Hello, Guest the thread was called76k times and contains 1188 replays

last post from cydo at the

Unknown Realm - neues RPG fuer C64 und PC

  • Vielen Dank für den Hinweis. Unser Team Vertrauen & Sicherheit wird der Sache nachgehen und ggf. erforderliche Schritte einleiten. Leider können wir nicht auf einzelne Meldungen antworten, werden diese Information aber als Hinweis auf den Fortschritt des Projekts betrachten und den Projektgründer anschreiben oder Maßnahmen hinsichtlich seines Projekts oder Kontos einleiten. Wir empfehlen auch, dich direkt mit dem Projektgründer in Verbindung zu setzen, falls du das nicht bereits getan hast.

  • Ich glaub inzwischen werden nur noch die Backer getrollt, ein "Projekt" gibt es nicht mehr... ;(

    Ich hab mir das mal angeschaut und denke dass das inzwischen so ein wechselseitiger Effekt ist.

    Irgendwie dines die ins stolper gekommen und konnten dann nix mehr vorzeigen.

    Dadurch kam dann die negative Zuwendung, was denen die weitere Motivation genommen hat, wodurch weitere neagtieves Feedback kam.

    Inzwischen ist die Motivation wohl sehr weit unten, denn ansonsten würde man ja immer noch jede Woche ein wenig weiter kommen - selbst wenn's die z.B. nur einen halben Tag in der Woche implementieren und die andere Hälfte zum "zeigen" (Blog schreiben, Video machen) verwenden.

    Es ist schade, aber auch irgendwie interessant zu sehen, dass dennoch nicht komplett Schluss ist und mal zu sehen, wie das ganze aus fadet.

  • Vielen Dank für den Hinweis. Unser Team Vertrauen & Sicherheit wird der Sache nachgehen und ggf. erforderliche Schritte einleiten. Leider können wir nicht auf einzelne Meldungen antworten, werden diese Information aber als Hinweis auf den Fortschritt des Projekts betrachten und den Projektgründer anschreiben oder Maßnahmen hinsichtlich seines Projekts oder Kontos einleiten. Wir empfehlen auch, dich direkt mit dem Projektgründer in Verbindung zu setzen, falls du das nicht bereits getan hast.

    Ich denke, je mehr sich darüber beschweren, desto eher wird Kickstarter reagieren. Und in den Kommentaren sind ja einige, die schreiben, dass sie sich ebenfalls beschweren wollen.

  • Vielen Dank für den Hinweis. Unser Team Vertrauen & Sicherheit wird der Sache nachgehen und ggf. erforderliche Schritte einleiten. Leider können wir nicht auf einzelne Meldungen antworten, werden diese Information aber als Hinweis auf den Fortschritt des Projekts betrachten und den Projektgründer anschreiben oder Maßnahmen hinsichtlich seines Projekts oder Kontos einleiten. Wir empfehlen auch, dich direkt mit dem Projektgründer in Verbindung zu setzen, falls du das nicht bereits getan hast.

    Ich denke, je mehr sich darüber beschweren, desto eher wird Kickstarter reagieren. Und in den Kommentaren sind ja einige, die schreiben, dass sie sich ebenfalls beschweren wollen.

    Die Frage ist was das bringen könnte.

    Im wesentlichen könnte Kickstarter weitere Kampagnen von denen nicht mehr zulassen.

    Ansonsten würde Kickstarter sie wohl von ihrer Homepage kicken - was dann das Ausfaden begbegünstigt "Wir hätten ja gerne weiter gemacht, aber leider..."

  • SDG macht sich das Leben halt selber schwer. Alles was die Backer wollen ist ein Statusupdate.

    Kurz vor Weihnachten schrieb SDG ja noch, dass sie angeblich ein 7-seitiges Update hätten, sie dieses

    aber dann doch nicht gepostet haben, weil es, angeblich zu viel zum lesen wäre.


    Was den meisten dabei noch mehr aufstösst ist, das SDG anstatt endlich der Bitte der Unterstützer nachzukommen

    und ein Statusupdate zu posten (welches wirklich mehr als überfällig ist), sie die Frechheit besitzen und nach mehr Geld fragen und den bisherigen Unterstützern Updates zu versagen, die diejenigen, die jetzt monatlich unterstützen, bekommen sollen und sie dann auch noch hergehen und sagen, dass sie mit den neuen Unterstützern eine freundlichere Community aufbauen wollen.


    Das finde ich persönlich eine Frechheit !

  • Ich finde es so unglaublich schade. Da sind die leidenschaftlichsten Fans am verzweifeln, aber sie werden einfach falsch gelesen oder überlesen. In der Welt von Kickstartern ist Hype, Information und Teilnahme an Projekten in jeder Form wichtig. Da hat man eine zufriedene und glückliche Community. Die Stimmung hier ist aber so mies; die Luft ist so dick, man könnte sie in Scheiben schneiden.


    Die Dragons bräuchten wirklich dringend einen Proxy für ihre "PR"; und einen Hauch von Professionalität. Man zwackt hier die helfende Hand. Es tut schon beim zuschauen weh. Und es tut mir so leid für die Backer... und ich selbst bin traurig. Ich spiele gerade Ultima 5. So ein Traum nochmal, in heutiger Zeit entstanden, hätte mich umgehauen.

  • adtbm Das ist aber so nicht ganz richtig, sie haben 2x betont dass die Video-Updates, die nur fuer die weiterzahlenden Backer gedacht sind, kein Ersatz sein sollen fuer regulaere Updates, die alle Backer bekommen. Ob sie das einhalten ist eine andere Frage, aber es ist trotzdem falsch zu behaupten, dass sie jetzt NUR noch Video-Updates gegen Geld angekuendigt haben.

  • Das ist korrekt. Gleichwohl stutze ich bei Formulierungen wie der, dass die Updates für KS "etwa zur selben Zeit rum" wie die Videoupdates erscheinen sollen. Aber was soll's, ich warte noch das nächste "echte" angekündigte Update ab.


    In der Zwischenzeit arbeite ich den "Case" mal auf und bereite was für die nächste Ausgabe der Kilobyte vor. Wer sich daran mit Wortmeldung beteiligen möchte, möge mir eine PM schreiben.

  • adtbm Das ist aber so nicht ganz richtig, sie haben 2x betont dass die Video-Updates, die nur fuer die weiterzahlenden Backer gedacht sind, kein Ersatz sein sollen fuer regulaere Updates, die alle Backer bekommen. Ob sie das einhalten ist eine andere Frage, aber es ist trotzdem falsch zu behaupten, dass sie jetzt NUR noch Video-Updates gegen Geld angekuendigt haben.

    Das stimmt schon, trotzdem finde ich, dass sie damit bei Ihrem Projekt die Perks ändern, die sie beim Start der Kickstarteraktion festgesetzt haben.


    Frei nach dem Motto: Allen die uns kein Geld mehr geben, ihr werdet die normalen Updates genauso regelmässig wie vorher erhalten

    - Nämlich überhaupt nicht - (Ich habe gerade mal durch die Update Historie geschaut und finde eigentlich bis zum Juli 2018 zurück, nur Blablabla. Nichts was auch nur im entferntesten auf den Status des Projekts hinweist.)


    Aber diejenigen die uns jetzt mehr Geld geben, die bekommen Videoupdates.

    ("Behind-the-scenes". Ich bin der Meinung, dass diese Videos allen Backern zustehen und sie mit dieser Veränderung, allen die bisher gespendet haben, egal ob 10€ oder 1000€, eine Ohrfeige verpassen).


    Ich glaube, dass ist es, was viele Backer so ärgert, dass es darauf hinauslaufen kann, dass das nächste Kickstarter-Update dann so lauten könnte: "Wir waren mit dem Hund Gassi und haben ein tolles Behind-the-scenes Video gedreht, wo man tolle Grafiken sieht. Wollt ihr mehr wissen, dann unterstützt uns monatlich ihr unfreundlichen Kickstarter-Unterstützer..."

  • Ja ich verstehe schon was Du meinst, nur die Aussage "Updates nur noch fuer zahlende Backer" ist halt trotzdem nicht ganz richtig - auch wenn man berechtigterweise skeptisch sein darf, ob ueberhaupt etwas kommt und ob die "regulaeren" Updates wirklich kommen werden, nachdem die Vergangenheit gezeigt hat, dass es da spaerlich aussieht. Da darf man ruhig zweifeln, aber man darf nicht behaupten, sie haetten verkuendet, dass es ab jetzt nur noch Updates fuer (weiter-)zahlende Backer gibt.

  • Auch wenn ich mich wiederhole: Kickstarter wird hier gar nichts unternehmen, warum auch? Das Projekt lebt ja noch, es wird auch daran gearbeitet (mehr oder weniger, werden wir mit den Videos sehen, es gibt ja ein Produkt - ist also definitiv kein Scam), Updates gibts auch (über deren Qualität man streiten kann), es verzögert sich nur die Auslieferung - und die Frage nach einer weiteren Unterstützung ist auch legitim ... Ich hoffe, sollte es diese Behind-Videos geben, dass die auch für die normalen Backer zu sehen sein werden (gerne mit der typischen SDG-Verzögerung), alternativ posted die halt jemand..... Das Problem, das SDG mit den Videos haben wird, ist dass a) die länger brauchen bis es eins gibt als angekündigt - weil b) danach der nächste Shitstorm losgehen wird, weil auch mit denen nicht ersichtlich sein wird, welchen Stand das Game hat (hat ja keiner einen Bezug zum aktuellen unbekannten Stand) und viele nicht damit zufrieden sind... (ich hör's schon: "Ich dachte ihr seit fast fertig, blabla warum ist das noch nicht drin? usw... Alles Scam")

  • Wenn das KS-Projekt dichtgemacht wird, hat keiner was davon, dann gibt es ja noch weniger Kommunikation. Es ist wie es ist, man kann nicht viel anderes unternehmen als abzuwarten, ob und was am Ende noch dabei rauskommt. Bin auch mal gespannt ob Video-Updates kommen und was darin zu sehen ist (irgendjemand wird ja vermutlich schon berichten)...

  • Jetzt habe ich es gefunden. Ich danke dir. Gemeldet. Passieren wird vermutlich nichts. Naja, aber wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt...

    Was soll denn auch passieren? Es gibt ja keine rechtliche Handhabe und Kickstarter hat sein Geld längst erhalten, also werden die wohl die Füße stillhalten. Solange das Projekt offiziell noch läuft ist es sehr schwierig Geld aus eine Kickstarter Kampagne zurückzuerhalten. Außer auf good will seitens SDG kannst du da nicht hoffen. Außerdem müsste man sich ja an ein US Gericht wenden, das macht man ja nicht einfach mal so und wäre ja auch mit Kosten verbunden.


    Generell finde ich auch das man sich zur Wehr setzen muss, aber bei Kickstarter ist das ja nicht wie im allgemeinen Geschäftsleben wo man Garantien oder Gewährleistungen hat. Hier hat man lediglich etwas gespendet für ein zukünftiges Projekt das entweder verwirklicht wird, oder auch nicht.

  • Wie schon mehrfach hier erwähnt: an der Kommunikation sollten die Hersteller definitiv arbeiten.


    Ganz ehrlich: was kostet es, wenn man sein Handy nimmt, ein kostenloses Schnittprogramm und dann mal kurz n 5-minütiges Update-Video dreht?

    Kurz ein Video, was der aktuelle Stand ist, wie der Alltag abläuft läuft, wie die weiteren Pläne sind etc.


    So was in der Art wie bei der Jubiläumsausgabe vom 8-bit Guy...

    Ich denke das würde die Wogen doch etwas glätten.


    Das kostet weder übermäßig Zeit noch Geld...



    Und wenn ich den Kommentar so ansehe haben das weder die Baker noch die Leute, die jetzt momentan Geld nachschießen erhalten.


    Seeeehr dürftig!

    Inventar:
    PET2001 (defekt), CBM3032 (defekt), Proxa 720 (leider auch defekt), mehrere C64 (manche davon defekt - kommt Zeit, kommt Hardware für ne einfachere Reparatur ^^), Modding C64 (mit neuem Gehaeuse, MixSID, Keyman64), Ultimate64 - definitiv einer meiner Favorits!, SX-64 (seit der CC2019 defekt - Netzteil), Amiga1200 (in der Lernphase :böse )
    PI1541, SD2IEC, Easyflash3, Tapecart, Tapduino...

    Edited once, last by csdragon ().

  • mich wunderts ehrlich gesagt, dass die Fans trotz ihrer Wut weiterhin nur auf KS kommentieren und nicht schon längst auf andere Portale ausgewichen sind und die Creators direkt angefangen haben zu bombardieren, z.B. Twitter. (um hier mal den fehlenden "Proxy" von weiter oben im Thread nochmals in Spiel zu bringen).


    Wenn die Leute richtig richtig stinkig werden, kann ich mir vorstellen, dass die verbalen Attacken auf andere Plattformen ausgeweitet werden und sich das alles dorthin überträgt und verlagert. Twitter ist z.B. eine reine Wortplattform, die sehr viel Macht hat. Wenn die das einmal mitbekommen haben, geht der K(r)ampf in die nächste heißere Phase.


    Nicht dass ich mir das wünsche. Ich möchte gern das Spiel haben, auch wenn täglich mein Glauben weiter sinkt. Aber angesichts der Zeitspanne mangelnder Updates und der aufgestauten Wut ist es erstaunlich, dass es noch keinen Knall gab.

  • Also ich als Außenstehender bin von der Seriösität der Argumentation auch nicht sonderlich überzeugt.....

  • mich wunderts ehrlich gesagt, dass die Fans trotz ihrer Wut weiterhin nur auf KS kommentieren und nicht schon längst auf andere Portale ausgewichen sind und die Creators direkt angefangen haben zu bombardieren, z.B. Twitter.

    Wimre, hatte SDG eine Zeit lang den Twitterkanal nur für Follower sichtbar gemacht. Aber auch unabhängig davon, kann man dort ja nach Belieben User blockieren oder auch einfach stumm schalten, um ungestört Kalenderweisheiten zu posten, woran wahre Freunde zu erkennen sind. Spoiler: sie bestärken dich in allem, was du tust. :rolleyes:



    Wenn das KS-Projekt dichtgemacht wird, hat keiner was davon, dann gibt es ja noch weniger Kommunikation.

    Wie das wohl bei den Leuten ist, die erst nach dem Abschluss der KS-Kampagne über Megafounder Geld in dieses Projekt gesteckt haben? Die können sich auf der Kickstarter-Seite bei Unknown Realm doch gar nicht an der Kommunikation beteiligen? Zur Erinnerung: Megafounder war eine Plattform, über die man zusätzlich zu einer Kickstarterkampagne Backer einwerben konnte. Wer keine Kreditkarte hatte oder erst nach Ende des Kickstarters von einem Projekt gehört hat, konnte so trotzdem ein Projekt unterstützen, sofern das dort eingerichtet wurde. Megafounder gibt es schon lange nicht mehr, SDG schrieb aber mal, dass die Daten der Megafounder-Backer alle vorhanden seien dank lokaler Sicherung.