Hello, Guest the thread was called14k times and contains 68 replays

last post from René at the

Dreamcast Surf & Play *NEU*

  • das die Fernsehr wohl keinen TV Modulator (Aus GEZ Gründen) drin hätten.

    Ja, es war üblich den Tuner (nicht Modulator!) zu entfernen oder auf den AV-Kanal 36 festzulegen. Damit war das Gerät ein Monitor und kein Rundfunkempfännger, und die GEZ nicht mehr zuständig. Vor allem in Schulen und öffentlichen Bereichen (wie z.B. Läden) hätte das sonst schnell teuer werden können, weil da nach Geräteanzahl abgerechnet wurde. Bei Privathaushalten war ja das Autoradio oder der Zweitfernseher im Kinderzimmer im Grundpreis enthalten.

    An dem letzten Foto sehe ich eine Antennenbuchse, seh ich das korrekt so.

    Das kann gut sein; die Antennenbuchse sitzt nicht immer direkt an dem Tuner-Kästchen, oder man hat nur eine Leitung innerhalb des Gerätes gekappt oder den Sendersuchlauf aus dem Steuer-Eprom genommen... wir hatten an der Schule (allerdings aus den frühen 80ern stammend) sogar einige Videoanlagen, die das Signal über Antennenkabel in den Fernseher einspeisten. Da wurde dann nur der Kanalwähler abgeklemmt und durch einein internen Einsteller ersetzt.

  • Ich war nicht untätig, das Ganze lief weiter. Das war noch richtig Stress.
    Es kommen 5 LKW, Transportkosten 6.000 Euro netto (!). Mein Lager hat keine direkte LKW-Zufahrt, der Vermieter hat ein Abladen auf dem Hof nicht erlaubt. Kein Wunder, denn die 120 Teile belegen knapp 200m² Fläche. Folglich muss ich eine Umlademöglichkeit schaffen: Vom LKW in eine Halle, von dort auf ein kleineres Fahrzeug, das die Stationen dann ins Lager bringt. Wenn man kurzfristig eine Halle braucht, wird man gerne geschröpft: Mietkosten für eine Halle mit LKW-Rampe: 3.200 Euro. Die ganze Aktion wird nun exorbitant teuer für mich. Leider muss ich das umlegen.


    Ich bitte die Moderatoren um Nachsicht, dass ich das alles hier poste und nicht im Flohmarkt. Ansonsten möchte ich keinen Ärger verursachen, sollte das hier nicht gehen, so wird der Post, den ich hier unten drunter verfassen werde, von einem Mod verschoben. Bitte dann um kurzen Link, wo der Post dann hinverschoben wurde.

  • SEGA Surf & Play NEU
    Ich bekomme in kürze 120 Spielestationen vom Typ "Sega Dreamcast Surf & play".
    Die Stationen sind neu (New Old Stock) und beinhalten:


    - 1 Dreamcast PAL Modell HKT-3030 (in OVP)
    - 1 Controller
    - 1 Tastatur
    - 1 Röhrenmonitor (Grundig T55-830 text, RGB-tauglich)
    - 1 Aufsteller (Metall, 195cm hoch, Fuß 110cm x 75cm, ca. 50 KG)
    Teilmontiert. Lampe und Monitor sind in gesondertem Karton.


    Preis: 240,- Euro für eine komplette New-Old-Stock-Einheit.
    Kontakt bitte ausschließlich über dreamcast@return-magazin.de
    ------------------------------------------


    Sonderpreis: 200,- Euro / Aufsteller bei Abholung in der KW 50 in Bergisch Gladbach.
    Adresse: An der Britanniahütte 4-6, 51469 Bergisch Gladbach. Google Link
    Zeitraum: Mittwoch, 14.12.2016 bis Samstag, 17.12.2016 von 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr (nach Voranmeldung per Mail: dreamcast@return-magazin.de)


    ACHTUNG! Bitte das Maß des Aufstellers beachten! Fuß kann nicht abmontiert werden. PKW MUSS die Rücksitzbank umklappen können. Ladehöhe an der Heckklappe sollte 80cm betragen. Monitor kommt im sperrigen Original-Karton (Kantenlänge 60-80 cm).
    ZWEI GERÄTE PASSEN NICHT IN EINEN STANDARD-PKW! Die Geräte sind NICHT demontierbar!!!!


    Verkauf kann objektbedingt nur direkt erfolgen, somit wäre eine Abholung in Bergisch Gladbach vonnöten.


    ------------------------------------------


    Kräftige Helfer gesucht!



    Die Spielestationen müssen von dem Zwischenlager in mein Lager transportiert werden. Hierzu werden die Stationen auf einen Sprinter geladen, der immer zwischen meinem Lager und der Halle hin- und herfährt.


    Ich benötige pro Tag drei Helfer. Ein Helfer kann sich auch für mehrere Tage anmelden.
    Zeit: Dienstag, 13.12. bis Samstag, 17.12. (5 Tage, je drei Personen)
    Dauer: 4 Stunden pro Tag
    Entlohnung: 50,- Euro / Tag
    Anmeldung mit Tag und Uhrzeit über dreamcast@return-magazin.de


    Zwei Personen laden die Stationen an der Halle auf den Sprinter, fahren zum Lager und laden die Stationen dort ab.
    Zwei Personen schleppen die Stationen eine enge Treppe in die 1. Etage hoch und stellen diese an den Lagerplatz.


    Achtung: Das ist Schwerstarbeit. Wir werden in 4 Stunden gerade mal 35 Geräte schaffen.


    Arbeitszeit kann auf Wunsch in Spielestation umgerechnet werden.
    Wer hilft, bekommt seine Station pro Tag 50 Euro günstiger. Wer also 4 Tage hilft, bekommt eine Dreamcast-Station kostenfrei.


    Kontakt bitte ausschließlich über dreamcast@return-magazin.de

  • Wenn ich das jetzt richtig verstehe, heißt das 240€ bei Versand und 200€ bei Abholung?

    Ich verstehe das so: Beides sind Abholpreise.
    Wer aber bis zum 17.12.16 ( also während der Umräumaktion ) seine Station abholt
    dann gibts die für 40 Euro weniger weil die nicht umgeräumt werden muß ?

  • dann gibts die für 40 Euro weniger weil die nicht umgeräumt werden muß ?

    Perfekt. So ist´s korrekt.
    Wir werden 1 Woche von morgens bis abends Spielestationen schleppen müssen. Für jedes Gerät, was wir nicht schleppen müssen und für das ich keine Transportertagesmiete zahlen muss, wird der Käufer belohnt.


    200,- Euro pro Station in der Zeit vom Mittwoch, 14.12.2016 bis Samstag, 17.12.2016 von 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Direkt ab Umladestation.



    Zum Thema Versand:
    Das lohnt sich nicht. Weder für mich, noch für Euch. Speditionen rufen Preise von 200,- Euro und mehr für ein Gerät auf.
    Das sinnvollste ist, wenn man sich einen Transporter mietet. Morgens früh losfahren und bis Abends zurück sein (vorausgesetzt, Du wohnst unter 500KM weg von Köln) ist das Günstigste!!!


    Ein paar Ungefähr-Preise (Europcar):


    Vito Transporter: 2 Stationen liegend
    (ca. 65,- Euro / 24 Stunden plus Sprit)


    Sprinter Kastenwagen Kompakt Hochdach: maximal 4 Stationen
    (ca. 100,- Euro / 24 Stunden plus Sprit)


    Sprinter Kastenwagen Standard Hochdach: maximal 5 Stationen
    (ca. 110,- Euro / 24 Stunden plus Sprit)


    Sprinter Kastenwagen Lang Hochdach: maximal 7 Stationen
    (ca. 120,- Euro / 24 Stunden plus Sprit)

  • Schön zu hören, des es weitergeht!


    Ist das richtig so, dass die Verladung ab Dienstag läuft, Abholung aber erst ab Mittwoch?


    Dienstag wäre für mich zum abholen besser gewesen, aber falls das so ist, komme ich am Mittwoch oder Donnerstag (und melde mich natürlich auch ordentlich per E-Mail an, ich würde nur gern vorher wissen, ob der Dienstag absichtlich ausgeschlossen ist).

  • Ist das richtig so, dass die Verladung ab Dienstag läuft, Abholung aber erst ab Mittwoch?

    Richtig, ich versuche, das alles zu koordinieren. LKW, die abgeladen werden müssen, Leute, die auf Anweisung warten. Die Aufsteller sind dann noch auf Palette und müssen von diesen befreit werden. 10 Jahre Lagerung hat sicher einiges an Dreck auf den Stationen hinterlassen, wir wollten dann mal drüberwischen. Daher dachte ich, dass es besser sei, potentielle Käufer erst ab Mittwoch einzuladen. Aber wenn Du Dienstag vobei kommen möchtest, geht das auch. Ich bin ja definitiv am Dienstag den ganzen Tag da.
    Trotzdem: Bitte per Mail Bescheid geben, wann Du ungefähr da bist.



    Quote from Bender

    Vielleicht wäre es eine Lösung mal so ein Möbeltaxi in Köln (Kleinanzeigen sind voll davon) und Umgebung anzufunken ob Die nicht die Geräte im Umkreis von 100 - 200 Kilometer zu liefern.

    Gute Idee! Aber das kann ja der Abholer selbst entscheiden, ob er einen Lieferservice beauftragt. Geld vorher an mich überweisen, dann geb ich einem Lieferservice das Ding so mit. Nur hab ich da keine Zeit für, ich werde nächste Woche genug anderes zu tun haben. Im nächsten Jahr, Ende Februar, nach der RETURN 28 kann ich das dann mal anpeilen.

  • Zu dem Transport kann ich bisher sagen, dass wir jemanden gefunden haben, der ein Gerät für 86,- Euro innerhalb DE verschickt. Weitere, günstigere Versandmöglichkeiten kaspern wir noch aus.

    Speditionen rufen Preise von 200,- Euro und mehr für ein Gerät auf.

    Ähem...? Was ist denn aus der Möglichkeit 1 geworden? :gruebel


    Ansonsten messe ich morgen mal den Laderaum meines Auto... keine Ahnung ob da so ein Teil reinpasst. Am 17.12. ist ja Doreco - von da ist es dann ja eigentlich nicht mehr so weit zu deinem Lager...

  • Hat sich sozusagen erledigt. Ein Anruf ergab, dass er diesen Preis nicht für Stückzahl 1 macht, nur für höhere Stückzahlen.
    Ich habe ehrlich gesagt keine Zeit, mich um Transportmöglichkeiten zu kümmern - das muss jeder selbst machen.

  • Game over
    Das Geschäft mit den Dreamcast-Stationen ist geplatzt.


    Ich habe ein aufregendes Wochenende hinter mir. Nachdem ich letzten Donnerstag noch ganz selbstbewusst gepostet habe, dass das Ganze nun in trockenen Tüchern sei, bekam ich einen Anruf von einem großen Händler hier aus Deutschland, den ihr alle kennt, den wir aber hier aus dem Spiel lassen wollen.
    Er versicherte mir, dass er gerade DIESELBE Lieferung vom selben Verkäufer gekauft habe. Eine Rückfrage beim Verkäufer wurde zunächst nicht beantwortet. Stattdessen bekam ich einen Kaufvertrag zugeschickt, in dem eine Zeile stand, welche mich doch sehr stutzig machte: Zahlung: Vorkasse, Bar. Ein Anruf ergab, dass der Verkäufer am nächsten Tag bei mir vorbei kommen wollte, um das Geld abzuholen, die Ware käme dann nächste Woche. Ich muss mein Wochenende nun nicht weiter ausbreiten, ständiges Hin- und Her per Mail endete in Drohungen seitens des Verkäufers. Somit habe ich das Ganze nun beendet.


    Ich habe eine 750m²-Umladehalle angemietet, deren Kosten ich wohl komplett zahlen muss. Ich habe Leute angeworben, ich habe einen Kleintransporter gemietet. Am Schlimmsten finde ich aber die Welle, die ich hier gemacht habe und die sich nun als ein Betrugsgeschäft entpuppt. Ich war vor Ort, habe die 130 Spielestationen tatsächlich in der Lagerhalle gesehen, die Fotos hier sind von mir. Die Ware existiert also, wird aber scheinbar mehrfach verkauft. Wie oft das schon passiert ist, weiß ich nicht, vielleicht mag sich ein schweigender Geschädigter zwecks einer Klage bei mir melden.


    Der andere Händler will auch vom Kauf zurücktreten, er hat noch kein Geld überwiesen. Ich bin mir aber sicher, dass der Verkäufer sich nun an andere Leute aus der Retrogaming-Szene wenden wird. Natürlich ist das Angebot für uns verlockend, wie ich an der Nachfrage sehe. Eventuell wird der Verkäufer nun seine Masche ändern und die Dreamcast von den Ständern demontieren. Ich warne hier ausdrücklich: Sollte jemand eine größere Menge an Dreamcast angeboten bekommen, überweist kein Geld vorab.




    Ich bitte um Entschuldigung für die ganze Aufregung um Nichts. Ich bitte auch um Entschuldigung für die Hoffnung und Vorfreude, die ich vielen hier gemacht habe.

  • Das tut mir echt Leid fuer Dich und Euch! ;-(
    Es waere vielleicht lehrreich wenn Du beschreiben magst welche Absprachen es im Vorfeld genau gab?
    Immerhin weisst Du wo die echte Ware steht und die kommt da ja auch so fix nicht weg. Einen schriftlichen Vertrag gibt es dann vermutlich nicht mit dem Du die Ware einfordern haettest koennen?
    Wenn Du dazu nicht mehr schreiben magst ist das aber natuerlich auch vollkommen in Ordnung.
    Gut, dass Du diese Info noch rechtzeitig bekamst und entsprechend skeptisch wurdest!

  • Einen schriftlichen Vertrag gibt es dann vermutlich nicht mit dem Du die Ware einfordern haettest koennen?

    Doch, natürlich. Nur ist der nicht unterschrieben. In der Phase der Vertragsbesprechung kamen Dinge wie "gekauft wie gesehen" und "Zahlung per Vorkasse" auf. Bei guter Lagerung hat der Verkäufer diesen Passus "gekauft wie gesehen" eigentlich nicht nötig. Das mit der Vorkasse ist in solchen Größenordnungen nur zu einem Prozentsatz üblich, um Vorabkosten des Verkäufers zu deckeln, liegen aber bei max. 50%. Das habe ich als Vertragsänderung angegeben. Vor wenigen Tagen kam aber dann "100% Vorkasse" auf. Und das ist schon recht unseriös.