Wie richtigen Lüfter auswählen?

  • Wie richtigen Lüfter auswählen?

    Ich will meinen Drucker zusätzlich mit leisen Lüftern auswählen. Kann man alle Papst bedenkenlos kaufen oder gibt es da auch Unterschiede zwischen den Modellen?
    Kennt einer Alternativen?

    Alle Lüfter die ich so finde, habe immer drei Kabel. Wie muß kann man da ein Poti anschließen bzw. das richtige Poti zum Lüfter finden?
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 85 Bücher bzw. 24.427 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Alternativen? Keine Ahnung. :)

    Zum Anschluß:

    Das dritte Kabel ist idR. ein Tachosignal, also eine (Rechteck-)Spannung, deren Pulsweite proportional zur Drehzahl ist.
    Die Drehzahl wird über die angelegte Betriebsspannung eingestellt.
    Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug sein, um zu wissen, was Ihr tut. ;)

  • Was soll denn gekühlt werden?
    Danach richtet sich nämlich der Volumenstrom, also der Luftdurchsatz.
    Da schau mal, dass es dir nicht dein Filament wegpustet ;)
    Die Lautstärke ist meistens mit angegeben. Je kleiner ein Lüfter, desto schneller (und entsprechend lauter) muss er drehen, um den selben Luftdurchsatz zu schaffen.
    Wenn möglich solltest du einen "brushless" Lüfter mit doppeltem Kugellager und Möglichkeit dieses zu fetten in Betracht nehmen.
    Sobald du an einem Lüfter auf die Ansaugseite etwas vorsetzt (Berührungsschutz) wird er lauter.
    Wenn du auf die Ausblas-Seite etwas vorsetzt (Filter oder Diffusor) wird die Drehzahl erhöht.
    Zu Regelung der Drehzahl sollte ein ausreichend starker Poti (oder PTC/NTC) reichen. Ich gehe von Spannungen unter 12Vdc aus.
    Avatar: „Crooked Beak of Heaven Mask“ Foto von PierreSelim. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons. Dokumentation
    "Zeit ist der Lebensabschnitt, den Viele als zu knapp beschreiben, weil sie zu langsam leben"
  • Ich weiß es nicht wie es heute ist, aber vor Jahren gab es die Empfehlung Papst-Lüfter mit Sintec-Lagern nicht unter 7V zu betreiben, da sonst die Drehzahl nicht ausreicht, um eine Ölfilm auf zubauen. Ob das heute noch so ist keine Ahnung. Alternativen gibt es bestimmt (Noctua usw.)
    Ansonsten ist die Belegung wie folgt:
    1 - Schwarz - Masse
    2 - Rot - +12V
    3 - Gelb - Drehzahlsignal

    Aber aufpassen manche Drucker nutzen 24V-Modelle (in unserer Firma steht so einer).
    Wer schreit, denkt nicht !

    www.dmhas.de / nas.dmhas.de/
  • Thunder.Bird schrieb:

    Was soll denn gekühlt werden?
    Danach richtet sich nämlich der Volumenstrom, also der Luftdurchsatz.
    Da schau mal, dass es dir nicht dein Filament wegpustet ;)
    Die Lautstärke ist meistens mit angegeben. Je kleiner ein Lüfter, desto schneller (und entsprechend lauter) muss er drehen, um den selben Luftdurchsatz zu schaffen.
    Wenn möglich solltest du einen "brushless" Lüfter mit doppeltem Kugellager und Möglichkeit dieses zu fetten in Betracht nehmen.
    Sobald du an einem Lüfter auf die Ansaugseite etwas vorsetzt (Berührungsschutz) wird er lauter.
    Wenn du auf die Ausblas-Seite etwas vorsetzt (Filter oder Diffusor) wird die Drehzahl erhöht.
    Zu Regelung der Drehzahl sollte ein ausreichend starker Poti (oder PTC/NTC) reichen. Ich gehe von Spannungen unter 12Vdc aus.
    Ich wollte die Steppermotoren etwas kühlen. Die X&Y Achsmotoren werden sehr warm bis heiß.



    Da wo das Kreuz ist, sollen Motoren drunter. Ne geänderte Verkleidung mache ich mir gerade dafür.

    Es gibt Leute die kühlen auch den Filamentmotor. Der wird aber bei mir nur Handwarm. Das Board unter dem Drucker bekommt auch noch einen Lüfter.

    Für die Stepper hatte ich an amazon.de/NOCTUA-NF-A4x10-FLX-…er-NF-A4X10/dp/B009LEJ6RY gedacht.
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 85 Bücher bzw. 24.427 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • DMHas schrieb:

    Dann willst du die Lüfter nicht als Austausch sondern hinzufügen. Der Noctua ist das problemlos zu empfehlen. Ein Spannungsadapter auf 7V liegt bei, wenn es zu laut sein sollte.
    Ja, als Zusatz. Viele wechseln auch die auf dem Bild sichtbaren Lüfter. Aber die habe ich schon leiser bekommen, indem ich die Blechhalterung durch ein selbstgedrucktes Teil ausgetauscht habe.
    Auch wenn mein Drucker ganz gut läuft, so findet man schnell Dinge die man verbessern möchte oder sollte. Gleich werde ich z.B. die Filamentführung optimieren.
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 85 Bücher bzw. 24.427 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Ich, der sich für -,95 Cent also einen Lüfter bei Pollin holt... oder sogar irgendwo herausklaut (C128D) :D ...

    Also dann bist du mit dem 12,50 "teuren" Modell gut beraten. dass ein 40mm kleiner Lüfter natürlich lauter ist als ein 80mm ist klar.
    Da sind einige Kommentare im Amazon-Rezensionsbereich einfach nur überflüssig.
    Viel Erfolg beim Tuning. (PS: Steppermototren werden natürlich warm, so wie ein SID/VIC aber die halten das aus, sonst dürften sie so nicht verkauft werden ;) )
    Avatar: „Crooked Beak of Heaven Mask“ Foto von PierreSelim. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons. Dokumentation
    "Zeit ist der Lebensabschnitt, den Viele als zu knapp beschreiben, weil sie zu langsam leben"
  • Heute ist ein Lüfter (NF-A4x10 LFX von Noctua) angekommen.



    Wofür sind diese vier kleinen Dinger gedacht. Ich werde aus der Anleitung nicht schlau drauß. :gruebel
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 85 Bücher bzw. 24.427 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Freak schrieb:

    Das sollten Verbinder für abisolierte Kabel sein. Zusammendrücken, zwei abisolierte Kabel reinschieben, loslassen. Kabel elektrisch verbunden...
    Nein, das sind Verbinder für nicht abisolierte Kabel und zwar welche mit Einzeldraht, also keine Litze. Das interne Messer schneidet sich durch die Isolierung.

    Ausserdem ist da noch ein Gel drin womit die Verbindung wasserdicht ist. Das Original stammt von 3M und wird in USA für Verbindung von Telefonleitungen benutzt.

    Nachtrag... Erst zusammendrücken nachdem man die Kabel eingeschoben hat!
  • SamW schrieb:

    Man nennt sie auch "Pfuschperlen"... ;)
    Mir egal wie die heißen. :D

    Erstens kommt kommen die Lüfter eh nur mit vernünftigen Steckern in den Drucker und zweiten muß ich ncoh auf einer zweiten Lüfter warten.
    Den hatte ich bei meiner Bestellung vergessen, dafür einen Satz Minifeilen doppelt. :baby:
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 85 Bücher bzw. 24.427 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Bevor du jetzt alles aus reinem Spieltrieb runterkühlst solltest du evtl Bedenken das es auch sein kann das der Hersteller das mit den warmen Motoren so beabsichtigt hat. Warme Schrittmotore laufen etwas exakter als kalte. Und bei dem Filamentmotor wär ich mir nicht sicher ob der nicht als Nebenfunktion noch das Vorheizen hat.
  • JMP$FCE2 schrieb:

    Bevor du jetzt alles aus reinem Spieltrieb runterkühlst solltest du evtl Bedenken das es auch sein kann das der Hersteller das mit den warmen Motoren so beabsichtigt hat. Warme Schrittmotore laufen etwas exakter als kalte. Und bei dem Filamentmotor wär ich mir nicht sicher ob der nicht als Nebenfunktion noch das Vorheizen hat.
    Guter Einwand. Ich bin aber nicht alleine darauf gekommen, sondern habe so schon einige andere Drucker mit gesehen. Und ich hatte eingangs ja geschrieben, das ich da noch einen Poti dran haben wollte. Dies ist etwas spielerei und dient auch zur Temeraturregulierung im Drucker. Das ist für zukünftiges ABS-Drucken gedacht, weil dieses Material etwas problematisch ist.

    Vorheizen fällt bei meinem Drucker aus, da die Transportrolle vom Filamentmotor außerhalb vom Gehäuse sitzt.
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 85 Bücher bzw. 24.427 Buchseiten mit Z80/8080 Power