Nintendo NES Classic Mini - das NES kehrt zurueck!

  • Arminius schrieb:

    Ich ware gerade bei Saturn. Die haben das Regal und das Lager voll mit den Teilen gehabt. 69,99 Euro.
    Auch bei Mediamarkt in Egelsbach, hab auch eins für 69,99 mitgenommen.

    Ich glaube, das lief so, kenne ich aus eigener Berufserfahrung:

    Eigentlich wollten die das Ding ins Weihnachtsgeschäft bringen, wmzu sie mindestens 8 Wochen vor Xmas die Massenproduktion starten mussten. Doch irgendwas ging schief und die Produktion lief erst später an, und die erste Lieferung geht teuer per Luftfracht nach Europa, um wenigstens noch ein bischen vom Weihnachtsgeschäft mitzunehmen. Von Lager zu Lager braucht das mit Zoll und allem drumunddran so 3-4 Tage. Gleichzeitig werden Container per Schiff losgeschickt, die brauchen 4-6 Wochen. Die ersten NES Mini tauchten im Einzelhandel in homeopätischen Mengen kurz vor Weihnachten auf, das sidn die aus der Luftfracht. Jetzt haben wir rund 6 Wochen später, die Container sind in Rotterdam ausgeladen worden, und per LKW zum Metro-Konzern (Mediamarkt, Saturn-Hansa) geliefert worden, bis das Zeugs in den Filialen liegt, gehen auch nochmal ein paar Tage drauf. Das dürfte hin kommen.

    Ich denke mal, die NES Mini sind jetzt überall in ausreichenden Mengen verfügbar. Und wer jetzt für 149 bei Conrad bestellt, ist bescheuert.
    2015: 30 Jahre ATARI ST

    Da kringelt sich die Locke in der Glocke!

    1ST1
  • Achso, ja... Wie geht das mit dem ROMs...?

    Man braucht dieses Tool... github.com/ClusterM/hakchi2/releases/tag/2.11

    Und diese Anleitung dazu? arstechnica.com/gaming/2017/01…-new-games-via-usb-cable/


    Achso, wieviel Platz ist denn auf dem NES Mini? Hab gerade mal im Emulators-Ordner auf meinem Server geschaut, da ist ja ein NES-Ordner, wie kommt der denn da hin? :gruebel Und da sind etwas mehr als 1200 *.nes Files drin... allerdings ohne dazugehörige JPGs. Was mach ich denn damit so...? :woot:

    Inzwischen gibts in der Bucht auch Controller-Nachbauten für ab 5 Euro und Verlängerungskabel. Mit 1.8 Meter langem Kabel. Z.B. # 232200716986
    2015: 30 Jahre ATARI ST

    Da kringelt sich die Locke in der Glocke!

    1ST1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1ST1 ()

  • Retro-Nerd schrieb:

    Brauchst du wirklich 1200 NES Spiele?
    Wer hat, der hat... (die Wolke hat auch bald) Und ich kenne die meisten Spiele nicht, natürlich müssen die mal ausprobiert werden... Letztendlich ist das alles nicht für mich, sondern für meine Kinder (3+7), und die mögen sicher andere Sachen als ich.
    2015: 30 Jahre ATARI ST

    Da kringelt sich die Locke in der Glocke!

    1ST1

    Beitrag von 1ST1 ()

    Dieser Beitrag wurde von syshack aus folgendem Grund gelöscht: Doppelpost ().
  • Cool, ich habe mal das hakchi2 Tool gestartet und meine roms importiert. Es erkennt die und schlägt bei manchen vor, sie zu patchen und bei anderen warnt es, dass sie vom NES Mini nicht unterstützt werden (Mappings, vier Screens, zusätzliches RAM im Modul und solche Sachen) und man kann die dann wieder abwählen, weil sie wahrscheinlich ohnehin nicht funzen. Es hat auch eine Funktion eingebaut, die automatisch im Internet nach Titelbilder fer jeweiligen Spiele sucht und diese einbindet. Diese Suche beansprucht aber einiges an Zeit...
    2015: 30 Jahre ATARI ST

    Da kringelt sich die Locke in der Glocke!

    1ST1
  • Noch einen Tipp, aus den hakchi2-FAQs erschlossen: Besser ein 32Bit Windows XP verwenden! Denn der USB-Zugriff erfordert einen Treiber, der nicht signiert ist. Man müsste dazu die Treibersignierung in Vista bis 10 abschalten, ginge zwar, hinterlässt aber Bauchschmerzen. Ich werde das die kommenden Tage dann mal auf meinem Thinkpad ausprobieren. Und als erstes den originalen Kernel als Sicherheitskopie runterladen, für den Fall dass es schief geht. Das Tool hat auch diverse Hacks drin, die man aktivieren kann, wie Autofeuer, Reset auf Tastenkombination auf dem originalen Controller usw. Nett...
    2015: 30 Jahre ATARI ST

    Da kringelt sich die Locke in der Glocke!

    1ST1
  • vanye schrieb:

    Kann man eine Virtualisierungssoftware wie VMware nutzen?
    Normalerweise funktionieren USB Sachen gerade mit VMWare eigentlich sehr gut.
    Manchmal haben Tools eine eigene, spezielle USB Treiber Implementation (wie z.B. iTunes), wo das nicht geht.
    Keine Ahnung, ob iTunes in der Zwischenzeit funktioniert, vor ein paar Jahren ging es nicht.
    Treiber für Scanner wie Canon Lide 30 funktionieren bei mir in einer VMWare XP-VM ohne Probleme seit einigen VMWare Versionen.
    _________________________¨--O/\__~_________________________
    Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
    | Twitter

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von syshack ()

  • 1ST1 schrieb:

    Noch einen Tipp, aus den hakchi2-FAQs erschlossen: Besser ein 32Bit Windows XP verwenden! Denn der USB-Zugriff erfordert einen Treiber, der nicht signiert ist. Man müsste dazu die Treibersignierung in Vista bis 10 abschalten, ginge zwar, hinterlässt aber Bauchschmerzen. Ich werde das die kommenden Tage dann mal auf meinem Thinkpad ausprobieren. Und als erstes den originalen Kernel als Sicherheitskopie runterladen, für den Fall dass es schief geht. Das Tool hat auch diverse Hacks drin, die man aktivieren kann, wie Autofeuer, Reset auf Tastenkombination auf dem originalen Controller usw. Nett...

    Nö, habe es mit meinem Win10 Pro 64bit Laptop ohne Probleme aufspielen können, ohne die Treibersignierung abschalten zu müssen. Es wurde auch der Tipp gegeben, ein anderes USB-Kabel zu verwenden, als das Mitgelieferte... selbst das habe ich nicht gemacht.
    Evtl. bezieht sich die FAQ noch auf eine ältere hakchi2 Version? Ich hatte das NES-Mini meiner Frau problemlos mit der hakchi2 Version 2.10 beglückt. Aktuell scheint V2.11 zu sein?
  • Benutzer online 1

    1 Besucher