiell zu den komplexeren Spielen, wenn nicht sogar den komplexesten. Denn hier benoetigt man sehr viele "unique assets", also Dinge die man einzeln anfertigen muss und nicht so leicht wiederverwenden kann.

  • Kann ja nicht so schwer sein. Gab ja einiges damals, was von winzigen Teams entwickelt wurde, Die Dunkle Dimension bspw. Und gab es in der 64er nicht sogar nen Ultima Klon zum abtippen?


    Klar, da gehört schon ein bisschen was dazu. RPG-Regeln, Grafik, Sound, etc. Aber unmöglich ist das nicht. Und sicherlich auch als Nebenbei-Projekt.

    Damals hatten die Entwickler aber auch andere Lebenshaltungskosten und vielleicht noch keine Familie.

  • Vielleicht sollten wir einfach unser eigenes Unknown Realm machen.

    Das kam etwas flapsig rüber, aber ich hatte gestern leider keine Zeit mehr , noch etwas dazu zu schreiben.


    Mir ist bewusst, das RPGs wesentlich anspruchsvoller und zeitaufwendiger zu programmieren sind, als sie letztendlich aussehen. Ich vermute, da ist sogar so ein tolles Sams Journey etwas einfacher und weniger komplex.

    Also in absehbarer Zeit ist da im Alleingang oder mit 2, 3 Leuten etwas so umfangreiches wie ein UR nicht zu machen, ausser vielleicht in Vollzeit. Ein grösseres Projekt müsste grösser aufgezogen werden.


    Es gibt um den C64 eine wirklich sehr beachtliche Community mit vielen fähigen Leuten, Grafikern, Musikern, Programmierern, Schreibern... Es gibt Foren wie unseres oder Lemon64 und Publisher wie RGCD oder Protovision, welche jährlich zu Programmierwettbewerben aufrufen oder aufrufen könnten.

    Wie wäre es denn, wenn dieses Jahr einmal ein grosser, internationaler Wettbewerb stattfinden würde, ein freundlicher Wettstreit untereinander mit dem Thema Rollenspiele? Es gab meines Wissens nach lange nichts mehr in dieser Richtung. Für ein Forum allein ist diese Thema zu gross, die meisten Spieleentwickler sind ja auch noch in andere Projekte eingebunden. Und es sind wohl fast immer die gleichen Leute, was auch schon bedauert wurde.

    So ein übergreifendes Projekt könnte ganz fruchtbar sein. Es passiert etwas konstruktives, anstatt sich nur wegen UR aufzuregen und es gibt wieder neue RPGs. Und vielleicht hat es auch einen positiven Effekt auf UR.


    Ok, das wird sicher nicht einfach das zu koordinieren oder sich zu entscheiden (Entwickler sind auch in verschiedenen Foren unterwegs), aber es wäre mal etwas ganz neues mit einem grossem Nutzen für alle. Mal so als Idee.

  • Ich sehe die Sache um Unknown Realm eher pragmatisch.

    Was will ich erreichen? Wie will ich es erreichen? Geschrieben und diskutiert wurde ja wirklich viel und die Diskussion wird leider immer giftiger. Das führt doch zu nichts?

    Tatsache ist, die Entwickler zeigen einfach nichts neues zum Spiel. Und was es nicht gibt, muss man eben selber machen (Wir hatten ja nüscht;)).

    Hilfreich könnten z.B. auch kleine foreninterne Wettbewerbe sein, das beste (Unknown Realm inspirierte) RPG- Nuvie, Basicspiel, Intro, Seuck,...

    Ich fände es wichtig, das jetzt etwas konstruktives passiert, das Thema UR macht sonst nur schlechte Laune und verschwendet Energie.

  • RPGs und Adventures gehoeren rein prinzipiell zu den komplexeren Spielen, wenn nicht sogar den komplexesten. Denn hier benoetigt man sehr viele "unique assets", also Dinge die man einzeln anfertigen muss und nicht so leicht wiederverwenden kann.

    Also ich habe für den Amiga damals eines gemacht (Die Quelle von Naroth), das waren 2,5 Jahre Freizeitarbeit und dann eines für Android (Naroth), das waren etwas über 4 Jahre Freizeitarbeit und da ist die 3D-Grafikengine gar nicht mit drin, weil ich die ohnehin schon hatte. Die meiste Zeit geht für Story, Dungeons, Quests, Items usw. drauf. Und das Testen. Viele Leute meinen, wenn man was hat, was eine Figur über eine Landschaft bewegt, ist man zu 70% fertig, aber das ist kompletter Blödsinn. Meine Figur bewegte sich nach 2 Abenden über eine 3D-Welt mit Häusern und Bäumen usw. Wenn das alles wäre, ist die Frage, was ich dann noch 4 Jahre daran geschraubt habe.


    Edit: Grafiken und Sounds sind in der Zeit auch nicht voll mit drin, weil ich entweder freie oder zugekaufte Ressourcen dafür verwendet habe (bei Android; beim Amiga habe ich noch selber gemalt).

  • Vielleicht verstehen die unter Vollzeit etwas anderes als ich. 40 Stunden pro Woche über acht Jahre und nix Vorzeigbares vorhanden. LOL Das ist dann ein klarer Fall von "Beruf verfehlt" :D.

    Ich denke aber eher, dass Vollzeit bei denen heißt, dass sie sonst keiner geregelten Arbeit nachgehen. Wieviele Stunden da real in das Projekt geflossen sind wird wohl für immer ein Rätsel bleiben.

  • Was haben die Leute von SDG eigentlich vorher so programmiert, was befähigt sie, so ein umfangreiches Spiel zu entwickeln?

    Laut Kickstarter hatte Bruce vorher für diverse namenhafte Hersteller, wie EA, Radical Entertainment oder Konami gearbeitet, allerdings ohne Referenzen zu nennen. Da gehe ich dennoch mal von aus, dass er weiß, wie man Spiele entwickelt. Allerdings macht das ganze Projekt den Eindruck auf mich, als ob die Limitationen des C64 unterschätzt wurden und man irgendwo im Demomodus steckenblieb. Und falls da, was irgendwo naheliegend ist, seit zwei Jahren kaum was passierte, wird es vermutlich ein paar Monate dauern, bevor man was zeigen kann. Aber mehr als spekulieren ist eh nicht drin, denn es wird ja niemand konkret.

  • Was haben die Leute von SDG eigentlich vorher so programmiert, was befähigt sie, so ein umfangreiches Spiel zu entwickeln?

    Es wurde sicherlich schon einmal irgendwo geschrieben, aber ich kann mich leider nicht erinnern.

    Bruce taucht bei einer Onlinesuche zumindest bei drei Spielen auf:

    Obsidian 1997 (Engineering)

    NHL 2001 (Lead Programmer)

    Traxxpad: Portable Studio 2007 (Senior Software Engineer)


    Er hatte auch mal ein kleines C64-Spielchen als Geburtstagsgeschenk für RJ Mical programmiert, das - glaube ich - dann auch zu einem Perk der Kampagne für Unknown Realm wurde. Aus diesen Gründen traue ich ihm schon zu, dass er das schaffen kann. Nur habe ich aufgrund des Zeitrahmens und der katastrophalen Kommunikation Zweifel daran, wie ernst es die beiden tatsächlich noch meinen.

  • Die beiden meinen es wahrscheinlich schon sehr ernst, vor allem wenn sie wirklich genügend Leute finden, die nun regelmäßig backen. Nur warum sollte man das Projekt dann schnell vorantreiben und beenden? Je länger es sich hinzieht, desto mehr Geld bekommen sie monatlich, ohne irgendetwas fertiges vorzeigen zu müssen.


    Im Endeffekt wird es so ähnlich laufen wie mit einem Zeitschriftenabo, welches man jahrelang nicht kündigt, obwohl die Zeitschrift direkt vom Briefkasten im Altpapier landet.


    Kennt eigentlich noch jemand das Kickstarter-Spiel Project Phoenix? Ich warte nun seit bald 7 Jahren drauf und ich backe auch nichts mehr bei Kickstarter, bis das Spiel erschienen ist. Haben die selbst schuld, wenn ihre Plattform von Scammern überhäuft wird und im Endeffekt irgendwann pleite geht, weil keiner mehr Geld verschwenden will.

  • Ah, Known Realm :D

    Ich hatte tatsächlich schon mal mit ner Ideen-Sammlung angefangen.

    Was haltet Ihr davon:

    Known Realm:

    Es geht um einen Entwickler, der angefangen hat ein RPG zu entwickel und das einfach nicht fertig bekommt.

    Dadurch ist die Umgebung im RAM auf dauer lebensfeindlich und wird immer lebensfeindlicher, so das die dort lebelden Characktere (aus dem angebrochenen Spile, sowie aus RAM-Restbildern von anderen Spielen in die anderen Bausteine Auswandern.

    So entstehen Reiche wie

    • Sirene Island Destiny
    • Centraue Independent Area (Ost und West)
    • Valcyre Independen Plains
    • und so weiter

    Da die Zustände aber auch dort immer schlimmer werden weil nun auch die Fragment Monster aus dem RAM in diese Reicht drängen, entschließen sich die Bewohner aus CIA (West) den Entwickler in den CEVI zu holen indem sie den großen Port aktivieren (der in Ihre Welt als Tempel manifestiert).

    Der Entwickler erscheint nun in einer Welt, die er eigentlich kennt, weil es alles Fragmente aus seinem eigenen Spiel sind, aber eben komplett anders zusammen gesetzt.

    In den verbleibenden 16 Minuten bis zum System-Absturz (das habe ich mir ganz allein ausgedacht), die zum Glück ingame länger dauern, als in der Realität, muss er nun die Dinge wieder ins Lot bekommen.

    Die Welt präsentiert sich ihm dabei als klassisch Fantasiewelt, so wie er sie ursprünglich entwickelt hat, wobei er ganz besondere magische Fähigkeiten hat, die in Wirklichekit seine Programmierskills darstellen, was auch immer wieder durchscheint.


    :):D;)

  • Falls sich ein Team an sowas setzt um ein RPG zu entwickeln:

    • sie werden hoffentlich schlauer sein als diese KS Blender oder was aus diesem Debakel gelernt haben
    • keine PR & Co und im Geheimen ein Spiel entwickeln
    • erst damit an die Öffentlichkeit treten, wenn es fertig ist

    Der Druck und Erwartungshaltung aus der Community wäre zu gross, als dass man sowas hier breittreten sollte.


    Aber die Realität ist doch, dass die wenigen fähigen Gruppen in der Szene, die sowas könnten, ihre eigenen Projekte realisieren möchten und nicht im Geiste etwas wie wie "Unknown Realm" vererbt bekommen wollen um es in die Welt zu bringen.

  • Nachdem bereits pcgames.de über den Ärger kurz und knapp berichtet hat, stellt sich mir die Frage ob ein Medienecho hier nicht das Richtige wäre.


    sign-set : Wäre das nicht ein passendes Thema für die Return? Sich als Redakteur an SDG zu wenden und um eine Statement zu bitten?


    Ergänzend wäre es sicherlich cool, wenn auch etwas im US / englisch-sprachigen Raum geschrieben werden würde.


    Was meint ihr?

    Grüße

    Jive

  • Nachdem bereits pcgames.de über den Ärger kurz und knapp berichtet hat, stellt sich mir die Frage ob ein Medienecho hier nicht das Richtige wäre.

    Ich vermute mal finchy wird genau das in der Kilobyte versuchen.