1. Spiel für den Commodore 64

  • Ja, ich meinte das 1. kommerzielle Spiel.

    Habe mir neulich die Frage gestellt, als ich aus rein statistischen Gründen mittles Gamebase64 wissen wollte, wie viele Spiele in welchem Jahr herausgekommen sind. In der erweiterten Suche sah ich dann, dass es ja Spiele für den 64'er gibt, die älter sind als er selber. Dachte auch gleich an PET Importe. Aber wenn man sich in die Lage von Commodore versetzt, wäre es natürlich ein großer Vorteil gewesen, mit der Anpreisung des neuen Modells auch gleich ein paar Spiele mit anbieten zu können. Wahrscheinlich war das erste eigene Spiel wohl tatsächlich von Commodore selber. Die haben ja einige Schöne herausgebracht. Oder ist es vielleicht "Frosch" von der Test-/Demo Diskette? Hahahaha...

    Habe mir hier mal meine GB64 Suchergebnisse, falls jemand schmökern möchte. Der älteste Import ist übrigens von 1975! :)

    Bin für jeden weiteren Hinweis dankbar ("Aktenzeichen XY ungelöst")! ;)

    Ältestes Spiel für den C 64:
    gamebase64.com/game.php?id=10178&d=45&h=0

    Vorreiter von "Frosch":
    gamebase64.com/game.php?id=10926&d=18&h=0

    Liste der Spiele von Commodore aus dem Jahr 1982:
    gamebase64.com/search.php?d=45…adv_working=0&b=Go%21&a=6
  • DATA-LAND schrieb:

    Ja, ich meinte das 1. kommerzielle Spiel.

    Habe mir neulich die Frage gestellt, als ich aus rein statistischen Gründen mittles Gamebase64 wissen wollte, wie viele Spiele in welchem Jahr herausgekommen sind. In der erweiterten Suche sah ich dann, dass es ja Spiele für den 64'er gibt, die älter sind als er selber. Dachte auch gleich an PET Importe. Aber wenn man sich in die Lage von Commodore versetzt, wäre es natürlich ein großer Vorteil gewesen, mit der Anpreisung des neuen Modells auch gleich ein paar Spiele mit anbieten zu können. Wahrscheinlich war das erste eigene Spiel wohl tatsächlich von Commodore selber. Die haben ja einige Schöne herausgebracht. Oder ist es vielleicht "Frosch" von der Test-/Demo Diskette? Hahahaha...

    Die ältesten "echten C64 Spiele" dürften die Cartridge-Spiele für die Max Machine sein. Bei den frühen Basic-Spielen kann man davon ausgehen, dass diese vom PET kommen.
  • DATA-LAND schrieb:

    Aber wenn man sich in die Lage von Commodore versetzt, wäre es natürlich ein großer Vorteil gewesen, mit der Anpreisung des neuen Modells auch gleich ein paar Spiele mit anbieten zu können.
    Immerhin nannte der Hersteller sich Commodore Business Machines, bzw. hierzulande Commodore Büromaschinen. Hier hat Commodore zumindest nicht den Fehler gemacht, den C64 zur Spielekonsole zu degradieren, wie es weitestgehend beim Amiga passiert ist.

    Heute mag der C64 praktisch nur noch für Spiele interessant sein, aber damals war sein Einsatz sehr vielseitig: Desktop Publishing, Steuerungstechnik, Beleuchtungstechnik, Messtechnik, Datenbanken, BTX, Musikproduktion und bestimmt noch einiges mehr, was mir so gerade nicht einfällt. Ein IBM-PC brauchte noch eine ganze Weile, bis er konkurrenzfähig und vor allem bezahlbar wurde.
  • Fröhn schrieb:

    Die ältesten "echten C64 Spiele" dürften die Cartridge-Spiele für die Max Machine sein.
    Dankeschön, Fröhn! Von dieser parallelen Entwicklung wusste ich noch gar nix. Aber lt. Wiki Link wurden die bereits existierenden Commodore 64 Spiele anschließend für die Max Machine angeboten und nicht umgekehrt, oder? Vielleicht wurde es auch falsch herum dargestellt!?

    Jetzt weiß ich zumindest, was der Kommentar von Gamebase zu manchen CBM Spielen bedeutet:
    "Japanese MAX cartridge release" :)

    manne_sahne schrieb:

    Das vermute ich auch hier wäre z.B. Slalom zu nennen. Wobei es auch eines der anderen Games der Hal Laboratory Inc. sein könnte.
    Ja, diese Fa. kannte ich vom Namen bereits - aber das tolle Ski-Spiel kam erst 1983 raus: gamebase64.com/game.php?id=6861&d=18&h=0

    Wahrscheinlich waren tatsächlich Commodores Module die ersten Spiele für den C 64. Gab es die eigentlich zeitgleich auch auf Kassette? Erstaunlich, dass Spiele der ersten Stunde auch teilweise zu echten Evergreens wurden! Z.B. Avenger, Le Mans, Greenhouse, ... :)

    Werde mir nachher nochmal "Frosch" von der Test-/Demo-Diskette reinziehen...

    LogicDeLuxe schrieb:

    Heute mag der C64 praktisch nur noch für Spiele interessant sein, aber damals war sein Einsatz sehr vielseitig:
    Auf jeden Fall! Der C 64 ist seinerzeit mit allen technischen Raffinessen ausgestattet worden und wurde auch tatsächlich als Multitalent genutzt, aber wie du sagst, wird heutzutage überwiegend mit ihm gespielt.

    LogicDeLuxe schrieb:

    Ein IBM-PC brauchte noch eine ganze Weile, bis er konkurrenzfähig und vor allem bezahlbar wurde.
    ...und er wird noch eine ganze Weile brauchen, bis er ein ausgereiftes, zuverlässiges und stabiles Betriebssystem bekommt! ;)
  • DATA-LAND schrieb:

    Greenhouse

    Apropos Greenhouse: hat irgendjemand ne Ahnung, in welcher Form dieses Spiel veröffentlicht wurde? Wie ich bereits im C64Wiki Artikel schrieb, habe ich weder Cover, Werbung oder sonstige Indizien finden können, die darauf schließen lassen könnten, dass es sich hierbei um einen kommerziell vertriebenen Titel handelt. Lag das Spiel auf irgendeiner Commodore Demo-Disk mit bei? Mit dem gleichnamigen Game&Watch Spiel von Nintendo hat das Spiel jedenfalls nichts zu tun.

    Wenn jemand Infos dazu hat, immer her damit! :)
  • Robotron 2084 schrieb:

    Wenn jemand Infos dazu hat, immer her damit!
    Ich habe keine hieb- und stichfesten Infos, aaaber:

    Es kommt in meiner Diskettensammlung öfters vor, auch in ungepacktem Zustand! Meine es wäre noch ein Loader davorgeschaltet. Man könnte auch nach der berümten "CBM80" Kennung Ausschau halten und es dann evtl. als Modulspiel einorden. Gebt mir wenige Tage, dann finde ich div. Versionen...

    Habe mir gerade deinen Wiki Bericht durchgelesen. Wirklich sehr schön, lustig und stimmungsvoll geschrieben, aber meiner Meinung nach kommt es in der Wertung zu schlecht weg. Bitte auch beachten, dass es von 1982 ist. Mir gefällt die Grafik gut und insbesondere die Farbgebung, es hat eine wirklich einzigartige Spielidee und macht doch viel Spaß. Narürlich - wie bei allen Arcadespielen - fehlt dann irgendwann die Abwechslung, aber alles in allem gebe ich Greenhouse mind. 6 von 10 Punkten - es hat was und ist einfach liebenswert! :)

    P.S.: Bist du sicher, dass es eine Gärtnerin ist? Von der schlacksigen Figur hätte ich auf einen Mann getippt... ;)
  • DATA-LAND schrieb:

    Man könnte auch nach der berümten "CBM80" Kennung Ausschau halten und es dann evtl. als Modulspiel einorden.
    Das ist so eine Sache...
    Ist denn eine CBM80 immer und in jedem Fall ein Hinweis auf eine Herkunft als Modul, oder gibt es auch andere triftige technische Gründe, sowas in seinem Softwareprodukt zu haben auch wenn z.B. von Diskette geladen wird (was weiss ich, einblenden und resetfest starten oder so...)? Da gibt's nämlich so einige mir bekannte Kandidaten, die mit CBM80-Kennung daherkommen (wenn man sich mal drin umsieht), von denen aber mir und anderen absolut keine echte Cartridge-Version bekannt ist.

    LogicDeLuxe schrieb:

    Heute mag der C64 praktisch nur noch für Spiele interessant sein, aber damals war sein Einsatz sehr vielseitig: Desktop Publishing, Steuerungstechnik, Beleuchtungstechnik, Messtechnik, Datenbanken, BTX, Musikproduktion und bestimmt noch einiges mehr, was mir so gerade nicht einfällt.
    Stimmt natürlich alles, aber 1982 war das so explizit nicht angedacht. Die ausgeprägt guten Grafik- und Soundfähigkeiten des C64 sind durchaus mit mehr als nur einen halben Blick auf den den damaligen Spielemarkt eingeflossen, und waren eine recht konsequente Fortführung des V(I)C-20. Man vergisst mitunter, dass vor dem C64 der VC20 der erfolgreichste und meistverkaufte Heimcomputer war, und dass mit dem C64 Lehren aus diesem Erfolg gezogen wurden. Klar war der C64 auch für viele andere Anwendungsgebiete "vorgesehen" und wurde natürlich auch entsprechend beworben (sogar CP/M sollte er ja können...), aber der Bereich Spiele war definitiv wichtig, und das auch keineswegs unabsichtlich.
  • GenerationCBM schrieb:

    Ist denn eine CBM80 immer und in jedem Fall ein Hinweis auf eine Herkunft als Modul
    Natürlich nicht - ich sagte ja "evtl.". Aber du hast Recht, ich habe auch schon bemerkt, dass diese Kennung teils als RESET Schutz missbraucht wurde. Aber wir können heutzutage wohl nur noch nach der Wahrscheinlichkeit gehen. Robotron 2084 fragte ja nach Infos. Wenn Greenhorn eine "CBM80" Kennung hat, ist die Chance sehr groß, dass es ein Modul war - vorausgesetzt es passt auch vom Dateiumfang. Ich chabe auf jeden Fall noch irgendwo die ungepackte Version. Wer hatte denn 1982 schon Kenntnisse von dieser Kennung und wer hatte das Geld für einen Assembler oder zumindest für einen (schäbigen) Monitor zum Editieren, Die Software kam doch erst so nach und nach raus. Klar, theoretisch könnte jemand die Kennung nachträglich reingemacht haben, aber wie wahrscheinlich ist das? Und vor allem kurz nach der Produkteinführung? Hmmm...


    peiselulli schrieb:

    Das sieht dann doch sehr nach Zielgruppe Spiele aus ...
    Ich würde auch sagen, Commodore hatte mit Sicherheit die Spieler im Visier. In den frühen 80'ern ist doch voll der Konsolenboom ausgebrochen. Jeder zu der Zeit hergestellte "Home Computer" sollte spieletauglich sein, wollte er gut verkauft werden. Habe mir zum 30. Geburtstag des CeVis die Sonderausgabe von CHIP gekauft. Da sind u.a. Interviews der damaligen Entwickler drin, die sinngemäß sagten, dass der 64'er die beste Spielepowermaschine der Welt werden sollte. Aber wie gesagt, die allgemeine Suchtwelle von Konsolen- und Automatenmspiele seinerzeit sagt ja schon alles...


    Aber tatsächlich konnte der C 64 ja noch viel mehr und man konnte alleine mit dem Handbuch BASIC erlernen und auch selber Programme schreiben - was ja bis in die Gegenwart gemacht wird... :)

    Nochmal zu "Frosch": habe es jetzt gespielt - da gibt es doch ein paar erwähnenswerte Dinge:

    - Anscheinend gab es mind. 2 unterschiedliche Test-/Demo Disketten. Auf manchen ist Frosch gar nicht drauf! :(

    - Gamebase hat es womöglich falsch benannt. Es erscheint zwar der Schriftzug "BACK TO NATURE", aber bei Spielstart steht unten dann "FROG!" - wie eben auch die Übersetzung im Directory.

    - Das Spiel kommt zwar ohne Sprites aus, hat aber definitiv 64'er spezifische Adressen. Ein kurzer Blick in BASIC-Listing verrät, gleich zu Beginn Abänderungen des ursprünglichen PET-Kodes. Es ist also damit ein 64'er Spiel - wenn auch angepasst und somit kein original PET-Spiel, dass zufällig auf dem C 64 läuft.

    - Jetzt ist die Frage, wann kam diese Test-/Demo Diskette in Umlauf? Wurde diese schon mit der uralten VC 1541 ausgeliefert, oder erst mit der 1541-II?

    - Gamebase64 hat 3 Versionen von "Frosch":
    gamebase64.com/game.php?id=539&d=18&h=0
    Lt. GB64 ist die älteste ist von 1980, die von der Test-/Demo Diskette anscheinend von 1982. Hatte Commodore das alte PET Spiel selber angepasst und dann schon mit die ersten 1541 Modellen in Umlauf gebracht? Dann wäre es vielleicht das 1. Spiel??? Wie Robotron 2084 anfangs schon sagte, man wird es nicht mehr 100%ig in Erfahrung bringen können, es ist aber spannend es auf wenige Titel einzukreisen! :)

    - Ich selber habe es übrigens nicht geschafft, den Frosch zum Stehen zu bringen, wie in der Demonstration. gegen Ende des Listings steht noch das Wort "Suuuperfrog". :)
  • DATA-LAND schrieb:

    Jetzt ist die Frage, wann kam diese Test-/Demo Diskette in Umlauf? Wurde diese schon mit der uralten VC 1541 ausgeliefert, oder erst mit der 1541-II?
    Da stimmt was nicht bei der GB-Auflistung.
    GB sagt "taken from Demo-Diskette für 1541", das ist aber nicht richtig. "Frosch" ist auf der "Demo-Diskette" (wenn man sie so nennen will) für den C64, nicht für eine der Floppies. Wenn ich nicht komplett irre lag die auch in der Tat nur dem C64 bei, nicht einer Floppy. Mit dem Directory-Namen "Frosch" gibt's die dann auch nur von Commodore Deutschland GmbH, eine nicht-deutsche Demo-Disk für den C64 ist mir persönlich noch nie begegnet (nur die "C64 Starter Disk" in englischsprachig, die sieht aber inhaltlich völlig anders aus; und dann gibt's noch die für den SX-64, aber auch nur ohne Frosch). Eine Demo-Disk mit dem Spiel als "Frog" oder "Back to Nature" ist mir nicht bekannt. Diese deutsche Demo-Disk für den C64 hat sich im grossen und ganzen IIRC nie verändert. Die Demo-Disks für die Laufwerke dagegen (vor allem für die 1541er) haben sich über die Jahre etwas entwickelt, da gibt es also in der Tat einige inhaltlich unterschiedliche Fassungen. Auf den Floppy-Demodisketten ist aber wiederum so'n Spielkram und Grafik und Sound garnicht enthalten, sondern eher Floppyfunktionskram.
    (Auf der C64-Demodiskette steht zwar "1541/2030/4040", aber das sagt dem Nutzer nur womit sie gelesen werden kann, nicht wozu sie gehört. Hat wohl der eine oder andere misverstanden.)

    Nun gut. :)

    Gamebase listet als früheste Frosch-Fassung "Frog!" von 1980 (Cursor Magazine #19, April 1980), programmiert von Bob Carr. Da ist dann wohl der Ursprung zu suchen.
  • Ich denke, die Max-Machine Games sind älter. Auf Wikipedia steht z.B.:
    "Im Jahr 1982 war er ein Vorgänger des populären C64"
    Und andere Literatur sagt das gleiche.
    Für mich ein ganz heißer Kandidat: Jupiter Lander
    Oder die erste Version von "Wizard of War"
  • Okay vielen Dank - das war ja schon mal ganz wichtig! :)

    Ich hatte mich ja schon über verschiedene Versionen der Diskette gewundert. Also ich wiederhole nochmal:

    - Es gab ein Demo Disk, die dem C 64 beilag und "Frosch" beinhaltete (zumindest in Deutschland)

    - Es gab eine Test-/Demo Disk, die nur der Floppy beilag - ohne "Frosch" - dafür mit diesen DOS Utilities

    Korrekt? Das macht dann auch mehr Sinn! :)
    Und ja, GB halt wohl den Titel nicht richtig wiedergegeben.

    Wenn man jetzt noch wüsste ab welchem Jahr die Demo Disk des 64'ers dabei war und ob im Ausland auch ein "Frosch" Spiel mit anderem Name dabei war - in dem Fall "Frog!". Hmmm?

    Als ich meinen C 64 C neu kaufte lag die GEOS 1.0 Diskette dabei. Von einer 2. Diskette weiß ich nichts Gesichertes mehr...


    peiselulli schrieb:

    Auf Wikipedia steht

    Ja, das Blöde ist dass sich die Wikis manchmal wiedersprechen und das original Wikipedia teils auch Fehlinformationen verbreitet.
    Hier ist z.B. Fröhn's Link, in dem die Max Machine angeblich nach dem C 64 erschien: c64-wiki.de/index.php/Max_Machine

    Woher könnten wir denn eine verlässliche Aussage bekommen, wer zuerst da war???

    Aber stimmt - "Jupiter Lander" und "Wizard Of War" sind heiße Kandidaten für CeVi's 1. Spiel! Dann wäre evtl. noch "Avenger" ("Space Invaders") im Rennen, da der Automat zwar jünger ist als "PONG", aber letztendlich das weltweite Spielfieber erst so richtig befeuert hat. Und eben dieses "Frosch" oder "Frog!", das Commodore wahrscheinlich schon vor 1982 hatte!?

    So hätten wir das vermeintlich 1. Spiel schonmal auf wenige beschränkt! :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von DATA-LAND ()

  • ich persönlich meine zum release 1982 des c64 sind gleichzeitig diverse module verkauft worden.
    aber ich glaube jupiter lander wurde in den den usa sogar am anfang als "bundle" verkauft
    daher scheint mir jupiter lander das erste offizielle c64 game zu sein.
  • Jau.

    Wir spalten natürlich auch schon ganz gut Haare hier. Ist wohl Auslegungssache:

    Es gibt reichlich Spiele, die auf dem C64 laufen, die deutlich älter sind als der C64 selbst. Üblicherweise simple Basic-Sachen, sehr häufig aus Büchern oder Zeitschriften. Teils laufen die so wie sie sind, teils nach geringfügigen Anpassungen an den C64. Teils sind sie auch extra für den C64 aufgewertet worden (bisschen Farbe, etwas Ton). Da ein "erstes" zu finden dürfte eine Aufgabe für Sysiphos persönlich sein. Viel Spass. :)

    Wenn es allein darum geht, was wirklich als erstes ausdrücklich kommerziell für den C64 veröffentlicht wurde, und das mit allem Zack und Bäng und Sprites und Ton, sind ohne Zweifel die MAX-Module von 1982 ganz heisse Kandidaten (also Avenger, Clowns, Gorf, Jupiter Lander, Kickman, Le Mans, Mole Attack, Money Wars, Omega Race, Radar Rat Race, Road Race/Night Driver, Sea Wolf, Speed/Bingo Math, Super Alien, Wizard of Wor). Ein einzelnes "erstes" rauszupicken dürfte IMO unmöglich sein, denn die sind sicherlich im Block (oder in mehreren Blöcken) mehr oder weniger zum Veröffentlichungstermin der Maschine auf den Markt gekommen, und eher nicht eins nach dem anderen. Auch andere nicht-MAX-Module von Commodore selbst dürften in eine sehr zeitnahe Gegend fallen (Tooth Invaders z.B.), ebenso natürlich Sofware auf Disketten/Kassetten. Näheren Aufschluss über zeitliche Abfolgen findet man wohl nur in Rezensionen in Computermagazinen aus den Monaten ab Frühsommer '82.

    Möglicherweise fällt einiges von Commodores Educational/Public Domain-Serie auch noch in diese Zeit, aber auch da ist die Festlegung schwierig und die Übergänge fliessend. Weil auch da so einiges vorher schon auf dem PET oder dem VC20 herumgeisterte, und dann direkt übernommen oder angepasst wurde. Mich würd's ehrlich gesagt auch nicht überraschen, wenn Commodore (Frankfurt) besagtes "Frosch" einfach so auf die Diskette gepackt hätte, ohne den Programmierer zu fragen oder zu entlohnen. Stand halt so irgendwo als Listing in'ner Zeitschrift. So war das damals halt. :)

    Nachdem der Markt dann von Commodore sozusagen angefeuert wurde, liessen Spiele von anderen Herstellern dann aber wiederum auch nicht lange auf sich warten. Choplifter z.B. ist ja auch von 1982, oder die sicherlich allseits bekannten Fort Apocalypse, Motor Mania, oder Evolution. Da sind nicht viele Monate vergangen nach der Veröffentlichung des Computers.

    (Mit den vielen Adventures aus der Zeit wäre ich allerdings mit einer Festlegung vorsichtiger. Die gab es z.T. auch schon jeweils deutlich vor dem C64, erst die Umsetzung/der Interpreter macht daraus dann ein C64-Spiel. Trotzdem sind sie gerne etwas willkürlich mit ihren Erstveröffentlichungsdaten gelistet anstatt mit dem Zeitraum ihrer C64-Umsetzung.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GenerationCBM ()