Commodore-Laptop C286LT C386LT - Gotek Floppyemulator Einbau Howto

  • Commodore-Laptop C286LT C386LT - Gotek Floppyemulator Einbau Howto

    Da der C286LT über ein SlimFloppy mit 26PIN verfügt und das Gotek über den 34Pin Anschluss, müssen wir diesen mittels Einzelverbindung adaptieren.
    Das geht am besten mit “Jumper Kabel M-F gecrimpt mit Pingehäuse” bzw. englisch “Female/Male 'Extension' Jumper Wires”.
    Die gibt es für wenige Euros beim Elektronik-Dealer oder im Netz.

    Verbindung wie folgt: (Farbe zu Farbe)


    Wenn man das geschafft hat sollte es in etwa so aussehen:


    Funktionstest:


    Jetzt kann man noch die Pins miteinander verkleben, das Gotek einbauen und fertig ist das Ganze.

    PS: Den Einbau selbst werde ich auch noch dokumentieren, da ich vermutlich das Gehäuse des Gotek etwas abflachen muss.
    C16 | C64 | Amiga 500 | Amiga 600 | Amiga 1200 | CDTV | CD32 | C286LT | MiST | Atari Portfolio
  • Top! :ilikeit: Danke h3nk, das werde ich bei meinem C286LT auch mal machen!
    Hab's mir gleich mal für meinen Hardware-Bastelanleitungen-Ordner ausgedruckt :thumbsup:
    <C64 +MixSID +Keyman64 +Reprom +TC64 +RRNET +WiModem...A1200 +1260 +IndiAGAMk2...A600 +Vampire V2 Black Series...MorphOS PowerBook G4...Acorn A3000 +4MB +IDE>
    <Icebird - Mini Mag - TRT The Retro Team aus Oldenburg>
  • Vielen Dank fürs Posten der Anleitung :ilikeit:

    Ich hatte mal was für den Amiga konstruiert als Geäuse, vieleicht kann ich auch so etwas für das Gotek im Commodore Laptop machen.

    Eine Idee :
    Gewinkelter Pfostenstecker für Floppykabel und Stromversorgung auslöten.
    Kurzes FlachbandKabel mit 26 Poligen Wannensteckverbinder passend an das Gotec anlöten.
    So Sollte alles sehr Kompakt und klein werden.

    Nun ein 3d Druckgehäuse wo man die Gotek Leiterplatte reinschrauben kann und an die Commodore Befestigungspunkte anschrauben kann, die beiden Knöpfe, LED Display und USB etwas vorstehend gut zugänglich.

    @h3nk
    Ich würde dir dann auch ein Teil mitdrucken!
  • Passt fast...

    Da das Gotek nur 5mm zu hoch ist kann man es im oberen Bereich der Blende kürzen.

    Das habe ich mit einem Teppichmesser und anschließendem Schleifen getan.

    Da der Deckel zu hoch ist, muss man die Platine am Boden des Goteks verschrauben. Ich habe zusätzlich die 2 Plastikpfosten mit Heißkleber versiegelt.
    Hierzu habe ich die Löcher zunächst mit Klebeband und dann noch mit Pastik Unterlegscheiben gegen ungewollte Kontakte gesichert. (Unterlegscheiben reichen natürlich)
    Desweiteren sollte man das Display mit der Blende verkleben, da es sonst nach innen fallen kann. (z.B. mit Heißkleber)

    Fertig!
    C16 | C64 | Amiga 500 | Amiga 600 | Amiga 1200 | CDTV | CD32 | C286LT | MiST | Atari Portfolio

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von h3nk ()