Hello, Guest the thread was called6.2k times and contains 32 replays

last post from TheRyk at the

Alllein schon! Bzw. Wenn schon Garantie killen, denn schon rischtisch!

  • Inspiriert von dem Drama um potentiellen Garantieausschluss durch idio... erh... nicht empfohlene PLA-Ersatz-Möglichkeiten hab ich als stolzer Inhaber immerhin noch eines einzigen C64R (als ich noch 2 hatte, war ich lockerer, hehehehe) all meinen Mut zusammengenommen. Mich nervte (wie bekannt aus Funk und Fernsehen aka anderen Freds zum Thema) die Höhe des Nullkraftsockels beim SID leider sehr sehr sehr, popehr. Man kriegte - mit Stereo-in-SID - das Gehäuse schlichtweg gar nicht mehr zu. FATAL! Bei der Pre-Verkaufsstart-Auktions-Aktion hat mich irgend so'n 8bit Babe (weiblich, vielleicht ja Melli17 oder Lisa13 oder Tanja15) um schlappe 2 Euro überboten, so dass ich nicht "Überall Federsockel" ordern konnte, wie ich es gern gehabt hätte (the Elders remember: You could specify sockets if you scored at that auction). Der Nullkraft-Kram ist nice to have, aber nicht, wenn man an fraglichem Sockel größer(!) modden will. Die ganzen neuen Spaßgehäuse wären(!) zwar evtl. ne Lösung gewesen (Beim Lichtmichel-Acryl liegt die Tastertur afair vor(!) der Platine). Auch eigene Ideen, die Kiste höher zu bocken, waren und sind noch vorhanden, aber schon das Einsetzen der Platine in den SID-Sockel geriet jedes Mal zur Qual wegen des Nullkraft-Sockel-Hebels, da half auch nicht, den Hebel ein paar Köppe kürzer zu machen. Fazit: der Sockel musste wech! :hammer:

    Mein Ex-WG-Partner, Trauzeuge, Sterero-in-SID-Mit-Verbrecher, BCC-Chef, MYD-Rekrut, Lötsklave und allerbester Kumpel Thunder.Bird wurde mit vollen Bierversprechungen geshanghait. Er brauchte ne gute Stunde, um den Kacksockel raus und 'n guten alten Billig-Federsockel (Centware) rein zu löten. Tolle Sache an sich. Federsockel sind einfach mal am geilsten, Junge. Wer watt anderes vertellt, der lücht und sollte gegesslert werden :apfel


    ABER: :cry Derb derb derb. Ganz so leicht war das dann doch wieder nicht. Auch erfahrenen Lötern passiert mal, dass sich ein Lötauge verabschiedet. Wenn ich das selbst hätte machen müssen, nicht auszudenken, da wäre wohl jedes Lötauge trocken geworden... Wir dachten zwar nach etwas Frickelei und Daumendrücken, das Auge würde wieder sitzen, doch Test ergab leider: mit EF3 nix, ohne SID: Dauerzeichengemüse, nach CIA Tausch the same... Fuchs, der ich bin, das hier reingezogen:
    https://www.c64-wiki.de/index.php/tastertur#Schaltung
    und messerscharf kombiniert, solange man lebt, soll man :rauch: und alle Chars im Screen kamen von PB5.
    Mit dieser Info ausgestattet erzählte mein Löterich mir sodann, was genau ich wo im Schaltplan zu suchen hätte, und WEIL DAS JA KLAR IS, konnten wir mittels durchklingeln feststellen, dass das besagte Lötauge natürlich der Übeläter war, sprich: Signale nicht weiterreichte. Meine schlimmsten Prophezeiungen (Kabelbrücke! <- hatte ich schon gemutmaßt, bevor der Kolben heiß war) wurden wahr, nur brauchten wir derer nicht etwa 1, sondern 2.



    Sieht das nicht schön gruselig aus? :bgdev Aber: LÄUFT! :hammer:



    Geile Kiste, or what? Und wer gelbe F-Tasten-Bank kombiniert mit Rainbow-Bling-Bling für'n Stilbruch hält, darf mich gern mal in Sachen Kieferbruch konsultieren :picard:



    Und siehe da: Teamwork -> rularrrz! OK, ohne mich hätte Thunder sich nie mit dem Fummelkram beschäftigen müssen, aber ohne mich hätte er vermutlich sehr lange Pin für Pin durchgebimmelt bis zur Erkenntnis, was wohin genau und überhaupt gebridget werden muss :blah!
    Ganze Aktion ca. 4h /o\ geiler Hobby :D


    Damit das ganz klar rüber kommt:
    1. Ich halte den R für ein geiles Stück hardware - Es gibt Sachen, die man besser hätte lösen können/sollen. Da wären
    - Taktgeber: 8701 replacement aka rote Pest taucht wohl nix auf diesem Board.
    - Beworbene Fähigkeit, mit diversen Stereo-Lösungen klar zu kommen: Ich frag mich mittlerweile, ob/wer das je getestet hat...
    -> damit zusammenhängend: Audio-Out-Klinke: Total gut, die Idee, dort diesen Ausgang hinzulegen, ABER /o\ Pft... Das Teil macht hier mono, bestenfalls x 2, egal, was man wie jumpert/ob man sich auf den Kopf stelllt.
    So what... Ändert nix an meiner Meinung. Positiv hervorzuheben sind
    - Layout ohne HF-Modulator -> Klasse Bild über S-Video.
    - Leichtes Tauschen vieler fragwürdiger ICs
    - Möglichkeiten, per Jumper alles möglich zu machen: old/new VIC/SID, teRRoRethisch sogar PAL/NTSC
    2. Mir war/ist bewusst, dass damit mein Garantie-Anspruch erlischt. Wäre natürlich schade gewesen, mit der Aktion die Platine gründlichst zu killen. Aber ich hätte in dem Fall niemanden voll geheult, immerhin weiß ich ja dank gewisser anderer Freds, dass auch zerbratene Reloadeds noch ca. 60% des Kaupfreises bringen :P
    3. Ich würde begrüßen, wenn man überall Federsockel hätte (Nullkraft wie gesagt: nice, wenn nix modding, Präzi: schon immer fürn Ar...)
    4. Der Klinkenausgang und Stereo-Erweiterungen ... naja... DAS war enttäuschend, dürfte aber 80% der User nicht interessieren


    Cheerio
    TheRyk


    PS: Die Jumper links und oben vom SID-Sockel musste man auch etwas kürzer knipsen, aber Banane, Saitenschneider is your friend :)

  • Wurde das Reloaded-Board eigentlich schon mit dem Blendtec-Mixer getestet? Will It Blend, yeeaaahhh. :)



    Gruß
    GMP

  • Offensichtlich ja: Das erste Bild blendet ziemlich! :drunk:


    Hat ja offensichtlich ein flash-eprom.


    Ryker, ich hoffe mal für dich, so offen zwischen uns Holstenbrüdern, dass du die Audiokabel auch schön aufgetrennt hast, damit du die sids ned cracken musst, bitte auf die Kabellänge achten, sonst hast du sicher 0,09% Unterschiede pro Seite und das will man ja nun nicht wirklich hören.




    Gesendet von meinem sidswing 6581 mit Nildeltainterface...

  • Audiokabel auch schön aufgetrennt hast, damit du die sids ned cracken musst

    Ordne erstmal deine Gedanken! :prof:


    Wer das Ypsilon-Kabel nicht erdet,
    ist des luftigen Klanges nicht wert(etetet).
    (Alte Volksweisheit)


    Und schon in der Großen C64-Stereo-Bibel von Databecker stehet geschrieben:
    Wer aber das Kabel nicht zum Ypsilon spleißt, der hat Bohnen in die Ohren, Tomaten auffe Augen und Gold in der Nase! :hammer:


    @Others: Danke für die Blumen, reich ich weiter. Aber ich glaub Thunder und ich sind beide froh, wenn sowas nicht mehr so oft gemacht werden muss :D

  • Jetzt habe ich mir extra nen Zif-Sockel auf mein Silverlabel gelötet damit ihr mir da nen anderen Sockel drauflötet und nun macht ihr das doch ned für jeden?


    Gesendet von meinem zx acorn 128 mit alditalk

  • ABER: Derb derb derb. Ganz so leicht war das dann doch wieder nicht. Auch erfahrenen Lötern passiert mal, dass sich ein Lötauge verabschiedet.

    sowas passiert z.B. nie, wenn man nach dem Absaugen des Lötzinns die Rotlicht/Fön-Methode(TM) benutzt ;)
    So kann man jeden IC mit 2 Fingern (und Handschuhen) ganz easy rausnehmen - ohne mechanische Beanspruchung an irgend ein Lötauge.
    schon 100 mal gemacht - weder IC´s noch Leiterplatten sind dabei kaputt gegangen ....

  • Wow! Das sieht ja mal nach high-end aus!


    Heißluft wollte ich nicht riskieren, weil auf nem anderen Board dann schon mal benachbarte Bauteile einfach gleich mit rausgefallen sind.


    Rotlichtkram sieht interessant aus! Vielleicht lohnenswerte Anschaffung für den CCB fka BCC!