Hello, Guest the thread was called17k times and contains 69 replays

last post from lvr at the

Neue Hardware: Jocopod - Joystick to Controlport Dongle

  • Am besten fand ich im Paddle- Modus des Jocopod "Universal Analog+ Pedal" und "Centre Range: Medium", "Brakes: Hard". Hat mir sofort zugesagt, ich glaube bei alten Automaten war es teilweise auch so? Nur hier entspricht die jeweilige Lenkradstellung exakt einer Bildschirmposition des Autos und in der Mittelstellung fährt es automatisch in die Mittelspur zurück. "Unrealistisch", aber so lässt es sich sehr schnell und exakt steuern. Die beiden Pedale funktionieren.

    Also, wenn ich das richtig verstehe, dann ist das Lenkrad (in dieser Einstellung) analog (klar) und es werden 2 Pedale unterstützt? Das eine für Gas und das andere für Bremse? Aber beide nur digital und nicht analog? Oder wie hast du das gemeint?


    Was das Lenken angeht, hätte ich das auch anders gelöst: Man bewegt sich so schnell, wie man einschlägt nach links oder rechts und bleibt aber bei Lenkrad-Mittelstellung an der Stelle, an der man ist und "springt" nicht zur Mitte zurück. Gibt es das nicht auch als Einstellung?

  • Das Gaspedal ist analog, ich kann gezielt beschleunigen.


    Bei den anderen (spielbaren und sinnvollen) Einstellungen bleibt das Auto bei Lenkradmittelstellung an der aktuellen Position.


    Das man je nach Lenkereinschlag schneller nach links oder rechts fährt, ist mir leider bei keiner Einstellung aufgefallen.


    Schade das hier keiner der Programmierer/ Entwickler mehr mitliest, sie könnten sicher mehr dazu sagen.

  • Ich würde mir wünschen, das diese PC- Lenkräder wirklich voll unterstützt werden, z.B. habe ich ja noch einen Ganghebel und verschieden stark bremsen zu können, hätte auch was.

    Aber wie soll der C64 das unterscheiden können? Das geht wohl nur, wenn man den Adapter mit beiden Joystickports verbindet?

  • Das man je nach Lenkereinschlag schneller nach links oder rechts fährt, ist mir leider bei keiner Einstellung aufgefallen.

    Das wäre natürlich extrem schade, weil das meines Erachtens der Hauptgrund für eine Anschaffung wäre. Es geht ja gerade darum, die analogen Signale nutzbar zu machen.


    Aber wie soll der C64 das unterscheiden können?

    Wenn man beide Joystickports verwendet, beraubt man sich der Möglichkeit, zu zweit zu spielen.


    Und für das meiste Vorstellbare reicht ja ein Port durchaus aus: Eigentlich simuliert der Jocopod (meines Wissens) im Analog-Modus ein Paddle-Paar, also 2 analoge "Achsen" und 2 Feuerknöpfe. Da Paddle-Buttons auf den Joystick-Richtungs-Leitungen (links/rechts) liegen, hätte man sogar noch 2 weitere (sonst bei Paddles nicht genutzte) Button-Leitungen (hoch/runter) zur Verfügung. Ich weiß aber nicht, ob die vom Jocopod durchgereicht werden.


    Leider kenne ich die Jocopod-Funktionen nicht vollständig und kenne mich auch mit PC-Lenkrädern (und ihren Buttons) nicht aus aber ich hätte das folgendermaßen belegt: Ich hätte je 128 Analog-Werte für links, rechts, Bremse (wenn es das als analoges Pedal überhaupt gibt) und Gas verwendet und die beiden üblichen Buttons zum Hoch- und runterschalten (wie bei Renn- oder Sportwagen) genutzt. Und dann noch 2 Extra-Buttons übrig für andere Funktionen (z.B. Auslösen von James-Bond-Gadgets). Hat man, wie bei Pole Position, nur 2 Gänge, reicht zum Schalten auch ein Button und der 2. Standard-Button wäre noch frei für Gadgets wie einen Turbo.


    Für eine analoge Flugzeug/Raumschiff-Steuerung hätte man beide analoge Achsen natürlich zum Steuern (links, rechts, hoch, runter) gebraucht und 2 digitale Buttons für Erhöhung und Reduktion des Schubs (Geschwindigkeit) und die 2 Extra-Buttons z.B. für Waffen. Oder man hat eine konstante Geschwindigkeit und kann schon mit den beiden Standard-Buttons 2 Waffensysteme auslösen. (Ich denke hier jetzt nicht nur an Lenkräder sondern z.B. auch an analoge Steuerknüppel (oder simple Analog-GamePads), wie man sie z.B. für Flugsimulationen verwenden würde.

  • Da der Jocopod ja die Werte erkennt und weitergibt, liegt es lediglich an der Software, ob sie den jeweiligen Lenkradeinschlag verwendet oder nicht. Wäre schön, wenn diese Funktion mal genutzt würde.


    Verstehe ich das richtig, es wären 4 Feuerknöpfe an einem Port möglich?

  • Meine Lenkräder haben einen Umschalter zwischen Renn- und Flugsimulation.

    Ich habe das Handbuch gefunden und dieser Hebel ist gar kein Ganghebel sondern eine Schubkontrolle für den Flugmodus. Im Rennmodus ist er und die entsprechenden Tasten am Lenkrad ohne Funktion.


    Am Lenkrad sind insgesamt 4 Funktionstasten, welche auch noch mal am stufenlosen Hebel sind.


  • liegt es lediglich an der Software, ob sie den jeweiligen Lenkradeinschlag verwendet oder nicht. Wäre schön, wenn diese Funktion mal genutzt würde.

    REVS soll ja z.B. mit Paddles kompatibel sein. Aber das bedeutet wahrscheinlich, dass nur das Lenkrad analog ist und man nur einen Button zur Verfügung hat.


    Verstehe ich das richtig, es wären 4 Feuerknöpfe an einem Port möglich?

    Grundsätzlich schon. Alle digitalen Richtungstasten sind ja beim Paddle-Paar ungenutzt. Original-Paddles haben zwar nur einen Button pro Controller (also zwei insgesamt) aber die beiden restlichen Richtungs-Leitungen sind im Prinzip ohne Funktion, sollten also vom Jocopod aus nutzbar sein, wenn da keine künstlichen Beschränkungen eingebaut wurden.


    Meine Lenkräder haben einen Umschalter zwischen Renn- und Flugsimulation.

    Kann man also davon ausgehen, dass die beiden Pedale im Renn-Modus für Gas und Bremse genutzt werden?

  • Alle digitalen Richtungstasten sind ja beim Paddle-Paar ungenutzt.

    Nicht ganz. Die Paddle benutzen "nach links" und "nach rechts" als Feuerknöpfe (siehe Controlport-Belegung).

    Es wären im Jocopod Paddle-Modus also noch die Signale "nach oben", "nach unten" und der Feuerknopf frei.

    Die momentane Belegung der Achsen und Tasten steht in der Jocopod-Anleitung.


    Original-Paddles haben zwar nur einen Button pro Controller (also zwei insgesamt) aber die beiden restlichen Richtungs-Leitungen sind im Prinzip ohne Funktion, sollten also vom Jocopod aus nutzbar sein, wenn da keine künstlichen Beschränkungen eingebaut wurden.

    Das Jocopod kann alle Controlport-Signale ansteuern. Man müsste nur eine (möglichst sinnvolle) Belegung definieren.

  • Das Jocopod kann alle Controlport-Signale ansteuern.

    In der verlinkten Anleitung steht:


    1. Paddle-Modus

    PC-Joystick oder -Lenkrad simuliert zwei Paddle. Die Funktionen sind folgendermaßen zugeordnet:

    Code
    1. PC-Joystick -Lenkrad | C64-Funktion
    2. ------------+-----------+-------------
    3. X-Achse Lenkrad | Paddle X
    4. Y-Achse Gaspedal | Paddle Y
    5. Taste 1 oder 3 | Paddle X Feuer
    6. Taste 2 oder 4 | Paddle Y Feuer

    Da sehe ich nur Paddle X- und Paddle Y-Feuer – von den anderen 2 bis 3 möglichen Tasten/Leitungen sehe ich da nix. Und man hätte evtl. auch, wie von mir vorgeschlagen, die Y-Achse auf Gas und Bremse aufteilen können, wenn es Lenkräder mit 2 analogen Pedalen gibt – je 128 Werte hätten, denke ich, gereicht.


    Man müsste nur eine (möglichst sinnvolle) Belegung definieren.

    Korrekt. Allerdings hatte ich vermutet, dass das bei der Kombination Jocopod und A81-Spiel passiert sei.


    Aber wir können die Definitionen gerne zusammen angehen, vor allem um weiteren Spielen oder Hacks eine Vorgabe zu liefern, an die sie sich halten können (nicht nur auf Lenkräder bezogen, sondern auch auf analoge Gamepads). Ich selber bin auch deswegen an sinnvollen Vorgaben interessiert, weil ich einerseits über C64-Spiele mit Analog-Steuerung nachdenke, andererseits natürlich in dem Zuge über Standards für analoge Controller. Ich denke, dass neue (vor allem analoge) Steuerungs-Konzepte durchaus belebend für den C64-Software-Bereich sein könnten.

  • Da sehe ich nur Paddle X- und Paddle Y-Feuer – von den anderen 2 bis 3 möglichen Tasten/Leitungen sehe ich da nix.

    Die Bedienungsanleitung ist für Benutzer gedacht, darum werden da nur die implementierten Funktionen beschrieben.


    Und man hätte evtl. auch, wie von mir vorgeschlagen, die Y-Achse auf Gas und Bremse aufteilen können, wenn es Lenkräder mit 2 analogen Pedalen gibt – je 128 Werte hätten, denke ich, gereicht.

    Das ist wie schon geschrieben ein Softwarethema. Mit passendem Lenkrad funktioniert das bereits so.

    Ich habe hier z.B. so ein Lenkrad mit zwei Pedalen, die zusammen auf der Y-Achse des PC-Gameports liegen. Deren Potis sind so in Reihe geschaltet, dass der Widerstandswert ohne Betätigung irgendwo in der Mitte liegt, beim Gasgeben sinkt und beim Bremsen steigt. Das wird dann durch das Jocopod auf die Werte 0..255 skaliert. Mitte = 127, Gas = 128..255, Bremsen = 127..0.

    Keine Ahnung, vielleicht gab es auch Lenkräder nur mit Gaspedal, da ist das dann halt nicht mehr so schön. Da das Jocopod trotzdem die Werte 0..255 liefert, kommt es dann auf das Spiel an, was es draus macht.

    Korrekt. Allerdings hatte ich vermutet, dass das bei der Kombination Jocopod und A81-Spiel passiert sei.

    Wenn das Lenkrad mehr als zwei Tasten hat, könnte man die noch auf die freien Eingänge legen. Bei meinem liegt der Schalthebel auf Button 1 und 2, was als Paddle X Feuer und Paddle Y Feuer übersetzt wird. Es sind dann bei meinem noch zwei weitere Tasten vorhanden, die momentan ebenfalls auf die gleichen Funktionen gelegt sind. Man könnte die auch auf "Joystick hoch" und "joystick runter" legen. Das entspricht dann aber nicht mehr der normalen Paddle-Funktionalität und man braucht ein entsprechend angepasstes Spiel.

    Aber wenn das jemand will, kann ich das implementieren, keine Frage.