Hello, Guest the thread was called3.9k times and contains 21 replays

last post from Pusti64 at the

Geos Patches

  • Hallo in die Runde,


    welche Patches sollte man eigentlich dem Geos 2.0 / 2.5-System mitsamt den Apps zukommen lassen?


    Ich habe mal angefangen zu suchen: Auf der Disk von 64'er SH 59 sind ein paar Patches, die in 64'er 02.91 beschrieben sind. Weiterhin ist ein GeoWrite-Mini-Patch in 64'er 08.93 abgedruckt, den man per Diskeditor selbst machen muss (kein Listing, daher auch nichts auf der Disk).


    In der Wolke sind noch Y2k-Patches - nur fehlt mir bei den vielen Dateien in jenen Archiven der Überblick, was man wie installieren sollte.


    Nachdem Geos immer vollständiger wird, ist das etwas, was auch zusammengestellt werden sollte.


    Grüße


    Markus

  • Das ist nur meine Meinung:


    Die meisten Patches sind soviel wie ich weiß nur für den Megapatch sinnvoll, die meisten (Jahr 2000 und so) hat Werner schon in einen "MP3 Patch" zusammengepackt, zu finden auf der MP3 Install Disk.in der Wolke
    Verbessert mich wenn ich falsch liege...........


    Werner..........Werneeeeeeeeeeeeer !!


    Gruß

  • Nun, der ersgenannte Patch aus der 64'er soll einen Absturz von geoWrite und anderen Apps beseitigen, wenn ein Font acht verschiedene Schriftgrößen anbietet - das ist wohl bei den Megapack-Fonts öfter mal der Fall. Den halte ich für sinnvoll.


    Zu den Patches aus dem letztgenannten 64'er muss ich noch mal nachschauen, ich bekomme gerade nicht auf die Reihe, was die korrigieren.


    Edit: Habe nachgeschaut. Korrigiert einen Fehler beim Druck auf Einzelblätter - ich vermute mit manuellen Papiereinlegen nach jeder Seite. Wahrscheinlich entbehrlich, schadet aber auch nicht.

  • Werner..........Werneeeeeeeeeeeeer !!

    Ja, ja, kaum ist man mal 3 Tage nicht da, da wird geschrien. :biglach:


    Man muß ich denn alles alleine machen ....



    Also, die Patches aus 64er SH 59 sind sinnvoll (siehe Erklärung in 64er 02.91) :rtfm:


    Wer den Text dort liest, sollte mitbekommen, dass das Patch für Geowrite aus 64'er 08.93 bereits in dem Patch aus SH59 enthalten ist. Das ist also nicht notwendig.


    Dann gab es da noch Patches von mir:


    4 Laufwerke für Geos
    (patcht die Geos Anwendungen so, dass sie Dokumente von bis zu 4 Laufwerken laden können (die Applikationen müssen aber weiterhin von 8 oder 9 gestartet werden)


    Jahr 2000-Patches
    patcht Programme die ein Jahr 2000-Problem haben. GeoWrite z.B. hat die 19 für 19xx fest im Programm vorgegeben, bei der Funktion DATUM im Druck


    MP3-Patches
    diese sind nur für MegaPatch und passen die Applikationen so an, dass sie von Laufwerken A - D gestartet werden können und auch Dokumente von bis zu 4 Laufwerken öffnen können.


    Die Patches müßten eigentlich alle in der GUC-GeoThek zu finden sein....




    die meisten (Jahr 2000 und so) hat Werner schon in einen "MP3 Patch"

    Nee, hat er nicht ;-)


    MP3 Patch macht genau das, was in der Anleitung dazu (auf der Disk vorhanden) steht.


    Sorry, bin gerade etwas kurz angebunden und habe erstmal andere (wichtigere) Probleme.......


    Gruß
    Werner

  • Sorry, bin gerade etwas kurz angebunden und habe erstmal andere (wichtigere) Probleme.......

    Lass Dir ruhig Zeit - auch ich bin dabei, mich um andere Sachen zu kümmern. So ein paar Kleinigkeiten, die aber richtig aufhalten, klappen bei mir nicht so, wie ich es gerne hätte.

  • welche Patches sollte man eigentlich dem Geos 2.0 / 2.5-System mitsamt den Apps zukommen lassen?

    Das ist schwierig zu beantworten ;-) . Es gibt da jede Menge (siehe GUC-Geothek Rubrik 1, Rubrik 6 und eventuell Rubrik 5 .


    Ich habe damals mal versucht, die wichtigsten zusammenzufassen (alle damals vorhandenen Patches für das jeweilige Programm zu einem Patch zu machen; selbst die hier schon erwähnten Patches aus 64er SH 59 sind dann bis auf eines glaube ich nicht mehr nötig). Das war damals "4 Laufwerke für Geos".
    Das ist hier noch nicht verfügbar und wird auch noch etwas dauern ;-). Muß das alles mal vergleichen mit meinen diversen Backups die ich da habe .... Der theoretisch letzte Stand ist auf meiner Homepage zu finden ( http://wweicht.homepage.t-online.de/ ) je im Download-Bereich (US und DE Versionen).


    Dann ist da noch Y2K, die bereits auf der F64-Woke liegen. Hier geht es im wesentlichen um den Ausdruck (Funktion DATUM). Aber auch der Kalender aus Deskpack z.B. zeigt ein falsches Jahrhundert.


    Zum Schluß noch die Patches für die Geos-Applikationen für die neuen Möglichkeiten unter MegaPatch. Diese setzen aber in der Regel die "4-Laufwerks"-Patches für Geos voraus.


    Die wichtigen Patches für das MegaPatch-System sind schon auf den D81 vom MegaPatch-System auf der Wolke vorhanden.



    Dann gibt es da noch die "Eindeutschungen" von Programmen für deutsches Geos mit englischer Menü-Führung (GeoTalk von J. Weigt) und noch etliche kleinere Patches für kleinere Problemchen in einzelnen Geos-Programmen. Das ist aber alles soweit in der GUC-Geothek vorhanden.
    Übrigens: in der GUC-Geothek gibt es die Info-Diskette (als einzelne D64s). Hier ist auf Seite A für jede Rubrik (1 - 6) ein Geowrite-File vorhanden das den Inhalt der Disketten auflistet.


    Gruß
    Werner

  • Hallo Werner,
    hast Du mal einen Verweis auf den GUC? Der Verweis auf Deiner Seite bringt leider nur eine Artikel-/Verweis-liste (PC Hardware etc.) zum Vorschein.
    Überhaupt sind einige Deiner aufgeführten Verweise (nr. 3/4/5/7/11) leider nicht mehr erreichbar bzw. Themenbezogen. Schade.
    Na ja, die letzte Aktualisierung Deiner Seite ist ja leider auch schon zehn Jahre her...


    Trotzdem: alles in allem vielen Dank für Deine Mühen mit den GEOS-Programmen! Tolle Arbeit!

  • hast Du mal einen Verweis auf den GUC?

    Den GUC gibt es leider seit Anfang 2003 nicht mehr. J. Heinisch hatte Ende 2002 einen schweren Unfall .... Irgendwann 2008 wurde dann die Seite aus dem Internet gelöscht. Der einzige Link, der wohl noch funktioniert, wo es aber überwiegend um PC/Geos geht ist: http://www.geos-infobase.de/INDEX.HTM


    Überhaupt sind einige Deiner aufgeführten Verweise

    Ja, ich weß. muß da mal irgendwann aufräumen... kommt Zeit kommt Rat ... ;-)



    a ja, die letzte Aktualisierung Deiner Seite ist ja leider auch schon zehn Jahre her...

    Das stimmt nicht ganz ;-) die Downloads wurden zuletzt Ende 2014 aktualisiert....



    Trotzdem: alles in allem vielen Dank für Deine Mühen mit den GEOS-Programmen! Tolle Arbeit!

    Danke.


    Gruß
    Werner

  • Den GUC gibt es leider seit Anfang 2003 nicht mehr. J. Heinisch hatte Ende 2002 einen schweren Unfall .... Irgendwann 2008 wurde dann die Seite aus dem Internet gelöscht. Der einzige Link, der wohl noch funktioniert, wo es aber überwiegend um PC/Geos geht ist: geos-infobase.de/INDEX.HTM

    Dann könnte die Seite aber auf archive.org gespeichert sein.

  • Hallo Pusti64,

    hier vermisse, sind die Patches welche von den GEOS-Usern selbst erstellt worden

    hast Du da Beispiele? ;-)


    Ich kenne eigentlich nur ca. 3 Leute, die Patches (PatchSystem) veröffentlicht haben. Da sind Falk Rehwagen (und der eine oder andere aus Sachsen), einen gewissen Pusti64 ;-) und mich ;-) ...
    Im Großen und Ganzen sollte da eigentlich alles soweit veröffentlicht sein (GUC-GeoThek, meine Homepage, F64 Wolke) ...


    Wenn Du was konkretes vermisst, mußt Du auch konkreter werden .... ;-)


    Gruß
    Werner

  • Hallo ACE,

    vermisse die ganzen Ram Prozess Patches vom Geos User Club

    nun, RAMProzess ist kein Patch, es ist eine Erweiterung für Geos (NICHT!! Wheels oder MegaPatch).


    Das Programm RAMProzess selbst ist und war schon immer frei verfügbar. Die letzte je veröffentlichte Version war V2.032 so ca. 1995. Das Programm ermöglichte bestimmte Funktionen innerhalb der RAM ablaufen zu lassen (quasi parallel zu Geos). Wenn ich mich richtig erinnere, funktioniert RAMProzess seit V2.0 mit beiden verfügbaren RAM-Erweiterungen (CBM-REU (und kompatible) und GEORAM (und kompatible). Das Problem dabei ist, dass die GeoRAM leider zu langsam ist, um zeitkritische Sachen vernünfig laufen zu lassen ...


    Aber ich weiß, was Du meinst. Es gab da einige Anwendungen für RamProzess, als da wären: FileBrowser (neue und bessere Datei-Auswahl-Box für Geos), RAMPrint (zu druckendes Dokument in der RAM speichern und später ausdrucken), Uhren (die in jedem Programm angezeigt wurden) und diverse Bildschirmschoner.
    Meiner Meinung nach ist nur eins davon wirklich sinnvoll: FileBrowser. Dieses Programm wird nur aufgerufen, wenn die Datei-Auswahl von Geos aufgerufen wird. Da bemerkt man auch bei einer GeoRAM nicht, das sie etwas langsamer ist. Alles andere ist zeitgesteuert. Es funktioniert zwar, aber man merkt auch mit einer CBM-REU, dass man nicht unbedingt flüssig weiter arbeiten kann ...


    Das größte Problem aber: Ich habe einiger dieser Anwendungen für RamProzess. Diese sind aber alle auf meine Seriennummer installiert und laufen nicht auf anderen Systemen. Deinstaller existieren nicht und die Wiederherstellung des originalen Disketten-Inhalts (uninstalliert) ist so gut wie unmöglich, da in der Regel die Disketten ein Archiv enthielten, dass beim ersten Start enpackt und gleichzeitig auf das System des Anwenders installiert wurde.


    Demnächst werde ich zunächst eine Diskette zusammenstellen, die das neueste RamProzess inklusive ausführlicher Anleitung und eine freien Beispiel-Anwendung (Uhr) enthält. Weiterhin gibt es eine Anleitung, wie Anwendungen für RAMProzess programmiert werden. Diese wird ebenfalls auf der Disk vorhanden sein.


    Bei den damals kommerziellen Anwendungen für RamProzess werde ich mir zunächst nur "FileBrowser" ansehen. Wenn ich es hinbekomme, die Seriennummer-Abfrage und eventuell vorhandenen Kopierschutz auszuhebeln, werde ich es als "gecrackte Version" auch veröffentlichen. Das wird aber sicherlich noch einige Zeit (wohl eher Monate) dauern... Vielleicht dann noch RAMPrint. Von den diversen Uhren oder Bildschirmschonern halte ich nicht viel, das werde ich mir wohl nicht antun ....


    Gruß
    Werner

  • Hallo,

    Glaubst Du wirklich, dass sich unterm Strich nur drei User sich mit dem Patchsystem beschäftigt haben?

    kennst Du weitere ;-) , ich nicht....


    Wenn hier jemand vertreten ist, "Bitte melde Dich" ... ;-)


    Was ist mit Markus Kanet?

    Soweit ich wei0, hat er Programme für Geos64 geschrieben (Druckertreiber, GeoDOS, diverses für CMD-Geräte und natürlich MegaPatch V3 64, aber keine Patches ...


    Gruß
    Werner

  • Gibt es eigentlich eine Möglichkeit zu überprüfen, welche Patch ausgeführt wurden.

    nicht wirklich...


    Ein Indiz: den Info-Block (Datei-Info) aufrufen. Die geänderte Datei bekommt beim Patchen mit PATCH SYSTEM Datum und Uhrzeit des Patch-Textes. Allerdings ist das nicht eindeutig, wenn man den Patchtext vorher oder nach dem Patch mit Geowrite angeschaut hat. Da wird bei unterschiedlich eingestellten Druckertreibern umformatiert und das Datum des Patchtextes ändert sich.
    Manchmal steht auch eine Info im Infotext.


    Bei gestarteten Programm (z.B. Geowrite) könnte auch was unter Geos - Info zu finden sein ....



    Notfalls ein "jungfräuliches" Programm nehmen und mit dem gewünschten Patches neu patchen. Man kann ja dann nach dem Patch im Info-Text selbst etwas reinschreiben .... ;-)


    Gruß
    Werner