Hello, Guest the thread was called653 times and contains 3 replays

last post from SuperIlu at the

Zwei Floppies, zwei Fragen

  • Moins,


    ich habe heute mal alle meine 1541 aus dem (geheizten, trockenen) Keller geholt, hauptsaechlich weil ich den Ueberblick verloren habe wieviele ich von welcher Sorte habe. Ausserdem habe ich neulich den Wartungsthread gefunden und wollte mal eine (als defekt bekannte) 1541 durchchecken.


    Die Defekte ist mit Mitsumi-Laufwerk mit schwarzem Verschluss und bloederweise bin ich beim Kapitel "Kopf durchmessen" fuendig geworden:
    Rot nach $irgendwas liefert jedes mal ~15kOhm und nicht die im Thread angegebenen Werte.

    Darum Frage 1: Ist da noch was zu machen oder dient die jetzt als Ersatzteilspender?


    Frage 2 dreht sich um eine funktionierende Floppy mit (fuer mich) wunderlichem SpeedDOS Umbau. Bisher ging ich davon aus das SpeedDOS zwingend ein Parallelkabel benoetigt [*]. Bei dieser Floppy ist zwar ein ROM-Switch eingebaut und sie meldet sich auch brav als SpeedDOS 2.7


    Ich entdecke auf der Platine und am Gehaeuse aber keinerlei Spuren das da jemals ein Parallelkabel verbaut war?

    Ein Aufkleber am Gehaeuse deutet auf "professionellen" Einbau hin, hat man da den Vorbesitzer verarscht?


    Gruss Ilu


    [*] Auf den Trichter mit der Parallelkabelpflicht bei SpeedDOS bin ich gekommen weil ich bisher immer nur von beidem zusammen gelesen habe und bei meinen Experimenten mit meinen Schnellladern neulich bei SpeedDOS keinen Unterschied bemerkt habe. Ich habe allerdings auch in dem Test-C64 nur ein SpeedDOS Plus und kein SpeedDOS 2.7 (an den Rechner der mit der Floppy zusammen war komm ich grade nicht so leicht ran).

  • Ist da noch was zu machen oder dient die jetzt als Ersatzteilspender?

    Der Kopf müsste getauscht werden... Den bekommst du aber nicht einzeln. Deine einzige Chance wäre eine komplette Mechanik auf Ebay zu finden.


    Wenn du genug funktionierende Floppies hast, dann behalte diese als Ersatzteilspender oder als Quelle für eine funktionierende Platine. Ist ja schön viel gesockelt.

  • Oft sind die Parallelkabel doch an einen Zwischensockel gelötet und einfach als Flachbandkabel zwischen den Gehäusehälften rausgeführt worden. So etwas ließe sich wohl spurlos wieder entfernen.

  • So etwas ließe sich wohl spurlos wieder entfernen.

    Hmmm, ja, wenn das Kabel nur an der Sicherung vorbeigequetscht war oder an der Seite rausgezwaengt ohne dranne rumzufeilen vermutlich...


    Ich habe mit tatkraeftiger Unterstuetzung eben dazugehoerigen Rechner freigelegt und da ist auch ein SpeedDOS Plus drinne. Ist genau so lahmarschig beim Laden in der Kombination...