MixSID Stereo-SID-Board

  • So, warum hab ich das gemacht? Darum: Weil ich es cool fand, am Klavier auch eine C64-Stimme zu haben... :freak
    Dank @Henning habe ich nun gewissermaßen ein "C64-Klavier". :D
    Es klingt zwar aktuell noch scheußlich.
    Sowohl mein Pianospiel - sehr lange nicht mehr geübt, als auch der sechsstimmig polyphone MSSIAH Standard Sound im MIDI Modus.
    Ich hoffe jedoch, dass man da noch viel tweaken kann.
    Habe noch nicht gefunden, ob und wenn ja wie man dem MSSIAH andere SID-Instrumente für den MIDI Mode beibringen kann
    Das wird jedoch eine lange Lernkurve, damit angenehm klingende C64-Musik einzuspielen. Aber ich bin gespannt, "was geht"!



    Zusätzlich nun noch die Bilder vom Einbau:

    Es war nötig, einen Zwischensockel zwischen MixSID-Board und schon verlötetem SID-Sockel einzubringen.


    Selbst dann ist das MixSID Board noch zu niedrig und ist nur knapp über Bauelementen angesiedelt.
    Daher habe ich eine Abschirmung zwischengelegt. Evtl. könnte man die weglassen, wenn man stattdessen noch einen zweiten Zwischensockel einzieht. Ich hatte aber Bedenken, dass das dann evtl. zu instabil wird oder in Richtung der Floppy nicht mehr genügend Platz ist, daher hatte ich mich hierfür entschieden.


    Anschlüsse für A5, A8 und I/O1 (brauche ich für meine MSSIAH für $DE00 Adressierung) sind praktisch abzugreifen an:
    SX-64-Char-ROM UD1
    auf Pin3 -> A5 und
    auf Pin23 -> A8
    UC1 - Pin 10 ist I/O1
    UD1 und UC1 liegen praktischerweise quasi direkt gegenüber dem MixSID Board auf der Unterseite, sodass man nur sehr kurze Kabel braucht.


    Den MixSID habe ich dann bestückt mit dem SID aus dem SX-64 und einem zweiten "von Halde"-
    Wie man sieht, habe ich auch die CPU gerade mit Kühlkörper versehen (geniale @GMPsche Klammermethode). Dazu ist es leider erforderlich, eine Metalllasche im Gehäuse etwas nach innen zu biegen, ansonsten ist für den Kühlkörper nicht genügend Platz.
    Und wie man nicht sieht, habe ich natürlich auch die Kühlpaste vom VIC (sogar noch ein Keramikmodell mit Goldpins) erneuert.


    Die SIDs habe ich auch mit Kühlkörpern ausgestattet mittels der genialen @GMPschen Klammermethode


    Alles wieder zusammenge und - sitzt, passt, wackelt (nicht) und hat Luft!


    Kabelführung und Arretierung - das "dicke" schwarze ist ein Stereo-Kopfhörerkabel.
    Ich habe mich (noch) nicht getraut, ein Loch ins Gehäuse zu bohren, daher habe ich es momentan über den Modulschacht hinausgeführt...


    ...gesichert gegen unbeabsichtigte Zugschäden
    Gruß, Goethe.
    _______________
    9x C64, SX64, 3x1351, 2x 1530, 1x 1541, 5x 1541-II, 2x1581, AR6, FC3, RRNet Mk3 | 3xplus/4, 2x 1531, 2x1551 | 1xA600HD+A604n+RTC+Vampire600V2, 1xA300+A604n+ACA620
    2x Vectrex, Game Boy, Game Gear, 2xMega Drive, 2xMega CD, Genesis 32X, Multimega, Nomad, Wondermega, 2xSaturn, 2xDreamcast, XBox, PS2, PSP, PS3, Ouya, PS4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goethe ()

  • zur $DE00 frage und dem MSSIAH Modul.
    Ich hab damals gleich beim Einbau ein Schalt an die CS Leitung gehängt zwischen OI1 und 5V (Pin2).
    so kann man den 2. SID abschalten und hat keine Probleme. mit dauer draht hätte ich das MMCReplay nicht nutzen können.

    kann man bei Hennings Platine bestimmt immer noch so lösen, is aber gar nicht mehr notwendig :)
  • Green schrieb:

    Ich hab damals gleich beim Einbau ein Schalt an die CS Leitung gehängt zwischen OI1 und 5V (Pin2).
    so kann man den 2. SID abschalten und hat keine Probleme. mit dauer draht hätte ich das MMCReplay nicht nutzen können.
    "Damals" heißt bei dir aber SID2SID und nicht MixSID, nehme ich an?

    Wenn du allerdings IO1 fest auf HIGH ziehst, hast du $DE00 gleich ganz abgeschaltet, eine Unterbrechung zum 2. SID hin hätte doch genügt.

    Aber wie auch immer: Am MixSID dienen die Steuersignale I1E und I2E dazu, die Einblendung in die IO-Bereiche zu steuern, selbst wenn man die Leitungen fest verdrahtet.
  • Henning schrieb:

    "Damals" heißt bei dir aber SID2SID und nicht MixSID, nehme ich an?

    ja ja, SID2SID Board, welches man eben zum MSSIAH bzw Prophet64 dazu holen konnte. vor 10 Jahren oder wann das war.

    MixSID (wie du im anderen Thread leist is ja noch nicht drin)


    Henning schrieb:

    Wenn du allerdings IO1 fest auf HIGH ziehst, hast du $DE00 gleich ganz abgeschaltet, eine Unterbrechung zum 2. SID hin hätte doch genügt.
    ne ich ziehe nicht IO1 auf High sondern CS.
    wenn ich den in der Luft lasse gab es Probleme. hatte anfangs auch nur ne Unterbrecher drin gehabt.
  • Ich bin grade dabei mein Gehäuse zu versauen und schraube Kippschalter rein.
    Welcher Signale des MixSID kann ich den an schalter führen (bzw bei welchen ist es sinnvoll) ?

    MS, PS, I1E, I2E,M0, M1 ist klar.

    Die SID Config Pins und alles was einen Hardwaretausch voraussetzt, auf keinen Fall!

    wie sieht es aus mit EXIN macht es Sinn die an Schalter zu legen.
    Umschalten zwischen DigiBoost und LowNoise finde ich gut.
    Kann ich NR1/NR2 dauerhaft geschlossen haben? oder musst der bei DigiBoost offen sein, weil sonst R9 und R2 übergangen werden?
  • Green schrieb:

    Die SID Config Pins und alles was einen Hardwaretausch voraussetzt, auf keinen Fall!
    Nee, macht keinen Sinn...

    Green schrieb:

    wie sieht es aus mit EXIN macht es Sinn die an Schalter zu legen.
    Umschalten zwischen DigiBoost und LowNoise finde ich gut.
    Kann ich NR1/NR2 dauerhaft geschlossen haben?
    Ja, du kannst in diesem Fall die NR-Jumper drauflassen. Der EXIN/DGB Jumper führt EXIN exklusiv entweder zu den NR-Headern oder in die Digiboost-Schaltung.
  • WalkThatWay schrieb:

    Ich hätte da eine kurze Zwischenfrage. Und zwar wo hast du eigentlich die Kühlkörper mit den Längsrippen her?
    reichelt.de/IC-Kuehlkoerper/IC…64356;SEARCH=ICK%2024%20B
    Viele Grüße
    Thomas

    - CHECK64 - The C64/C128(D) Diagnostic Set -> zum Beitrag: CHECK64 | Manuals
    - Anfertigung von Kühlkörperklammern -> zum Beitrag: Kühlkörperklammern Info: Kein lästiges Kleben mehr
    - Veranstaltung Kölner-Retrotreff -> zur Homepage:
    koelner-retrotreff.de