C 64 Spiele: Die Evolution (Klone, Varianten, Vergleiche...)

  • C 64 Spiele: Die Evolution (Klone, Varianten, Vergleiche...)

    Herzlich willkommen zu einem speziellen Spiele-Thread!

    Dieses interessante und spannende Thema wird uns bestimmt viel Spaß machen. Dabei wäre es schön, wenn es immer wieder ergänzt würde.

    Wer von euch schon auf Computer-/Retropartys war, hat evtl. auch schon Blicke auf dort ausgestellte "fremde" Computersysteme geworfen. Oder sich aufgrund altersbedingter Unterschiede zum Commodore 64, mit deren Geschichte oder Entwicklung auseinandergesetzt. Warum also nicht auch bei 64'er Spielen mal öfters "über den Tellerrand gucken"??? Lasst uns unser Spielehobby etwas pflegen und Hintergrundinformationen sammeln und verbreiten! ;)

    Warum?
    - Besserer Überblick (auch systemübergreifend). Keiner hat wohl alle 64'er Spiele im Kopf!?
    - Inspiration. Es gibt deutlich mehr lohnende Spiele außer KATAKIS, MANIAC MANSION und GIANA SISTERS!
    - Vergleiche lohnen sich! Nicht immer ist die populärste Version auch die Beste.
    - Die Entstehungsgeschichte und Evolution der eigenen Favoriten. Wenn man mehr über seine "Lieblinge" weiß, ist es noch interessanter sie wieder mal zu spielen...

    Was?
    - Es geht weniger um die Versionen, die bspw. ACTIVISION von "Pitfall!" auf div. Systemen umgesetzt hat.
    - Interessant sind die Klone - also im Prinzip das gleiche Spiel unter einem anderen Namen, mit abgeänderter Grafik und dezenten Unterschieden zum Original.
    - Noch interessanter: Die Varianten - also Weiterentwicklungen des Originals oder eines Klons, aber mit markanten Unterschieden, Verbesserungen...

    Wie?
    - Es muss unbedingt einen Bezug zu einem 64'er Spiel geben. Ein PSP4 Game bspw., das eine Weiterentwicklung eines NES Games ist, gehört nicht hierein.
    - Alles andere ist euch überlassen, aber bitte gebt bei euren Beiträgen zuerst den Namen des 64'er Spiels an, dass man es später leichter findet.
    - Gerne auch mit Link(s).

    Wie genau z.B.?
    - Wo habt ihr was Ähnliches gesehen? Auch auf dem CeVi? Oder auf dem AMIGA? Oder...
    - Ist der Ursprung bekannt? Spielhallenautomat, 8-Bit Konsole, VC-20...?
    - Viel Subjektives bitte: Eigene Erfahrungen, eigene Ansichten, eigene Bewertungen.
    - Spekulieren erwünscht und erlaubt! Hier geht es nicht nur um Fakten. Wo seht ihr Verbindungen? Was habt ihr für Vermutungen?
    - Was fällt euch ein, bzw. auf bei einem bestimmten C 64 Spiel?
    - Ein Beitrag zu einem Spiel kann und soll bei Belieben immer wieder ergänzt werden.
    - Es dürfen natürlich auch Fragen im Beitrag vorkommen, aber wie gesagt, wenn möglich immer mit dem Spieletitel beginnen - der Übersicht wegen. Danke!

    Hilfsmittel?
    - Klar doch! gamebase64.com oder auch mobygames.com könnten eine große Hilfe sein.

    Und nun viel Spaß auf der Reise "von Pontius zu Pilatus"! ;)
    Die beste Investition ist die
    in den eigenen Magen

    J. Heyltjes
  • Hektik

    Kürzlich erfuhr ich in einem anderen Thread durch "Vernunftmensch" von einer PET Unsetzung des 64'er Spiels "Hektik". Bei dieser Art von Plattformspiel hat man die Aufgabe Löcher in die einzlenen Ebenen zu klopfen (JOY unten + Feuerknopf), in denen dann die Monster reinfallen sollen. Anschließend verpasst man ihnen noch den Gnadestoß (JOY oben + Feuerknopf). Natürlich ist das gar nicht immer so einfach, aber seht selbst...





    Die mir bekannten Versionen auf dem 64'er sind

    Hektik:
    gamebase64.com/game.php?id=3475&d=18&h=0

    Monster Panic:
    gamebase64.com/game.php?id=4952&d=18&h=0

    Panic Planet:
    gamebase64.com/game.php?id=8944&d=18&h=0

    Mein Favorit hiervon ist "Panic Planet". Hier entfällt übrigens auch das Knopfdrücken. Kennt jemand noch weitere Klone auf dem C 64? Was wisst ihr noch über diese Spielidee? Wie lautet das Original auf welchem System??? (Hust, hust, "Retrofan" ;) )

    Der Videolink von "Vernunftmensch" hat mich schließlich überzeugt, den von mir schon länger geplanten Thread über die Evolution der 64'er Spiele nun mal endlich zu starten! :)
  • Berzerk & Co.

    Das portierte Original "Berzerk Redux":

    gamebase64.com/game.php?id=21621&d=18&h=0
    (Ich persönlich favorisiere die Version 1.1)

    und einige Klone...

    Berzerk:
    gamebase64.com/game.php?id=24651&d=18&h=0

    Robot Run:
    gamebase64.com/game.php?id=11141&d=18&h=0

    Cybermen:
    gamebase64.com/game.php?id=1893&d=18&h=0

    ...sowie einige schöne Varianten. Hier galt es nun bestimmte Objekte einzusammeln, z.B. Schlüssel. Einzelne Räume gehörten zu einem Ganzen. Wenn man aus einem Raum raus- und sofort wieder zurückging, war man wieder im ursprünglichen Raum. Alles hatte plötzlich einen Sinn - ein Ziel!

    Cybertron Mission:
    gamebase64.com/game.php?id=1898&d=18&h=0

    Shamus:
    gamebase64.com/game.php?id=6747&d=18&h=0

    Smash TV:
    gamebase64.com/game.php?id=6937&d=18&h=0

    Meiner Meinung nach ist das alte Berzerk vom Automat der Urvater für viele andere Spiele. Räume in denen man sich bewegen musste, Gegner, die es zu besiegen galt und Objekte die man einsammeln und zu einer Lösung kombinieren musste...

    Es gibt nur wenige Spieltitel/-ideen, an denen man die Evolution von Videospielen so schön ablesen kann, wie bei Bärzerk! ;)
  • Mooobygames??? Für die, die Mobygames noch nicht kennen sollten, hier ein Crashkurs:

    Hauptseite:
    mobygames.com/

    Oben im Suchfeld Spieltitel eingeben - z.B. "Berzerk"
    mobygames.com/search/quick?q=berzerk

    1. Ergebnis anklicken (hier die VCS 2600 Version)
    mobygames.com/game/berzerk

    Unter den Screenshots am rechten Rand noch auf "16 more" klicken
    mobygames.com/game/berzerk/screenshots

    Oder unten noch nach "Groups" schauen. In diesem Fall gibt es eine Liste mit vielen Varianten
    mobygames.com/game-group/berzerk-variants

    Tolle Seite, was? Mobygames ist eine screenshot unterstützte Datenbank mit (fast) allen kommerziellen Videospieletitel von Konsolen und Computern, teils auch von Spielhallenautomaten, aber ohne Homebrews.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()

  • Defender

    Bestimmt kennen die meisten von euch Defender:
    gamebase64.com/game.php?id=2079&d=18&h=0

    Oder hier 3 tolle Klone:
    csdb.dk/release/?id=144409

    gamebase64.com/game.php?id=3322&d=18&h=0

    gamebase64.com/game.php?id=3779&d=18&h=0

    War eigentlich Defender auch der 1. "echte" Horizontal-Shooter überhaupt? Oder gab es schon was davor? Egal ob Automat/Konsole/Computer. Auf der Konsole PHILIPS G 7000 gab es "Freiheitskämpfer", aber dieser Titel hatte mangels Hardwarescrolling kein echtes Screenscrolling.
  • Mit einem Klon kann ich dienen. Nämlich mit XDC, meiner Boulder Dash Engine. Mit dem Originalcode hat sie nur noch den Pseudozufallsgenerator gemeinsam. Alles andere ist von Grund auf neu geschrieben. Bisher wird sie nur von Crazy Dream 10 genutzt, aber ich habe noch vor, einen Editor dafür zu programmieren.

    Verbesserungen gegenüber anderen Boulder Dash Engines auf dem C64 gibt es einige:
    - Wahlweise 1 bis 7 Level anstatt der vorgegebenen 5 oder 1
    - Bis zu 255 Caves, je nach Komplexität. In der Regel sind deutlich mehr als die 48 vom PLCK möglich.
    - Caves werden schon während der Abbau-Animation im Speicher aufgebaut, was bei komplexeren Caves die Wartezeit verkürzen kann.
    - Beide Joysticks gleichberechtigt, außer natürlich, man wählt 2 Spieler, 2 Joysticks.
    - Nahezu alle Parameter und Objekte können pro Level eingestellt werden, während dies bei BD1 und BD2 nur für wenige Parameter möglich ist.
    - Vom Cave sind 8 Rasterzeilen mehr sichtbar.
    - Stabileres Timing, kompatibel im PAL und NTSC.
    - Turbounterstützung für DTV, Chameleon und SCPU. Die zusätzlichen Zyklen können genutzt werden, um z.B. Amöbe eine eigene Farbe zu geben, wie beim Atari-Original.
    - Dynamische SID-Kanal-Zuweisung für bessere Polyphonie.
    - Einen zweiten Zufallszahlengenerator, der genutzt werden kann, um häufig wiederholende Muster zu vermeiden.
    - Zwei voneinander unabhängige Amöben.
    - Beide Erdegrafiken im selben Cave möglich.
    - Ein Irrgartengenerator mit vielen Parametern.
    - Sehr hohe Kompatibilität zur BD1 (Atari und C64), BD2 und PLCK Physik, und zu einem großen Teil kompatibel zur 1stB und CrLi Physik.
    - Spieler 1 und Spieler 2 haben unterschiedlich gefärbte Statusleisten, wodurch bei Cavestart, im Pausemodus, und während der Highscore-Eintragung leicht unterscheidbar sind.

    Die bekannten Bugs aus dem Original-C64-Port sind damit auch raus:
    - Längere Startverzögerung im 2-Spieler-Modus.
    - Langsamerer Timer auf PAL-C64.
    - Falsche Punkteanzeige nach Spielerwechsel.
    - Falsch gezeichnete Leerfelder wenn Diamanten in der Zaubermauer nicht konvertiert werden (nur BD1 engine).
    - Cavescan-Abbruch, wenn Steine in die Zaubermauer fallen (nur BD1 engine). Kann als Option aber simuliert werden, weil es ein beliebter Exploit beim Cavedesign ist, der auch in BD3 vorausgesetzt wird.
    - Crash während der Abbauanimation oder anschließend defekte Caves (nur PLCK)
    - Kein Zaubermauerklingeln (nur PLCK)



    Ein anderes Spiel wäre noch Frogger, wo Modul und Diskette wohl völlig eigene Programme waren. Und das sowohl auf C64, wie auch beim Atari.
  • Space Panic

    DATA-LAND schrieb:

    (Hust, hust, "Retrofan" )
    Bin da!

    DATA-LAND schrieb:

    Kürzlich erfuhr ich in einem anderen Thread durch "Vernunftmensch" von einer PET Unsetzung des 64'er Spiels "Hektik". Bei dieser Art von Plattformspiel hat man die Aufgabe Löcher in die einzlenen Ebenen zu klopfen (JOY unten + Feuerknopf), in denen dann die Monster reinfallen sollen. Anschließend verpasst man ihnen noch den Gnadestoß (JOY oben + Feuerknopf).
    Wie ich schon im anderen Thread schrieb, sind das (meines Erachtens) alles Clones des Arcade-Automaten SPACE PANIC (Universal 1980). Ich fand den Namen des Spiels übrigens damals doof, weil man eher einen Weltraumshooter erwartet statt eines Plattform-Spiels. Für den C64 gibt es, glaube ich, keinen offiziellen Port des Originals aber noch weitere Clones, wie z.B. Alien Panic oder Gorilla Panic. Space Panic dürfte der erste Plattformer überhaupt gewesen sein. Direkte Nachfahren, die das Spielprinzip (Löcher in Plattformen graben/sprengen/hauen, um Gegner reinfallen zu lassen) kopierten, waren Mr. Do's Castle (Universal 1983) oder auch Lode Runner (Brøderbund 1983, zuerst Apple II, danach für quasi alle Plattformen).
  • LogicDeLuxe schrieb:

    Nämlich mit XDC, meiner Boulder Dash Engine.
    Wow - davon habe ich noch gar nix gewusst! Boulder Dash Fans gibt's viele - die freuen sich bestimmt tierisch über die Engine. Als ich vor kurzem Rock Maze (csdb.dk/release/?id=144995) gespielt habe, war ich etwas frustiert, wenn man nach einem Lebensverlsut das Level immer wieder neu beginnen muss, auch wenn man u.U. schon fast fertig war. Ist oder wäre es möglich mit deiner Engine optional den Levelreset nach dem Lebensverlust zu unterbinden? Ist Boulder Dash von First Star auch gleichzeitig die Urversion, also das Original?

    LogicDeLuxe schrieb:

    Die bekannten Bugs aus dem Original
    Da kannst'e mal sehen! N'Haufen Bugs im Spiel und First Star Software macht Stress, wenn man seine steinalten Brocken raubkopiert. Dabei müsste man kostenlose Nacharbeit verlangen! ^^

    Mhhh - auch so ein Meilenstein. Allerdings von Parker Bros. und die haben ihre eigenen Spiele, bzw. Versionen auf den verschiedenen Systemen größtenteils so unterschiedlich umgesetzt, dass man schon von Varianten sprechen kann!

    Auf dem G 7000 bspw. gibt es für Popeye einen 2-Spieler Modus (einer ist Popeye, der andere Brutus).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()

  • Retrofan schrieb:

    Space Panic
    Bin da!
    Ach, das ist schön! Wollte nicht stillschweigend deine Erkenntnisse weitergeben. So oft habe ich Hektik & seine Klone gar nicht gespielt, daher war das mit Space Panic auch völlig neu für mich. War auf jeden Fall gut, dass du es neulich angesprochen hast! ;)

    Jaaa - na klar, das schöne Mr. Do's Castle! :)
    gamebase64.com/game.php?id=5049&d=18&h=0
    Diesen lustigen und schönen Evergreen habe ich früher oft gespielt und wie du sagtest eine echte Variante von Space Panic, bzw. Hektik! Da ist auch schon gut die Evolution zu erkennen. Weißt du zufällig, wann das PET Panic auf dem PET 2001 rauskam? Egal ob es kommerziell oder PD war.

    Gorilla Panic sieht allerdings auch schon ein bißchen nach Donkey Kong aus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()

  • DATA-LAND schrieb:

    Ist Boulder Dash von First Star auch gleichzeitig die Urversion, also das Original?
    Die Urversion hat Peter Liepa auf dem Atari programmiert und an First Star verkauft.
    Von den erwähnten Bugs ist nur das PAL-Timing in der Atari-Version vorhanden, und der rächt sich nur in einer Intermission, wo man dann sofort stirbt. Außer man nutzt die zusätzliche 2-Spieler-Verszögerung der C64-Version, dann geht es doch wieder. Alle anderen Caves werden lediglich etwas einfacher, da man mehr Zeit hat.
    Die anderen Bugs haben sich wohl beim C64-Port eingeschlichen. Ob Peter Liepa auch für den C64-Port verantwortlich war, ist mir nicht bekannt. Damals war man mit den Credits leider noch sehr sparsam.

    DATA-LAND schrieb:

    Ist oder wäre es möglich mit deiner Engine optional den Levelreset nach dem Lebensverlust zu unterbinden?
    Das macht beim Spielkonzept eigentlich keinen Sinn. In den meisten Fällen ist die vorgesehene Lösung ja nicht mehr möglich, wenn man stirbt, wegen falsch gefallenen Steinen, weggesprengten Mauern, explodierten Gegnern etc..
  • DATA-LAND schrieb:

    Gorilla Panic sieht allerdings irgendwie nach Donkey Kong aus, hmmm.
    Hast recht – habe mich von den geraden Plattformen des Screenshots und dem Namens-Bestandteil "Panic" blenden lassen.

    DATA-LAND schrieb:

    Weißt du zufällig, wann das PET Panic auf dem PET 2001 rauskam?
    Belastbare Infos konnte ich nicht finden. Aber einen Hinweis habe ich dennoch: Im Intro steht als Autor: JIM.ORLANDO@GMAIL.COM. Googles Mail-Dienst GMail gibt es erst seit 2004, daher gehe ich von einer eher späten Veröffentlichung aus.
  • LogicDeLuxe schrieb:

    In den meisten Fällen ist die vorgesehene Lösung ja nicht mehr möglich
    Tja, verstehe. So schleicht sich dann leider zwangsweise eine Art "Auswendig lern Weg" ein, der eigentlich wenig Variation zu lässt.

    Retrofan schrieb:

    Mail-Dienst GMail gibt es erst seit 2004, daher gehe ich von einer eher späten Veröffentlichung aus.
    Okay, danke - dann sieht PET Panic also nur so alt aus. :)
  • DATA-LAND schrieb:

    Okay, danke - dann sieht PET Panic also nur so alt aus.
    Was soll man machen? Auch im Jahr 2016 wird ein PET nicht out-of-the-box farb- und grafikfähig werden. Man ist also auf den original Hires-Zeichensatz beschränkt und dann sehen Spiele maximal nun mal so aus. Man bekommt halt so ein ZX-81-Flair. Laut Zimmers.net ist PET Panic übrigens ein Clone von Apple Panic (welches natürlich wiederum ein Clone von Space Panic ist). Man sieht deutlich, wie weit zurück die "grafischen" Fähigkeiten des PETs gegenüber dem gleichaltrigen Apple II sind. Der Upload bei Zimmers.net erfolgte übrigens im Januar 2010, also muss das Spiel zwischen Mitte 2004 und Anfang 2010 entstanden sein (ich tippe mal, zwischen 2006 und 2009). Im Binary ist keine Jahres-Angabe zu finden.

    LogicDeLuxe schrieb:

    In den meisten Fällen ist die vorgesehene Lösung [bei Bolder Dash] ja nicht mehr möglich, wenn man stirbt, wegen falsch gefallenen Steinen, weggesprengten Mauern, explodierten Gegnern etc..
    Das bringt mich auf eine Idee, die man vielleicht in einer Spielmechanik verbraten könnte. Gibt es eigentlich schon ein Spiel, bei dem man gezielt eines von wenigen eigenen Bildschirm-"Leben" opfern muss, um im Level weiterzukommen? (Lemmings zählt hier meines Erachtens nicht, da man nicht das Gefühl hat, einer der vielen Lemminge zu sein.)
  • DATA-LAND schrieb:

    Tja, verstehe. So schleicht sich dann leider zwangsweise eine Art "Auswendig lern Weg" ein, der eigentlich wenig Variation zu lässt.
    Hängt ganz vom Cavedesign ab. In vielen Fällen gibt es durchaus Variationsmöglichkeiten.

    Retrofan schrieb:

    Gibt es eigentlich schon ein Spiel, bei dem man gezielt eines von wenigen eigenen Bildschirm-"Leben" opfern muss, um im Level weiterzukommen?
    Das gibt es bei Boulder Dash tatsächlich schon. Es ist möglich, mehrere Rockfords im Cave einzubauen. Bis PLCK macht das beim Scrolling allerdings Probleme, weshalb das meistens in Intermissionen genutzt wurde. Ab 1stB ist die Scroll-Routine dann etwas intelligenter. Ob man aber einen oder mehrere Rockfords killen muß, hängt dabei natürlich vom jeweiligen Cave ab.



    Ansonsten fallen mir auf dem PC noch Spiele ein, wo man ebenfalls sterben muß: "Curse of Monkey Island" und "Braid".
  • "Panic" Klone und Varianten

    Retrofan schrieb:

    PET Panic übrigens ein Clone von Apple Panic (welches natürlich wiederum ein Clone von Space Panic ist).
    Habe gerade eben die beiden von dir genannten "Urtitel" mal bei Mobygames eingegeben. Zunächst sieht man eine History, wie du sie auch schon beschrieben hast:
    mobygames.com/game/space-panic

    Und in etwa der Mitte steht bei "Groups" tatsächlich noch eine 2-seitige Liste:
    mobygames.com/game-group/panic-variants

    Dort habe ich nun "Bonka" entdeckt, was schon mal ziemlich vielversprechend aussieht. Werde es morgen mal spielen...
    gamebase64.com/game.php?id=966&d=18&h=0

    Witzig auch, dass der Autor J. Morrison die gleiche Spritefigur wie bei "Cybermen" benutzt hat:
    gamebase64.com/game.php?id=1893&d=18&h=0

    Bei meinem Panic-Favoriten "Panic Planet" habe ich noch eine Besonderheit entdeckt:
    Wenn man kein ganzes Loch in die Ebene klopft, sondern nur die Oberfläche beschädigt, fällt dort ja auch ein Monster hinein. Das Besondere ist bei Panic Planet allerdings, dass man das Loch nun vollends aufklopfen kann, obwohl bereits ein Monster drin sitzt. So spart man im Ernstfall kostbare Zeit! ;)

    Bei "Hektik" ist mir mittlerweile der Frustfaktior zu groß! Zum einen stürmen die Monster immer schnurstarcks auf den Spieler zu, da sie seine Koordinaten mitgeteilt bekommen. Zum anderen tun sie das mit so einer hohen Geschwindigkeit, dass man weder das Spiel geniessen, noch besonnen darauf reagieren kann. Ist mir irgendwie zu chaotisch! :(

    Leider haben alle von mir getesteten Versionen eine hakelige Steuerung, da sie nur 4 Himmesrichtungen unterstützen und man dadurch öfters mal an einer Leiter hängen bleibt. Aber alles in allem kann man bei "Panic Planet" recht erfolgreich spielen und hat viel Spaß! ;)

    Retrofan schrieb:

    Man sieht deutlich, wie weit zurück die "grafischen" Fähigkeiten des PETs gegenüber dem gleichaltrigen Apple II sind.
    Ja stimmt, aber der Sound vom Apple II ist zumindest bei "Apple Panic" nicht zum Aushalten"! Muhahahaha...
  • "Hektik" und seine Clones kannte ich bis dato nur in Form der Input64-Version "Happy Hacker"
    6502 unser im Rechner, geheiligt werde dein Schaltkreis, deine Outputs geschehen, wie im Speicher so am Bildschirm! Und führe uns nicht in Versuchung vor dem Z80! Amen!

    "C64-Stammtisch" in München -> Hallo Münchner! (Wer in die zugehörige WhatsApp-Gruppe aufgenommen werden will, bitte per PM melden.)
  • Hektik, Panic Planet und Happy Hacker

    Shmendric schrieb:

    "Hektik" und seine Clones kannte ich bis dato nur in Form der Input64-Version "Happy Hacker"
    Heyyy - das war ja wirklich ein toller Tipp! :) Die erste Version wo man auch diagonal steuern kann um besser die Leitern rauf oder runter zu klettern. Und dann noch der optionale 2-Player Team Modus - echt gut! ;) Man muss sich lediglich daran gewöhnen, dass die Monster auch über "angehackte" Ebenen latschen können, aber sonst ein toller Klone!

    Der Thread trägt schon die ersten Früchte, obwohl er erst wenige Tage alt ist!

    Dank Retrofan wissen wir auch die Ursprünge und mit den diversen Klonen und Varianten auf dem C 64 ist dieses Genre eigentlich schon recht gut erforscht! Empfehlenswert sind auf jeden Fall "Panic Planet", "Happy Hacker" und als Variante "Mr. Do's Castle".

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()

  • Boulder Dash & Co

    LogicDeLuxe schrieb:

    Hängt ganz vom Cavedesign ab. In vielen Fällen gibt es durchaus Variationsmöglichkeiten.
    Ich chabe vor ca. 5, 6 Jahren mal verschiedene BD Versionen angeschaut - leider weiß ich nicht mehr, welche mir besonders gut gefallen haben. Ich weiß aber noch, dass man im originalen BD (evtl. 1. Teil, 1. Level) ziemlich knobeln musste. Nur wenn man in der richtigen Reihenfolge vorgegangen ist, schaffte man auch den Ausweg. Das hatte mir sehr imponiert! Viele andere Level hatten aber eher wenig zum Knobeln, dafür mehr Anforderung an die Geschicklichkeit und wenn man dann bei diesen den Lösungsweg kennt, ist der Reiz schon etwas verflogen. Wenn man dann aus Ungeschicktheit den eigentlich bekannten Level nochmal kpl. neu abarbeiten muss, kann das schon etwas frusten. Deshalb dachte ich auch zunächst, man könnte/sollte den Levelreset aushebeln. Ich hatte seinerzeit auch mal kurz mit "Schlonkel" zu tun, der mir von einem BD Editor erzählte. Er macht ja diese "Lost Caves" Geschichten. Ist das der Editor von dir? Schlonkel ist soweit ich mitbekommen habe ein großer Fan des BD Genres.

    Auch habe ich gestern mal meine Gedanken wegen des Genres kreisen lassen. Du sagtest ja, dass der Vater von BD Peter Liepa ist. Oftmals haben Spielentwickler selber auch viel gespielt und sind dabei nicht selten inspiriert worden.

    So überlegte ich, welches Spiel/Genre evtl. mit BD verwandt sein könnte. (Etwas spekulieren ist hier ja erwünscht!) :)

    - Es gibt auf dem PHILIPS G7000 "Pickel Peter" - hat ein paar Gemeinsamkeiten mit "Donkey Kong". Aber außer dass einem da was auf den Kopf fallen könnte, haben diese Spiele eigentlich nix mit BD gemeinsam.
    - "O'Riley's Mine" ginge - wenn überhaupt - schon eher in Richtung BD
    - Bleibt evtl. noch "Dig Dug" - da sind meines Erachtens nach die größten Schnittmengen mit Boulder Dash zu finden. Evtl. hatte Peter Liepa "Dig Dug" im Hinterkopf? Was meint ihr - ist BD ein entfernter Verwandter von Dig Dug??? Passen diese von der Evolution her gesehen zusammen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()