C128D Transportschaden - noch zu retten?

  • Shepard76 schrieb:

    Ja, habe das Teil bei einem Auktionshaus ersteigert für nicht mal wenig Geld, wie ich finde. (160,-€)
    Was hatte ich doch für Glück, diesen Sommer (war es doch?) in der örtlichen Recycling-Börse einen 128-D (inkl. Handbücher und allem) für 25€ abstauben zu können. Manchmal muss man Schwein haben – sehr oft haben die da keinen 8-Bit-Kram.
  • in der bucht zahlt man daür dumm und dämlich. die C128D sind sehr gefragt. für meinen hab ich 186 euro bekommen (nur computer mit tastatur ohne sonst was)

    bei kleinanzeigen hab ich für den 50 euro bezahlt und irgendwie nix mit dem anfangen können. aber er war top beinander
    :popcorn:
  • Ich würde auch versuchen durch spachteln und evtl. einer anschliessenden Lackierung das Gehäuse wieder hinzubekommen.

    Die Knebelwelle lässt sich mit einer Wapuza (Wasserpumpenzange) mit Sicherheit wieder richten. Das Wellenlager scheint nicht beschädigt zu sein.

    Für den Knebel gibt mittlerweile Ersatz, als 3D-Druck
  • Ganz ehrlich;
    Für 160€ würde ich dat Ding dem Verkäufer oder dem Logistiker vor die Füße werfen und mein Geld für den vergilbten Schrott wieder zurück verlangen. Andernfalls Ebay/Paypal einschalten. Dann fluppt dat auch. Habe bis jetzt immer mein Geld zurück bekommen, wenn die Ware beschädigt war.Stehen doch gerade massig drin. Da findest Du bestimmt einen besseren und günstigeren. Ich habe für meinen nicht vergilbten DCR vor Jahren 40€ bezahlt. Das war die teuerste Ebay-Retroanschaffung. Das geschrottete Mainboard (selbst verschuldet) nochmal für 9€. Der 128D ist ein Kandidat, den man mit Geduld durchaus für kleines Geld in gutem Zustand kaufen kann. Retrohardware nicht überhastet kaufen. Die gibt es immer mal wieder für nen Schnapper. Zumal der Nutzwert eines C128d sehr gering ist. Der steht bei mir nur rum. Wenn, dann nutze ich den c64 + sd2iec/Easyflash. Alles Weitere sind ehr Sammelobjekte.
  • wensa schrieb:

    Ich habe für meinen nicht vergilbten DCR vor Jahren 40€ bezahlt.
    Du sagst es: vor Jahren
    Momentan sieht es leider etwas anders aus, da ist im 2-stelligen absolut nichts zu machen, vorallem wenn er auch noch funktionieren und gut aussehen soll.
    C64C, 1541-II, 1530, 1670, C128D-CR, 2x CRT 1084S-P1, 2x A500 (Rev.5 & 6a) Kick 1.3, A504 Plus, A1200 (Rev 1D.4) + ACA1221ec
  • Es ist doch nicht so, dass man die Dinger gar nicht mehr bekommt. Ok, der dreistellige Preis ist mitlerweile realistisch wenn man nicht gerad ewig und drei Tage irgendwelche Einzelteile zusammensuchen will, aber man könnt ihn doch einfach austauschen. Der Schrott währe bei mir schon längst zurück zum Verkäufer gewandert, der ist schließlich dran Schuld wenn er zu blöde ist zu realisieren, dass ein Plastikgehäuse mit so viel Gewicht drin kaputt geht wenn er da nur ne Schicht Folie und nen Karton drumbastelt.
    Also ich würde mich vom Verkäufer einfach nur verarscht fühlen. Das ist ja noch nichtmal mehr irgendwas wo man ihm glauben könnte, dass der wirklich gedacht hat, dass das gut geht.
    Die Spetition kann da auch nicht dafür. Die können ja nicht jedes Paket auf machen nur um zu gucken ob das jemand mit Sinn und Versand verpackt hat.

    So, und selbst wenn man sich jetzt nicht einfach ein neues Gerät kauft und unbedingt Bock hat zu restaurieren: Laut Thread wurde dieses Gerät gekauft weil es vernünftig aussah. Reparaturen wird man sehen - noch ein Grund mehr das dem Verkäufer an die Birne zu schmeissen.
  • eltrash schrieb:


    Du sagst es: vor Jahren
    Momentan sieht es leider etwas anders aus, da ist im 2-stelligen absolut
    nichts zu machen, vorallem wenn er auch noch funktionieren und gut
    aussehen soll.


    Echt?, habe die Preise die letzten Jahre nicht verfolgt. Hätte ich jetzt so nicht gedacht.
  • Der Rechner ist bereits auf dem Rückweg und somit ist der Fall ja nun gegessen. Ich würde ein solches Gerät auch niemals so verpackt auf die Reise schicken, aber sich weiter darüber zu ärgern bringt ja nun auch nichts.
    Zum Preis möchte ich nochmals sagen, daß ich nicht weiß, ob dieser gerechtfertigt war. MIR war der 128 den Betrag Wert, zumal er nicht wirklich so gelb war, wie er auf den Bildern wirkt.
    Das Angebot an Blech - 128ern ist scheinbar noch etwas größer und da sind die Preise (je nach Zustand) etwas moderater, habe ich den Eindruck. Bei der Kunststoff - Version ist ein Preis von 160,-€ aber nicht unbedingt eine Ausnahme, wenn ich mir die Preise der verkauften Exemplare ansehe. Ein Schnäppchen kann man sicher mit etwas Geduld machen, diese fehlte mir zugegebenermaßen allerdings. ;)
  • Ich bevorzuge den 128DCR sprich Blech: Den kann man wesentlich leichter flüsterleise bekommen. Ein 128D sprich Platik lärmt stets mit seinem Lüfter. Der 128DCR ist mit der einen Platine und der geringeren anzahl Bautsteine auch ein wenig betriebssicherer. Ein 128DCR ist nicht schlechter als der frühe 128D.

    Viel Erfolg!
  • " Der 128D ist jetzt kaputt und du kannst musst ihn wegwerfen. Ich habe hier bei mir zufällig die passende Mülltonne dafür..."
    DrZarkov: Die ersten in Serie produzierten Androiden für den Privatgebrauch werden keine Androiden, sondern Gynoide sein (vermutlich im Aussehen einer asiatischen Teenagerin). Und die geistige Fähigkeit wird aureichen "oh toll, Schatz" (oder auch ああ、本当に素晴らしい、蜂蜜!) zu stöhnen, und sich selbst sauber zu halten....
  • Ich habe auch einen C128D in der Blech Version.
    Da hört man nahezu garnichts vom Lüfter.
    Und die Floppy hat einen herrlich ruhiges entspannendes Geräusch.
    Das einzige was ich da schade finde ist das die Tastatur da nicht versteckt werden kann.

    Den kaputten 128D würde och mit einem satten Preisnachlass zumindest als Ersatzteil behalten.

    Oder in ein klasse Moddingobjekt verwandeln.
    "Alles Gute auf der Welt geschieht nur, wenn einer mehr tut, als er tun muss" Zitat : Hermann Gmeiner Gründer der SOS Kinderdörfer
  • TheRyk schrieb:


    Für die Risse im Case fallen einem ja schnell ein paar Lösungen ein, aber Knebel sieht übel aus
    Die Knebel gibt es als 3D Druckersatzteil. Die dazugehörige Welle sehe ich als das größere Problem.
    Je nachdem wie weit man die ausgebaut bekommt, kann man die warm machen und wieder richten.
    :zzz: CPC 464/6128/6128+ GX4000, Atari 2600 600XL 800XL/XE Portfolio, C64/II/G/R/SX VC20 TC64, AX81, ZX Spectrum 48k, Amiga 500/600/2000 A2630 A2088 :zzz:
    Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs
    Mit wäre das nicht passiert! :prof:
  • Davon ab das die Kiste eh auf dem Rückweg ist, würde ich sagen ausbauen ist ja schon unnötig.
    Aber warmmachen ist ja mal mit Atomraketen auf Spatzen schiessen.

    Alternativ könnte man noch glühend richten und dann 3 Tage im Hochtemperaturofen langsam runterküglen damit keine Risse entstehen :P

    Wie Shodan schon schrieb dürfte die Welle zu richten,mit der Zange schneller gehen als es zu schreiben.
    "Alles Gute auf der Welt geschieht nur, wenn einer mehr tut, als er tun muss" Zitat : Hermann Gmeiner Gründer der SOS Kinderdörfer