Neue Hardware: Jocopod - Joystick to Controlport Dongle

  • Neue Hardware: Jocopod - Joystick to Controlport Dongle

    Hallo!

    ich darf euch neue Hardware für den C64 präsentieren: Ein Adapter zum Anschluss analoger PC-Joysticks und -Lenkräder an den C64, also ein Joystick to Controport Dongle, kurz Jocopod.
    Er liest die analogen Signale des PC-Joysticks bzw. des Lenkrads und bis zu 4 Knöpfe und setzt sie um auf die Controlport Signale des C64.
    Die Idee dazu kam von @DATA-LAND der Technischen Maschinenfabrik, um damit mit einem Lenkrad Speeding On The A 81 spielen zu können.

    Momentan unterstützt Jocopod zwei Modi:
    1. Paddle-Modus
    - Die analogen Signale des PC-Joysticks / Lenkrads werden auf die Paddle X und Y Eingänge umgesetzt
    - Die PC-Joystick-Knöpfe 1 und 2 gehen auf Paddle Fire X, Joystick-Knöpfe 3 und 4 gehen auf Paddle Fire Y
    => Damit kann man Spiele spielen, die ein Paddle voraussetzen.

    2. (digitaler) Joystick-Modus
    - Es wird ein digitaler Joystick simuliert
    - PC-Joystick-Knopf 1 geht auf Fire, Joystick-Knopf 2 geht als zweiter Feuerknopf auf Pot X (Cheetah Annihilator kompatibel).
    => Dieser Modus ist hauptsächlich für Lenkräder gedacht, um damit Spiele spielen zu können, die eben einen Joystick erwarten. Geht natürlich auch mit PC-Joystick wer unbedingt will.

    Die Hardware basiert auf einem Arduino Nano (wahlweise Pro Mini). Elektronik und Firmware wird als Open-Source freigegeben und liegt auf bitbang.de/jocopod (gebt mir noch ein bisschen Zeit, den Inhalt dort bereitzustellen).

    So sieht die Hardware aus:


    Eingebaut in Gehäuse:



    Für die technisch Interessierten hier noch der Schaltplan:


    Alles ist Selbstlöter-freundlich ohne SMD Bauteile aufgebaut. Alle nötigen Infos gibt es in Kürze auf bitbang.de/jocopod.

    Bei Interesse kann ich evtl. ne Sammelbestellung der Platinen oder auch kompletter Bausätze anbieten. Fertige Geräte gibt es von mir nicht, können aber von poly.play bezogen werden.

    Gruß,
    Oliver
    AC/64 - C64 Umbau auf 9V Wechselspannung: Thread | Homepage
    Jocopod - Joystick to Controlport Dongle: Thread | Homepage

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lvr ()

  • Wie auf dem obigen Foto mit der Innenansicht eindrucksvoll zu erkennen ist, ist im Jocopod also nicht etwa nur eine Lüsterklemme verbaut, sondern da ist richtig HighTech drin! Ein großes Problem, dass u.U. dem Projekt leicht das Genick hätte brechen können, sind z.B. die Lenkradpotis, die "andersrum" gelötet sind, wie die Potis der Paddels. Soll heißen, selbst wenn die PC-Lenkräder 500 KOhm Potis und eine SUB-D 9 Kupplung hätten, wären sie am 64'er nur schwer einsetzbar, denn die Links-/Rechtsrichtungen wären gegenüber den Paddles und deren Software vertauscht! Auch hatten wir durch verschiedene Lenkradmodelle herausgefunden, dass die Potiwerte untereinander abweichen. Theoretisch haben diese 100 KOhm, durch Toleranzen sind's auch mal nur 80 KOhm, andere Hersteller benutzten 250 KOhm Potis. Das waren also zunächst richtig große Probleme und das Team tüftelte fieberhaft an Lösungen. Und immer mit den selbstgesteckten Zielen im Kopf: Lenkradumbau, bzw. Potitausch sind tabu, da nicht alle User Bastler sind und dazu volle Kompatibilität zu bestehender Paddlesoftware. Letztendlich meistert die Technik des Jocopod aber nicht nur diese Hürden, sondern krönt die Anforderungen noch mit diesen Möglichkeiten:
    Die mechanische Mittelstellung des Lenkrads lässt sich bequem mit der elektrischen kalibrieren. Mittelstellung Lenkrad = Wert am C 64 = 127 (128). Und der mechanische Lenkbereich lässt sich bei dieser Kalibrierung auch begrenzen von bspw. 270 auf 120 Grad. Damit muss der Fahrer nicht zwangsläufig riesige Lenkbewegungen machen, um den kpl. Wertebereich von 0...255 zu erhalten.

    Ich habe hier nochmal den Link zu dem Partyrückblick in Thionville rausgekramt, auf dem man in der 2. Hälfte mehrere Fotos mit unserem Stand sieht.
    nemesiz4ever.de/index.php?arti…puting-2015-in-thionville
    Wer ganz genau hinguckt erkennt, dass die Fahrer des "Opel Commodore" das Lenkrad irgendwie schief halten. Das liegt eben daran, dass wir damals nur ein Interface Provisorium benutzten, das keine Kalibrierung erlaubte. Um geradeaus fahren zu können, musste man das Lenkrad schief halten! :( Und da das Poti noch nicht negiert wurde, musst ich dies über den Programmkode machen. Auch war damals noch nicht ganz sicher, ob bestehende Software wirklich zu 100% unterstützt werden konnte. In der ganzen Entwicklungszeit lag also sehr viel "Pionierfeeling" in der Luft und keiner wusste, ob wir das Projekt am Schluß erfolgreich beenden konnten, bzw. wieviele Kröten wir evtl. schlucken müssen.

    Dazu habe ich noch ein Bild aus dem "Maschinenraum" angehängt, dass ein Vorserienmodell des Jocopod zeigt, welches mich im Dezember erreichte. Es hatte absolut nix mehr mit meinem Provisorium (ein Drahtverhau) vom Herbst zu tun. Nein - dieses Jocopod erfüllte alle Anforderungen, die wir uns gewünscht und erträumt hatten! Für mich eine kleine Revolution, die unser System bereichert!

    Wie LVR schon beschrieben hatte, können natürlich auch analoge PC-Joysticks mit Gameportanschluß verwendet werden. Mit ihnen hätten man den Vorteil endlich einen Joystick zu haben, bei dem man 2 getrennte Feuerknöpfe nutzen könnte. D.h. künftige Sofware bräuchte nicht mehr auf die Leertaste o.ä. ausweichen. Die Technologie des Jocopod öffnet also wirklich neue Horizonte! :)

    Zum Schluß möchte ich noch kurz ein bemerkenswertes Erlebnis aus dieser Entwicklung erwähnen:
    Nur das sture Festhalten ans unseren früh gesteckten Zielen hat das Jocopod so werden lassen, wie es ist! Nur wenn man unbedingt mit dem Kopf durch die Wand will und dabei in alle Richtungen denkt, setzt es das "Genie" in uns frei, dass uns die Ziele erreichen lässt OHNE dabei Kompromisse einzugehen!
    Hätten wir uns anfangs mit weniger zufrieden gegeben, müssten wir nun möglicherweise die Lenkradpotis tauschen oder könnten ältere Spiele damit nicht spielen...
    Bilder
    • 20151213.jpg

      63,93 kB, 640×480, 56 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()

  • Segenhard schrieb:

    Also ich hätte gerne ...

    Retro Ronny schrieb:

    und ich melde mich auch für ...


    Ok supi :) , dann mach ich einen extra Sammelbestellungs-Thread auf, in dem dann auch die Preise stehen und wo ihr dann verbindlich bestellen könnt.
    AC/64 - C64 Umbau auf 9V Wechselspannung: Thread | Homepage
    Jocopod - Joystick to Controlport Dongle: Thread | Homepage
  • Retro Ronny schrieb:

    ok - super - und zur info ob es nur bausätze gibt oder auch komplett mit gehäuse
    Das Jocopod bekommt man auch komplett mit Gehäuse - also schon "steckerfertig" bei poly.play:
    polyplay.xyz/

    poly.play vertreibt das komplette Jocopod einzeln oder zusammen mit dem Spiel "Speeding On The A 81", oder auch nur das Spiel. Ein Foto dieser Sammler-Edition findest du im Post #1 von diesem Thread als Anhang. Du musst es allerdings anklicken - es ist animiert!
    Wilde Raserei auf der A 81

    Ich selber finde das "zweigleisige" Angebot für die User sehr gut. Manche sind keine Bastler, die können sich das fertige Produkt kaufen, andere widerum möchten es bewusst selber zusammenbauen - toll! ;)
  • Hallo,

    auf der Webseite polyplay.xyz kann ich keine Bestelladresse finden und auch kein Impressum. Weder Preise, Pakete, Staffelungen etc. sind dort nachzulesen.
    Wenn ich den Kontaktlink auf Polyplay anklicke, passiert mit keinem meiner Browser etwas. Es ist ein altmodischer Maillink der einen verknüpften Mailer im OS voraussetzt.
    Manche benutzen so etwas aber nicht, sondern haben Webmailer die damit nicht funktionieren.

    Vorschlag meinerseits wäre tatsächlich eine ordentliche Sammelbestellung hier im Forum, oder eine funktionierende Seite mit Impressum und Kontaktmöglichkeit.

    Gerne würde ich ein Paket mit allem Drum und Dran in der Supersammelmegalimitedspecial Edition und Hardware Jocopod vorbestellen, aber es funktioniert nicht.

    Ferner wird von Dir die Anleitung zum Spiel zitiert wo verschiedene Lenkradtypen aufgeführt sind. Wo genau, kann ich diese Anleitung denn finden?

    Danke für die Hilfe

    Gruß
    Tom / Pentagon
    "Um den Krieg zu überleben, muss man selbst zum Krieg werden." - John Rambo / Rambo II - "Der Auftrag"
  • Pentagon schrieb:

    Es ist ein altmodischer Maillink der einen verknüpften Mailer im OS voraussetzt.
    Manche benutzen so etwas aber nicht, sondern haben Webmailer die damit nicht funktionieren.
    Warum meckerst du den Seitenbetreiber dafür an, dass deinem Webmailer die Option fehlt, sich in deinem Browser als mailto-Handler zu registrieren bzw. du bislang versäumt hast, dies vorzunehmen?

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Weil die Seite in dieser Form für mich und andere nicht funktionsfähig ist und auch kein Impressum aufweist, über das man kontaktieren könnte. Für eine gewerbliche Seite ein "NoGo".
    Im übrigen ist meine Kritik nicht als "Gemecker" zu verstehen. Es ist ein Kritikpunkt wie man etwas unvollständiges schnellstmöglich verbessern könnte, da diese Seite als Hinweis hier laufend zitiert wird.

    Mir ist der "Seitenbetreiber" noch nicht einmal bekannt, da musste ich erst eine WhoIs Abfrage für *.xyz Domains durchführen.
    "Um den Krieg zu überleben, muss man selbst zum Krieg werden." - John Rambo / Rambo II - "Der Auftrag"
  • Retro Ronny schrieb:

    ok - super - und zur info ob es nur bausätze gibt oder auch komplett mit gehäuse
    Ich werde nur Platinen und Bausätze anbieten. Bei den Bausätzen kann auch ein Gehäuse mit Aufkleber dabei sein, aber ob ich das Gehäuse auch schon bearbeite muss ich mir noch überlegen, das artet nämlich in äh... Arbeit aus. Wie gesagt, dazu mach ich demnächst einen Sammelbestellungsthread auf.

    Fertiggeräte bitte bei poly.play anfragen. Mit diesem Shop bzw. dem Seitenbetreiber hab ich aber nichts zu tun, wenn es damit Probleme gibt, kontaktiert bitte diesen direkt.
    AC/64 - C64 Umbau auf 9V Wechselspannung: Thread | Homepage
    Jocopod - Joystick to Controlport Dongle: Thread | Homepage

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lvr ()

  • Pentagon schrieb:

    auf der Webseite polyplay.xyz kann ich keine Bestelladresse finden und auch kein Impressum. Weder Preise, Pakete, Staffelungen etc. sind dort nachzulesen.

    Pentagon schrieb:

    Gerne würde ich ein Paket mit allem Drum und Dran in der Supersammelmegalimitedspecial Edition und Hardware Jocopod vorbestellen, aber es funktioniert nicht.
    Ja, bedauerlicherweise ist die Seite, bzw. der Onlineshop nicht rechtzeitig fertig geworden. Ich werde aber den Publisher gleich im Anschluss kontaktieren. Vielleicht meldet er sich hier auch persönlich - er ist auch ein Forum64 Mitglied. Die Sammleredition mit Spiel und Jocopod ist limitiert, aber zu Preisen und Lieferzeit möchte ich nix sagen, da das ja sein Ressort ist. Wie gesagt, ich kontaktiere ihn gleich...

    Pentagon schrieb:

    Ferner wird von Dir die Anleitung zum Spiel zitiert wo verschiedene Lenkradtypen aufgeführt sind. Wo genau, kann ich diese Anleitung denn finden?
    Da kann ich dir gerne weiterhelfen - das passt auch sehr gut zu diesem Hardwarethread, da die Frage ja spieltitelübergreifend ist.

    Also die Anleitungen (dt. & engl.) gibt es in digitaler Form, sprich als Software auf dem D64 Image des Downloads, aber auch auf Papier in der "Boxed Edition". Die Lenkradmodelle sind in der 1. Hälfte aufgelistet. Ich kann sie aber auch hier schonmal nennen - ist ja kein Geheimnis! ;)

    - DAREDEVIL "Rockfire"
    - LOGITECH WingMan "Formula GP"
    - MEDION "MD 9868"
    - SIGMA "QF 168ipr"
    - THRUSTMASTER "Formula T2"

    Picken wir uns bspw. mal das "MEDION MD 9868" raus - ein ziemlich robustes Modell, mit ruhigem und ziemlich genauen 100 KOhm Poti - und tragen es bei Ebay-Kleinanzeigen ins Suchfeld ein.

    Einmal mit der korrekten Bezeichnung:
    ebay-kleinanzeigen.de/s-pc-zub…are/medion-md-9868/k0c225

    Da kommt bei mir 1 Treffer für 10,- €

    Dann noch mit der Formlulierung "Medion PC Lenkrad":
    ebay-kleinanzeigen.de/s-medion-pc-lenkrad/k0

    Hier kommen 7 Treffer zwischen 5...20,- €
    (Es ist das Modell mit den 2 x 2 blauen Tasten am Rad)
  • Pentagon schrieb:

    Weil die Seite in dieser Form für mich und andere nicht funktionsfähig ist und auch kein Impressum aufweist, über das man kontaktieren könnte.
    Wie gesagt, ist alles noch im Aufbau - das Impressum ist aber mittlerweile drin. Hier steht u.a. auch die reguläre Email-Adresse zur Kontaktaufnahme. Der Publisher ist Sebastian Bach, den hier manche im Forum auch über sein Handle "Seba" kennen.
  • Hallo,

    vielen Dank für die Hinweise zur temporären poly.play-Seite, das Impressum wurde ergänzt. Die "richtige" Seite mit Bestelloptionen und allem Drum-und-dran ist leider nicht vor dem Release fertig geworden. Wir arbeiten aber dran. Deshalb ist die Vorab-Seite nur eher rudimentär.

    Die Sonderedition von Speeding On The A81 ist fast fertig produziert.

    Ausstattung der JOCOPOD Edition:
    • Stülpdeckel-Karton mit farbigem Schuber
    • Jocopod Gameport-Controlport-Adapter
    • Kurzanleitung für Jocopod
    • Enthält die "Collectors Edition" inklusive:
      • Jewel Case mit farbigem Inlay
      • 5,25"-Diskette mit farbigem Label
      • zwölfseitige, farbige Anleitung (Deutsch/Englisch)
      • A3-Poster (gefaltet)
      • vier verschiedene "A81"-Aufkleber
    • und ein paar weitere Extras


    Die Edition wird in dieser Form mit dieser Jocopod-Version auf 20 Exemplare limitiert sein und ist erhältlich, sobald der Shop fertig ist. Der Preis steht leider noch nicht zu 100 % fest, weshalb ich hier noch keinen Preis nennen kann.

    Wer bereits vorab Interesse anmeldet, bekommt rechtzeitig vor dem Freischalten des Shops bescheid, um dann zeitig bestellen zu können – oder auch nicht. Es handelt sich um keine verbindliche Vorbestellung.


    Grüße

    Seba
    --
    poly.play Retrogame Publishing - polyplay.xyz
  • Einen wunderschönen guten Morgen zusammen! :)

    LVR hatte ja zwar anfangs erwähnt, dass man am Jocopod (egal ob kpl. oder Bausatz) natürlich auch analoge PC-Joysticks anschließen kann (sofern sie einen Gameportanschluss haben), aber der große Reiz sind natürlich die Lenkräder. Ich chabe hier noch einen Nachtrag zu meinem Post #12 (2. Hälfte).

    Das darin erwähnte Lenkrad von MEDION (baugleich mit SIGMA und Rockfire) ist wirklich eine gutes Modell und das normalerweise dazugehörige Fußpedal wird ebenfalls per SUB-D 15 Stecker mit dem Lenkrad verbunden. Das beste Fußpedal von den mir vorliegenden Modellen ist allerdings jenes von THRUSTMASTER "Formula T2". Es hat einen sehr schweren und dadurch rutscharmen Sockel und die eigentlichen Pedalen haben eine spürbare Federung, sodaß das Treten Spaß macht und auch authentisch zum Gaspedal vom echten Auto ist. Auch bei diesem Modell sind beide Komponenten über die SUB-D 15 Stecker verbunden. So war es mir möglich diese bei der letzten Vorführung beim "Waiblinger Usertreffen" zu kombinieren (Lenkrad MEDION + Fußpedal THRUSTMASTER).

    Das Lenkrad von Thrustmaster ist formschön, gummiert und liegt gut in der Hand. Allerdings ist bei allen meinen 3 Ausführungen die automatisch zurückfedernde Mittelstellung nahezu null, d.h. beim Loslassen des Lenkrades bleibt es mehr oder weniger in der letzten Stellung. Muss nicht unbedingt ein großer Nachteil sein, ist aber auf jeden Fall gewöhnungsbdürftig!

    Das LOGITECH WingMan "Formula GP" hat die kräftigste Rückfederung zur Mitte und als einizges aller getesten Modelle 2 abfrufbare Tasten. In mehreren Punkten haben wir leider festgestellt, dass es bei den PC-Lenkrädern kaum Standards gibt. (Verschieden hochohmige Potis, abweichende Anschlussbelegung der Fußpedale, Auswertung der diversen Taster/Knöpfe am Lenkrad). Das Jocopd "weiß" aber davon - alle Ungereimtheiten wurden in der Entwicklung mit berücksichtigt. :)

    Vielleicht hat der eine oder andere von euch die Möglichkeit in den nächsten Wochen auf Flohmärkten nach PC-Lenkräder der alten Generation Ausschau zu halten. Die Tatsache, dass diese nicht mehr an moderen PCs anschließbar sind und ein etwaiger, altersbedingter Verschleiß sollten einen Kaufpreis von 5...10,- € ermöglichen.

    Ich selber werde noch Ausschau nach dem LOGITECH "Dexxa" halten, welches auch einen Gameportanschluss haben soll, ich aber nicht bei EBAY-Kleinanzeigen gefunden habe...

    amazon.de/Logitech-Steering-Le…words=lenkrad+pc+logitech

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()

  • Grundsätzlich wäre auch ich interessiert – ich möchte aber erstmal abwarten, ob ich günstig an ein entsprechendes Lenkrad herankomme. Ich habe gerade erst feststellen können, was für ein Unterschied es ist, mit welchem Controller man ein Spiel spielt – am Beispiel Joystick vs. Trackball. Mit dem Trackball ist man viel aktiver und dynamischer unterwegs, weil es ja einen Unterschied macht, wie schnell man die Kugel dreht. Das macht einfach mehr Spaß – von der höheren Genauigkeit bei der Feinpositionierung gar nicht zu reden. Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass ein C64-Rennspiel mit Lenkrad einfach mehr Fun macht als mit einem Paddle-Controller.

    Gibt es eigentlich einen Grund, warum man dem Jocopod nicht 2 Buchsen spendiert hat, während die normalen Paddles doch über 2 Controller je C64-Port verfügen? (Ich denke da natürlich an 4-Spieler-Space-Lords-Duelle mit Lenkrädern – oder auch Indy500/Sprint1/SuperSprint)
  • Retrofan schrieb:

    Gibt es eigentlich einen Grund, warum man dem Jocopod nicht 2 Buchsen spendiert hat, während die normalen Paddles doch über 2 Controller je C64-Port verfügen?
    Die zwei Paddle-Eingänge pro Port werden bereits von einem Joystick belegt, d.h. X- und Y-Achse des Joysticks (bzw. Lenkrad und Gaspedal) werden zu den zwei Paddles X und Y.
    Es spricht aber nichts dagegen, zwei Lenkräder/Joysticks mit zwei Jocopods am C64 zu betreiben.

    Man könnte, wenn man unbedingt will, auch z.B. zwei Lenkräder mit einem Y-Adapter an einem Jocopod betreiben, so, dass ein Lenkrad Paddle X und das andere Paddle Y ist, aber dann fehlen die analogen Gaspedale. Müsste man dann über digitale Taster machen. Auf elektrischer Seite kann man sich dafür einen Y-Adapter basteln, die Software muss das dann halt auch unterstützen.
    AC/64 - C64 Umbau auf 9V Wechselspannung: Thread | Homepage
    Jocopod - Joystick to Controlport Dongle: Thread | Homepage
  • Retrofan schrieb:

    Ich habe gerade erst feststellen können, was für ein Unterschied es ist, mit welchem Controller man ein Spiel spielt

    Retrofan schrieb:

    Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass ein C64-Rennspiel mit Lenkrad einfach mehr Fun macht als mit einem Paddle-Controller.
    Hi Retrofan!

    Ja, das Eingabegerät spielt wirklich eine große Rolle. Viele haben das evtl. auch schon im negativen Sinne mitbekommen, wenn bspw. der linke Feuerknopf am Joystick kaputt ist und man zwangsläufig den rechten nehmen muss (als Rechtshänder). Man fühlt sich irgendwie eingeschränkt. :(

    Ich hatte in folg. Thread (Seite 2, Post #31) auch diverse Möglichkeiten bei "Speeding On The A 81" erläutert:
    Wilde Raserei auf der A 81
    3 mögliche Steuerungen, 5 Lenkmodi und einige zusätzliche Einstellungen erlauben tatsächlich ein individuelles Fahrgefühl! Man fährt anders, es ist teils anspruchvoller und macht Spaß - jeweils auf eine andere Art! ;)

    In Kürze werde ich mit dem "Digitalmodus" des Jocopod auch Autospiele testen, die nur einen normalen Joystick unterstützen. Die Auswahl ist ja sehr groß... :)


    An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an unser gesamtes Hardwareteam für die großartige Leistung und technische Unterstützung! Speziell natürlich LVR, der uns mit der finalen Konstruktion des "Jocopod", dessen Fertigung und dem Support auf der Jocopodseite und in diesem Thread, diese Technologie ermöglicht und auch begleitet.

    Wie schon erwähnt, ist das Jocopod nicht nur ein elektronischer Adapter, sondern es bietet eine kinderleichte Kalibrierung der Lenkradmittelstellung, einen individuellen Lenkbereich, einen Digitalmodus und für etwaige Neuerungen lässt sich die Firmware upgraden.

    Vielen Dank auch an Seba von "poly.play", der als neuer Publisher neben der Software auch den Jocopod als steckerfertigen Adapter in einer schmucken Sammler-Edition anbietet!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()