Angepinnt Aktuelle Netzwerkkarten/WLAN-Module für den C64

  • Aktuelle Netzwerkkarten/WLAN-Module für den C64

    Aktuelle Netzwerkkarten und WLAN-Modul-Übersicht: Was gibt es, was können sie grob und was sind die idealen Einsatzgebiete (so ungefähr).

    Netzwerkkarten:
    64NIC+
    Bezugsquelle: store.go4retro.com/64nic/
    Preis: 59$

    RR-NET MK3
    Bezugsquelle: icomp.de/shop-icomp/de/produck…s/product/rr-net-mk3.html
    Preis: 60€

    Servant64
    Bezugsquelle: servant64.de/ (Nur Info)
    Preis: ~20€


    WLAN-Module:
    WiModem
    Bezugsquelle: cbmstuff.com/proddetail.php?prod=WiModemOLED
    Preis: 55$


    Commodore Wi-Fi Modem
    Bezugsquelle: jammingsignal.com/commodore-wi-fi-modem/
    Preis: 180$
    Fürchte Deinen Nächsten wie Dich selbst !

    Equipment: C16, VC20, C64, C128, Amiga 1200
    C64 EDS, 1581, 1571, CMD FD-2000, CMD HD-100
  • Ich würde es klasse finden, wenn wir uns mal "zusammensetzen" und die verschiedenen Netzwerkkarten und WLAN-Module übersichtlich gegeneinander abgrenzen.

    Jetzt seid ihr dran:

    Gibt es noch weitere?
    Was sind die Vor-und Nachteile?
    Gibt es weitere Hardware-Voraussetzungen?

    Kann man damit BBS ansteuern oder im Netzwerk Dateien laden? Ist Internetsurfen möglich? Was für Programme sind sinnvoll? Wie sieht es mit der Kompatibilität aus (C64/C128/VC20/Plus4; C16)?

    Ein Admin kann das erste Post ja pinnen und überarbeiten oder ich überarbeite das. Oder es besteht kein Bedarf, dann wird halt nicht gepinnt J
    Fürchte Deinen Nächsten wie Dich selbst !

    Equipment: C16, VC20, C64, C128, Amiga 1200
    C64 EDS, 1581, 1571, CMD FD-2000, CMD HD-100
  • TurboMicha schrieb:

    was ist denn mit dem Zusatz-Ethernet-Anschluss vom 1541Ultimate-II oder dem kommenden internem 1541Ultimate-III
    Bisher habe ich nicht gelesen, dass dieses Ethernet einen vollen Netzanschluss bietet.
    Bisher konnte man per FTP auf die SD-Karte zugreifen und per Telnet die Funktionen der Ultimate steuern. Beides hat für mich keinen Nutzen.
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B
  • TurboMicha schrieb:

    was ist denn mit dem Zusatz-Ethernet-Anschluss vom 1541Ultimate-II oder dem kommenden internem 1541Ultimate-III
    Ich denke mal, wenn das 1541UII mit Ethernet und vor allem das U1541-II+ sich verbreiten, werden automatisch eher wieder Tools entwickelt, die das unterstützen.
    Momentan ist es leider so, dass ein Tool wohl nur genau mit einer Hardware arbeitet.

    Ausserdem gibt es noch das Flyer Internet Modem, ist aber aktuell auch nicht mehr zu haben (ist auch eher nicht so verbreitet im EU Raum):
    retroswitch.com/products/flyer/


    echo schrieb:

    Bisher habe ich nicht gelesen, dass dieses Ethernet einen vollen Netzanschluss bietet.
    Bisher konnte man per FTP auf die SD-Karte zugreifen und per Telnet die Funktionen der Ultimate steuern. Beides hat für mich keinen Nutzen.
    Was für Funktionen genau erwartest Du denn mit "vollen Netzanschluss"? Mit dem C64 ins Internet zu gehen? Alles was ein Netzwerkanschluss am C64 & co machen kann, muss speziell als Software auch zuerst geschrieben/angepasst werden (und das leider für jede Netzwerklösung einzeln angepasst).
    Das ist halt anders als bei einem modernen OS, wo die Netzwerkunterstützung integriert ist.
    Den Inhalt der SD Karte per Netzwerk zu ändern, ohne dass man das Nike Netzwerk bemühen muss, ist wohl die häufigste Anwendung der Netzwerkfunktion.

    Das Flyer Modem hatte/hat hier noch den interessanten Ansatz, dass man z.B. per LOAD"http:somesite.com/programs/demo.prg",7 ein Programm aus der Cloud (die Software kann auf einem PC lokal im Netzwerk laufen) und auch speichern mit SAVE ging.
    ___________________________________________________________
    Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
    | Twitter
    Avatar: Copyright 2017 by Saiki
  • syshack schrieb:

    echo schrieb:

    Bisher habe ich nicht gelesen, dass dieses Ethernet einen vollen Netzanschluss bietet.
    Bisher konnte man per FTP auf die SD-Karte zugreifen und per Telnet die Funktionen der Ultimate steuern. Beides hat für mich keinen Nutzen.
    Was für Funktionen genau erwartest Du denn mit "vollen Netzanschluss"? Mit dem C64 ins Internet zu gehen? Alles was ein Netzwerkanschluss am C64 & co machen kann, muss speziell als Software auch zuerst geschrieben/angepasst werden (und das leider für jede Netzwerklösung einzeln angepasst).Das ist halt anders als bei einem modernen OS, wo die Netzwerkunterstützung integriert ist.
    Den Inhalt der SD Karte per Netzwerk zu ändern, ohne dass man das Nike Netzwerk bemühen muss, ist wohl die häufigste Anwendung der Netzwerkfunktion.

    Das Flyer Modem hatte/hat hier noch den interessanten Ansatz, dass man z.B. per LOAD"http:somesite.com/programs/demo.prg",7 ein Programm aus der Cloud (die Software kann auf einem PC lokal im Netzwerk laufen) und auch speichern mit SAVE ging.

    Ich würde eine Hayes kompatible Modem Emulation erwarten.
    Damit sollte alle Programme, die die AT-Befehle kennen laufen. Ob Modem-Spiele damit auch gehen, hängt zu sehr von der Leitung ab.
    Jedoch könnte man mit einem Terminalprogramm so eine BBS im Internet ansurfen und Dateien runter laden, Bretter lesen ...

    Was soll ich den mit nem FTP-Server, wenn ich die Karte auch raus nehmen und am PC betanken kann? So viel Aufwand für so wenig Komfort? Aber gut, gibt sicherlich Leute, die das brauchen.
    Und die Telnetfunktion? Warum sollte ich diese nutzen? Da sehe ich überhaupt keinen Sinn. Entweder ich sitzte direkt vor der Kiste und kann den Knopf bedienen oder ich sitzte so weit weg, dass mir die Ultimate egal ist.
    Oder soll das ne Art Fernwartungszugang für den Kumpel sein :D
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von echo ()

  • echo schrieb:

    Ich würde eine Hayes kompatible Modem Emulation erwarten.
    Damit sollte alle Programme, die die AT-Befehle kennen laufen. Ob Modem-Spiele damit auch gehen, hängt zu sehr von der Leitung ab.
    Na gut, was du willst, ist aber ein Modem (-Emulation), nicht per se Netzwerkkarten-Funktionalität. Das Wi-Fi Modem weiter oben bietet aber Hayes Kompatibilität (aber zu dem Preis, naja).
    ___________________________________________________________
    Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
    | Twitter
    Avatar: Copyright 2017 by Saiki
  • syshack schrieb:

    echo schrieb:

    Ich würde eine Hayes kompatible Modem Emulation erwarten.
    Damit sollte alle Programme, die die AT-Befehle kennen laufen. Ob Modem-Spiele damit auch gehen, hängt zu sehr von der Leitung ab.
    Na gut, was du willst, ist aber ein Modem (-Emulation), nicht per se Netzwerkkarten-Funktionalität. Das Wi-Fi Modem weiter oben bietet aber Hayes Kompatibilität (aber zu dem Preis, naja).
    Ist mir bekannt.
    Der nutzen eines echten TCP/IP-Stacks am C64 ist doch etwas unnütz, da wie du schon schriebst, man müsste die Software dafür neu aufsetzten und das wäre ja dann etwas sehr aufwändig.
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B
  • Sind das amerikanische (cbmstuffcom) und das australische (melbourneconsolerepros.com - fehlt übrigens noch in der Übersicht im ersten Post)
    Wifi Modem eigentlich AT-befehlskompatibel und funktionsgleich, sodass man theoretisch ohne Spezifika der Hardware zu beachten Software dafür schreiben kann, die mit beiden Modulen klaglos läuft?

    Aus ästhetischen und preislichen Gründen würde ich ja gerne das australische bestellen.
    Aus praktischen Gründen natürlich das, für das die meiste/beste Softwareunterstützung besteht.
    Für mich insbesondere wichtig: Modem Wars und Quantum Link. :D
    Gruß, Goethe.
    _______________
    9x C64, SX64, 3x1351, 2x 1530, 1x 1541, 5x 1541-II, 2x1581, AR6, FC3, RRNet Mk3 | 3xplus/4, 2x 1531, 2x1551 | 1xA600HD+A604n+RTC+Vampire600V2, 1xA300+A604n+ACA620
    2x Vectrex, Game Boy, Game Gear, 2xMega Drive, 2xMega CD, Genesis 32X, Multimega, Nomad, Wondermega, 2xSaturn, 2xDreamcast, XBox, PS2, PSP, PS3, Ouya, PS4
  • Goethe schrieb:


    Wifi Modem eigentlich AT-befehlskompatibel und funktionsgleich, sodass man theoretisch ohne Spezifika der Hardware zu beachten Software dafür schreiben kann, die mit beiden Modulen klaglos läuft?

    Das sind gleich zwei Fragen auf einmal, aber ich versuche es mal ...

    Bei den WiFi-Modems handelt es sich um eine Modem-Emulation, die dem C64 ein Hayes-Compatiblen AT-Befehlssatz spendiert.
    Die AT befehle können sich im Detail unterscheiden, aber die wichtigsten befehle können sicherlich alle.
    Als unterschied kann ich sagen, dass das Australische Modell, in der mir vorliegenden Fassung, dir keine Liste an SSID geben kann. Für andere Modelle scheint es dafür einen AT-Befehlssatz zu geben.
    Dennoch sollten alle Programme mit dem vorliegendem Befehlssatz zurechtkommen.

    Nun aber zu dem Aber...
    Ob dein Programm überhaupt benutzbar ist, hängt auch ganz stark von deiner Verbindung zum Partner ab. Hier spielen wohl die Laufzeiten eine starke rolle.
    Als es früher nur echte Modems gab war die Leitung zwischen den beiden für diese Verbindung dediziert aufgebaut worden und niemand konnte diese so einfach stören. Heutzutage jedoch teilst du dir die Leitung mit anderen und da kann schon mal vorkommen, dass es ein Bottleneck gibt und eines der Pakete einen anderen Weg nimmt, als die anderen. Somit kommen diese Pakete unter Umständen in der falschen Reihenfolge an und dann kommts drauf an was das Modem/Software draus macht.
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B
  • Danke. Ich habe in den 90ern bei einem Modemhersteller im Servicebereich gearbeitet.
    Daraus ist in meinem Hirn die Erkenntnis hängengeblieben "AT-Befehlssatz ist nicht gleich AT-Befehlssatz" - jeder Modemhersteller hat sich da mit Spezialbefehlen von den anderen abzusetzen versucht. Selbst bei einem einzigen Hersteller gab es unterschiedliche Command Sets.

    Bzgl. C64 WiFi Modems nehme ich also mit: Es ist wie in den 90ern. Ein flexibles Programm muss in der Lage sein, Modemspezifika durch gerätetypspezifische Treiber zu generalisieren.

    Ich hätte mir zwar gewünscht, dass man sich auf einen "C64 WiFi Modem Standardbefehlssatz" einigt.
    Aber hey, wir leben doch alle noch in den 80ern/90ern, da gab es das eben nicht.

    echo schrieb:


    Heutzutage jedoch teilst du dir die Leitung mit anderen und da kann schon mal vorkommen, dass es ein Bottleneck gibt und eines der Pakete einen anderen Weg nimmt, als die anderen. Somit kommen diese Pakete unter Umständen in der falschen Reihenfolge an und dann kommts drauf an was das Modem/Software draus macht.
    Das ist der Unterschied zwischen TCP und UDP. TCP-Pakete kommen immer in der richtigen Reihenfolge an. UDP nicht, und können auch mal verloren gehen.

    Die Socket-Connections zwischen zwei Modems sind also UDP, nicht TCP?
    Gruß, Goethe.
    _______________
    9x C64, SX64, 3x1351, 2x 1530, 1x 1541, 5x 1541-II, 2x1581, AR6, FC3, RRNet Mk3 | 3xplus/4, 2x 1531, 2x1551 | 1xA600HD+A604n+RTC+Vampire600V2, 1xA300+A604n+ACA620
    2x Vectrex, Game Boy, Game Gear, 2xMega Drive, 2xMega CD, Genesis 32X, Multimega, Nomad, Wondermega, 2xSaturn, 2xDreamcast, XBox, PS2, PSP, PS3, Ouya, PS4
  • Goethe schrieb:

    echo schrieb:

    Heutzutage jedoch teilst du dir die Leitung mit anderen und da kann schon mal vorkommen, dass es ein Bottleneck gibt und eines der Pakete einen anderen Weg nimmt, als die anderen. Somit kommen diese Pakete unter Umständen in der falschen Reihenfolge an und dann kommts drauf an was das Modem/Software draus macht.
    Das ist der Unterschied zwischen TCP und UDP. TCP-Pakete kommen immer in der richtigen Reihenfolge an. UDP nicht, und können auch mal verloren gehen.
    Die Socket-Connections zwischen zwei Modems sind also UDP, nicht TCP?
    Ich stecke zwar nicht so tief in dem TCP-Stack drinne, aber so ganz stimmt das nicht, nach meinem daher halten.
    UDP lasse ich mal bewusst weg und nehme nur TCP. Ich bin auch der Meinung, das die Modems nur TCP nehmen, genau gesagt wohl das Telenet-Protokoll.
    TCP-Pakete haben einen Counter, wenn ich mich recht entsinne, der ihre Reihenfolge zuordnet. Dennoch können die Pakete in unterschiedlicher Reihenfolge am Ziel ankommen und was dann die TCP-Software im Modem anstellt ist mir unbekannt. Darauf zielte meine Antwort.
    Ggf. wird das Paket verworfen, da die Kapazität die anderen Pakete zu puffern überschritten wird. Und was macht dann die Software im C64 mit einer nicht beklommenen Nachricht?
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B
  • Es würde schon einen gewaltigen Unterschied machen, ob zwei Modems einen TCP Bytestream (OSI Layer 4), oder eine Telnet Session aufbauen (OSI Layer 7).

    Beides stellt aber essentiell noch einen Bytestream dar - auf TCP Ebene eben sehr low-level, auf Telnet Ebene etwas strukturierter.

    Die dem Internet inhärenten Latency-Problematiken müssen in allen OSI Layern mit Buffern und Fehlersituations-Handling angegangen werden.

    Das Buffering-Problem stellt sich schon seit den 90ern auch im Modembereich schon, denn auch eine Telefonleitung konnte mal gestört sein. Deswegen hatten die damaligen Modeme auch schon interne Buffer. Die Terminalprogramme hatten auch einen Buffer.

    Irgendwann ist jeder Buffer voll. Oder die Datenübertragung hakt mitten im Stream, weil die Pakete unterwegs stecken geblieben sind. Das sind beides technologieinhärente Fehlersituationen (overflow; underflow=timeout), die nur auf Programmebene abgefangen werden können.

    Ich werde mich da mal intensiver mit beschäftigen müssen, wenn das Modem da ist. Bestellt ist es nun, bin mal gespannt wie lange die Lieferung aus Australien dauert.
    Gruß, Goethe.
    _______________
    9x C64, SX64, 3x1351, 2x 1530, 1x 1541, 5x 1541-II, 2x1581, AR6, FC3, RRNet Mk3 | 3xplus/4, 2x 1531, 2x1551 | 1xA600HD+A604n+RTC+Vampire600V2, 1xA300+A604n+ACA620
    2x Vectrex, Game Boy, Game Gear, 2xMega Drive, 2xMega CD, Genesis 32X, Multimega, Nomad, Wondermega, 2xSaturn, 2xDreamcast, XBox, PS2, PSP, PS3, Ouya, PS4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goethe ()

  • DonChaos schrieb:

    Aktuelle Netzwerkkarten und WLAN-Modul-Übersicht: Was gibt es, was können sie grob und was sind die idealen Einsatzgebiete (so ungefähr).
    Danke für die Übersicht der existierenden Möglichkeiten. Zum Servant64 ist noch zu sagen, dass, so meine ich, die LAN-Schnittstelle leider noch gar nicht genutzt wird, sondern nur die USB-Schnittstelle. Aber vielleicht liege ich da auch falsch.

    Ich werde diesen Thread mal mit unserem Thread bzg. eines zu entwickelnden C64-Webbrowsers verlinken. Dann können wir hier immer gucken, was es an neuen Infos zur Hardware gibt. Mich würde auch interessieren, ob und wie man mit den LAN-Modulen ins Internet kommen kann und von welcher Software (Contiki?) sie unterstützt werden.
  • @Goethe
    Ja, du hast vollkommen recht, hab auch ncihts anderes behauptet.
    Wenn jedoch der TCP/IP-Stack in ner Firmware steckt kann dennoch kein Außenstehender sagen, was passiert wenn und wie lange hält der Buffer. Und das war meine Aussage.
    Ausprobieren und hoffen, mehr kann man dazu nicht sagen. Oder den Hersteller der Modems anschreiben und auf Antwort warten.
    Neo Geo AES 3-4 || Apple IIe || C64 ASSY 250425 || A500+ || A1000 (GB-Edition) || A3000D rev.9.01 || A4000D rev.B
  • Goethe schrieb:


    Bestellt ist es nun, bin mal gespannt wie lange die Lieferung aus Australien dauert.

    Heute ist's angekommen - also 26 Tage Lieferzeit.

    Nun weiß ich gar nicht, wo ich zuerst anfangen soll - mal die anderen Threads durchsuchen für Einsteigertipps.

    Gerade rechtzeitig zur Habitat Relaunch Party am 3.6., da kann ich also dann mit meinem echten C64 mitmachen. Macht hier eigentlich noch jemand mit?
    Gruß, Goethe.
    _______________
    9x C64, SX64, 3x1351, 2x 1530, 1x 1541, 5x 1541-II, 2x1581, AR6, FC3, RRNet Mk3 | 3xplus/4, 2x 1531, 2x1551 | 1xA600HD+A604n+RTC+Vampire600V2, 1xA300+A604n+ACA620
    2x Vectrex, Game Boy, Game Gear, 2xMega Drive, 2xMega CD, Genesis 32X, Multimega, Nomad, Wondermega, 2xSaturn, 2xDreamcast, XBox, PS2, PSP, PS3, Ouya, PS4