Angepinnt MSSIAH für Einsteiger

  • MSSIAH für Einsteiger

    EDIT by FXXS: Ich nutze diesen Thread, mal um auf die weiteren MSSIAH Threads zu verlinken:

    R-Flux schrieb:

    Zusätzlich zu diesem Thread gibt es jetzt 3 neue, die die 5 MSSIAH Anwendungen abdecken. Bitte nicht zuviel erwarten in der nächsten Zeit, bin demnächst am umziehen, aber auch nicht der Einzige MSSIAH Interessierte, also nur zu Leute
    MSSIAH: Sequencer & Allgemeines
    MSSIAH: Bassline & Monosynth
    MSSIAH: Drummer & WaveplayerIch hoffe, dass dann nach und nach einiges diese Software betreffend, klarer wird.
    EDIT by FXXS: Desweiteren wurde der threadtitel geändert der lautetet ursprünglich:"MSSIAH für Doofe"
    Es folgt das ursprungliche Startposting:

    Ich fand es auf der Gamescom entzückend, mit einem MIDI-Keyboard dem SID Töne zu entlocken und will das Zuhause nun auch. Ich habe mir also ein Keyboard angeschafft, sogar von Commodore, laut Beschreibung baugleich mit MK-149. Und das MSSIAH-Interface. Beides habe ich mit einem fünfpoligen DIN-Kabel verbunden.

    Nur wie mache ich nun Musik mit dem Keyboard? :) Im Netz fand ich eine kleine Anleitung, wie man den Mono-Synthesizer startet und dort in den MIDI-Modus wechselt, worauf der Bildschirm sich abschaltet, was wohl normal ist. Mir gelingt es aber nicht, einen Ton zu erzeugen.

    Wie kann ich herausfinden, ob die Verbindung zwischen Keyboard und MSSIAH funktioniert?

    Wie kann ich so nett damit spielen wie auf der Gamescom? :)

    Danke!
    MogelPower.de - Cheats und Lösungen für 30.000 Spiele

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von FXXS ()

  • Du musst erst einen Song Laden, dann sind auch die verschiedenen Töne da zum Spielen mit dem MIDI-Keyboard.
    Es ist auch ein Demo Song auf dem MSSIAH, da kann man schon was machen.
    Der Bildschirm wird schwarz, das ist normal.
    Kann ja mein MSSIAH mal anstöbseln und eine kleine Anleitung schreiben ;)
  • Mit welchen Tastendrücken man in den MIDI-Modus gelangt:

    Press any key
    Wait 2 seconds
    CRSR Up/Down x1
    Return
    Wait 12-15 seconds (or till audible noise change from output)
    CRSR Left/Right X5
    Hold C=
    Tap CSRS Up/Down
    Release C=
    MogelPower.de - Cheats und Lösungen für 30.000 Spiele
  • "Press any key" ist also die Sit. nach Anschalten des C64, dann kann das hinkommen mit dem Zählen, aber wäre es da nicht sinnvoller, kurz ins PDF zu schauen?

    Bei "Monosynth" auf S.11 ist auch das Wichtige zu den Settings. CTRL > SETTINGS > MIDI: u.A. Channel. Bevor du in den MIDI Modus wechselt, sollte da alles eingestellt sein, und zum MIDI Keyboard passen.
    Ansonsten ist Sound auf SID und im Monosynth vorhanden auch schon im Sequencer Mode? (des Monosynths meine ich, nicht in der Sequencer App. Da gibt´s manchmal Verwirrung). Erstmal da antesten: einfach Demo Pattern laden (CTRL > FILE > DEMO > Patterns) und mit Run Stop mal probieren. Mit Nummerntasten Patternwechsel.

    MIDI in PDF:
    S.11 geht nur bis 13 oben, ist nicht viel. Danach kommen übrigens sofort die nützlichen Infos zu dem Soundediting , was dort alles auf dem Screen zu sehen ist z.B. Osci A,B, Mixer, Filter usw. Der Monosynth lohnt sich, ist alles sehr gelungen, da wie ein alter Analoger aufgebaut. Mal eben z.B bei laufendem Pattern Osci A verstellen (Druck auf "T", dann Joy), gibt ersten Eindruck davon! Mit 2nd SID installed wird´s noch besser.
    -------
    Kurz:
    Subtraktive, also "klassische" Synthese- da ist es auch sinnvoll, wenn man weiß, was z.B. ein LFO macht, sonst ist den Leuten auch nicht klar, was TRIG ist und dann verstehen sie nicht, was der Unterschied zwischen aktiviert (also wie Key Sync) und nicht aktiviert ist (free run). Ich will hier nicht den Lehrer spielen, habe ich nicht nötig, aber schreibe es bei dieser Gelegeneheit mal, weil es Pappnasen gibt, die Mssiah schlechtmachen, wobei der Fehler bei denen liegt- keine Ahnung von sowas aber bei Negativität ganz groß sein.
    Aber man kann sich auch gut reinarbeiten mit Spass an der Sache- beim Monosynth lernt man gleichzeitig die gute alte Analoge, also "Klassische" Synthese und hat den SID Sound dabei!
    --------

    René schrieb:

    mit einem fünfpoligen DIN-Kabel verbunden
    MIDI Kabel haben 5 Pole belegt, DIN teilweise nur 3 Pole, daran kann es schon liegen.
    (MIDI hat generell viele mögliche Fehlerquellen, die aber erst auftreten sollten, wenn man viel damit macht)
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von R-Flux ()

  • Deutsches Tutorial für Mssiah schreiben.

    Ich würde es sehr begrüssen , wenn sich ein freiwilliger findet , der für uns mal ein ausführliches deutsches Tutorial schreiben würde.
    Die Übersetzungen von Google sind einfach schlecht.

    Anhand der Kurztasten habe ich halbwegs verstanden wie einiges funktioniert.
    Probleme bereiten mir der Drummer und Monosynht und beim Sequenzer würde ich gerne wissen
    wie man im Hauptscreen eine Sequence verlängert.

    Und bei Midi würde mich interessieren wie man zB. Mssiah mit dem Korg Volca Keys syncronisieren kann. :thanx: :thnks:
  • D64FAN schrieb:

    wie man im Hauptscreen eine Sequence verlängert.
    "Editing Sequences" ist auf S.12.

    - Voreingestellt ist immer 1 Einheit, mit glue erweiterbar auf bis zu 8

    - aber einfach verlängern wie in PC Produktionssoftware geht nicht,
    sondern: mehrere mit dem Pencil erstellen und dann gluen (natürlich auch eine bestehende mit Daten drin, auf diese Art verlängern):

    GLUE Werkzeug, die linke Seq. anklicken, left Shift gedrückt halten, die rechte anklicken = längere Seq.

    Zu sehen bei Ende S.13 , Anfang S.14 Bilder

    D64FAN schrieb:

    ein ausführliches deutsches Tutorial
    Das müsste aber eine gute und RICHTIGE Übersetzung sein, um nicht noch mehr zu verwirren. Wer will das machen... ich glaube konkrete Fragen/Antworten sind die einzige Möglichkeit, dafür ist ja auch das Mssiah Forum eingerichtet. Alles englischsprachig, ja.

    MSSIAH ist eine Produktionssoftware, und verglichen mit anderen wie Cubase schon recht einfach und reduziert alles. Aber eben kein Spielzeug, wie es die Laien gerne schlechtreden wollen (weil sie kein Audiowissen haben). Es gibt Leute, die gar nicht wissen, was das alles für ein Aufwand ist, z.B.:
    Cubase 5: mehere Taussend Seiten Pdf, mein SAE Kumpel meint, es gäbe über 5.200. Und das ist nur die Theorie.

    Dagegen MSSIAH:
    1. Sequencer: 81 S.
    2. Monosynth: 50 S.
    3. Bassline: 42 S.
    4. Drummer: 43 S.
    5. Waveplayer: 22 S.
    6. Getting Started: 22 S.
    7. Sid2SID Installation Guide (mit Troubleshooting): 23 S.
    8. Troubleshooting (extra): 23 S.

    Ich schätze, es wird keine deutschsprachige Übersetzung geben, da ja alle "wissen", was das nur für ein schlechtes Spielzeug ist (sorry bist du nicht mit gemeint, kenne das nur zu gut alles, daher musste das mal sein).

    D64FAN schrieb:

    mit dem Korg Volca Keys syncronisieren
    Da bist du mitten in den Produktionsproblemen, fürchte da hilft nur jemand, der beides hat oder wenn sich da nichts ixquicken lässt, am besten an ein Keyboards/Produktions/Synthie Forum wenden.
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von R-Flux ()

  • Danke für den Tip mit dem Klebe-Tool, ich dachte nur ich mach da was falsch, weil im Notenteil kann man
    die Noten auch so schön verlängern.
    Übrigens halte ich das Mssiah-Modul für das beste was mir im Audio-Bereich für den C64 untergekommen ist.
    Es ist halt nur die englische Dokumentation die das Einarbeiten so erschwert.
    Es ist ebend nur eine Frage des festen Willens sich da durchzubeissen.
    Den Sequenzer und Bassline Editor habe ich im großen und ganzen kapiert nur das Prinzip wie zB. der Drummer funzt verstehe ich noch nicht so ganz.

    :ilikeit:
  • Für den mit Oberwasser:
    ""BENUTZE GOOGLE"" wird Leuten "um den Kopf gehauen", wenn sie wie Kinder alles vorgesetzt bekommen haben wollen, obwohl alles klar ist und sie nur lesen brauchen, was es längst gibt. Eine "Steigerung" existiert hier nicht, da es oben weiter konkrete Tipps gibt und die Seiten ein Hinweis darauf sind, dass es a) wesentlich weniger ist als bei C5 und b) doch soviel, dass sich für eine Übersetzung ein Freiwilliger schwer finden lässt. Was hätte man auch davon, man sieht ja, dass es genug Leute gibt, die nichtmal den Ansatz von Posts verstehen.
    Also kurz mal versuchen zu verstehen, wie das gemeint ist, oder lachen- ist einfacher
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von R-Flux ()

  • Also es ist wirklich supereinfach im MSSIAH:

    - Keyboard via MIDI Kabel mit MSSIAH Modul verbinden - Am Keyboard MIDI Kanal 1 wählen
    - MSSIAH Sequenzer starten
    - Im Pulldown Menü den Instrumenten Editor starten
    - Im Instrumenten Editor gibt es schon 64 Presets, einfach die presets durchsteppen (dreieck hoch / dreieck runter) und mit doppelklick auf "GET" das Preset (Instrument) laden
    - jetzt in den MIDI Mode wechseln (wieder das pulldown Menü), das zuvor geladene Instrument aussuchen, Midi Kanal wählen und dann Start drücken - Bild wird schwarz
    - Jetzt kannst du losklimpern :)

    @SID Spieler - Danke fürs verlinken vom Video :)

    grüße
    A.
    Meine C64 Music Workstation:
    youtu.be/XUCRPcqe2-w

    Amiga music remaster project:
    youtube.com/playlist?list=PLoLrN4VdtbNjuaWuNWD2GuxEFoZSFJ1O5
  • Hallo! Schön, das du dich hier einklinkst.

    In der Sequencer App könnte es möglicherweise weniger Probleme geben, als in Monosynth,
    das habe ich selbst schon gehabt. Vielleicht kannst du wenn du willst ja auch mal in dem MonoSynth diesen oben beschriebenen Weg gehen mit dem Button auf MIDI stellen, danach schwarzer Bildschirm.

    Geht das sofort, oder erst "CTRL > SETTINGS > MIDI: u.A. Channel"?



    D64FAN schrieb:

    Den Sequenzer und Bassline Editor habe ich im großen und ganzen kapiert nur das Prinzip wie zB. der Drummer funzt verstehe ich noch nicht so ganz.
    Ist doch super, damit hast du schonmal das umfangreichste ;)

    Und da ist MonoSynth auch nicht weit, ist ja auch sehr ähnlich wie Bassline, nur noch fähiger bei dem Sound
    (Bassline eher 303 basiert, MonoSynth dafür mit Osci A/B, LFO etc. das Beste, was ich je auf Cevi gesehen habe, wie ein Analogschätzchen).

    Also bei Drummer habe ich nicht viel probiert, da mich die Sounds nicht überzeugten und ich nichtmal aus der App vernünftig raus kam. War aber nur ein kurzer Versuch, und wenn ich gerade mal in das pdf schaue, werde ich den auch mal genauer dran nehmen- scheint ja doch einiges mit möglich zu sein :)
    ----
    Wegen Übersetzungen: ich könnte höchstens anbieten, kleinere Passagen, bei denen es evtl. bissl hakt, nach und nach zu machen. Wenn ich Zeit hab, geht das. Evtl. in einem neuen Thread dafür? Sonst würde das hier nach und nach zuviel, keine Ahnung. Ich würde dann wenig schaffen aber dafür mit Test am MSSIAH Cevi, nicht bloß aus dem PDF.
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von R-Flux ()

  • Vielen lieben Dank für die ganzen Tipps. Mir ist es schon mal gelungen, das Keyboard zum "Klimbern" zu bringen - Sequenzer starten, Demo-Song laden, MIDI aktivieren, voilà. :)

    Allerdings ist jammerschade, daß der Bildschirm dabei ausgeht. Wie kann ich das Instrument am Keyboard wechseln? Irgendwie gelingt es mir regelmäßig, das Instrument auf 1 zu wechseln, was im Demo-Song Silence ist, und dann hört man nichts mehr ...

    medias.audiofanzine.com/images…olution-mk-149-257906.jpg <-- Foto
    MogelPower.de - Cheats und Lösungen für 30.000 Spiele
  • R-Flux schrieb:

    ich könnte höchstens anbieten, kleinere Passagen, bei denen es evtl. bissl hakt, nach und nach zu machen. Wenn ich Zeit hab, geht das. Evtl. in einem neuen Thread dafür?
    Das würde ich super finden.
    Eine Frage den Bassline-Editor betreffend:
    Im Edit Modus , also da wo man die Töne setzen kann ,ist da direkt möglich die Sequence vorzuhören?
    Weil ich wechsel immer ümständlich in die Hauptoberfläche zurück und starte mit Run/Stop.
  • René schrieb:

    Mir ist es schon mal gelungen, das Keyboard zum "Klimbern" zu bringen - Sequenzer starten, Demo-Song laden, MIDI aktivieren, voilà. :)
    Aber jetzt nur in der Sequencer-App, oder wie oben beschrieben auch im MonoSynth? Ich habe momentan kein MIDI KB, daher fragte ich Anthony W. in post 16, ob er das mal probieren kann.

    René schrieb:

    Wie kann ich das Instrument am Keyboard wechseln?
    Da musst du in dem Sequencer MIDI Teil gucken- alles was Control Changes betrifft, war noch nie eine lustige Sache, wenn man den alten MIDI Standard, neue Keyboards, unterschiedliche Synths etc. hat. Ich kann es wie gesagt nicht testen. Wenn Anthony nicht antworten will, vielleicht jemand anderes. Implementiert ist das in MSSIAH aber auf jeden Fall. Ich habe zu meiner aktiven MIDI Zeit immer die Finger davon gelassen und würde ein Instrument im MSSIAH wechseln. Es gibt bei MIDI aber auch Leute mit weniger Problemen, alles schon erlebt. Und unerfindliche Sachen, auf die man gar nicht kommen würde- MIDI kann seltsam sein. Nicht verzagen :)

    D64FAN schrieb:

    direkt möglich die Sequence vorzuhören?
    Weil ich wechsel immer ümständlich in die Hauptoberfläche zurück und starte mit Run/Stop.
    Weißt ja, die eingegebenen Noten kannst du im Pitch Mode (F1) direkt mit TAP (Return) vor, und zurückgehen um sie zu hören (Inst/Del), aber nur die Schritte. Pattern hören: mit F7 hast du sofort den Pitch Mode per Abkürzung verlassen, und bist im Normal Mode, das Pattern ist startbar.
    Aber nach F1 kommt wenn man will auch erst der Time Mode (F3), indem du mit "+,-,Pound"- Tasten normales Triggern (Note nehmen wie vorher gesetzt), Note Halten für eine 16.tel, oder Pause für eine 16.tel einstellst. Wird unter jedem Step mit den Symbolen Punkt, Kreis oder - angezeigt.

    Nach den 16 Steps in F3 geht der Seqencer automatisch in den Normal Mode und ist sofort startbar.

    Du kannst einfach den Sequencer laufen lassen und mit F1 oder F3 schnell was editieren und direkt mit F7 läuft er weiter, Run/Stop braucht dafür nicht mehr betätigt zu werden ;)

    - - - -
    Eine andere Sache noch, aber vor Allem für Djs interessant: es gibt unter den Settings > Sync > On Edit 2 Einstellungen (Play und Hold) , das beeinflusst den Seuencer beim Eingeben, er kann laufen während leise Noten eingegeben werden oder er stoppt, um laut die Noten einzugeben- das geht beides
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von R-Flux ()