Hello, Guest the thread was called5.2k times and contains 25 replays

last post from C=Mac at the

Commodore REU 1764 testen / wie ?? mit C64 oder besser nur C128

  • Hallo,..


    ich habe auch eine (echte) REU 1764 bekommen,.. weiss aber nicht, ob Sie noch funktioniert...
    im C64 ändert sich beim Einschalten erst einmal nix...(Bytes free)...


    Ich habe aber keine Utility-Disk passend dafür bekommen?! :search:


    Oder kann man den Effekt auch nur in / an einem C128 sehen,.. ??!


    hat jemand diese "Test-Disk" (.d64) die anscheinend damals beim Kauf dabei gelegen hat ?!


    Danke, mfG. Micha

  • Prima.. danke für den Link


    werde dann morgen das erste Programm (ist ja für einen C64) testen,..
    wenn es dann nicht klappt werde ich wohl doch GEOS / und oder 128 rauskamen,..


    ich werde berichten..


    danke, mfG. Micha

  • Nutze mal das REU Diagnosetool von der CMD REU Diskette.

    Ja,.. die hatte ich ja gesucht,..


    .. scheint ja auch oben im Link auf der Seite zu stehen,.. ich werde testen...


    danke, mfG. Micha

  • Ich habe die zwei Test Disketten ausprobiert...


    jetzt blicke ich nicht mehr durch ?! ist meine 1764 defekt oder nicht ??


    Das eine Testprogramm sagt... -> alles gut:



    das andere sagt aber BANK 2+3 defekt...


    das Globus-Test-Demo sieht aber auch scheixxe aus,.. oder läuft das nur unter einem C128?


    soll ich noch eine andere Test-Disk ?? testen ?


    danke mfG. Micha

  • das Globus-Test-Demo sieht aber auch scheixxe aus,.. oder läuft das nur unter einem C128?

    Nein, das läuft auf einem C64. Und ja, das riecht ungut kaputt.



    (Nur die 1700-Demodisk ist C128-only. Und es gibt 1764-Demodisks, auf denen die Globe-Demo defekt ist. Das sollte dann aber schon beim Laden mit einem Basic-Fehler scheitern. Falls du die Disk aus dem Link oben hast, die ist okay und sollte gehen.)

  • so... ich wollte eh auch noch einmal meinen C128 mit der REU testen und habe einfach
    die gleichen Programme dort auch von einer 1541 eingeladen,..


    tataaa.. die REU1764 funktioniert damit,..
    vielleicht liegt es am stärkerem Netzteil,.. (so meine Überlegung)..
    Die Disketten (Testprgramme) waren schon für einen C64 richtig,.. ich musste vorher mit
    GO64 in den 64er Modus,..


    Jetzt weiss ich zumindest, dass die REU1764 nicht defekt ist,..
    (nutzen will ich Sie ja eh nicht,..) und mit einem C64G (der weisse) mag Sie nicht,..


    DANKE für die Unterstützung,.. anbei wieder ein paar Bildchen,..
    mfG. MIcha



  • ====> UPDATE: habe dann auch mal einen anderen alten braunen Brotkasten ausprobiert,..


    und siehe da,.. auch damit funktioniert die REU1764,..
    (scheint ein Timing-Problem, von "neueren" C64 zu sein...) (VERMUTUNG-OFF)


    mfG.

  • Die Vermutung liegt wohl eher beim stärkeren Netzteil.

    100% Zustimmung. :-)


    Wenn ich die Bilder von TurboMicha richtig interpretiere, sagt sein Testprogramm, dass da mindestens 512 kB RAM verbaut sind (8 Bänke). Er hat also quasi mindestens eine 1750-REU (bzw. aufgerüstete 1764).


    Soweit ich weiss, wurden die 1750-REUs damals extra mit einem stärkeren Netzteil für den C64 ausgeliefert.




    nochmal mit dem CMD Reu xl Testprogramm gegen checken

    Ich will ja nicht schon wieder Streit anfangen ;-) , aber leider ist das CMD-REU-Testprogramm nicht generell geeignet.


    Meine Erfahrungen damit kann man im von mir verlinkten Thema nachlesen (dieser Test wurde an echter Hardware durchgeführt!). Es sieht so aus, dass das CMD-Programm nur die 2 RAM-Größen korrekt testen kann, die von CMD damals angeboten wurden (512 kB und 2 MB).


    Das von mir dort hochgeladene D64 enthält Testprogramme, die von jemanden erstellt wurden, der damals CBM-REUs auf alle möglichen Größen aufgerüstet hat (bis 2 MB) und kann somit auch alle möglichen RAM-Größen testen. Nur so kann man eigentlich sicher sein, welche CBM-REU man wirklich hat ...


    Das von TurboMicha benutzte Programm kenne ich leider nicht. Es kann sein, dass es (wie z.B. das in "Maverick" enthaltene) maximal 512 kB testen kann und die REU noch größer aufgerüstet ist ...


    Gruß
    Werner


    PS: In Deinem D64 mit dem CMD-REU-Testprogramm bitte nur "REUTEST" benutzen. Die anderen 2 Programme ("hardwaretest" und "ram test") sind für CMD RamLink.


    PPS: TurboMicha: Glückwunsch zur funktionierenden CBM-REU.

  • danke für´s "mitdenken",.. :search::dafuer:



    hmmm.. das Netzteil dachte ich schon... aber der zweite Brotkasten hat das gleiche Netzteil wie vom C64G.
    und damit läuft die C=1764


    Es sind übrigens nur die original 256k drinnen... (das Dingen wurde auch noch nie geöffnet,... bzw. geht das überhaupt,
    ohne Plastik-Nasen und Gehäusekanten zu beschädigen...


    für mich ist das Teil ja nur als "Sammelobjekt",.. bei meinem "Arbeitsrechner" steckt eh immer eine 1541-U-II
    somit kein Platz,.. und das 1541-U-II kann ja auch REU simulieren.. (habe ich aber auch noch nie gemacht)...
    :anonym mache ich vielleicht als nächsten Schritt und gucke mal, ob die Testdisketten damit auch laufen,..


    wweicht: ich habe die beiden Testprogramme vom ersten LINK: http://members.optusnet.com.au…M-REU-TOOLS/REU-TOOLS.htm


    mfG. Micha

  • Es sind übrigens nur die original 256k drinnen... (das Dingen wurde auch noch nie geöffnet,... bzw. geht das überhaupt,
    ohne Plastik-Nasen und Gehäusekanten zu beschädigen...

    Sicher???
    Dann taugt Dein Testprogramm wirklich nicht viel bzw. ist speziell für die 1750 geschrieben. Denn: 8 Bänke mit OK x 64 kB (so groß ist eine REU-Bank) ergibt 512 kB.


    Ich hänge das D64 mit den 2 Testprogrammen aus dem anderen Thread mal hier nochmal an. Das sagt dir sicher, was da drin verbaut ist.


    Unter diesem Link ( http://www.cbmhardware.de/show.php?r=1&id=5 ) (etwas nach unten rollen) siehst Du mal ein Bild vom Innenleben einer CBM-REU (bei der Überschrift "REU mit 16K Eprom". Zu erkennen sind da die 4 (einer, links unten ist verdeckt durch das schwarze Kabel) etwas dickeren Plastik-Stifte. Die greifen auf der anderen Gehäuse-Hälfte in eine passende Plastik-Hülse. Das hält das Gehäuse beinahe "bombenfest" zusammen. Vorsichtig aufhebeln geht ...


    Gruß
    Werner

  • Kleiner Nachtrag:


    D64 mit den 2 Testprogrammen aus dem anderen Thread mal hier nochmal an. Das sagt dir sicher, was da drin verbaut ist.

    Die 2 Testprogramme funktionieren unter WinVice (Nightly-Build von Pokefinder vom 20.03.2016 (V 2.4.26 rev 30810M)) nur bis 512 KB. Sobald ich da 1024 kB oder 2048 kB einstelle, wird die Größe der REU zwar korrekt erkannt, der Test scheitert aber mit dem Fehler: "Fehler im Steuerchip: Register defekt!".


    Gibt es hier jemanden, der das als BUG melden kann? Danke.


    Auf meinem C128DB (im C64-Modus) werden meine 2 CBM-REUs (512 kB und 1024 kB) mit beiden Programmen korrekt erkannt und ohne Fehler komplett geprüft.


    Gruß
    Werner

  • Hallo Werner,.
    ich habe jetzt auch weitere Test-Progrmma genutzt,..
    PS: auf den oben genannten Links sind ja auf der .d64 mehrere drauf...


    es wird auf jedenfall bei meiner 1764 auch 256kB angezeigt..
    Das Gehäuse ist auch "jungfräulich" und noch nie geöffnet worden..


    das oben 8 Bänke angezeigt werden (fälschlicherweise) lag daran, dass ich "aus Spass" auch einmal
    "2" für einen 1750 Test gemacht habe...


    ich gehe nun davon aus, dass meine 1764 gut funktioniert...


    Freue mich, wenn noch mehr "Besitzer" auftauchen... erst heute wurde in der Bucht wieder
    eine 1764 für 79 Euro verkauft (inkl. Diskette :-)
    Einer von uns ??


    mfg. Micha

  • Wenn das 1750-Testprogramm eine 1764 als "ok" bewertet, würde ich das entsprechende 1764-Testprogramm schleunigst entsorgen: Offensichtlich testen diese Programme jede Bank einzeln und überprüfen gar nicht, dass die Bänke unabhängig voneinander sind.


    Gibt es kein quelloffenes Testprogramm?


    Falls nicht:
    ...wenn jemand eine REU als Belohnung aussetzt, würde ich mich daran versuchen. :D