PC-10 SD, interne Grafikausgabe kaputt?

  • PC-10 SD, interne Grafikausgabe kaputt?

    Hallo.

    Ich wollte mal an meinem PC-10 SD die "onboard Grafik" testen. Egal welchen Modus ich wähle: Die Kiste piepst beim Einschalten einmal lang und dann zweimal kurz. Laut Netzinfos würde das bedeuten: "keine Grafikkarte, Monitoransteuerung defekt oder Video-ROM-Bios-Checksumme falsch"

    Kann natürlich sein, allerdings bekomme ich sowohl via RGBi als auch Composite am 1084 beigefügtes "Muster" angezeigt.

    Das Manual des Rechners gibt leider nicht über alle Jumper Aufschluss, sondern nur, ob eine HDD intern angeschlossen ist oder nicht JMP208, Color (ON) oder Mono Video (OFF) JMP614. JMP206 und 207 sollen "in" sein, sind sie. Weiß jemand, für was die anderen Jumper sind?

    EDIT:
    Wenn ich JMP301 ziehe oder in die andere Position setze bleibt das Muster ganz weg, dann sehe ich nur noch am oberen Rand des Monitors drei Farbstreifen RGB. Sonst nix.

    Den fehlenden Jumper 208 habe ich jetzt mal gesetzt (keine onboard-HDD), brachte aber keinen Unterschied.
    Bilder
    • 20160809_Jumper1.jpg

      81 kB, 713×750, 6 mal angesehen
    • 20160809_Jumper2.jpg

      155,86 kB, 1.200×693, 6 mal angesehen
    • 20160809_Testbild.jpg

      77,92 kB, 800×565, 5 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MIG ()

  • Das Bild kann durchaus der RAM-Inhalt beim Einschalten gewesen sein, oder das, was das BIOS noch hinbekommen hat bevor es abgeschmiert ist.

    Da du ein EPROM auf der Platine hast ist es möglich, daß dieses vergesslich geworden ist. Auslesen, einmal normal und einmal mit einer 1N4148 zwischen Pin 28 des EPROMs und dem Sockel (Ring zeigt zum EPROM). Sind die ausgelesenen Daten nicht identisch hast du ein vergessliches EPROM.
  • Das BIOS abgeschmiert? Nun... er bootet aber ganz normal durch, sehe ich an der HDD-LED und einem "Piep" welches kurz vor dem DOS Prompt kommt. Oder meinst Du, das besagtes EPROM nur für die Grafik zuständig ist?

    Zufälliger RAM-Inhalt wäre sehr zufällig, denn das Bild sieht immer gleich aus.

    Auslesen... wenn ich es doch nur könnte. Hab keine Hardware dazu hier... :(
  • Auf der Grafikkarte sind DRAMs, bei denen sind alle Zellen nach dem Einschalten '0'. Die Muster kommen vom Rest der Logik, die hat, abhängig vom Hersteller der RAMs, die Daten aus den Zellen teilweise invertiert. Nach aussen fällt das nicht auf da eine '0' die als '1' in der Zelle landet beim Auslesen auch wieder invertiert und damit zur '0' wird.

    Ich meine damit das BIOS-EPROM der Grafikkarte. Oder ist da nur 1 EPROM auf der Platine?
  • Benutzer online 1

    1 Besucher