1541 Reloaded ???

    • 1541 Reloaded ???

      Hat sich schonmal jemand Gedanken über eine 1541 reloaded gemacht ? Ich vermute mal daß als erstes in den sinn kommt daß es sich nicht lohnt weil es keine neuen Disketten mehr gibt. Mir kam der gedanke einfach weil ich die Hardware cool finde und denke daß die 1541er auch bald an kopf-sterben das zeitliche segnen werden. Es wäre halt schon für neue Gehäuse auch zukünftig passende neue Laufwerke zu haben. Wäre es irgendwie möglich technisch einen 5 1/4 zoll laufwerksersatz zu finden und diese für den 64er lauffähig zu machen? Wäre doch ein interessantes projekt für die tüftler unter euch :D
      Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.
    • Lynx(TRIAD) schrieb:

      katarakt schrieb:

      Hat sich schonmal jemand Gedanken über eine 1541 reloaded gemacht ?
      Wewr soll das denn kaufen??Die meissten sind froh,nie mehr Disketten oder Tapes benutzen zu müssen
      Wäre für mich auch nur dann sinnvoll, wenn eine 1541R genauso knattern kann wie eine originale Floppy.
      Mitwäre das nicht passiert! :prof:
      :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
      Sammlung | 91 Bücher bzw. 25.261 Buchseiten mit Z80/8080 Power
    • Falls ich mir jetzt doch wieder einen C64 hole, dann würde ich mich über einen deutschen Anbieter einer 1541 Ultimate freuen. Das TC64 ist mir zu teuer, da ich nur die 1541 Emu davon brauche. Neue C64 Hardware zu bekommen ist echt schwierig, einfach mal was bestellen ist nicht, außer beim SD2IEC.
    • U1541-II: Wieso Deutschem Anbieter? Gideon (aus Holland) produziert das Zeug und verschickt es in den meisten Fällen aus Deutschland aus, für Deutschland Kunden sowieso.

      Zollgebühren hast du keine (wie ich z.B. In der Schweiz) und Du unterstützt direkt den Entwickler statt 60% (etwas übertrieben) dem Zwischenhandel in den Rachen zu schmeissen.

      Aber bei der U1541-II mussten wir alle durch mit der Wartezeit. Manche musste nur Wochen, andere Monate warten. Je länger du mit der Bestellung wartest, umso länger wirst Du generell warten. Ausser Du hast mal Glück und jemand verkauft seine hier im Flohmarkt, was eher selten passiert.

      Wenn Du reine Applikationen entwickeln willst ohne spezielle 1541 Kopierschutzähnliche Technologien zu coden oder analysieren zu wollen, bist Du aber auch mit den SD2IEC Varianten bestens bedient.
      ___________________________________________________________
      Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
      | Twitter
      Avatar: Copyright 2017 by Saiki
    • syshack schrieb:

      und verschickt es in den meisten Fällen aus Deutschland aus, für Deutschland Kunden sowieso.
      Genau so ist es sys, aber die paar Pimperlinge an Zoll tun Dir nicht weh. :D
      Uns in Deutschland aber schon, von daher ist es gut, dass Gideon es aus D verschickt, auch wenn es natürlich aus Holland keinen Zollaufschlag dafür gäbe.

      Sandsurfer schrieb:

      Das TC64 ist mir zu teuer,
      Nunja es hat seinen Preis, aber es ist auch nahezu unschlagbar gut.
      "Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben,
      eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."
      Salvador Dali (1904-1989)
      Avatar: Copyright 2015 by Saiki
    • Siero: Für alles was mehr als 62 CHF wert ist, bezahle ich an Gebühren:

      - 8% MwSt des Waren+Versandkostenwertes an den Zoll, über Post abgewickelt (wäre ja noch ok)
      - mind. 11.50 CHF Bearbeitungsgebühr der Post für die Verzollung
      - 3% des Waren+Versandkostenwertes an die Post
      - 13.- CHF "Besichtigungsgebühr" an die Post

      post.ch/de/geschaeftlich/theme…n/preise-importverzollung

      Immerhin muss ich keine 21% MwSt zahlen, weil nach Schweiz versandt wird.

      Aber das haben wir davon, wenn von unseren Steuern die Verzollung an Private ausgelagert wird.
      Aber Euer System, dass man für den Zoll an irgendwelche ominöse Zollstellen antraben muss, das will ich auch nicht, das ist sowas von Steinzeit... :bgdev

      Dann lieber an der eigenen Haustüre geliefert und per Rechnung zahlen. Service Publique! :D
      ___________________________________________________________
      Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
      | Twitter
      Avatar: Copyright 2017 by Saiki
    • syshack schrieb:

      Aber Euer System, dass man für den Zoll an irgendwelche ominöse Zollstellen antraben muss, das will ich auch nicht, das ist sowas von Steinzeit...
      Dann lieber an der eigenen Haustüre und zahlen. Service Publique!
      Ist die Rechnung ordnungsgemäß außen angebracht, dann kommt sehr wohl der Postbote zu einem nach Hause und kassiert.

      Das Problem ist nur, daß viele Händler zu bequem sind, nach diesen Regeln zu verschicken.
    • Ein Händler der weltweit verschickt, hätte aber viel zu tun , für Kleinmist alle Länderbestimmungen zu kennen und auch auszuführen.
      Diese Seite verstehe ich auch: Für einen 1stelligen Betrag Zeugs nach Europa verschicken aber für die Papiere eine Viertelstunde zu brauchen, kostet ihn mehr.

      Bei uns wird es u.u. auch geöffnet, eingeschätzt und trotzdem gebracht, halt mit der Rechnung.
      Antraben muss ich nicht. Höchstens bei Fracht oder sowas natürlich.
      ___________________________________________________________
      Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
      | Twitter
      Avatar: Copyright 2017 by Saiki
    • katarakt schrieb:

      Wäre es irgendwie möglich technisch einen 5 1/4 zoll laufwerksersatz zu finden und diese für den 64er lauffähig zu machen?

      Technisch betrachtet ist es möglich, die 1541-Elektronik ohne MOS-Spezialchips nachzubauen - das wurde z.B. bei der OC-118 gemacht. Wenn man mit einer reduzierten Kompatibilität (keine illegalen Opcodes) leben kann, gibts vermutlich sogar alle dafür notwendigen Chips noch neu - allerdings mit 65C02 statt 6502. Die Laufwerksmechanik selber ist etwas problematischer, möglicherweise könnte man da aber alte PC-5.25"-Laufwerke umbauen indem man deren Elektronik entfernt und Kopf+Schrittmotor direkt von der nachgebauten 1541-Elektronik steuern lässt.

      oobdoo schrieb:

      Wäre für mich auch nur dann sinnvoll, wenn eine 1541R genauso knattern kann wie eine originale Floppy.

      Es gibt zwei Dinge, die ich an meiner OC-118 toll finde: Die geringe Grösse und die fast geräuschlosen Zugriffe. =)

      Quellcode

      1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
      2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
      3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

      sd2iec Homepage
    • Sierohpätsch schrieb:

      Sandsurfer schrieb:

      Das TC64 ist mir zu teuer,
      Nunja es hat seinen Preis, aber es ist auch nahezu unschlagbar gut.
      Ja klar ist das TC64 unschlagbar. Nur brauche ich kein VGA oder VIC-II- und Speicheremulation, Turbo, REU, SIDplayer und was weiß ich noch alles. Ich brauche eine gute 1541 Emulation per SD-Karte(besser wäre USB-Stick) mehr nicht. Der Rest soll bitte komplett von der alten C64 Hardware kommen, sonst brauche ich mir keine C64 Hardware kaufen. Für Amiga und Atari usw gibt es so was für wenig Geld, nur leider für den C64 nicht, echt schade. Garantie, Support und all den Kram ist mir total egal.
    • @Sandsurfer
      Das günstige Lösungen für eine komplette 1541-Emulation fehlen, liegt wohl eher daran, das die 1541 ein eigenständiger Computer ist.

      Es gibt sogar Programme aus dem Fraktalbereich, welche die Rechenleistung der 1541 mit zur Berechnung nutzen. Das kann wohl kein Laufwerk für den Amiga/Atari & PC.

      Und wie schon viele dir geschrieben haben, gibt es genug Lösungen für jeden Geldbeutel.