C 64 Spiele: Die Evolution (Klone, Varianten, Vergleiche...)

  • DATA-LAND schrieb:

    Boulder Dash & Co
    Ich chabe vor ca. 5, 6 Jahren mal verschiedene BD Versionen angeschaut - leider weiß ich nicht mehr, welche mir besonders gut gefallen haben.
    Ich habe eben nochmal die CPC Version mit der 64er Version bei YT angeschaut. Eins der wenigen Spiele, die ich auf dem CPC besser finde. Kann aber auch sein, das ich BD zuerst auf dem CPC kennen gelernt habe. Sowas prägt einen doch immer sehr stark.

    Die originale CPC Kassette von damals habe ich immer noch :thumbsup:

    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 91 Bücher bzw. 25.261 Buchseiten mit Z80/8080 Power
  • DATA-LAND schrieb:

    Bleibt evtl. noch "Dig Dug" - da sind meines Erachtens nach die größten Schnittmengen mit Boulder Dash zu finden. Evtl. hatte Peter Liepa "Dig Dug" im Hinterkopf? Was meint ihr - ist BD ein entfernter Verwandter von Dig Dug??? Passen diese von der Evolution her gesehen zusammen?
    Ich seh da gar keine Verwandschaft. Ich hab damals, Anfang/Mitte der Achtziger, so etliche Mark-Stücke im "Dig-Dug"-Automaten versenkt :rolleyes: . Völlig andere Welt.
    Read'n'Blast my jump'n'stop-text-sprite-scroller Select A Move

    Ex-TLI (The Level 99 Industries) & Ex-TNP (The New Patriots) & Ex-TEA (The East Agents) & ?
  • Boulder Dash / Dig Dug

    Hexworx schrieb:

    Ich seh da gar keine Verwandschaft.
    Klar, die Spiele sind schon verschieden, es ist natürlich auch alles sehr subjektiv. Aber z.B. dieses Graben durchs Erdreich erinnert mich immer an Dig Dug, genauso wie das Zerquetschtwerden durch einen Brocken, wenn man drunter steht. Und die gegrabenen Gängen können dann auch die Gegner nutzen, um den Spieler zu verfolgen. Die kommen bei BD aber erst in den höheren Leveln.

    Man findet ja öfters signifikante Elemente aus Spielen in anderen wieder.
  • Boulder Dash & Co.

    oobdoo schrieb:

    Eins der wenigen Spiele, die ich auf dem CPC besser finde. Kann aber auch sein, das ich BD zuerst auf dem CPC kennen gelernt habe. Sowas prägt einen doch immer sehr stark.

    Die originale CPC Kassette von damals habe ich immer noch
    Ich chabe aus meinen Anfangszeiten auch noch die Kassetten, obwohl ich die Spiele heutzutage nur noch von Diskette lade und dann auch gleich gute Cracks davon verwende. Aber sicher prägen einen die eigenen Spiele. Die Grafik vom Original BD fand ich persönlich nicht so gelungen. Da sind viele der Babys aus dem Editor besser gemacht, obwohl sie auch nur 4-farbig sind. Besonders schön finde ich diesen Klone, nur da kommt bei mir teils auch Frust auf:

    csdb.dk/release/?id=144995

    Ich chabe aber mittlerweile doch noch Zettel gefunden, auf denen ich vor ein paar Jahren meine Favoriten aufgeschrieben habe. Also alles Klone und Varianten aus der BD Familie:

    Das erste ist von Gamebase64 fälscherweise in einem anderen Genre untergebracht:

    gamebase64.com/game.php?id=7681&d=18&h=0

    gamebase64.com/game.php?id=5867&d=45&h=0

    gamebase64.com/game.php?id=1840&d=45&h=0

    gamebase64.com/game.php?id=964&d=45&h=0

    gamebase64.com/game.php?id=2794&d=45&h=0

    gamebase64.com/game.php?id=6445&d=45&h=0

    gamebase64.com/game.php?id=6308&d=45&h=0

    Durch eine RGCD Competition ist 2012 noch dieses hier entstanden, welches mir vom Anspruch auch zusagt:

    gamebase64.com/game.php?id=24145&d=18&h=0


    Mein erster Kontakt mit der BD Thematik war übrigens Flaschbier. Das Knobeln gleich im 1. Level fand ich auch hier besonders reizvoll!
  • Moin!

    Willst du jetzt wirklich alle Klone von Arcarde-Spielen auf den Heimkonsolen bzw. Homecomputern durchkauen??
    Das Thema gab es mal 2011, guckstu!

    Marble-Madness -> Gyroscope auf dem C64
    Breakout -> x-fache Klones Klick mich!

    MfG
    Zitate von »Ace von Heisenberg«
    "Bisschen höflicher darfste aber sein. Auch ich habe Gefühle."

    "Fehler sind menschlich. Stell Dir vor, die passieren auch mir."
  • Die CPC-Version von BD kannte ich noch gar nicht (ich kenne nur das Original vom Atari und habe es sogar als Cartridge - allerdings nur lose), ich bin überrascht, wie gut die geworden ist - die ersten CPC-Spiele mit Scrolling waren oft gruselig anzusehen, und auf dem ST z.B. kenne ich keine gute Version (weder "Rockford" noch BDCK sind gut).
  • Hausboot schrieb:

    Moin!

    Willst du jetzt wirklich alle Klone von Arcarde-Spielen auf den Heimkonsolen bzw. Homecomputern durchkauen??
    Moin moin!

    Ja, aus den anfangs erwähnten Gründen. Aber natürlich nicht alle und nicht nur Arcadespiele - so wie's sich halt ergibt.

    Ich persönlich finde die Herkunft und Evolution der Spiele sehr interessant. Leider verliert man bei den über 25.000 64'er Titel zwangsläufig den Überblick. Aber - um mal eine Hausnummer zu nennen - gibt es wahrscheinlich nur wenige Hundert eigene Spielideen. Diese wiederum haben aber Gemeinsamkeiten oder Verbindungen zu anderen. Viele der Gamebase64 Einträge sind aber auch Erzeugnisse von irgendwelchen Kits oder Editoren, auch ist viel Schrott unter der ganzen Masse.

    Früher gab es div. Hefte mit Spieletests und Berichten, die entsprachen aber nicht immer dem eigenen Geschmack und die Redaktionen waren evtl. auch befangen oder nicht ganz objektiv.

    Wir haben mit gamebase64 und bspw. mobygames tolle Möglichkeiten zu recherchieren. Genauso wichtig sind aber auch Meinungen und Ergänzungen von Usern mit ihren Erfahrungen wie eben hier im Forum.

    Ich chabe aber Verständnis, dass nicht alle unter uns Zocker sind und an solchen Threads dann wenig Interesse haben.
  • DATA-LAND schrieb:

    Ich weiß aber noch, dass man im originalen BD (evtl. 1. Teil, 1. Level) ziemlich knobeln musste.
    Der war es sicher nicht: boulder-dash.nl/down/maps/PeterLiepa/BoulderDash01.html
    Boulder Dash II war da schon etwas anspruchsvoller. Aber vieleicht war es auch einer der vielen Fanspiele mit puzzleorientierten Caves.

    Gerade wenn das Sterben aufgrund eines nicht gelösten Puzzles passiert, nennt man ein Respawn wohl Exploit. Insbesondere da man beim Selbstmord auch Mauern sprengen kann, mit einem Schmetterling Diamanten erzeugen kann, mit seiner Explosion Gegner oder Steine umleiten kann, ect.. In jedem der Fälle wäre das Puzzle dann wohl kaputt, und deswegen hat es dieses Feature wohl auch nie gegeben.

    DATA-LAND schrieb:

    und wenn man dann bei diesen den Lösungsweg kennt, ist der Reiz schon etwas verflogen.
    Und die Anleitungen zu den offiziellen Teilen sind praktisch auch noch Komplettlösungen. Ich hätte es besser gefunden, wenn man die Spielphysik in groben Zügen erklärt, und dann dem Spieler experimentieren läßt, wie man die Caves am besten löst. Gut, daß ich damals ohne Anleitung gespielt habe.

    DATA-LAND schrieb:

    Er macht ja diese "Lost Caves" Geschichten. Ist das der Editor von dir?
    Ja. Ab Teil 2 hat er meine Crazy Light Tools verwendet.

    DATA-LAND schrieb:

    Du sagtest ja, dass der Vater von BD Peter Liepa ist. Oftmals haben Spielentwickler selber auch viel gespielt und sind dabei nicht selten inspiriert worden.
    Inspiriert wurde er von The Pit.


    Thorsten Günther schrieb:

    und auf dem ST z.B. kenne ich keine gute Version (weder "Rockford" noch BDCK sind gut).
    Das sind aber noch längst nicht die schlechtesten.
    Erwähnenswert ist noch die PC-Booter-Version, denn die ist die einzige offizielle 16-Bit-Version ist, wo die Physik originalgetreu umgesetzt wurde. Grafik und Sound ist da für verwöhnte C64-Nutzer natürlich nicht der Rede wert.
    Die schlechtesten Physikengines haben hingegen die Amiga- und die Gameboy-Version. Oft lassen sich deswegen die Caves nichtmal so spielen, wie sie eigentlich gedacht sind. Spätestens, wenn Explosionen über dem Caverand stattfinden oder Steine von der Amöbe abrutschen, merkt jeder erfahrene Boulder Dash-Spieler, daß da was nicht stimmt.

    Thorsten Günther schrieb:

    ich bin überrascht, wie gut die geworden ist - die ersten CPC-Spiele mit Scrolling waren oft gruselig anzusehen
    Sauberes Scrolling war damals auch beim C64 nicht selbstverständlich. Da hat man bei Boulder Dash keine Mühen gescheut, einen virtuellen Screen zu emulieren, den der Atari mit seiner Display-List im Schlaf beherrscht. Es ist eben gar nicht immer so trivial, mal eben ein Spiel vom Atari auf den C64 zu portieren. Und bei anderen 8-Bittern kann ich mir gut vorstellen, daß sich da ähnliche Hürden auftun.
  • Hab ich es übersehen, oder hat echt noch Keiner von Emerald Mine gesprochen?

    P.S.: Die Sparte Boulder-Dash-Clones hat bei Gamebase64 1181 Treffer. :)
    6502 unser im Rechner, geheiligt werde dein Schaltkreis, deine Outputs geschehen, wie im Speicher so am Bildschirm! Und führe uns nicht in Versuchung vor dem Z80! Amen!
  • Boulder Dash

    LogicDeLuxe schrieb:

    Inspiriert wurde er von The Pit.
    Zunächst vielen Dank für diesen Hinweis - super! :)

    Der BD Vater Peter Liepa wurde also von "The Pit" inspiriert - damit wäre der Ursprung geklärt. Dann waren die Gemeinsamkeiten mit "Dig Dug" wohl nur reiner Zufall! Gibt sogar 'ne Umsetzung für den C 64:
    gamebase64.com/game.php?id=5729&d=18&h=0
    (habe ich aber noch nie gespielt!)

    Ich chabe inzwischen mal BD I und II angespielt. Also Boulder Dash II scheidet aus - ich muss die Caves zum Knobeln wohl in Boulder Dash I gesehen haben. Davon scheiden aber Caves E, I, M auch aus. Auch waren keine Gegner drin (meine ich). Man musste sich "nur" drum kümmern evtl. schwer zugängliche Diamanten zu bergen, ohne sich dabei für immer den Ausgang zu verschütten. Die ersten Level von Cave A machten nach längerer Zeit auf jeden Fall wieder Spaß! :)
  • Galaga

    Eloy_Dorian schrieb:

    Wir haben in der Schule oft an den alten CBMs Galaga gespielt:
    Hähä - wir hatten schon den C 64 Brotkasten! ;)

    Den PET Import gibt's ja auch etwas bunter:
    gamebase64.com/game.php?id=3021&d=18&h=0

    Richtig super finde ich auch den Klone Zalaga:
    gamebase64.com/game.php?id=8840&d=18&h=0

    Leider ist dort (evtl. durch die Cracker) der 2-Spieler Modus kaputt!! :(

    Auf der Party in Thionville spielten übrigens viele Galaga auf dem PET...
  • Ach "wichtig" :)

    Über alte Games quatschen macht einfach Spaß :)

    Zum Thema: Ich hab das originale Boulder Dash I am meisten geliebt und am meisten gespielt, ich und mein Cousin konnten da nach einiger Zeit blind durchlaufen :)

    Diamanten gesammelt und mich zum Ausgang durchgearbeitet hab ich sonst nur noch bei Giana Sisters :)
    6502 unser im Rechner, geheiligt werde dein Schaltkreis, deine Outputs geschehen, wie im Speicher so am Bildschirm! Und führe uns nicht in Versuchung vor dem Z80! Amen!
  • Shmendric schrieb:

    Hab ich es übersehen, oder hat echt noch Keiner von Emerald Mine gesprochen?
    Emerald Mine ist der meiner Meinung nach mit Abstand beste Boulder Dash-Clone überhaupt. Und eines der besten Spiele für den Amiga. Der Zwei-Spieler-Modus ist genial!

    Falls es noch jemand nicht kennt:

    Rocks'n'Diamonds

    Windows-Versionen von Boulderdash, Emerald Mine, Supaplex und Sokoban. Alle Original- und dazu noch Zusatzlevel.
  • Thorsten Günther schrieb:

    Die CPC-Version von BD kannte ich noch gar nicht (ich kenne nur das Original vom Atari und habe es sogar als Cartridge
    Die Atari Version kenne ich wiederrum nicht.

    Aber schön mal nicht gleicht geschlagen zu werden, weil ich CPC erwähnt habe. :whistling:
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 91 Bücher bzw. 25.261 Buchseiten mit Z80/8080 Power