New, 1541 Ultimate-II+: Bugs, Features und Einstellungen

  • bugjam schrieb:

    Maus an Port 2?!?
    Ja, richtig gelesen! MSSIA braucht die Maus an COM-Port 2, wenn man den rechten Mausbutton für die Toolbox benutzen möchte. (Seite 9 MSSIA-Sequencer pdf)

    Mittlerweile habe ich aber auch festgestellt, dass der interne SID-Player der U2+ bei mir nicht mehr funktioniert, was er mal getan hat. Der SID-Player startet kurz für ca. 1 sec. manchmal höre ich die ersten Töne, dann wie ein Reset der blaue C64 Screen. Als ob man einen Button oder eine Taste drückt um abzubrechen. Wenn ich einen Joystick am Port 2 habe, ist das Scrollen im Menü der U2+ (rauf und runter) sehr holprig und endet fast immer einfach so im normalen blauen C64 Einschaltscreen.

    Das Problem mit der Maus in MSSIA ist, dass nach einer Weile im Patternfenster ständig die Tollbox aufblitzt, als wenn man im Morsetakt auf die rechte Maustaste drückt. Nicht sofort, aber nach einer Weile immer stärker. Fühlt sich wie ein Wärmeproblem an obwohl der CIA nur leicht warm ist. Deshalb habe ich den Verdacht, dass der CIA-Chip defekt sein könnte. Ich glaube nicht, dass die U2+ eine Macke hätte, habe aber auch kein anderen Commodore zum testen. Habe mal mit älteren Firmwares getestet und gleiches Verhalten.

    Wie ich den CIA auf defekt testen könnte, weis ich nicht. Deshalb bleibt mir nichts anderes, als den Chip einfach auf Verdacht zu tauschen (und bei der Gelegenheit gleich zu Sockeln). :/

    Soweit zum Hintergrund der Sache. Seit ich den 128er habe, nur Probleme. Ist eins gelöst, kommt promt das nächste. Oh man, da wird es einem nicht langweilig. ||

    Cheers
  • Ich habe eine kleine neue Funktionalität der 1541 Ultimate II+ hinzugefügt: Unterstützung von C128 Modulen (ohne Bank Switching).
    Der Compiler läuft gerade, nicht mehr lange, und die Version wird auf Github sein. :)

    Nachtrag: Ist inzwischen auf Github.
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von markusC64 ()

  • markusC64 schrieb:

    Unterstützung von C128 Modulen (ohne Bank Switching).
    Genial, besten Dank!


    bugjam schrieb:

    tausche mal die beiden CIAs - und halt uns auf dem Laufenden.
    So, die CIA die auf der Hauptplatine in der Nähe der COM-Ports sitzt ist gewechselt und gesockelt. Der Rechner läuft erstmal wieder. Das oben Beschriebene Problem mit der Maus scheint behoben. Kein geflacker mehr. Also hatte die CIA tatsächlich ein Ding weg.

    Was aber trotzdem auf jedenfall ersteinmal nicht geht sind SID´s abspielen :( . Was ist da nur wieder los? Ich meine, dass das mal ging. Wie sollten denn die Audioeinstellungen der U2+ sein. Ich habe SIDFX mit zwei 8580.

    Nachtrag: Habe so eben das aktuelle Update 498 v1 von Markus geflasht. Jetzt laufen auch wieder SID´s. Kann das Sein? Gerade läuft Commando Tune ohne Unterbrechung. :D

    Puh, mal sehen was als nächstes kommt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von olly ()

  • Ingo schrieb:

    wollte gerade meinen Sourcecode im TMP+REU speichern, allerdings blieb nach dem Speichern
    die rechte grüne LED an und die mittlere Taste reagierte nicht mehr.
    Nach Rechnerneustart hatte dann die "gespeicherte" Datei 0 Blocks und war mit Stern gekennzeichnet - also noch geöffnet.
    Das ist mir jetzt schon zum 2. Mal passiert.
    Wollte nochmal nachfragen, ob noch jemand das Problem hat? Das passiert immer mal wieder.
    Richtig reproduzieren kann ich das Verhalten allerdings nicht.
    Oder bin ich der einzige???
  • markusC64 schrieb:

    Unterstützung von C128 Modulen (ohne Bank Switching).
    Kleiner Tipp dazu: Benutzung mit .bin bzw. rom-Dateien, die 32K groß sind und nach $88000 geladen werden. Bei Bedarf also passend auffüllen.
    ---
    Meine Github-Projekte: github.com/markusC64/
    1541 Ultimate II Firmware Releases: github.com/markusC64/1541ultimate2/releases
    1541 Ultimate II Update instructions: github.com/markusC64/1541ultimate2/wiki
  • Grüße,

    ich habe eine Frage. Ich hatte weiter oben schon erwähnt, dass ich mit dem abspielen von SID`s mit dem U2+ internen Sidplayer probleme habe. Nun habe ich herausgefunden:

    Wenn ich bei den cartridges als custom crt z. Bsp. die FCIII 1988-12 flashe, kann ich keine SID´s mehr abspielen. Stelle ich die build in FCIII ein geht das wieder. Warum ist das so?
  • Muss wiedermal was Fragen :saint:

    Entweder ich bring jetzt U2+ und SD2IEC durcheinander oder ich bin zu doof zum suchen.

    Aber gibt es nicht auch bei der U2+ die Möglichkeit eine "Diskette" per Tastendruck zu wechseln?

    Ich meine dies mal gelesen zu haben, aber ich find es nicht mehr ;(

    Gruss C=Mac.
  • CapFuture1975 schrieb:

    Ist mittlerweile aber "intelligenter", ich glaube, nur noch die ersten 5 Buchstaben müssen gleich sein.
    Nein, das hat mit der Anzahl der gleichen Zeichen nichts zu tun, es wird immer nur ein Zeichen in Betracht gezogen.

    Der Algorithmus ist mittlerweile in dem Sinne intelligenter, als dass im Gegensatz zur oben verlinkten Beschreibung nicht mehr nur das letzte Zeichen vor der Dateiendung in Betracht gezogen wird, sondern dass immer solche Dateinamen als zu einem Satz gehörend interpretiert werden, die sich nur in einem entweder numerischen oder alphabetischen Zeichen unterscheiden, welches von Zeichen aus der jeweils anderen Klasse umgeben ist, und welche zusammen eine lückenlose Sequenz in ihrer jeweiligen Zeichenklasse bilden.

    Somit werden auch die folgenden beiden Dateien als zusammengehörend erkannt:

    Last-Ninja-1-Side-A-Hitmen.d64
    Last-Ninja-1-Side-B-Hitmen.d64

    Aber die folgenden Gruppen gelten als eigenständig:

    Diskname-1.d64
    Diskname-2.d64
    Diskname-3.d64

    Diskname-5.d64
    Diskname-6.d64

    Zudem können zu einer Gruppe auch unterschiedliche Diskimage-Typen gehören:

    Game-a.d64
    Game-b.g64
  • Hab die Disk-Swap-Funktion mal ausprobiert.

    Funktioniert, auch auf dem C128 im 80-Zeichenmodus (Fast).
    Getestet mit MP3 128, Wheels 128 und FCopy 2.42.

    Das Wechseln der Image klappt problemlos, kein Absturz, kein Einfrieren.
    Soweit alles gut, aber leider gibt es ein kleines Problem.

    Speichern und löschen ist nicht möglich ;(

    Ich erkläre dies mal am Beispiel von MP3 128, ist aber bei Wheels und FCopy das Selbe.

    Verwendete Images: GEOS 1.d64, GEOS 2.d64 ....... GEOS 6.d64, welche in einem eigenen Directory sind.

    - GEOS 1.d64 wird vor dem Boot von MP3 128 Manuel gemounted
    - Nach dem Booten eine Datei in GEOS 1 speichern, Laufwerk/Fenster schliessen
    - Mittlere Taste für ca. 1s drücken, grüne LED zeigt Aktivität
    - LW öffnen, und siehe da Disk GEOS 2 erscheint :thumbup: Dies ohne Absturz :)
    - Datei in GEOS 2 speichern, scheint zu klappen, Datei erscheint im Fenster/Laufwerk, Aufräumen zeigt auch keinen Fehler
    - Das Selbe mit den anderen Image, alles scheint zu klappen.
    - Öffne ich jetzt aber wieder das Image "GEOS 2" ist es leer, ebenfalls alle anderen, welche per mittlerer Tastendruck gemounted wurden

    Das Selbe beim löschen, die Datei scheint gelöscht zu werden.
    Sie wird auch aus dem Fenster entfernt.
    Wechsele ich das Image und komme wieder zum Image, in welchem ich die Datei gelöscht habe, ist sie wieder da.

    Soll dies so sein oder hackt da irgendwas?

    Verwendete Firmware: Die Aktuellste von Markus
    Beide USB-Ports auf der rechten Seiten ausprobiert
    Zwei verschiedene USB-Stick's ausprobiert

    Gruss C=Mac.
  • Neu

    Hab heute noch ein wenig rum experimentiert.

    Meine Vermutung, als ahnungsloser Laie, Image welche mit der Disk-Swap-Funktion gemounted werden, werden "unlinked" gemounted.
    Genau gleich wie wenn ich ein D64 mit der Funktion "Mount Disk Unlinked" mounte.
    Das D64 wird in den Speicher der Ultimate geladen und auch nur dort verändert und nicht auf dem Stick.

    Kann man die Disk-Swap-Funktion einstellen, dass ein D64 normal gemounted wird?
    Oder ist es möglich die Routine zu ändern?

    Mit der Funktion wäre auf dem C128 (80 Zeichenmodus; Fast) wenigstens ein eingeschränkter Dickwechsel möglich.
    Nur nützt es nicht viel wenn man nicht auf dem Stick speichern kann.

    Oder mach ich einfach wieder was völlig falsch, eventuell eine Einstellung übersehen?

    Gruss C=Mac.
  • Neu

    C=Mac schrieb:

    Meine Vermutung, als ahnungsloser Laie, Image welche mit der Disk-Swap-Funktion gemounted werden, werden "unlinked" gemounted.
    Genau gleich wie wenn ich ein D64 mit der Funktion "Mount Disk Unlinked" mounte.
    Wird es aber eigentlich nicht, um das image unlinked zu mounten, müsste im code explizit die Option für unlinked gesetzt werden, was ich nicht gemacht habe. Es wird genau der code ausgeführt, der auch bei einem normalen mount ausgeführt wird. Ich versuche aber heute mal, das nachzuvollziehen.
  • Neu

    Ingo schrieb:

    wollte gerade meinen Sourcecode im TMP+REU speichern, allerdings blieb nach dem Speichern
    die rechte grüne LED an und die mittlere Taste reagierte nicht mehr.
    Nach Rechnerneustart hatte dann die "gespeicherte" Datei 0 Blocks und war mit Stern gekennzeichnet - also noch geöffnet.
    Das ist mir jetzt schon zum 2. Mal passiert. Hatte dann nochmal den Source geladen und direkt gespeichert - da hat's geklappt. Hat jemand eine Idee?
    Ich hab jetzt den USB-Stick die ganze Zeit an der linken, blauen Buchse betrieben und hier hat bis jetzt alles funktioniert.
    Auch dass manchmal der USB-Stick im Menü nach Drücken der mittleren Taste nicht sichtbar war, trat nicht mehr auf.
    Kann das sein, dass das Bauteil, was für die Stromversorgung der USB-Buchsen der rechten Seite zuständig ist, den Geist aufgegeben hat?