EasyFlash3 mit einem .crt in Kernel-Slot abgeschossen

  • EasyFlash3 mit einem .crt in Kernel-Slot abgeschossen

    N'Abend, ich habe mein EasyFlash3 mit dem frisch gekauften Moonspire.crt – welches ich in einen Kernel-Slot geladen habe, weil es in Flashs-Slot nicht akzeptiert wurde – und damit sehr wahrscheinlich abgeschossen. Das bedeutet, kein EasyFlash-Menü mehr; der 64er friert im Bootscreen ohne Text ein, rien ne va plus. Wenn ich eine der drei Tasten drücke, verbleibt die Anzeige im ewigen Schwarz. Ich vermute, dass ein boot-kritischer Teilbereich überschrieben wurde. Wie kann ich das EasyFlash3 frisch & neu 'flashen'?
  • Hier steht, wie der Systembereich wieder hergestellt werden kann:

    c64-wiki.de/index.php/EasyFlas…A4lt_der_Systembereich.3F

    Allerdings müsstest Du vorher aus dem Black-Screen herauskommen, damit Du was vom SD2IEC/Diskette laden kannst.

    EDIT: Dazu doch noch was gefunden:

    Falls der Systembereich nicht zur aktualisierten Firmware passt, startet der C64 nicht mehr (schwarzer Bildschirm). In diesem Fall muss der "Special"-Taster am EF3 gedrückt werden, um ins BASIC zu gelangen. Jetzt kann EasyProg von Diskette/Datenträger geladen werden und der Systembereich mit der Datei "ef3-menu-*.crt" oder "ef3-init-*.crt" geflasht werden.

    Laut den Bildern vom PCB, sollte "Special" die mittlere Taste sein.

    DoReCo #55 16.12.2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CapFuture1975 ()

  • No sweat: Ein mal wisch & weg mit EasyFlash3 CPLD Core Update, und weiter geht's.
    Würde mich aber dennoch interessieren, Moonspire via EF3 spielen zu können. How to?

    Edit: Danke für die Zusammenfassung, Käpt'n, die habe ich erst ex post Core Update gelesen. Super Forum hier :thumbup: Zur Referenz i.d.Z.: Es geht wirklich leicht. 8o

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ballblazer ()

  • Ballblazer schrieb:

    Würde mich aber dennoch interessieren, Moonspire via EF3 spielen zu können. How to?
    Ich habs nicht getestet, aber der dirty-fix dazu ist es das Byte an offset $17 von $13 (magic-desk) auf $05 (ocean) zu ändern.
    Okay, führt hier leider nicht zum Erfolg!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von q0w ()

  • Ballblazer schrieb:

    Würde mich aber dennoch interessieren, Moonspire via EF3 spielen zu können. How to?
    Disassemblieren, Stellen finden wo die ROM-Bank umgeschaltet wird, die Umschaltung auf Ocean/Easyflash-Art umschreiben, ggfs. die Bänke umsortieren, reassemblieren

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Danke für deine Mühe, @q0w!
    Danke @Unseen! Wenn ich wüsste, mit welchem Disassembler das zu machen wäre, nach welchem Code (Bank-Switch) Ausschau zu halten ist, und wie diese Stelle umzuschreiben wäre … ähem, in welchem Fall und wie die Bänke umzusortieren wären, und wie das ganze wieder reassembliert wird.

    Mit anderen Worten, isch 'abe aber keine Auto (und keine annähernde Ahnung). :huh:
  • Soweit ich weiß muß das File, auch wenn es bereits ein .crt ist, erst in ein Easyflash .crt umgewandelt werden. Dazu kann man z.B. den Draco Cart Maker Benutzen, man kann damit auch noch andere Programme oder .crt Files hinzufügen und diese als ein Easyflash .crt ins Easyflash flashen. Wenn man nur das eine .crt ohne Bootanimation und Auswahlmenü (so das das Spiel direkt startet) in ein Easyflash flashen möchte ist das auch möglich, allerdings weiß ich jetzt aus dem Stehgreif nicht in welchem Thread hier im Forum steht wie man das einstellt. Wenn man des englischen mächtig ist hilft eventuell auch ein Blick auf: skoe.de/easyflash/doku.php auf deutsch gibt es unter anderem: https://www.c64-wiki.de. Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg und Spaß mit dem Easyflash.
  • Da ich das besagte Moonspire.crt nicht besitze konnte ich es nicht ausprobieren und mußte daher von meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Easyflash bzw. Easyflash³ ausgehen. Trotzdem nix für ungut und viel Erfolg.

    P.S.: hab für Leute die des englischen mächtig sind grad noch das gefunden: https://stiggyblog.wordpress.com. Habs allerdings nur überflogen und noch nicht ausprobiert ;-).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oldschoolpeter ()

    • The JokerEasyflasher
      10. Oktober 2013, 21:49

      Im Prinzip brauchst du nur die Cartrige ID (Adresse $17 hex oder 23 dezimal in der Datei Bomberland.crt) von $13 (MagicDesk) auf $05 (Ocean) abändern.
      Das ist zwar ziemlich "dirty", aber solange im obersten Bit von $DE00 nichts umgeschalten wird, sollte es funktionieren.

      Das Ocean-Cart kannst du dann direkt mit Easyprog flashen.

      -----
      Super, danke euch! Das probiere ich später mit'm HexEditor auf'm Apfelrechner aus.
  • James Monkman von rgcd.co.uk/ hat mir wirklich sehr schnell geantwortet (an einem Sonntagabend, Top-Service :thumbup: :(

    Quellcode

    1. […] I am very sorry about this, but Moonspire only works with The Ultimate 1541 or Turbo Chameleon. […]
    2. […] I'm afraid I can't really help you here. I know that there is a cracked version kicking about, but the developer designed the game to run specifically from a hucky-format 64kb cartridge (it loads data from rom on the fly - it's not a 'single-load' game).
    3. Maybe drop Dusan a mail via CSDB?
    Auf CSDb sehe ich keine Möglichkeit, Dusan anzuschreiben. Ob ein techn. workaround machbar ist, kann ich schwerlich beurteilen. Den [k] habe ich nicht gefunden. €3,50 Lehrgeld bezahlt :| – schade um's Spiel.
  • Retro-Nerd schrieb:

    [...] aber warum man immer die exotischen Modulformate bedienen muß ist mir ein Rätsel.
    Weil RGCD Spiele auf Modul verkauft, und die Module die die haben (so in echt) sind halt von dem Typ.
    Warum sollten die Entwickler für Raubkopien aber nicht für den Verkauf programmieren?

    MonsterBuster64 wird auch nicht auf EasyFlash laufen sondern auf dem Modul auf dem es verkauft wird.
  • Digital Downloads sind keine Raubkopien. Ich bezahle gern dafür (wenn die Cart auch EasyFlash unterstützt). Nur brauche ich keine phyisischen Datenträger. Bei sowas wie Sam's Journey mache ich gern eine Ausnahme da es ein wirklich ein Vollpreis Titel ist, der auch vom Umfang viel bietet. RGCD hat viele Titel, die da eher in den Casual Bereich fallen und maximal für Hardcore Sammler als echter Datenträger interessant sind.
  • Den Mehrwert, über den Kopierschutz hinaus, kann ich ebenso wie @Retro-Nerd nicht erkennen. Vor allem dann nicht, wenn sich Cartridges eh auslesen und anderweitig vervielfältigen lassen. Wenn es ein technischer Hintergrund ist, wie Dateigrößenlimits, oder was James geschrieben hat, ist das was anderes. Der Punkt mit dem Modulformat, welches nur von den teuersten Zusatzhardwares neben der Cartridge an sich unterstützt wird, bleibt, wie auch die Tatsache, dass dieser Umstand deutlicher kommuniziert gehört.
  • Zumal ich die gekauften CRT images nicht nur weitergeben könnte (wenn ich wollte) sondern auch per Emulator, TC64 und 1541 Ultimate nutzen kann. Aber eben nicht per EasyFlash.

    Skoe: bau uns mal ein EasyFlash 4. Darf dann gern auch 100 Euro kosten, wenn der Modul Krempel dann endlich mal komplett mit drin ist. :dafuer: