C 64 Spiele: Die Evolution (Klone, Varianten, Vergleiche...)

  • oobdoo schrieb:

    Aber schön mal nicht gleicht geschlagen zu werden, weil ich CPC erwähnt habe.
    Waaaaaaaaaaas du lebst noch??? ;)

    Kein Ding - der 64'er hat wirklich jede Menge tolle Spiele, aber natürlich punktet auch mal der VC-20, der ATARI, eine 8-Bit Konsole, ... macht doch nix! Auch der C 16 hat seine Perlen! :)

    Den CPC habe ich noch nie in Aktion gesehen, aber schon ab und zu Titelbilder seiner Spiele konvertiert - und die waren zumindest klasse! ;)

    Wie stehen eigentlich die echten BD Fans unter euch zu den Single-Screen Klonen/Varianten? Nicht so begeistert davon, oder???
  • Shmendric schrieb:

    Hab ich es übersehen, oder hat echt noch Keiner von Emerald Mine gesprochen?
    Liegt wohl daran, daß es um mögliche Vorfahren ging.

    DATA-LAND schrieb:

    Davon scheiden aber Caves E, I, M auch aus. Auch waren keine Gegner drin (meine ich). Man musste sich "nur" drum kümmern evtl. schwer zugängliche Diamanten zu bergen, ohne sich dabei für immer den Ausgang zu verschütten.
    Dann bleibt eigentlich nur Cave C. Da muß man schon gut aufpassen, daß man sich nichts zuschüttet.


    Zerotonic schrieb:

    Emerald Mine ist der meiner Meinung nach mit Abstand beste Boulder Dash-Clone überhaupt. Und eines der besten Spiele für den Amiga.
    Zumindest ist es am Amiga deutlich besser als der dortige Boulder Dash-Port. Mein Lieblings-Klon ist es aber nicht. Es fühlt sich für mich zu weit entfernt von Boulder Dash an. Vieleicht liegt es daran, daß es deutlich komplexer aufgebaut ist, während die Stärke von Boulder Dash ist, mit wenigen Spielelementen viel zu machen.

    Zerotonic schrieb:

    Windows-Versionen von Boulderdash
    Eine vorbildgetreue Version wäre da GDash. Es kennt fast alle Features, die es je bei einer Atari- oder C64-Version gab, und noch ein paar mehr. Es kann sogar das unausgereifte Timing emulieren, um so genau wie möglich zu bestehenden 8-Bit-Caves kompatibel zu sein.

    Als Emerald Mine-Klon taugt Rocks'n'Diamonds hingegen schon ziemlich gut, aber wir kommen vom C64-Bezug ab, denn die C64-Version von Emerald Mine dürfte da bei der Entwicklung wohl keine Rolle gespielt haben. Die ist einfach viel zu schlecht.


    DATA-LAND schrieb:

    Wie stehen eigentlich die echten BD Fans unter euch zu den Single-Screen Klonen/Varianten? Nicht so begeistert davon, oder???
    Peter Liepa hatte die Physik zunächst so geschrieben, aber dann viel ihm auf, daß die Auflösung zu gering ist, um die gewünschten Details darzustellen, und hat daraufhin die Scrollroutine geschrieben und die Zeichen vergößert. Mit einem einzigen Multicolor-Char dürfte es wohl z.B. unmöglich sein, eine Figur darzustellen, die blinzeln, mit dem Fuß wippen, und Arme wahlweise abstützen oder hängen lassen kann. Rockford war möglicherweise sogar die erste Spielfigur, die das alles kann.
  • Defender

    Dieses Spiel wurde schon mal in früheren Posts kurz angesprochen. Das Original und auch seine erwähnten Klone sind sehr spaßig und haben einiges zu bieten. "Exploding First" erzählte mir mal von einer US-Doku, in der in Bezug auf Defender von einem "sozialen Aspekt" gesprochen wurde, weil man Menschen einsammeln muss. :)

    Was mich aber interessieren würde, ist der Startzeitpunkt des Genres. Lt. Wikipedia war Defender wohl der 1. Horizontal-Shooter (Horizontal-Scroller) überhaupt:
    de.wikipedia.org/wiki/Defender_(Computerspiel)

    Kann man das so übernehmen oder kennt jemand ein noch älteres (Baller)spiel mit horizontalem Scrolling? (egal ob mit oder ohne Hardwarescrolling)
  • DATA-LAND schrieb:

    oobdoo schrieb:

    Aber schön mal nicht gleicht geschlagen zu werden, weil ich CPC erwähnt habe.
    Kein Ding - der 64'er hat wirklich jede Menge tolle Spiele, aber natürlich punktet auch mal der VC-20, der ATARI, eine 8-Bit Konsole, ... macht doch nix! Auch der C 16 hat seine Perlen! :)
    Für das echte Gefühl von damals muß ich aber alles in grün sehen. Teilweise haben mich später die Farbbilder erschreckt.
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 85 Bücher bzw. 24.427 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • LogicDeLuxe schrieb:

    Dann bleibt eigentlich nur Cave C. Da muß man schon gut aufpassen, daß man sich nichts zuschüttet.
    Okay, das werde ich mir nochmal genau anschauen. Ich bin mir auch ziemlich sicher mit BD I, gespielt habe ich vor ein paar Jahren von den echten BD nämlich nur I und II und BD II war es nicht.

    LogicDeLuxe schrieb:

    Rockford war möglicherweise sogar die erste Spielfigur, die das alles kann.
    Ja, auch wenn das Original Bugs hat, aber die Stärken dominieren natürlich! :) Ist auf jeden Fall ein gutes und nett gemachtes Spiel, nur müsste in meinem Fall der Level halt gut gestaltet sein, dann wäre es auch nicht so schlimm, ihn wiederholen zu müssen (also mit Knobelanspruch). Aber da ich jetzt weiß, dass ein Levelreset eigentlich nicht sinnvoll wäre, sehe ich auch diese SIngle-Screen C 16 Variante mit anderen Augen: plus4world.powweb.com/software/Mc_Stoney
  • DATA-LAND schrieb:

    Da siehst du wie wichtig es ist, die Spreu vom Weizen zu trennen!
    Wie wahr.
    Ein Großteil davon sind natürlich nur Fanspiele, manche gut, manche weniger.

    Die Reihen aus Ungarn mit ganz vielen Teilen kann man vergessen. Die Caves sind fast alle aus anderen Spielen zusammenkopiert, ohne die Autoren zu erwähnen. Da fallen also allein schon mal ein paar Hundert weg. Von den Golden Editions sind auch nur die paar aus den 80'ern echt. Die aus 2002 hat irgendwer zusammengepfuscht.

    Ich will da mal ein bischen aushelfen und die echten Klone listen, also alle die nicht die Original-Engine verwenden:
    1k-Mini-Bdash
    20 Tons
    4k-BASIC-Dash
    BoneCruncher (verwendet 4x4-Zeichen-Highres-Elemente)
    Bosh
    Boulder Dash III - Rockfords Doom
    BulderJones
    Cave-Guennie (könnte mit Werner verwandt sein)
    Crush'em Up!
    Crystal Fever (eher ein Emerald Mine-Klon, das aber richtig gut. Da kann der offizielle C64-Port nicht mithalten. Blöd ist hier nur das extreme Nachgelade. Wenn es davon eine REU oder EasyFlash-Version gäbe, würde ich das sogar mal ausführlicher spielen.)
    Diamond Jones (noch einer, der mit Werner verwandt sein könnte. Allein schon diese Nase.)
    Diamond Jones II
    Emerald Mine (der offizielle)
    Emerald Mine II (ebenfalls. Trotz abgeänderter Engine auch nicht besser)
    Emerald Miner
    FlaschBier (das berühmte Werner-Spiel. Die ganzen Varianten, wo nur andere Caves drin sind, zähle ich hier mal nicht gesondert auf)
    Heartlight64 [Preview]
    Icicle Works
    Match Buster (interessanter Klon mit realistischer Wasserphysik)
    Megabould (noch einer, der mit Werner verwandt sein könnte)
    Micro Boulderdash Orig (auch hier muß ich wohl nicht alle Versionen auflisten)
    Miner
    Mini Boulder [Antics] (Die Idee mit der Säure, die ich in abgewandelter Form in CLCK eingebaut habe, stammt von hier)
    Mini-Dash
    Mining
    Pebbles
    PP Digger
    Quango (Könnte aber auch ein Dig Dug-Klon sein.)
    Repton III
    Rock Fall
    Rockfall
    Rockford (der offizielle Klon. Hiervon ist die Amiga-Version das Original)
    Run for Diamonds (auch bekannt als Micro Boulderdash)
    Super Rockfall
    Wabbit

    Unpassend einsortiert:
    Fruitmania (es gibt keine selektive Schwerkraft)
    Pick Up All (auch hier fehlt die selektive Schwerkraft. Das ist wohl auch eher eine Sokoban-Variante)
    Red 200 (auch eher eine Sokoban-Variante)
    Robbo (und noch eine Sokoban-Variante)

    Wer nach Fanspielen sucht, also einfach nur neue Caves spielen will, schaut am besten in die Boulder Dash Game Base.
  • Boulder Dash

    Wow - zunächst mal herzlichen Dank für dein Engagement! "Next weekend is saved!" ;)


    LogicDeLuxe schrieb:

    Ich will da mal ein bischen aushelfen und die echten Klone listen, also alle die nicht die Original-Engine verwenden:

    ...und wie stehst du zu dem:
    csdb.dk/release/?id=139870

    und dem:
    gamebase64.com/game.php?id=7681&d=18&h=0
    (Ist das mehr 'ne Variante?)

    Nützlich sind auch deine Kommentare hinter den Namen. Du hast bei "Quango" aber auch die Möglichkeit eines "Dig Dug" Klons angegeben. Was würdest du denn sagen - sind BD und Dig Dug miteinander verwandt? In diesem Thread gibt es ja nicht immer nur eine einzige Antwort. Bei vielen Spielen sind die Übergänge fließend. Die Programmierer haben ja selber auch gespielt und das eine oder andere abgeguckt und in ihre Projekt mit eingebaut. Bei solchen Dingen finde ich die Meinung anderer schon hilfreich! Wenn irgendwas nicht fix ist, ist es gut in verschiedende Richtungen zu denken.

    Was ist mit deinem BD-Editor? Kann man den irgendwo runterladen? Und welches ist die letzte Version?

    Und nochmal zu Flaschbier: Sagte ja schon, dass dieses Spiel 1987 mein erster Kontakt mit dem Genre war. Als ich vor ein paar Jahren mal das Thema umgegraben habe, habe ich aus Flaschbier I & II die besten Level rausgefsicht, ein paar eigene dazu "designed", aber nie zusammengelinkt. Wenn du dich mit Flaschbier auskennen solltest, könntest du meine Levelsammlung mit der Engine zu einem Guss zusammenbauen?

    Zum Schluss noch kurz zu einem neuen Release, dass zwar nichts mit Boulder Dash zu tun hat - geht eher in Richtung "Tutankham" - aber aufgrund des Knobelniveaus gleich mein Interesse geweckt hat. Hab's inzwischen bis ins 3. Level geschafft! ;) Auch könnte man meinen, man hätte eine alte Konsole vor sich! ^^ Macht auf jeden Fall Laune!

    csdb.dk/release/?id=145220

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()

  • Wenn man den Tempest-Clone auf dem 64er sieht, bekommt man das :cry:
    Beim CPC nicht. :thumbsup:

    Wo ich keinen Unterschied zwischen C64 und Atari XL feststellen konnte, weder in Grafik noch Sound, das ist Spelunker.
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 85 Bücher bzw. 24.427 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • Ich würde sagen, ein Boulder Dash zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:
    - Spieler kann Wege graben.
    - Alles bewegt sich in einem festgelegten Raster.
    - Es gibt etwas einzusammeln.
    - Die Spielmechanik baut auf selektive Schwerkraft auf.

    DATA-LAND schrieb:

    ...und wie stehst du zu dem:
    csdb.dk/release/?id=139870

    und dem:
    gamebase64.com/game.php?id=7681&d=18&h=0
    (Ist das mehr 'ne Variante?)
    Würde ich daher auch als Klone bezeichnen.

    DATA-LAND schrieb:

    sind BD und Dig Dug miteinander verwandt?
    Man kann Wege graben, aber auf eine andere Art und Weise. In Dig Dug hat ein gegrabenes Feld eine Richtung, in BD nicht. Das allein macht das Spiel gefühlt schonmal völlig anders. Als Inspiration hätte ich es wohl nicht prinzipiell ausgeschlossen, aber mehr auch nicht.

    DATA-LAND schrieb:

    Was ist mit deinem BD-Editor? Kann man den irgendwo runterladen? Und welches ist die letzte Version?
    Den gibt es hier: gratissaugen.de/erbsen/CLCKBETA.ZIP
    Der ist auch in der C64 Scene Database. Der verwendet die CrLi-Engine. Einen Editor für XDC gibt es noch nicht, ist dann aber für PC geplant.

    DATA-LAND schrieb:

    Wenn du dich mit Flaschbier auskennen solltest, könntest du meine Levelsammlung mit der Engine zu einem Guss zusammenbauen?
    Da hab ich mal einen primitiven Editor zu geschrieben: Flaschbier Konstruction Kit
  • LogicDeLuxe schrieb:

    Man kann Wege graben, aber auf eine andere Art und Weise. In Dig Dug hat ein gegrabenes Feld eine Richtung, in BD nicht. Das allein macht das Spiel gefühlt schonmal völlig anders. Als Inspiration hätte ich es wohl nicht prinzipiell ausgeschlossen, aber mehr auch nicht.
    Ja okay, die runterfallenden Brocken bei Dig Dug waren dann wahrscheinlich nur eine zufällige Gemeinsamkeit. Aber das mit den Richtungen in den Gängen ist mir noch gar nicht aufgefallen.

    LogicDeLuxe schrieb:

    Da hab ich mal einen primitiven Editor zu geschrieben
    Das könnte es gewesen sein. Die Level habe ich alle noch, aber ich konnte damals keine "EXE-Datei" generieren, wenn ich die Level eingeladen hatte.