Limbo C64

  • Zur Klarstellung:
    Die Probleme bei der Umsetzung sehe ich weniger im Bereich der Animation oder wieviel Bilder davon im Speicher sein müssen (das lässt sich u.U. mit Modul lösen), und auch nicht im Bereich nachladen (das könnte man wie z.B. in einem modernen Demo im Hintergrund machen, d.h. auch ohne Wartezeiten)
    Schwierig bzw. unmachbar sind die physikalischen Puzzles aus denen das Spiel ab einem bestimmten Punkt fast ausschließlich besteht. Ab da wird’s unrealistisch und davon hat auch noch keins der Videos etwas gezeigt. Das Seil ist noch ziemlich trivial, der Rest nicht.
    Drum bin ich weiter skeptisch, es wird wohl auf ein stark vereinfachtes Spiel hinauslaufen, das mit dem Original hauptsächlich die Atmosphäre und den Namen gemeinsam hat...
  • Grad mal die Texte gelesen dazu:

    Diese Spinnen-Animationen kriegt er wohl hin, indem er die Bits schiebt bei jeder xten Spritezeile ("shearing"). Das ergibt dann den Eindruck einen schwingenden Beinstücks.

    Und Nachladen ist wohl schon fest geplant.

    Sonst keine Chance.

    Und wie ich ihn verstehe, will er nicht das gesamte Spiel umsetzen, sondern nur Teile davon, die er für möglich hält.
  • :thnks: Für die Erklärungen.

    Scheint doch wesentlich mehr zu passieren, als ich - als ahnungsloser User - auf dem Bildschirm sehe.

    Dann hoffe ich mal auf gutes Gelingen.

    Und hoffentlich werden alle Laufwerke unterstützt (41, 71, 81, FD's, RL, HD, SD2IEC etc.), inklusive RAM-Unterstüzung.

    Ist es eigentlich möglich:
    Während man spielt, das nachgeladen wird, egal ob Floppy oder REU?

    Gruss C=Mac.
  • steril schrieb:

    Und wie ich ihn verstehe, will er nicht das gesamte Spiel umsetzen, sondern nur Teile davon, die er für möglich hält.
    War mir von anfang an klar, es wird das realisiert was machbar ist und das ist dann auch völlig ausreichend. Das komplette game habe ich jedenfalls nie 1:1 erwartet.
    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.